Freigeisterhaus Foren-Übersicht www.artikeldrei.de
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   NutzungsbedingungenNutzungsbedingungen   BenutzergruppenBenutzergruppen   LinksLinks   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   KarteKarte   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Gravitationswellen
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 15, 16, 17
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Wissenschaft und Technik
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Bernd Jaguste
registrierter User



Anmeldungsdatum: 11.01.2006
Beiträge: 273
Wohnort: Berlin

Beitrag(#2123271) Verfasst am: 28.01.2018, 13:27    Titel: Antworten mit Zitat

step hat folgendes geschrieben:
Bernd Jaguste hat folgendes geschrieben:
... Gut, fragen wir einen anderen Crank, mit Namen Albert Einstein. Der hatte offensichtlich diese Theorien auch nie verstanden, denn er war Zeit seines Lebens gegen Schwarze Löcher. Zum Werdegang der Schwarzen Löcher und zu Einsteins Ablehnung der selbigen gibt es einen interessanten Artikel *1 (siehe Linkliste unten). Dann habe ich Euch noch eine Publikation von Einstein von 1939 rausgesucht *2, wo er abschließend zu dem Schluss kommt, dass Schwarze Löcher in der physikalischen Realität nicht existieren können. ...

Alle paar Jahre bringst Du dieselben Argumente, in der Hoffnung, wir hätten vergessen, daß wir sie bereits widerlegt haben. Die Story von Einstein und den Schwarzen Löchern etwa hatte ich 2016 beantwortet:

step, 2016, hat folgendes geschrieben:
Bernd Jaguste hat folgendes geschrieben:
Warum hat dann Einstein bestritten, dass es überhaupt einen Ereignishorizont gibt?
Weil er einen Fehler in seiner Ableitung gemacht hat:
https://en.wikipedia.org/wiki/Einstein%27s_unsuccessful_investigations#Black_holes

Alle Argumente gegen SL, die ich hier bisher gesehen habe, sind übrigens auf http://www.noblackholes.com/ zusammengefaßt, inklusive Einsteins. Aber Vorsicht! Sie sind fast alle längst widerlegt, man bekommmt das aber, anders als beim Kreationismus, nicht so einfach selbst hin, es ist tricky, viel Mathematik. ...

Ich halte das für unredliche Absicht - kann mir nicht vorstellen, daß Du es wirklich vergessen hast.


Hallo step,
hallo Forum,

Du bist unglaublich. Sag mal, liest Du eigentlich vorher, was Du hier verschickst? Beide Links sagen eindeutig aus, dass es keine Schwarzen Löcher gibt. Bist Du jetzt auf meiner Seite, oder verstehe ich das nur falsch?

Zitat Link Nr. 1 Quelle: https://en.wikipedia.org/wiki/Einstein%27s_unsuccessful_investigations#Black_holes
„Dennoch bleibt unklar, inwieweit die Modelle der Schwarzen Löcher in der klassischen Allgemeinen Relativitätstheorie der physikalischen Realität entsprechen, und insbesondere die Implikationen der zentralen Singularität, die diesen Modellen zugrunde liegen, sind noch nicht verstanden. Die Bemühungen, die Existenz von Ereignishorizonten schlüssig nachzuweisen, waren immer noch nicht erfolgreich.“

Zitat Link Nr. 2 Quelle: http://www.noblackholes.com/
„Viele glauben nicht nur, dass schwarze Löcher existieren, sondern dass sie eine Quelle von unwahrscheinlichen Wundern wie voluminöser Materie, Zeitreisen und Wurmlöchern in andere Universen sind. Aber der gesunde Menschenverstand sollte sofort Skepsis gegenüber solchen Behauptungen aufkommen lassen. Tatsächlich argumentierte Albert Einstein energisch, dass Schwarze Löcher mit der Wirklichkeit unvereinbar seien, wie es seine Relativitätstheorien beschreiben. Er schrieb 1939 ein Papier speziell zu diesem Thema.
Noblackholes.com unterstützt Einsteins Skepsis und erklärt, warum die Erhaltung der Energie (auf der die allgemeine Relativitätstheorie basiert) keine Bildung von Schwarzen Löchern erlaubt. Kurz gesagt, schwarze Löcher existieren nicht, ...“

Die Seite heißt schon „Noblackholes“, also „keine Schwarze Löcher“. Und Du willst damit beweisen, dass ich mit meiner Behauptung, dass es keine Schwarzen Löcher geben kann, Unrecht habe?

Warum komme ich alle paar Jahre damit um die Ecke. Eigentlich ist es mir egal, ob jemand an Schwarze Löcher, Götter oder fliegende Spagetti-Monster glaubt. Mit der Verleihung des Physik-Nobelpreises 2017 für Gravitationswellen, die von verschmelzenden Schwarzen Löchern verursacht werden, habt Ihr es aber eindeutig übertrieben. Jetzt wurden Schwarze Löcher geadelt und jeder denkt, dass es die gibt. Das wirft die Menschheit mindestens 100 Jahre zurück. Bis unsere Enkel rausbekommen, dass sie Laien auf den Leim gegangen sind und Opa bei der Nobelpreisverleihung 2017 mal einfach Uropa Einstein verdaddelt hat, vergehen Jahrzehnte unnützer wissenschaftlicher Arbeit. Ahnt Ihr überhaupt, welchen Schaden Ihr anrichtet?

Viele Grüße sendet
Bernd Jaguste
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Kramer
postvisuell



Anmeldungsdatum: 01.08.2003
Beiträge: 29427

Beitrag(#2123287) Verfasst am: 28.01.2018, 14:04    Titel: Antworten mit Zitat

Bernd Jaguste hat folgendes geschrieben:
Mit der Verleihung des Physik-Nobelpreises 2017 für Gravitationswellen, die von verschmelzenden Schwarzen Löchern verursacht werden, habt Ihr es aber eindeutig übertrieben. Jetzt wurden Schwarze Löcher geadelt und jeder denkt, dass es die gibt.


Ich muss die anderen jetzt mal in Schutz nehmen, die haben damit nichts zu tun. Das war ich. Ich habe da beim Nobelpreiskomitee meinen Einfluss geltend gemacht, weil ich ein paar Cranks im Internet ärgern wollte. Ich konnte ja nicht ahnen, dass das solche Wellen schlägt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
HRQ-Verbrechensopfer
dauerhaft gesperrt



Anmeldungsdatum: 16.12.2017
Beiträge: 313

Beitrag(#2123289) Verfasst am: 28.01.2018, 14:25    Titel: Antworten mit Zitat

step hat folgendes geschrieben:
HRQ-Verbrechensopfer hat folgendes geschrieben:
Die Ausbreitungsgeschwindigkeit von Gravitationswellen wird durch die LG nicht beschränkt ...

Kürzlich wurde jedoch gemessen, dass Licht und GW von einem sehr weit entfernten Ereignis nahezu gleichzeitig bei uns ankommen.

Ja, die Verbreitung der Raumzeitkrümmungsüberlagerungen kann durch sich selbst verzögert werden.
Damit wird aber vermutlich keine Energie transportiert. Vielleicht der hinkende Vergleich mit Wasserwellen bei einem reingeworfenen Stein - abhängig von den Eigenschaften der Flüssigkeit und von deren zuvor vorliegender Oberflächenbeschaffenheit (z.B. irgendwelche Wellenbildungen, Strömungen). In dem Fall wird Energie transportiert. Die Flüssigkeit wäre sozusagen die Raumzeit.

Wäre interessant: könnte man Gravitationswellen energetisch nutzen?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bernd Jaguste
registrierter User



Anmeldungsdatum: 11.01.2006
Beiträge: 273
Wohnort: Berlin

Beitrag(#2123300) Verfasst am: 28.01.2018, 15:27    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Forum,

damit Ihr es nicht so schwer mit der Revolution habt, habe ich mein gestriges Schreiben Forum-neutral umgeschrieben und als einzelnes pdf-Dokument auf meinem Server abgelegt. Es würde mich freuen, wenn Ihr dieses an möglichst viele interessierte Leute verteilt und damit helft, den Unsinn mit den Schwarzen Löchern zu beenden.

Die pdf-Datei findet Ihr hier:
http://universum-jaguste.piranho.de/images/Freigeisterhaus/180128-Schwarze_Loecher_gibt_es_nicht-Bernd_Jaguste.pdf

Vielen Dank
Bernd Jaguste
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
step
registriert



Anmeldungsdatum: 17.07.2003
Beiträge: 21356
Wohnort: Germering

Beitrag(#2123316) Verfasst am: 28.01.2018, 16:25    Titel: Antworten mit Zitat

Bernd Jaguste hat folgendes geschrieben:
Beide Links sagen eindeutig aus, dass es keine Schwarzen Löcher gibt.

Die wiki Seite erklärt, warum Einsteins Argument gegen SL falsch ist. Und die noblackholes sammelt zwar in der Tat Argumente gegen die Existenz von SL, die aber alle widerlegt sind - ich habe sie zitiert, weil Deine Einwände sowie das (falsche) Einstein-Argument da auch zu finden sind.

Bernd Jaguste hat folgendes geschrieben:
Warum komme ich alle paar Jahre damit um die Ecke. Eigentlich ist es mir egal, ob jemand an Schwarze Löcher ... glaubt. Mit der Verleihung des Physik-Nobelpreises 2017 für Gravitationswellen, die von verschmelzenden Schwarzen Löchern verursacht werden, habt Ihr es aber eindeutig übertrieben.

Du hast jahrelang hier im Forum behauptet, die GW-Detektoren würden niemals GW messen, weil es entweder keine gebe oder sie longitudinal schwingen würden (ich meine, beides hätte ich schon von Dir gelesen). Jetzt wurden aber welche gemessen, und zwar mehrfach und ziemlich exakt wie von der ART vorhergesagt. Das bedeutet zum einen, daß Deine Behauptungen zu GW widerlegt und die der ART bestätigt sind. Zum anderen bedeutet es, daß da ein merger von zumindest etwas sehr ähnlichem wie SL stattgefunden haben muß. Also von etwas, das sich zumindest in bezug auf die Massen, Drehimpulse und Raumzeitkrümmung wie theoretische SL verhält. Natürlich bleiben weiterhin Fragen offen, etwa zur zentralen Singularität (an die wohl kein Physiker glaubt) oder zu den genauen Vorgängen am EH.

Bernd Jaguste hat folgendes geschrieben:
Jetzt wurden Schwarze Löcher geadelt und jeder denkt, dass es die gibt.

Ja, das ist eindeutig die im Moment beste Annahme.

Bernd Jaguste hat folgendes geschrieben:
... Ahnt Ihr überhaupt, welchen Schaden Ihr anrichtet?

Also ich nicht. Mit diesen Messungen wird es auch für ART-Gegner immer schwieriger, alternative Theorien anzugeben, die genauso elegant sind und nicht den Experimenten widersprechen. Gelingt Dir ja auch nicht.
_________________
Was ist der Sinn des Lebens? - Keiner, aber Leere ist Fülle für den, der sie sieht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bernd Jaguste
registrierter User



Anmeldungsdatum: 11.01.2006
Beiträge: 273
Wohnort: Berlin

Beitrag(#2123331) Verfasst am: 28.01.2018, 17:11    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo step,

das ist jetzt nicht Dein Ernst? Ich weise Dir nach, dass es keine verschmelzenden Schwarzen Löcher geben kann und Du kannst das nicht widerlegen. Anschließend behauptest Du im Ernst, dass Gravitationswellen von 2 verschmelzenden Schwarzen Löchern gemessen wurden. Und dann kommt Dein Argument, dass es ja so gewesen sein muss, nur weil uns im Moment nichts anderes einfällt. Ich habe Dich immer für den intelligentesten hier gehalten.
Wenn man keine Theorie hat, dann sagt man: „Man hat keine Theorie.“ Du sagst aber: „Das ist Quatsch was ich sage, aber mir fällt gerade nichts anderes ein.“
Schwarze Löcher sind die neuen Götter der Wissenschaft. Nicht nachgewiesen, aber oft angebetet. Wie kann man Gravitationswellen von 2 verschmelzenden Schwarzen Löchern messen, wenn es keine Schwarzen Löcher gibt? Wer weiß was da gemessen wurde? Auf jeden Fall nicht das, was vorhergesagt wurde. Weil es das nicht gibt. Die Wissenschaftler haben nicht mal die Schwarzen Löcher und Einsteins Relativitätstheorien verstanden, behaupten aber, dass Sie genau wissen, wie von Schwarzen Löchern Gravitationswellen abgestrahlt werden. Merkst Du diesen Widerspruch?

Wie gesagt: Ich halte relativ viel von Dir. Aber hier verrennst Du Dich.

Viele Grüße sendet
Bernd Jaguste
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Bernd Jaguste
registrierter User



Anmeldungsdatum: 11.01.2006
Beiträge: 273
Wohnort: Berlin

Beitrag(#2123336) Verfasst am: 28.01.2018, 17:29    Titel: Re: Never change a running system Antworten mit Zitat

yukterez hat folgendes geschrieben:
Bernd Jaguste hat folgendes geschrieben:
So, nun kommt Eure große Chance. Eure Professoren und die alteingesessenen Wissenschaftseliten forschen an Schwarzen Löchern bzw. lehren Euch Theorien über das Wirken von Schwarzen Löchern im Universum, obwohl es die nicht geben kann. Hier solltet Ihr mal hinterfragen, ob diese Personen ihren Lehrstuhl oder ihren Posten zu Recht haben, wo sie doch offensichtlich Einstein nicht verstanden haben und Euch falsche Sachen lehren. Ihr werdet Euch durchsetzen, weil die Existenz von Schwarzen Löchern wissenschaftlich nicht erklärbar ist. Wenn Ihr den alten Hasen dann nahe gelegt habt, ihren Platz zu räumen, könnt Ihr deren Positionen und Posten einnehmen und deren Ansehen und Gehälter kassieren.

Das wäre Hochverrat, und du weißt ja was mit Verrätern passiert. Niemand würde mit jemandem dem Anstand, Ehre und Loyalität fehlen arbeiten wollen, wo kämen wir denn da hin? So einen undankbaren Brutus sollte man nicht auf einem Lehrstuhl, sondern dem elektrischen Stuhl thronen lassen, oder ihn um ein Exempel zu statuieren bei saurer Milch und ranzigem Eiaufstrich einkerkern! Das Mildeste was so einen Verbrecher an Strafe gebühren würde wäre eine lebenslange Restraining Order, sich auf mindestens 500 Meter von jeder Bildungseinrichtung fernzuhalten!

https://de.wikipedia.org/wiki/Judas_Iskariot#Verrat_als_Selbstausschluss_vom_Heil,



An alle Studenten, Doktoranden, junge Doktoren
und Freunde der Wissenschaft
(Bezeichnungen sind neutral und schließen alle Geschlechter ein),

ich bezeichne so was als öffentliche Androhung beruflicher Repressalien und körperlicher Gewalt gegen andersdenkende Personen und Wissenschaftler. Also, genau das, was ja hier so oft bestritten wurde.

Wenn ich jetzt den Posten von yukterez haben wollte, was ich nicht will, würde ich mir die Adresse seines Arbeitgebers besorgen und schon würde ich seinen Job haben. (Falls er einen Arbeitgeber hat.) Die Adresse wäre übrigens kein Problem für mich, da es ja jetzt eine Internet-Beschwerdestelle gibt. Gut, Ihr würdet seine Adresse natürlich wesentlich schneller rausbekommen. Aber warum solltet Ihr das machen?

Na dann, ich wünsche Euch eine schöne neue Woche.
Bernd Jaguste
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
step
registriert



Anmeldungsdatum: 17.07.2003
Beiträge: 21356
Wohnort: Germering

Beitrag(#2123362) Verfasst am: 28.01.2018, 19:56    Titel: Antworten mit Zitat

Bernd Jaguste hat folgendes geschrieben:
Ich weise Dir nach, dass es keine verschmelzenden Schwarzen Löcher geben kann und Du kannst das nicht widerlegen.

Deine Argumentation war aber falsch und damit folgt aus ihr auch nicht Deine Behauptung. Wenn ich das richtig erinnere, hattest Du u.a.
- behauptet, die ART könne keine Aussagen darüber machen, was hinter dem EH geschehe
- behauptet, es könne nichts in ein SL fallen, weil das in unseren Bezugssystem unendlich lange dauern würde
- angenommen, daß die GW hinter dem EH entstehen und daher schneller als c sein müßten
- die Frequenz eines abgestrahlten Signals mit der de-Broglie-Frequenz verwechselt
- behauptet, GW könnten niemals gemessen werden
- behauptet, GW hätten einen longitudinale Schwingungsrichtung
- bahauptet, SL würden sich laut ART zu einem SL mit Radius 0 vereinigen
- ein Einstein-Papier als Begründung, das jedoch einen Rechenfehler enthält

Alles widerlegt.

Bernd Jaguste hat folgendes geschrieben:
Wenn man keine Theorie hat, dann sagt man: „Man hat keine Theorie.“ Du sagst aber: „Das ist Quatsch was ich sage, aber mir fällt gerade nichts anderes ein.“

Nee, ich hab ja die ART. Deren konkrete Voraussagen standen schon oft auf dem Prüfstand, jetzt eben wieder bei den GW. Die ART hat aber gehalten, bis jetzt jedenfalls.

Bernd Jaguste hat folgendes geschrieben:
Wie kann man Gravitationswellen von 2 verschmelzenden Schwarzen Löchern messen, wenn es keine Schwarzen Löcher gibt?

Du behauptest, es gäbe keine. Sieht aber so aus, als ob es doch welche gibt.

Bernd Jaguste hat folgendes geschrieben:
Die Wissenschaftler haben nicht mal die Schwarzen Löcher und Einsteins Relativitätstheorien verstanden, behaupten aber, dass Sie genau wissen, wie von Schwarzen Löchern Gravitationswellen abgestrahlt werden. Merkst Du diesen Widerspruch?

Sie verstehen genug von der ART, um aus ihr Voraussagen zu berechnen, die überprüfbar sind. Unter anderem eben GW. Das ist kein Widerspruch zu der Tatsache, daß man noch nicht alles verstanden hat - speziell z.B. in bezug auf No-Hair und die zentrale Singularität.
_________________
Was ist der Sinn des Lebens? - Keiner, aber Leere ist Fülle für den, der sie sieht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
vrolijke
Bekennender Pantheist
Moderator



Anmeldungsdatum: 15.03.2007
Beiträge: 35830
Wohnort: Stuttgart

Beitrag(#2123607) Verfasst am: 30.01.2018, 11:25    Titel: Antworten mit Zitat

Einige Beiträge hier abgetrennt, und an Des Uwebus' neue Kleider - Orthodoxe Physisophie gegen Wissenschaft angehangen.
_________________
Glück ist kein Geschenk der Götter; es ist die Frucht der inneren Einstellung.
Erich Fromm

Sich stets als unschuldiges Opfer äußerer Umstände oder anderer Menschen anzusehen ist die perfekte Strategie für lebenslanges Unglücklichsein.

Grenzen geben einem die Illusion, das Böse kommt von draußen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
step
registriert



Anmeldungsdatum: 17.07.2003
Beiträge: 21356
Wohnort: Germering

Beitrag(#2158984) Verfasst am: 05.12.2018, 20:10    Titel: Antworten mit Zitat

Die nächsten Funde ...
https://www.scinexx.de/news/kosmos/vier-neue-gravitationswellen-nachweise/
_________________
Was ist der Sinn des Lebens? - Keiner, aber Leere ist Fülle für den, der sie sieht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
matzemühler
registrierter User



Anmeldungsdatum: 20.11.2018
Beiträge: 11

Beitrag(#2159072) Verfasst am: 07.12.2018, 11:30    Titel: Antworten mit Zitat

Die Bücher von Stephen Hawking konnten mir in dem Gebiet sehr weiterhelfen. Bin zwar kein Profi. Aber schließe mich mal als stiller Mitleser dem Thread hier an aus Interesse Cool
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bernd Jaguste
registrierter User



Anmeldungsdatum: 11.01.2006
Beiträge: 273
Wohnort: Berlin

Beitrag(#2164980) Verfasst am: 27.01.2019, 19:03    Titel: Antworten mit Zitat

step hat folgendes geschrieben:
Bernd Jaguste hat folgendes geschrieben:
Ich weise Dir nach, dass es keine verschmelzenden Schwarzen Löcher geben kann und Du kannst das nicht widerlegen.

Deine Argumentation war aber falsch und damit folgt aus ihr auch nicht Deine Behauptung. Wenn ich das richtig erinnere, hattest Du u.a.
- behauptet, die ART könne keine Aussagen darüber machen, was hinter dem EH geschehe
- behauptet, es könne nichts in ein SL fallen, weil das in unseren Bezugssystem unendlich lange dauern würde
- angenommen, daß die GW hinter dem EH entstehen und daher schneller als c sein müßten
- die Frequenz eines abgestrahlten Signals mit der de-Broglie-Frequenz verwechselt
- behauptet, GW könnten niemals gemessen werden
- behauptet, GW hätten einen longitudinale Schwingungsrichtung
- bahauptet, SL würden sich laut ART zu einem SL mit Radius 0 vereinigen
- ein Einstein-Papier als Begründung, das jedoch einen Rechenfehler enthält

Alles widerlegt.


Nee, stimmt nicht. Ist alles nicht widerlegt.

Hallo Forum,
hallo step,

eigentlich habe ich genug Anderes zu tun und habe keine Zeit, um auf diesem Niveau zu diskutieren. Da step aber schon mal meiner Argumentation mit dem Argument beenden wollte, dass ich vor 3 Jahren ihm nicht widersprochen habe, tue ich es hiermit der Form halber. Im Ernst: Was ist das für eine Argumentation von step? Ich komme hier mit 8 Argumenten gegen Schwarze Löcher und erläutere diese. Er kommt mit der pauschalen Aussage, dass das alles widerlegt ist. Das ist ein schönes Totschlagargument, welches man erst mal nicht entkräften kann. Außer mit dem Hinweis, dass das ein völlig blödsinniges Argument von step ist. Egal, der Form halber widerlege ich dieses Argument damit, dass ich behaupte, dass seine Widerlegungen alle widerlegt sind.

Nein, im Ernst. Auch nach einem Jahr hat niemand eine Idee hier aufgeschrieben, warum ich mit meiner Beweiskette gegen die Existenz von Schwarzen Löchern unrecht haben sollte. So wie Einstein, so bin auch ich der Meinung, dass Schwarze Löcher nicht existieren können. Diese widersprechen schlicht den Relativitätstheorien. Ungeachtet dessen verkünden die “Wissenschaftler“ immer öfter, dass sie Gravitationswellen von verschmelzenden Schwarzen Löchern entdeckt haben. Was für ein Schwachsinn. Das wirft die Menschheit für Jahrzehnte zurück. Es kann keine Schwarzen Löcher geben, auch wenn das immer wieder von “Wissenschaftlern“ behauptet wird. Ja, Euren Hinweis auf den Falschfahrer auf der Autobahn könnt Ihr Euch sparen. Damit entkräftet Ihr nicht ein einziges Argument von mir.

Die Meinung von mir ist aber auch nicht wirklich neu. Warum melde ich mich also? Wie gesagt, hauptsächlich ärgert mich die vorgenannte Argumentation von step, der ich einfach widersprechen muss. Dann kommt dazu, dass der Anbieter meiner Webseite nach 18 Jahren seinen Dienst quittiert hat und meine Webseite somit umziehen musste. Von daher will ich hiermit den neuen Standort meiner Homepage bekannt geben. Diese ist jetzt zu finden unter:

https://jaguste.lima-city.de/

Die Argumentationskette gegen Schwarze Löcher könnt Ihr unter der nachfolgenden Adresse jederzeit runterladen:

https://jaguste.lima-city.de/images/Freigeisterhaus/180128-Schwarze_Loecher_gibt_es_nicht-Bernd_Jaguste.pdf

Da ich lange nicht mehr aktiv war, hier noch mal die Kurzfassung meiner Raumwellentheorie:

Einstein hat als Ursache der Gravitation die Krümmung/Dehnung der Raumzeit erkannt. Diese tritt in der Umgebung von Masse auf. Wie bzw. weshalb diese Masse die Raumzeit krümmt bzw. dehnt, hat er jedoch nicht erklärt. Was wäre nun, wenn Materie eine Verdichtung der Raumzeit wäre? Wenn sich der Raum zu Materie verdichtet, so dehnt er im Gegenzug den umgebenden Raum und es entsteht Gravitation. Die Raumbilanz ist ausgeglichen. Materie ist eine Verdichtung der Raumzeit. Dies erklärt, warum Materie überhaupt die umgebende Raumzeit dehnen kann. Um die Welt mit all ihren Dingen zu erschaffen, benötigt man nur Raum. Materie und Gravitation ist eine Daseinsform des Raums bzw. der Raumzeit.

Dem mathematischen Begriff des Raums wiederum steht das Chaos gegenüber. Es gibt keinen absolut leeren Raum, da ein Bezugspunkt fehlt, um diesen Raum zu definieren. Erst wenn Unordnung auftritt, entsteht ein Bezugssystem und man kann den Raum vermessen. Diese Unordnung könnte eine kleine Dichteschwankung in der unendlichen Gleichförmigkeit sein. Sofort würde Raum und Chaos entstehen. Raum und Chaos bedingen sich gegenseitig. Raum ist der Gegenspieler von Chaos und Materie das Gegenteil von Gravitation. Die Bilanzen sind ausgeglichen.

Auf dieser Grundlage kann man eine ganze Menge erklären. Hierzu zählt die dunkle Materie, die dunkle Energie, die Energiebilanz des Urknalls, den Ereignishorizont von Schwarzen Löchern und und und.

Falls ich Euer Interesse an meinen Ideen geweckt habe, besucht doch meine Homepage oder kauft eines meiner Bücher bei Amazon. Da ich aber keinerlei kommerzielles Interesse diesbezüglich habe, könnt Ihr mir auch eine kurze Mail schreiben und ich schicke Euch das Manuskript als pdf-Datei kostenlos zu.

Viele Grüße sendet
Bernd Jaguste
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
uwebus
registrierter User



Anmeldungsdatum: 23.06.2011
Beiträge: 2986
Wohnort: Saarbrücken

Beitrag(#2167353) Verfasst am: 17.02.2019, 20:42    Titel: Antworten mit Zitat

Bernd Jaguste hat folgendes geschrieben:


So wie Einstein, so bin auch ich der Meinung, dass Schwarze Löcher nicht existieren können. Diese widersprechen schlicht den Relativitätstheorien.

Viele Grüße sendet
Bernd Jaguste


Bernd, nur mal so im Vorbeigehen:

Warum sich über Schwarze Löcher (rein mathematische Konstrukte) echauffieren, wenn die Relativitätstheorie selbst noch mit einem entscheidenden Mangel behaftet ist?

Der Begriff RaumZeit ist ein rein esoterischer Begriff, da weder der Raum technisch-physikalisch definiert ist noch eine Zeit als solche in Form einer Entität existiert.

Was Herr Einstein da mit seiner krümmbaren RaumZeit zur Papier gebracht hat entspricht in etwa der Denkweise der Scholastik, auf Deutsch Schulwissenschaft. Man einigt sich auf einen Begriff, den man nicht definieren kann und fängt an, diesem Begriff physische Eigenschaften zuzuschreiben.

Normalerweise findet man diese Vorgehendweise in den Religionen, man postuliert einen Gott und schreibt diesem dann Eigenschaften und Verhaltensweisen zu.

Beides hat Erfolg: Wohl >80% der Menschen glauben an Götter und wohl auch >80% unsrer Zeitgenossen glauben an ein beschleunigt expandierendes Universum, weil es so in den Lehrbüchern steht und an Universitäten gelehrt wird.

Nun ist dummerweise die Evidenz einer Wahrnehmung unser einziges Wahrheitskriterium und damit ist Evidenz vom wiederholbaren Experiment abhängig.

Leider entziehen sich sowohl Götter als auch beschleunigt expandierende Universen dem Experiment, also ist das, was du da seit Jahren versuchst rüberzubringen, Spekulation. Und die kann man zu Spekulatius verbacken, dem Einen schmecken sie, dem Anderen nicht.

Fang doch einfach mal an dir über die RT mit deren undefinierten Begriffen Gedanken zu machen statt hier über mathematische Knöllchen (SL) zu spekulieren.


Gruß
uwebus
_________________
Man soll nicht alles glauben, was in Physikbüchern steht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
step
registriert



Anmeldungsdatum: 17.07.2003
Beiträge: 21356
Wohnort: Germering

Beitrag(#2167382) Verfasst am: 18.02.2019, 11:29    Titel: Antworten mit Zitat

Inzwischen sind über 10 Gravitationswellenereignisse zusammengekommen, hier eine schöne Liste mit Bildchen:
https://en.wikipedia.org/wiki/List_of_gravitational_wave_observations

Die Belege für ihre Passung zur ART (inklusive transversale Natur, Frequenzgang, Amplitude usw.) sind inzwischen ziemlich gut, auch durch die unterschiedlichen gemessenen Typen und durch die unabhängige EM-Messung.
_________________
Was ist der Sinn des Lebens? - Keiner, aber Leere ist Fülle für den, der sie sieht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen   Drucker freundliche Ansicht    Freigeisterhaus Foren-Übersicht -> Wissenschaft und Technik Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 15, 16, 17
Seite 17 von 17

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.



Disclaimer / Impressum


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group