Reichsbürger, Corona-Verschwörung etc.
Wähle Beiträge von
# bis # FAQ
[/[Drucken]\]

Freigeisterhaus -> Politik und Geschichte

#1: Reichsbürger, Corona-Verschwörung etc. Autor: Lord SnowWohnort: Würzburg BeitragVerfasst am: 17.06.2020, 18:09
    —
Ich finde ja Verschwörungen rund um das Thema Corona Virus ist jetzt ein eigener Thread wert.

Ich las neulich einen guten Artikel über Verschwörungstheorien, wo darauf insistiert wird, nicht von Verschwörungstheorien zu reden, da das Endwort Theorien diesen "Theorien" für Uninformierte einen Status zukommen lässt, den diesen ja eigentlich nicht zusteht. Viel mehr wäre hier entweder von Verschwörungserzählungen, -mythen oder -ideologien zu sprechen. Dem kann ich mich nur anschließen, deswegen werde ich in Zukunft konsequent nicht mehr von Verschwörungstheorien sprechen. Den Artikel dazu müsste ich noch mal raussuchen.

Also ich verfolge ja mittlerweile das Geschwurbel von Attila Hildmann auf seinen Telegramkanal und schaue mir auch von ihm verlinkte Videos an. Ich habe ja schon anderweitig angedeutet, dass er dringend beobachtet gehört und ich denke mittlerweile ist das auch der Fall, speziell da am 15ten Juni ein Bundeswehrsoldat der Reserve in einem zweiminütigen Video ähnliches Zeugs von sich gegeben hat wie Attila Hildmann und die Bundeswehr und die Polizei zum Ungehorsam gegenüber der Regierung aufruft. Aufgrund dieser Tatsache ermittelt jetzt das MAD.

https://www.volksverpetzer.de/bericht/hildmann-abwehrdienst-ermittelt/

Ob dieser Typ überhaupt wirklich mal Soldat war ist allerdings offen.

Jetzt ist heute ein neues Video von diesem "Soldaten" am Start:

Code:
https://www.youtube.com/watch?v=ioWvbKjG0iw


Das Ganze driftet jetzt auch erkennbar in die Szene der Reichsbürger ab, offenbar verschmelzen sich hier die Kräfte in nächster Zeit. Auch in diesem Video wird zu gewaltsamem Widerstand aufgerufen, wobei dieser Typ im selben Atemzug aber noch sagt, dass Liebe das oberste Gebot wäre... Pfeifen


Ich werde das auf jeden Fall mal weiter beobachten!

#2:  Autor: Lord SnowWohnort: Würzburg BeitragVerfasst am: 17.06.2020, 20:20
    —
Ich meine es war dieser Artikel:

https://www.deutschlandfunk.de/sagen-meinen-warum-es-nicht-verschwoerungstheorie-heissen.2907.de.html?dram:article_id=476460

Dem kann man nur zustimmen!

#3:  Autor: sehr gut BeitragVerfasst am: 17.06.2020, 22:03
    —
Lord Snow hat folgendes geschrieben:
Ich meine es war dieser Artikel:

https://www.deutschlandfunk.de/sagen-meinen-warum-es-nicht-verschwoerungstheorie-heissen.2907.de.html?dram:article_id=476460

Dem kann man nur zustimmen!

Ein Begriff der nicht dazu taugt eine Person als Spinner hinzustellen wird m.E. keine Chance haben, eigentlich würde man auch 'Spinner' sagen aber das darf man nicht. Verschwörungstheoretiker kann man leichter sagen, meint sowas wie Spinner.

Miteinander reden soll ja gerade vermieden werden, jemand soll ausgegrenzt werden, eine Quelle soll auf eine rote Liste kommen. Dafür gibt es nicht nur diesen Begriff - ob der eigentlich unpassend oder nicht korrekt ist das ist wurscht, wenn er eine gewünschte Wirkung und Effekt hat wird der von einigen als Werkzeug/Waffe/.. benutzt.

#4:  Autor: TheStone BeitragVerfasst am: 17.06.2020, 22:46
    —
sehr gut hat folgendes geschrieben:
Verschwörungstheoretiker kann man leichter sagen, meint sowas wie Spinner.



Ich finde auch, dass Verschwörungstheoretiker ein unnötig euphemistischer Begriff für die Spinner ist, die damit gemeint sind. Theoretiker impliziert immerhin, dass es sich dabei um Personen handelt, die nachdenken, um eine Argumentation zu Stande zu bringen, die nicht nur in sich konsistent ist, sondern auch kompatibel mit der Realität und überprüfbar.


Zuletzt bearbeitet von TheStone am 17.06.2020, 22:47, insgesamt einmal bearbeitet

#5:  Autor: Tarvoc BeitragVerfasst am: 17.06.2020, 22:47
    —
Wie wäre es mit Verschwörungsseher?

#6:  Autor: beachbernieWohnort: Haida Gwaii BeitragVerfasst am: 18.06.2020, 00:30
    —
Warum kann man den Begriff nicht einfach so lassen wie er ist?

Der hat sich so eingebürgert und mittlerweile sollte jeder bemerkt haben, dass es hier nicht um "Verschwörungswissenschaft" geht wie der Begriff "Theorie" zunaechst mal vermuten lassen koennte.

Kurz: Ich sehe nicht wo hier das Problem ist.

#7:  Autor: DonMartin BeitragVerfasst am: 18.06.2020, 01:13
    —
Verschwörungsspinner?

#8: Re: Reichsbürger, Corona-Verschwörung etc. Autor: DonMartin BeitragVerfasst am: 18.06.2020, 01:21
    —
Lord Snow hat folgendes geschrieben:

Also ich verfolge ja mittlerweile das Geschwurbel von Attila Hildmann auf seinen Telegramkanal ...

Initialen A.H., geboren am 2x. April, fleischlose Ernährung, nix als Unfug im Kopf:
Zufall? Nein, da muss es doch einen Zusammenhang geben.

#9:  Autor: Tarvoc BeitragVerfasst am: 18.06.2020, 01:22
    —
DonMartin hat folgendes geschrieben:
Verschwörungsspinner?

Daumen hoch!

#10:  Autor: sehr gut BeitragVerfasst am: 18.06.2020, 11:29
    —
Tarvoc hat folgendes geschrieben:
Wie wäre es mit Verschwörungsseher?

Och ist der knuffig, darf man den streicheln?

(da fehlt das abwertende, trennende: keine Chance als Ersatz)

DonMartin hat folgendes geschrieben:
Verschwörungsspinner?

Anzeige (§ 185 StGB)

Mit "..spinner" würde man auch im FGH kaum durchkommen, mit dem Ersatzwort Verschwörungstheoretiker aber schon.

TheStone hat folgendes geschrieben:
Ich finde auch, dass Verschwörungstheoretiker ein unnötig euphemistischer Begriff für die Spinner ist, die damit gemeint sind. Theoretiker impliziert immerhin, dass es sich dabei um Personen handelt, die nachdenken, um eine Argumentation zu Stande zu bringen, die nicht nur in sich konsistent ist, sondern auch kompatibel mit der Realität und überprüfbar.

Theoretiker allein ja, aber bei Verschwörungstheoretiker hat das kaum Bedeutung. Oder wieviele die mit dem Begriff Antisemit gezielt abwertend um sich werfen wissen was ein "Semit" ist(geht es überhaupt noch darum)?

#11:  Autor: Tarvoc BeitragVerfasst am: 18.06.2020, 11:32
    —
sehr gut hat folgendes geschrieben:
(da fehlt das abwertende, trennende: keine Chance als Ersatz)

Das fehlt bei Verschwörungstheoretiker auch. Verschwörungsseher ist eigentlich näher an Verschwörungsspinner als an Verschwörungstheoretiker, weil ein "Seher" auch jemand ist, der Visionen hat und daher zum Arzt gehen sollte. zwinkern

#12:  Autor: sehr gut BeitragVerfasst am: 18.06.2020, 12:11
    —
Tarvoc hat folgendes geschrieben:
sehr gut hat folgendes geschrieben:
(da fehlt das abwertende, trennende: keine Chance als Ersatz)

Das fehlt bei Verschwörungstheoretiker auch. Verschwörungsseher ist eigentlich näher an Verschwörungsspinner als an Verschwörungstheoretiker, weil ein "Seher" auch jemand ist, der Visionen hat und daher zum Arzt gehen sollte. zwinkern

Der Begriff ist aber (noch) nicht so negativ aufgeladen.

Und die Abwertung von Theoretiker, also auch sowas wie neuem denken, eigenem denken, fehlt. Das ist eine andere Seite der Abwertung des Begriffs Verschwörungstheoretiker, wer jenseits des vorgegebenem denkt muß mit Abwertung rechnen. Es betrifft nicht nur "Verschwörung", auch "Theoretiker" (sonst hätte man Seher o.ä. nutzen können).

#13:  Autor: Tarvoc BeitragVerfasst am: 18.06.2020, 12:31
    —
Genau. Ich hab' sehr grundsätzlich ein Problem damit, den Theoriebegriff in irgendeiner Weise abzuwerten. Gerade aufgrund seiner zentralen Stellung in den und für die Wissenschaften.

#14:  Autor: Lord SnowWohnort: Würzburg BeitragVerfasst am: 18.06.2020, 14:22
    —
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Warum kann man den Begriff nicht einfach so lassen wie er ist?

Der hat sich so eingebürgert und mittlerweile sollte jeder bemerkt haben, dass es hier nicht um "Verschwörungswissenschaft" geht wie der Begriff "Theorie" zunaechst mal vermuten lassen koennte.

Kurz: Ich sehe nicht wo hier das Problem ist.


Naja was heißt jeder? Können die die dafür, aus welchen Gründen auch immer, besonders empfänglich sind und dann da reinrutschen das wirklich auseinanderhalten?


Zuletzt bearbeitet von Lord Snow am 18.06.2020, 14:50, insgesamt einmal bearbeitet

#15:  Autor: Lord SnowWohnort: Würzburg BeitragVerfasst am: 18.06.2020, 14:28
    —
Im "Demokratenchat" von Attila Hildmann hat der Attila gestern einen Artikel von HPD zitiert, ohne jedoch etwas Konkretes zu erwidern, davor und danach schwadronierte er etwas über Hitler usw.

https://hpd.de/artikel/gefahr-kalten-schulter-18164?fbclid=IwAR3JdajAhuOpP2iWKhsgWcljcv_0cy0kc9x6Kj62oCS2PMTt34gg5xBOArs

Ich glaube er erweitert und adaptiert beinahe täglich den Umfang seiner von ihm als wahr angesehene Verschwörungsideologie mit anderen bereits bestehenden Mythen. So behauptet er auch nun, da er hier ja Zionisten am Werkt sieht, dass Hitler diese Zionisten berechtigterweise verdächtigte, es jedoch fälschlicherweise auf alle Juden übertrug und nicht nur auf einen kleinen verschwörerischen Zirkel, da eben jender Zirkel laut Hildmann Hitler selbst finanzierte um unnütze schwache Juden auszumerzen. Mit den Augen rollen

Dann faselt er etwas von Lochkarten in den KZ´s die von IBM hergestellt wurden und ohne diese Lochkarten wäre der Holocaust nicht möglich gewesen! Geschockt

Es ist echt abstrus. Ich gehe mal davon aus dass die nächsten Wochen entscheidend sind, wie lange dieser Mann noch draußen frei herumläuft. Fragt sich dann ob er wahr macht was er sagt, dann dürfte das mit einem großen Knall enden.

#16:  Autor: vrolijkeWohnort: Stuttgart BeitragVerfasst am: 18.06.2020, 14:34
    —
Lord Snow hat folgendes geschrieben:
Im "Demokratenchat" von Attila Hildmann hat der Attila gestern einen Artikel von HPD zitiert, ohne jedoch etwas Konkretes zu erwidern, davor und danach schwadronierte er etwas über Hitler usw.

https://hpd.de/artikel/gefahr-kalten-schulter-18164?fbclid=IwAR3JdajAhuOpP2iWKhsgWcljcv_0cy0kc9x6Kj62oCS2PMTt34gg5xBOArs


Herrlicher Text!!

Zitat:
Der Hund liegt zwar auch in der Unfähigkeit begraben, zwischen seriösen und unseriösen Quellen differenzieren zu können. Feind von Erkenntnisgewinn und Progressvität sind in erster Linie aber eine übermäßige Selbstüberschätzung, die dann vielmals darin endet, dass man weder sich selbst noch seinen Lieblingsmentor hinterfragt. Gut zu erkennen ist das beispielsweise bei der Gates-Verschwörung, die nur so voller leicht zu enttarnender Widerspruche steckt. Wie kann man sowas fressen?, fragt man sich da. Die Antwort ist: Indem man genau eines nicht tut, nämlich hinterfragen.

#17:  Autor: Lord SnowWohnort: Würzburg BeitragVerfasst am: 18.06.2020, 16:38
    —
In seinem "Demokratenchat" hat er mehrere Fotos eines Schreibens von Anwälten von Dietmar Hopp gepostet, es handelt sich beim Schreiben um eine Unterlassungserklärung.

#18:  Autor: beachbernieWohnort: Haida Gwaii BeitragVerfasst am: 18.06.2020, 18:31
    —
Lord Snow hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Warum kann man den Begriff nicht einfach so lassen wie er ist?

Der hat sich so eingebürgert und mittlerweile sollte jeder bemerkt haben, dass es hier nicht um "Verschwörungswissenschaft" geht wie der Begriff "Theorie" zunaechst mal vermuten lassen koennte.

Kurz: Ich sehe nicht wo hier das Problem ist.


Naja was heißt jeder? Können die die dafür, aus welchen Gründen auch immer, besonders empfänglich sind und dann da reinrutschen das wirklich auseinanderhalten?


Die kriegen da nix auseinandergehalten egal wie Du das jetzt nennst. Die Empfänglichkeit fuer Verschwoerungstheorien hängt nicht von der Vokabel ab, die Du dafuer verwendest.

#19:  Autor: Lord SnowWohnort: Würzburg BeitragVerfasst am: 18.06.2020, 19:48
    —
Naja klar die Empfänglichkeit wird davon nicht beeinflusst, aber ein weiterer Schritt könnte es schon sein.

#20:  Autor: Lord SnowWohnort: Würzburg BeitragVerfasst am: 18.06.2020, 19:50
    —
Ich lese gerade die verschiedensten "Beleidigungen" für Attila.

Anonymous nennt ihn Kochtopf-Kanzler, auf Facebook schreibt jemand, Gemüse-Rambo. Jemand anders fragt ob wir schon Matchaschubser hatten. Lachen

Matcha ist ein Tee aus Japan, das er importiert.

#21:  Autor: beachbernieWohnort: Haida Gwaii BeitragVerfasst am: 18.06.2020, 19:57
    —
Diejenigen, die Verschwoerungstheorien anhängen, verwenden ohnehin diesen Begriff nicht und die wuerden auch einen anderen Begriff, der von Leuten geprägt wird, die diesen nicht anhängen, nicht verwenden. Fuer die ist das einfach nur "die Wahrheit, die uns von den Mainstreammedien verschwiegen wird" und daran wird sich auch nichts aendern.

#22:  Autor: SkeptikerWohnort: 129 Goosebumpsville BeitragVerfasst am: 18.06.2020, 20:06
    —
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Diejenigen, die Verschwoerungstheorien anhängen, verwenden ohnehin diesen Begriff nicht und die wuerden auch einen anderen Begriff, der von Leuten geprägt wird, die diesen nicht anhängen, nicht verwenden. Fuer die ist das einfach nur "die Wahrheit, die uns von den Mainstreammedien verschwiegen wird" und daran wird sich auch nichts aendern.


Trump würde sich ja selbst auch nicht als Idiot bezeichnen. Aber um die Selbstbezeichnungen geht es ja auch nicht.

Davon abgesehen finde ich auch hier saubere Begriffe wichtig. Denn es gibt ja tatsächlich Verschwörungen in der Geschichte und auch in der Gegenwart Deshalb sind Verschwörungstheorien, die gut begründet und belegt sind, eine wichtige Sache, da sie über wirkliche Verschwörungen aufklären können.

Davon unterscheiden muss man Verschwörungsspekulationen aller Art, also bloße Behauptungen, für die es keine vorzeigbaren Grundlagen gibt.

#23:  Autor: beachbernieWohnort: Haida Gwaii BeitragVerfasst am: 18.06.2020, 20:09
    —
Skeptiker hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Diejenigen, die Verschwoerungstheorien anhängen, verwenden ohnehin diesen Begriff nicht und die wuerden auch einen anderen Begriff, der von Leuten geprägt wird, die diesen nicht anhängen, nicht verwenden. Fuer die ist das einfach nur "die Wahrheit, die uns von den Mainstreammedien verschwiegen wird" und daran wird sich auch nichts aendern.


Trump würde sich ja selbst auch nicht als Idiot bezeichnen. Aber um die Selbstbezeichnungen geht es ja auch nicht.

Davon abgesehen finde ich auch hier saubere Begriffe wichtig. Denn es gibt ja tatsächlich Verschwörungen in der Geschichte und auch in der Gegenwart Deshalb sind Verschwörungstheorien, die gut begründet und belegt sind, eine wichtige Sache, da sie über wirkliche Verschwörungen aufklären können.

Davon unterscheiden muss man Verschwörungsspekulationen aller Art, also bloße Behauptungen, für die es keine vorzeigbaren Grundlagen gibt.


Dummerweise sind da die Uebergaenge fliessend....

#24:  Autor: SkeptikerWohnort: 129 Goosebumpsville BeitragVerfasst am: 18.06.2020, 20:48
    —
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Skeptiker hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Diejenigen, die Verschwoerungstheorien anhängen, verwenden ohnehin diesen Begriff nicht und die wuerden auch einen anderen Begriff, der von Leuten geprägt wird, die diesen nicht anhängen, nicht verwenden. Fuer die ist das einfach nur "die Wahrheit, die uns von den Mainstreammedien verschwiegen wird" und daran wird sich auch nichts aendern.


Trump würde sich ja selbst auch nicht als Idiot bezeichnen. Aber um die Selbstbezeichnungen geht es ja auch nicht.

Davon abgesehen finde ich auch hier saubere Begriffe wichtig. Denn es gibt ja tatsächlich Verschwörungen in der Geschichte und auch in der Gegenwart Deshalb sind Verschwörungstheorien, die gut begründet und belegt sind, eine wichtige Sache, da sie über wirkliche Verschwörungen aufklären können.

Davon unterscheiden muss man Verschwörungsspekulationen aller Art, also bloße Behauptungen, für die es keine vorzeigbaren Grundlagen gibt.


Dummerweise sind da die Uebergaenge fliessend....


Zwischen diesen beiden Kriterien sind die Übergänge alles andere als fließend, da hier zwei völlig gegensätzliche Grundlagen für bestimmte Aussagen vorliegen. Es sei denn, du möchtest Spekulationen als nicht präzise abgrenzbar zu belegten Theorien betrachten.

#25:  Autor: beachbernieWohnort: Haida Gwaii BeitragVerfasst am: 18.06.2020, 21:03
    —
Eine Theorie ist dem Wesen nach (noch) unbewiesen. Waere sie bewiesen, dann wuerde es sich nicht mehr um eine Theorie handeln, sondern um ein Faktum.

Theorien koennen sich spaeter als richtig oder falsch erweisen, das laesst sich im Voraus nicht eindeutig sagen. Auch Theorien, die zunaechst irgendwie "verrückt" klangen, haben sich schon als richtig erwiesen, genauso wie sich solche, die zunaechst "gut belegt" waren, als falsch herausstellten.

Und ja, die Uebergaenge sind hier tatsaechlich fliessend. Das Spektrum reicht dabei von gut begründeter Spekulation bis hin zu völligem Unsinn.

#26:  Autor: SkeptikerWohnort: 129 Goosebumpsville BeitragVerfasst am: 18.06.2020, 21:14
    —
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Eine Theorie ist dem Wesen nach (noch) unbewiesen.


Das ist richtig. So ist z.B. die Evolutionstheorie zwar zu 99,9999% bewiesen, sie gilt aber - komischerweise - noch als Theorie.

beachbernie hat folgendes geschrieben:
Waere sie bewiesen, dann wuerde es sich nicht mehr um eine Theorie handeln, sondern um ein Faktum.


Es wäre dann eine Aussage, ein wissenschaftlicher Satz.

beachbernie hat folgendes geschrieben:
Theorien koennen sich spaeter als richtig oder falsch erweisen, das laesst sich im Voraus nicht eindeutig sagen.


Sehr gute Theorien werden in der Regel nicht einfach als falsch widerlegt, sondern gehen auf in erweiterte und bessere Theorien, welche die bisher noch unzureichenden Theorien in sich enthalten.

beachbernie hat folgendes geschrieben:
Auch Theorien, die zunaechst irgendwie "verrückt" klangen, haben sich schon als richtig erwiesen, genauso wie sich solche, die zunaechst "gut belegt" waren, als falsch herausstellten.


Plausibilität ist ja auch kein Kriterium von Theorien, sondern von Spekulationen.

beachbernie hat folgendes geschrieben:
Und ja, die Uebergaenge sind hier tatsaechlich fliessend. Das Spektrum reicht dabei von gut begründeter Spekulation bis hin zu völligem Unsinn.


Spekulationen sind nie gut begründet. Wenn sie begründet sind, sind sie schlecht begründet - oder gar nicht.

Die Qualität der Begründung ist Alles.

Zur Erinnerung an eine frühere Diskussion:

Skeptiker hat folgendes geschrieben:
Eine wissenschaftliche Theorie muss sein:

- in sich logisch (u.a. widerspruchsfrei) und widerspruchsfrei mit bekannten Tatsachen,
- überprüfbar, d.h. empirisch (durch Beobachtungen oder Experimente) hinsichtlich ihrer aufgestellten Aussagen und produzierten Gesetzmäßigkeiten

Wissenschaftliche Theorien treffen Aussagen über
- Objekte, Strukturen und Wechselbeziehungen von Objekten, (vergangene und zukünftige) Entwicklungen von Objekten,
- vergangene Zustände von Objekten ('retrospective power')
- zukünftige Zustände von Objekten ('predictive power')

(...)

Die Evolutionstheorie ist aufgrund ihrer extrem guten Fähigkeit, Aussagen über die Vergangenheit des Objekts 'Leben' zu treffen, eine der wissenschaftlichsten Theorien überhaupt. Genau genommen ist die Evolutionstheorie ein Vorbild für eine exzellente wissenschaftliche Theorie.

#27:  Autor: vrolijkeWohnort: Stuttgart BeitragVerfasst am: 18.06.2020, 21:18
    —
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Eine Theorie ist dem Wesen nach (noch) unbewiesen. Waere sie bewiesen, dann wuerde es sich nicht mehr um eine Theorie handeln, sondern um ein Faktum.

Theorien koennen sich spaeter als richtig oder falsch erweisen, das laesst sich im Voraus nicht eindeutig sagen. Auch Theorien, die zunaechst irgendwie "verrückt" klangen, haben sich schon als richtig erwiesen, genauso wie sich solche, die zunaechst "gut belegt" waren, als falsch herausstellten.

Und ja, die Uebergaenge sind hier tatsaechlich fliessend. Das Spektrum reicht dabei von gut begründeter Spekulation bis hin zu völligem Unsinn.

Hier geht es eigentlich nicht um unbewiesene Theorien, sondern um "Reichsbürger, Corona-Verschwörung etc."
Und da gilt doch eher:
Zitat:
Der Hund liegt zwar auch in der Unfähigkeit begraben, zwischen seriösen und unseriösen Quellen differenzieren zu können. Feind von Erkenntnisgewinn und Progressvität sind in erster Linie aber eine übermäßige Selbstüberschätzung, die dann vielmals darin endet, dass man weder sich selbst noch seinen Lieblingsmentor hinterfragt. Gut zu erkennen ist das beispielsweise bei der Gates-Verschwörung, die nur so voller leicht zu enttarnender Widerspruche steckt. Wie kann man sowas fressen?, fragt man sich da. Die Antwort ist: Indem man genau eines nicht tut, nämlich hinterfragen.

Ein Wissenschaftler, der eine Theorie hat, und nach Fakten sucht, die seine Theorie stützen passt da nicht hinein.

#28:  Autor: narr BeitragVerfasst am: 18.06.2020, 22:04
    —
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Eine Theorie ist dem Wesen nach (noch) unbewiesen. Waere sie bewiesen, dann wuerde es sich nicht mehr um eine Theorie handeln, sondern um ein Faktum.

ähm, nein, nicht so ganz.
Eine "Wissenschaftliche Theorie" ist etwas anderes als die mit der im allgemeinen Sprachgebrauch gemeinte Theorie.
"In der Wissenschaft bezeichnet Theorie abweichend ein System wissenschaftlich begründeter Aussagen, das dazu dient, Ausschnitte der Realität und die zugrundeliegenden Gesetzmäßigkeiten zu erklären"

vrolijke hat folgendes geschrieben:

Hier geht es eigentlich nicht um unbewiesene Theorien, sondern um "Reichsbürger, Corona-Verschwörung etc."

genau, das sind eben keine wissenschaftlichen Theorien. So kann auch z.B. Homöopathie nie eine wissenschaftliche Theorie sein, da die Grundannahmen komplett allen wissenschaftlichen Basiserkenntnissen widersprechen. So etwas könnte man mit viel Wohlwollen vielleicht noch "Hypothese" nennen. Es werden Beobachtungen gemacht, die dann geprüft werden müssen.

vrolijke hat folgendes geschrieben:
Ein Wissenschaftler, der eine Theorie hat, und nach Fakten sucht, die seine Theorie stützen passt da nicht hinein.

Autsch, nicht so ganz. Zumindest wäre das keine ordentliche Wissenschaft. Man sucht als Wissenschaftler keine Fakten die eine "Theorie" stützen. Wobei einzelne Wissenschaftler idR gar nicht mit Theorien arbeiten. Eher mit Teilbereichen innerhalb einer Theorie, bzw in den Grenzen einer Theorie. Ein Ergebnis muss sich dann also immer an der Theorie innerhalb deren geforscht wurde messen.

Außergewöhnliche Behauptungen erfordern außergewöhnlich starke Beweise. (Carl Sagan)

#29:  Autor: SkeptikerWohnort: 129 Goosebumpsville BeitragVerfasst am: 18.06.2020, 22:16
    —
narr hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
Ein Wissenschaftler, der eine Theorie hat, und nach Fakten sucht, die seine Theorie stützen passt da nicht hinein.


Autsch, nicht so ganz. Zumindest wäre das keine ordentliche Wissenschaft. Man sucht als Wissenschaftler keine Fakten die eine "Theorie" stützen.


Doch doch, das tut man in der Wissenschaft. Oder warum meinst du, suchte die Physik nach dem Higgs-Boson und nach Gravitationswellen? Erfolgreich, wie man weiß.

narr hat folgendes geschrieben:
Wobei einzelne Wissenschaftler idR gar nicht mit Theorien arbeiten.


Frage

#30:  Autor: beachbernieWohnort: Haida Gwaii BeitragVerfasst am: 18.06.2020, 22:46
    —
narr hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Eine Theorie ist dem Wesen nach (noch) unbewiesen. Waere sie bewiesen, dann wuerde es sich nicht mehr um eine Theorie handeln, sondern um ein Faktum.

ähm, nein, nicht so ganz.
Eine "Wissenschaftliche Theorie" ist etwas anderes als die mit der im allgemeinen Sprachgebrauch gemeinte Theorie.
"In der Wissenschaft bezeichnet Theorie abweichend ein System wissenschaftlich begründeter Aussagen, das dazu dient, Ausschnitte der Realität und die zugrundeliegenden Gesetzmäßigkeiten zu erklären"

vrolijke hat folgendes geschrieben:

Hier geht es eigentlich nicht um unbewiesene Theorien, sondern um "Reichsbürger, Corona-Verschwörung etc."

genau, das sind eben keine wissenschaftlichen Theorien. So kann auch z.B. Homöopathie nie eine wissenschaftliche Theorie sein, da die Grundannahmen komplett allen wissenschaftlichen Basiserkenntnissen widersprechen. So etwas könnte man mit viel Wohlwollen vielleicht noch "Hypothese" nennen. Es werden Beobachtungen gemacht, die dann geprüft werden müssen.

vrolijke hat folgendes geschrieben:
Ein Wissenschaftler, der eine Theorie hat, und nach Fakten sucht, die seine Theorie stützen passt da nicht hinein.

Autsch, nicht so ganz. Zumindest wäre das keine ordentliche Wissenschaft. Man sucht als Wissenschaftler keine Fakten die eine "Theorie" stützen. Wobei einzelne Wissenschaftler idR gar nicht mit Theorien arbeiten. Eher mit Teilbereichen innerhalb einer Theorie, bzw in den Grenzen einer Theorie. Ein Ergebnis muss sich dann also immer an der Theorie innerhalb deren geforscht wurde messen.

Außergewöhnliche Behauptungen erfordern außergewöhnlich starke Beweise. (Carl Sagan)



Ich wuerde hier den Terminus "wissenschaftliche Theorie" von allgemein "Theorie" unterscheiden. Natuerlich handelt es bei dem ganzen Verschwörungszeugs nicht um Wissenschaft.

Obwohl es natuerlich auch im wissenschaftlichen Bereich Entsprechungen gibt. Dort reicht das Spektrum schliesslich auch von Theorien wie die von Darwin oder Einstein bis hin zu dem Zeugs, was uwebus immer postet (junk science). Und letztlich sind auch dort die Uebergaenge fliessend. Dies wird insbesondere im Bereich der Medizin klar. Zwischen seriöser Schulmedizin und esoterischem Quatsch wie Bachblüten und sowas gibt es einen Graubereich, in dem durchaus nützliche Dinge mit teils gefährlichem Unfug vermischt sind. Akupunktur z.B. ist nachweislich nicht kompletter Blödsinn, gleichzeitig waere es hirnrissig sich darauf zu verlassen um beispielsweise Krebs damit zu behandeln.

#31:  Autor: narr BeitragVerfasst am: 19.06.2020, 00:37
    —
Skeptiker hat folgendes geschrieben:
..., suchte die Physik nach dem Higgs-Boson und nach Gravitationswellen? Erfolgreich, wie man weiß.

Das Higgs-Boson bzw. die Gravitationswellen sind aber nicht das Theoriegebäude sondern nur Teilaspekte davon.
Interessant ist immer die Frage an welcher Stelle der Theoriebildung gearbeitet wird. Datenmaterial aus Experimenten sind zwar eine Möglichkeit der Überprüfung aber ohne den Versuch der Widerlegung und dem Vermögen einer Theorie sich zu widersetzen geht's nicht.

Skeptiker hat folgendes geschrieben:
narr hat folgendes geschrieben:
Wobei einzelne Wissenschaftler idR gar nicht mit Theorien arbeiten.

Frage

Wenn ich ein Experiment-Design erstelle bei dem es z.B. um die biologische Uhr geht und die Ansteuerung von bestimmten Rhythmen über die Sehzellen und den Einfluss von Licht auf bestimmte Gehirn-Kerne geht es nicht um die Evolutions-Theorie. Erst bei der Interpretation der Ergebnisse spielt dieses Theoriegebäude wieder eine Rolle. Natürlich nicht nur das, sondern auch alle Disziplinen drum herum - die Physik, die Chemie, Biochemie, Genetik... aber das sind idR im Hintergrund anwesende Voraussetzungen. Im Versuch geht es aber nicht darum, sondern um Erregungsleitungen, Zeitabhängige Erregbarkeit von Zellen, Biochemische Vorgänge die Rhythmen vor geben usw.

Zitat:
Zwischen seriöser Schulmedizin und esoterischem Quatsch wie Bachblüten ...

Smilie "Schulmedizin" ist ein Kampfbegriff der Homöopathen und existiert nicht. Es gibt Medizin und esoterischen Quatsch. Außerdem sind die meisten Mediziner eben keine Wissenschaftler, sondern wenden an. Tim Minchin's Storm Sehr glücklich

#32:  Autor: Lord SnowWohnort: Würzburg BeitragVerfasst am: 19.06.2020, 08:30
    —
Der Tagesspiegel berichtet von Attilas Entgleisungen bezüglich der Nazi-Diktatur und dessen Verbrechen:

https://www.tagesspiegel.de/themen/reportage/antisemitismus-im-netz-attila-hildmann-gibt-juden-die-schuld-und-verteidigt-hitler/25930880.html

Attila Hildmann hat selbst ein paar Screenshots der Nachricht unverlinkt gepostet, das hier hat er allerdings ausgelassen:

Zitat:
Zudem gerät er inzwischen selbst in den Fokus der Verschwörungstheoretiker und ihrer wirren Theorien. Manche behaupten, Hildmann sei vom deutschen Geheimdienst geschickt worden, um die Bewegung der Corona-Skeptiker durch sein peinliches Auftreten ins Lächerliche zu ziehen. Andere werfen ihm vor, er sei Mitglied des Islamischen Staats. Schließlich habe er bei Reden mehrfach den Zeigefinger gen Himmel gereckt. So geht das Erkennungszeichen der Terroristen.


Mit dem Link zu einem weiteren Artikel des Tagesspiegels:

https://www.tagesspiegel.de/kultur/ideologien-in-der-coronakrise-warum-verschwoerungstheoretiker-nicht-einfach-nur-spinner-sind/25844136.html

#33:  Autor: Lord SnowWohnort: Würzburg BeitragVerfasst am: 19.06.2020, 17:16
    —
https://www.n-tv.de/leute/Xavier-Naidoo-darf-in-Rostock-auftreten-article21854818.html

Zitat:
Die Mehrheit folgte dieser Einschätzung nach intensiver Diskussion jedoch nicht. Auch die Stadtverwaltung hatte eine kritische Haltung zu dem Verbotsantrag eingenommen. Da das Konzert nicht mit einer politischen Veranstaltung gleichzusetzen sei und gegen Naidoo auch keine straf- oder verfassungsrechtlichen Verfahren liefen, sei es schwer zu rechtfertigen, dieses zu untersagen.


Naidoo darf in Rostock auftreten.

Zitat:
Demnach kann Naidoo im August 2021 in der Rostocker Stadthalle auftreten. Vorausgesetzt, das Coronavirus ist bis dahin unter Kontrolle. Aber an das glaubt Naidoo ja auch nicht.


Und bis August 2021 ist ja noch genug Zeit, vielleicht schiebt Naidoo noch was nach und diese Entscheidung kann dann nachträglich revidiert werden!

#34:  Autor: Lord SnowWohnort: Würzburg BeitragVerfasst am: 19.06.2020, 19:49
    —
Nach dem das, was er per geschriebenen Text herumschwurbelt, auch bei seinen Reden in der Öffentlichkeit 1 zu 1 verwendet wird, ist wohl davon auszugehen, dass seine offen antisemitischen Äußerungen, die er in den letzten Tagen zu seinen sonstigen Thesen mit aufgenommen hat, morgen zum Besten gibt, wenn er wieder am Lustgarten nach seinem Autokorso angekommen ist. Da dürfte er dann wohl unter besonderer Beobachtung sein und eventuell wird er dann abgeführt. Vielleicht wird auch seine Demo rechtzeitig verboten, aber ich bin da überfragt ob eines von beidem rechtlich durchsetzbar ist, bei dem was er bisher von sich gegeben hat. skeptisch

#35:  Autor: BravopunkWohnort: Woanders BeitragVerfasst am: 19.06.2020, 20:38
    —
Lord Snow hat folgendes geschrieben:
Nach dem das, was er per geschriebenen Text herumschwurbelt, auch bei seinen Reden in der Öffentlichkeit 1 zu 1 verwendet wird, ist wohl davon auszugehen, dass seine offen antisemitischen Äußerungen, die er in den letzten Tagen zu seinen sonstigen Thesen mit aufgenommen hat, morgen zum Besten gibt, wenn er wieder am Lustgarten nach seinem Autokorso angekommen ist. Da dürfte er dann wohl unter besonderer Beobachtung sein und eventuell wird er dann abgeführt. Vielleicht wird auch seine Demo rechtzeitig verboten, aber ich bin da überfragt ob eines von beidem rechtlich durchsetzbar ist, bei dem was er bisher von sich gegeben hat. skeptisch


Na ja. Mit etwas Glück ist er bald vollentmündigt. Smilie

#36:  Autor: Lord SnowWohnort: Würzburg BeitragVerfasst am: 20.06.2020, 19:26
    —
Nö offensichtlich ist nichts passiert bisher, seine neueste Hetzrede ist auf seinem Kanal auf Youtube und später wohl auch wieder auf seinem Facebook-Account abrufbar. Offensichtlich wird noch weiter ermittelt.

Auf seiner Rede sind gefühlt wohl weniger Leute dabei gewesen, kann aber auch an dem schlechten Wetter liegen, welches da zu sehen ist. Keiner weiß es...

Das Rad dreht sich dann halt doch erstmal weiter... immer die gleiche Leier

#37:  Autor: Lord SnowWohnort: Würzburg BeitragVerfasst am: 22.06.2020, 16:51
    —
Attila lässt seine Anwälte überprüfen ob er gegen Rezo vorgehen kann, weil Rezo in seinem Clip auf Reaktionen bezüglich seines"Die Zerstörung der Presse" auch einen mehrsekündigen Ausschnitt von Attilas dümmliches Video verwendet, dasjenige in welchem ER meint Rezo zu zerstören... Lachen Gröhl...

#38:  Autor: Lord SnowWohnort: Würzburg BeitragVerfasst am: 25.06.2020, 15:35
    —
https://www.youtube.com/watch?v=3qANJeGUV7w

Attila Hildmann legt sich mit dem Influencer LeFloid an. Lachen

#39:  Autor: Lord SnowWohnort: Würzburg BeitragVerfasst am: 25.06.2020, 17:37
    —
Offensichtlich ist Attilas Facebook-Account stillgelegt worden. Hätte ich irgendwann auch gemacht, immerhin hat er Mark Zuckerberg ebenfalls als Zionisten ausgemacht, der bei der Verschwörungssache mitwirkt, weil er ja Jude ist.

#40:  Autor: Lord SnowWohnort: Würzburg BeitragVerfasst am: 27.06.2020, 08:17
    —
Wow, Attila hat sich jetzt wirklich Feinde gemacht. Er hat sich ganz tüchtig mit Anonymous Germany angelegt, ihnen ein schlecht gemachtes Video mit einem Fakeaccount untergeschoben, auf dem sie angeblich androhen Hildmann´s Hund zu vergiften. Dann behauptet er das weltweite Hackerkollektiv wäre auf seiner Seite, was diese aber schon dementiert haben.

Es wird immer verrückter mit dem Kerl... Lachen

https://twitter.com/AnonNewsDE?ref_src=twsrc%5Egoogle%7Ctwcamp%5Eserp%7Ctwgr%5Eauthor

#41:  Autor: AlchemistWohnort: Hamburg BeitragVerfasst am: 27.06.2020, 08:26
    —
So geht es zu in seiner Gruppe:
https://imgur.com/a/vbnW1B1

Da herrscht ein rauer Wind. Gröhl...

#42:  Autor: Lord SnowWohnort: Würzburg BeitragVerfasst am: 27.06.2020, 21:25
    —
https://twitter.com/hashtag/AttilaHildmann?src=hashtag_click&f=live

Hier wird rege über Attila Hildmann getwittert, zu sehen sind auch einige Videos schon von am Rande der Demo stehenden Leuten zu sehen, die von Attilas Mob bedrängt wurden.

Attila scheint irgendwie wieder mal untergetaucht zu sein. Von ihm gibt es seit 7 Stunden nichts über online zu hören/lesen.

#43:  Autor: narr BeitragVerfasst am: 27.06.2020, 23:45
    —
Lord Snow hat folgendes geschrieben:
https://twitter.com/hashtag/AttilaHildmann?src=hashtag_click&f=live

Hier wird rege über Attila Hildmann getwittert, zu sehen sind auch einige Videos schon von am Rande der Demo stehenden Leuten zu sehen, die von Attilas Mob bedrängt wurden.

Attila scheint irgendwie wieder mal untergetaucht zu sein. Von ihm gibt es seit 7 Stunden nichts über online zu hören/lesen.

Vielleicht hat er covid skeptisch

#44:  Autor: Lord SnowWohnort: Würzburg BeitragVerfasst am: 28.06.2020, 10:05
    —
Sieht nicht so aus!

Aktuell kolportiert er gerade auf seinem Kanal die Dolchstoßlegende zum Kriegsende 1918.
skeptisch

#45:  Autor: beachbernieWohnort: Haida Gwaii BeitragVerfasst am: 28.06.2020, 18:20
    —
narr hat folgendes geschrieben:
Lord Snow hat folgendes geschrieben:
https://twitter.com/hashtag/AttilaHildmann?src=hashtag_click&f=live

Hier wird rege über Attila Hildmann getwittert, zu sehen sind auch einige Videos schon von am Rande der Demo stehenden Leuten zu sehen, die von Attilas Mob bedrängt wurden.

Attila scheint irgendwie wieder mal untergetaucht zu sein. Von ihm gibt es seit 7 Stunden nichts über online zu hören/lesen.

Vielleicht hat er covid skeptisch



Oder BSE?

#46:  Autor: narr BeitragVerfasst am: 28.06.2020, 19:15
    —
Lachen Creutzfeldt-Jakob wird doch, soweit ich weiß, von Rindern übertragen. Und war er nicht Vegankoch?

Patienten leiden an schnell fortschreitender Demenz bei der das Gehirn schwammartig auflockert nach und nach seine Funktion verliert. Das würde ja passen. Aber ob's so schnell geht?

#47:  Autor: Lord SnowWohnort: Würzburg BeitragVerfasst am: 28.06.2020, 21:06
    —
Hihi, ein Tweet zu #AttilaHildmann:
Zitat:

#AttilaHildmann ist sicher sehr stolz auf seine Initialen: A. H. Deutscher Stolz. Und sein Porsche ist flink wie ein Windhund, sein Essen zäh wie Leder und seine Meinung hart wie Kruppstahl.
Lachen

#48:  Autor: Lord SnowWohnort: Würzburg BeitragVerfasst am: 28.06.2020, 22:19
    —
Lord Snow hat folgendes geschrieben:
https://twitter.com/hashtag/AttilaHildmann?src=hashtag_click&f=live

Hier wird rege über Attila Hildmann getwittert, zu sehen sind auch einige Videos schon von am Rande der Demo stehenden Leuten zu sehen, die von Attilas Mob bedrängt wurden.


Tja Attila Hildmann und seine Gefolgsleute haben Journalisten bedrängt, vorgeblich aus Angst dass diese Journalisten gewalttätig werden würden.

https://www.n-tv.de/politik/Hildmann-droht-juedischen-Journalisten-article21877097.html

#49:  Autor: Lord SnowWohnort: Würzburg BeitragVerfasst am: 29.06.2020, 22:29
    —
Jetzt bewirbt Attila dieses Buch:

https://www.amazon.de/Die-Banker-Satans-Aktualisiert-Unzensiert/dp/B0163EUQ7I/ref=sr_1_1?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85%C5%BD%C3%95%C3%91&dchild=1&keywords=Satans+Banker&qid=1593462162&sr=8-1

Ein antisemtisches Machwerk, der hat echt den Schuss nicht mehr gehört, beweint in seinem Kanal aber ständig, dass man ihn als Antisemiten abstempelt... Mit den Augen rollen

#50:  Autor: Lord SnowWohnort: Würzburg BeitragVerfasst am: 30.06.2020, 15:52
    —
https://twitter.com/mittelding/status/1277960805015629825/photo/1

Das erklärt natürlich alles. Hildmann´s Matcha-Tee scheint für seinen momentanen Zustand verantwortlich zu sein!! Lachen

Kein Wunder dass er so aluhutmäßig drauf ist.

#51:  Autor: Lord SnowWohnort: Würzburg BeitragVerfasst am: 30.06.2020, 15:56
    —
Eine weitere gute Nachricht:

Der Reservist von neulich, dessen 2 Videostatements Attila auf seinen Kanälen verbreitet hat, ist absofort vom Dienst ausgeschlossen:

https://www.spiegel.de/politik/deutschland/bundeswehr-verhaengt-wegen-rechtsextremer-hetzvideos-dienstverbot-fuer-reservisten-a-14aa4b7b-7ac9-4b47-badd-3e0ae87c7365-amp

#52:  Autor: Lord SnowWohnort: Würzburg BeitragVerfasst am: 30.06.2020, 19:20
    —
LOL, es ist echt reinste Comedy.

Attila Hildmann ist nicht fähig den Spiegelartikel zu lesen, bezieht in seinem Telegramm-Kanal das was man dem Unteroffizier in diesem Artikel vorwirft, nämlich die Verbreitung von Kontaktdaten von Politikern über WhatsApp und diverse Gruppen, auf seinen eigenen Lakaien, der gar nicht mal Unteroffizier ist. Im Spiegel-Artikel ist ganz klar von zwei verschiedenen Personen die Rede.

Dies hat ein User auf Twitter so kommentiert:

Zitat:
Schön blöd, dass sich dieser Abschnitt auf eine andere Person bezieht. So langsam frag ich mich, ob sich der Typ einscheisst, wenn an ner Tür „Drücken“ steht.


Lachen

#53:  Autor: zelig BeitragVerfasst am: 03.07.2020, 10:54
    —
Zitat:
Studenten im US-Bundesstaat Alabama sollen Corona-Partys gefeiert haben, um einander absichtlich mit dem Virus anzustecken. Sie hätten in einer Art Spiel darum wettgeeifert, wer sich den Erreger zuerst einfangen würde, berichteten US-Medien unter Berufung auf Sonya McKinstry, Stadträtin in Tuscaloosa.

Demnach hätten die Organisatoren der Partys Gäste eingeladen, die zuvor positiv auf das Virus getestet worden seien. Dann hätten die Studenten Geld in einen Topf geworfen. Wer zuerst an Covid-19 erkrankte, bekam Bares. "Es ergibt keinen Sinn", sagte McKinstry. "Die machen das absichtlich."

https://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2020-07/corona-partys-studenten-usa-ansteckung-covid-19

Geschockt

#54:  Autor: zelig BeitragVerfasst am: 03.07.2020, 11:06
    —
Vielleicht haben wir es mit einer übergreifenden Bildungskrise zu tun. Natürlich durch Chemtrails verursacht.

#55:  Autor: fwoWohnort: im Speckgürtel BeitragVerfasst am: 03.07.2020, 11:23
    —
zelig hat folgendes geschrieben:
Vielleicht haben wir es mit einer übergreifenden Bildungskrise zu tun. Natürlich durch Chemtrails verursacht.

Glaube ich nicht. Wir können im Moment eine zunehmende Dummheit verbuchen, obwohl wir wegen der Abnahme des Flugverkehrs von einem für die letzten Jahre historisch niedrigen Chemtrail-Pegel ausgehen müssen.

#56:  Autor: Marcellinus BeitragVerfasst am: 03.07.2020, 11:30
    —
fwo hat folgendes geschrieben:
zelig hat folgendes geschrieben:
Vielleicht haben wir es mit einer übergreifenden Bildungskrise zu tun. Natürlich durch Chemtrails verursacht.

Glaube ich nicht. Wir können im Moment eine zunehmende Dummheit verbuchen, obwohl wir wegen der Abnahme des Flugverkehrs von einem für die letzten Jahre historisch niedrigen Chemtrail-Pegel ausgehen müssen.

Wobei dumm interessanterweise immer die anderen sind! Sehr glücklich

#57:  Autor: zelig BeitragVerfasst am: 03.07.2020, 11:37
    —
Marcellinus hat folgendes geschrieben:
fwo hat folgendes geschrieben:
zelig hat folgendes geschrieben:
Vielleicht haben wir es mit einer übergreifenden Bildungskrise zu tun. Natürlich durch Chemtrails verursacht.

Glaube ich nicht. Wir können im Moment eine zunehmende Dummheit verbuchen, obwohl wir wegen der Abnahme des Flugverkehrs von einem für die letzten Jahre historisch niedrigen Chemtrail-Pegel ausgehen müssen.

Wobei dumm interessanterweise immer die anderen sind! :D

Wobei die Corona-Party ein Ausbund an Intelligenz war.

#58:  Autor: Marcellinus BeitragVerfasst am: 03.07.2020, 11:44
    —
zelig hat folgendes geschrieben:
Marcellinus hat folgendes geschrieben:
fwo hat folgendes geschrieben:
zelig hat folgendes geschrieben:
Vielleicht haben wir es mit einer übergreifenden Bildungskrise zu tun. Natürlich durch Chemtrails verursacht.

Glaube ich nicht. Wir können im Moment eine zunehmende Dummheit verbuchen, obwohl wir wegen der Abnahme des Flugverkehrs von einem für die letzten Jahre historisch niedrigen Chemtrail-Pegel ausgehen müssen.

Wobei dumm interessanterweise immer die anderen sind! Sehr glücklich

Wobei die Corona-Party ein Ausbund an Intelligenz war.

Ja, ähnlich wie Masern-Partys, keine Frage. Ich meinte das auch eher allgemein. Bis vor ca. 30 Jahren gab es konkurrierende Ideologien, deren Vertreter sich gegenseitig für verbohrt oder bösartig hielten, aber sich kaum gegenseitig die Intelligenz abgesprochen hätten, eher die Fähigkeit, von dieser Intelligenz einen angemessenen Gebrauch zu machen - was die Sache meiner Ansicht nach auch eher trifft.

#59:  Autor: fwoWohnort: im Speckgürtel BeitragVerfasst am: 03.07.2020, 11:53
    —
Marcellinus hat folgendes geschrieben:
fwo hat folgendes geschrieben:
zelig hat folgendes geschrieben:
Vielleicht haben wir es mit einer übergreifenden Bildungskrise zu tun. Natürlich durch Chemtrails verursacht.

Glaube ich nicht. Wir können im Moment eine zunehmende Dummheit verbuchen, obwohl wir wegen der Abnahme des Flugverkehrs von einem für die letzten Jahre historisch niedrigen Chemtrail-Pegel ausgehen müssen.

Wobei dumm interessanterweise immer die anderen sind! Sehr glücklich

Ich bitte um Entschuldigung. Aber die Diskussion im Corona-Thread lässt sich gerade nicht einfach mit anderer Meinung beschreiben.

#60:  Autor: Marcellinus BeitragVerfasst am: 03.07.2020, 12:10
    —
fwo hat folgendes geschrieben:
Marcellinus hat folgendes geschrieben:
fwo hat folgendes geschrieben:
zelig hat folgendes geschrieben:
Vielleicht haben wir es mit einer übergreifenden Bildungskrise zu tun. Natürlich durch Chemtrails verursacht.

Glaube ich nicht. Wir können im Moment eine zunehmende Dummheit verbuchen, obwohl wir wegen der Abnahme des Flugverkehrs von einem für die letzten Jahre historisch niedrigen Chemtrail-Pegel ausgehen müssen.

Wobei dumm interessanterweise immer die anderen sind! Sehr glücklich

Ich bitte um Entschuldigung. Aber die Diskussion im Corona-Thread lässt sich gerade nicht einfach mit anderer Meinung beschreiben.

Das kann man auch anders sehen. Ich habe eher den Eindruck, daß jeder, der auch nur um ein Weniges von der These abweicht, es handle sich um eine einmalige und außergewöhnliche Katastrophe, die alle, auch die außergewöhnlichsten Maßnahmen rechtfertige, hier umgehend für dumm oder ignorant erklärt wird, weshalb auch nur noch wenige dieser These widersprechen, die ihrerseits dann scheinbar die These bestätigen. Die anderen sind natürlich nicht weg, sondern nur anderswo.

Das ist ein Verlauf, den man auch bei anderen gesellschaftlichen Debatten beobachten kann. Widerspruch wird ausgegrenzt, Zwischentöne den jeweiligen Extremen zugerechnet, und am Ende stehen sich sprachlose Lager gegenüber, die sich gegenseitig für dumm, behandlungsbedürftig oder bösartig halten - oder alles zusammen.

#61:  Autor: fwoWohnort: im Speckgürtel BeitragVerfasst am: 03.07.2020, 12:45
    —
Marcellinus hat folgendes geschrieben:
fwo hat folgendes geschrieben:
Marcellinus hat folgendes geschrieben:
fwo hat folgendes geschrieben:
zelig hat folgendes geschrieben:
Vielleicht haben wir es mit einer übergreifenden Bildungskrise zu tun. Natürlich durch Chemtrails verursacht.

Glaube ich nicht. Wir können im Moment eine zunehmende Dummheit verbuchen, obwohl wir wegen der Abnahme des Flugverkehrs von einem für die letzten Jahre historisch niedrigen Chemtrail-Pegel ausgehen müssen.

Wobei dumm interessanterweise immer die anderen sind! Sehr glücklich

Ich bitte um Entschuldigung. Aber die Diskussion im Corona-Thread lässt sich gerade nicht einfach mit anderer Meinung beschreiben.

Das kann man auch anders sehen. Ich habe eher den Eindruck, daß jeder, der auch nur um ein Weniges von der These abweicht, es handle sich um eine einmalige und außergewöhnliche Katastrophe, die alle, auch die außergewöhnlichsten Maßnahmen rechtfertige, hier umgehend für dumm oder ignorant erklärt wird, weshalb auch nur noch wenige dieser These widersprechen, die ihrerseits dann scheinbar die These bestätigen. Die anderen sind natürlich nicht weg, sondern nur anderswo.

Das ist ein Verlauf, den man auch bei anderen gesellschaftlichen Debatten beobachten kann. Widerspruch wird ausgegrenzt, Zwischentöne den jeweiligen Extremen zugerechnet, und am Ende stehen sich sprachlose Lager gegenüber, die sich gegenseitig für dumm, behandlungsbedürftig oder bösartig halten - oder alles zusammen.

Das sind für mich zwei unterschiedliche Stränge, die Du da kombinierst:
Das eine ist, ob es sich hier um eine gefährliche Pandemie handelt, auf die entsprechend geantwortet werden muss.
Und das entscheiden tatsächlich die Fachleute im Robert-Koch-Institut oder von der WHO anhand bestimmter Kriterien. Das ist auch nicht verhandelbar, weil das ganz real die Standorte der Kompetenz sind. Wobei zu erkennen war, dass auch die einen Lernprozess bezüglich dieses Erregers durchmachen mussten. Allerdings werden inzwischen weltweit "Experimente" gemacht, die uns die Dringlichkeit belegen - das erste für uns sichtbare war das in der Lombardei. Da ist nicht wirklich eine Diskussion möglich - oder sie findet statt wie die von Uwebus über die Physik.

Das andere ist, was entsprechende Antwort bei jeweiligen Kenntnisstand über die genauen Eigenschaften des Erregers sein kann. Das ist dann eine Frage der Kosten, sozialer Art wie auch in Mark und Pfennig. Da sind natürlich Diskussionen möglich, weil man da unterschiedliche Schwerpunkte setzen kann. Aber um die setzen zu können, musst man zuerst die Realitäten anerkennen, man musst sehen, was ist. Das heißt auch, dass man sich klar machen musst, dass das, was wir in der Lombardei, in London oder in New York zu sehen bekamen, Ergebnisse eines bereits +-stark begrenzten epidemischen Verlaufs waren. Solange das alles einschließlich der nicht so offensichtlichen Folgen von Covid-19 wahrgenommen wird, habe ich nichts dagegen, mich darüber zu unterhalten, wie sinnvoll es ist, uns Alte zur Disposition zu stellen - an der Stelle halte ich nichts vom großen moralischen Knüppel: Ein Staat der die volkswirtschaftlichen Konsequenzen seines Handelns aus der Überlegung nimmt, gibt sich selbst auf. Das sind auch in der Politik keine Fragen mehr, die im Robert-Koch-Institut entscheiden werden, an der Stelle mischen noch ganz andere mit.


Zuletzt bearbeitet von fwo am 03.07.2020, 13:32, insgesamt einmal bearbeitet

#62:  Autor: Marcellinus BeitragVerfasst am: 03.07.2020, 13:22
    —
fwo hat folgendes geschrieben:
Aber um die setzen zu können, musst Du zuerst die Realitäten anerkennen, Du musst sehen, was ist.

Wir sehen nicht, „was ist“! Wir sehen immer maximal einen Teil davon, im schlechtesten Fall den Teil, den wir sehen wollen. Oder um es anders zu formulieren, unsere „Rationalität“ leidet an drei Mängeln, dem Mangel an Zeit, Information, und Intelligenz.

#63:  Autor: Zumsel BeitragVerfasst am: 03.07.2020, 13:42
    —
Marcellinus hat folgendes geschrieben:
fwo hat folgendes geschrieben:
Aber um die setzen zu können, musst Du zuerst die Realitäten anerkennen, Du musst sehen, was ist.

Wir sehen nicht, „was ist“! Wir sehen immer maximal einen Teil davon, im schlechtesten Fall den Teil, den wir sehen wollen. Oder um es anders zu formulieren, unsere „Rationalität“ leidet an drei Mängeln, dem Mangel an Zeit, Information, und Intelligenz.


Frage

Die alternative Formulierung entspricht aber nicht der ersten. Denn dass jemand nur sieht, was er sehen will, liegt doch wohl durchaus nicht an einem Mangel an Zeit, Information oder Intelligenz.

#64:  Autor: fwoWohnort: im Speckgürtel BeitragVerfasst am: 03.07.2020, 14:10
    —
Marcellinus hat folgendes geschrieben:
fwo hat folgendes geschrieben:
Aber um die setzen zu können, musst Du zuerst die Realitäten anerkennen, Du musst sehen, was ist.

Wir sehen nicht, „was ist“! Wir sehen immer maximal einen Teil davon, im schlechtesten Fall den Teil, den wir sehen wollen. Oder um es anders zu formulieren, unsere „Rationalität“ leidet an drei Mängeln, dem Mangel an Zeit, Information, und Intelligenz.

Ja. Und das bei allen Leuten auf allen drei von Dir genannten Ebenen auf unterschiedliche Weise. Das kann unter Umständen auch dazu führen, dass es bei einem Streit weniger um verschiedene Meinungen als um unterschiedliche Informationsstände oder auch unterschiedliches Einsichtsvermögen geht. Bei einem so speziellen und komplexen Thema wie der Epidemiologie, in diesem Fall sogar einer speziellen Epidemiologie, wird das sogar der Normalfall sein. Man kann vermuten, dass es um so stärker der Fall ist, je weiter das Thema in der Wissenschaft verortet ist. Ich gehe davon aus, dass den meisten, die sich da streiten, dass Fach Epidemiologie vor 2020 höchstens von der Berufsbezeichnung des Karl Lauterbach bekannt war, genauso, wie ich davon ausgehe, dass nicht alle, die da "auf meiner Seite" streiten, das unbedingt aus ihrem Wissen heraus tun.

Ich kenne einen Teil der wissenschaftlichen Epidemiologie noch aus meinem Studium (Mikrobiologie im Aufbaustudium), den juristischen Teil seit meiner Arbeit in NuttenTÜV von Hamburg (auch während des Studiums), kann von da her die meisten Fragen, um die es hier geht, aus dem Stegreif beantworten und vermute, dass ich damit schon zu den Informierteren in dieser Diskussion gehöre.

#65:  Autor: astarte BeitragVerfasst am: 03.07.2020, 14:16
    —
Marcellinus hat folgendes geschrieben:
fwo hat folgendes geschrieben:
Marcellinus hat folgendes geschrieben:
fwo hat folgendes geschrieben:
zelig hat folgendes geschrieben:
Vielleicht haben wir es mit einer übergreifenden Bildungskrise zu tun. Natürlich durch Chemtrails verursacht.

Glaube ich nicht. Wir können im Moment eine zunehmende Dummheit verbuchen, obwohl wir wegen der Abnahme des Flugverkehrs von einem für die letzten Jahre historisch niedrigen Chemtrail-Pegel ausgehen müssen.

Wobei dumm interessanterweise immer die anderen sind! Sehr glücklich

Ich bitte um Entschuldigung. Aber die Diskussion im Corona-Thread lässt sich gerade nicht einfach mit anderer Meinung beschreiben.

Das kann man auch anders sehen. Ich habe eher den Eindruck, daß jeder, der auch nur um ein Weniges von der These abweicht, es handle sich um eine einmalige und außergewöhnliche Katastrophe, die alle, auch die außergewöhnlichsten Maßnahmen rechtfertige, hier umgehend für dumm oder ignorant erklärt wird, weshalb auch nur noch wenige dieser These widersprechen, die ihrerseits dann scheinbar die These bestätigen. Die anderen sind natürlich nicht weg, sondern nur anderswo.

Das ist ein Verlauf, den man auch bei anderen gesellschaftlichen Debatten beobachten kann. Widerspruch wird ausgegrenzt, Zwischentöne den jeweiligen Extremen zugerechnet, und am Ende stehen sich sprachlose Lager gegenüber, die sich gegenseitig für dumm, behandlungsbedürftig oder bösartig halten - oder alles zusammen.

Kann man das?
Fakten, stichhaltige Argumente, Quellen mit fachlicher Kompetenz, usw einerseits und andererseits Ignorieren von Argumenten und Fragen, das Stützen auf Quellen mit fraglicher Kompetenz, wiederholen von widerlegten Behauptungen, nicht aussagekräftige Vergleiche, usw, das, kommt bei deiner Beschreibung irgendwie nicht vor?
Weil es für dich keine Rolle spielt, weil es das nicht gibt, oder weil du meinst, überhaupt keiner (hier) kann es beurteilen, welche Argumentation glaubwürdiger, faktenbasierter und logischer ist?

#66:  Autor: astarte BeitragVerfasst am: 03.07.2020, 14:39
    —
zelig hat folgendes geschrieben:
Marcellinus hat folgendes geschrieben:
fwo hat folgendes geschrieben:
zelig hat folgendes geschrieben:
Vielleicht haben wir es mit einer übergreifenden Bildungskrise zu tun. Natürlich durch Chemtrails verursacht.

Glaube ich nicht. Wir können im Moment eine zunehmende Dummheit verbuchen, obwohl wir wegen der Abnahme des Flugverkehrs von einem für die letzten Jahre historisch niedrigen Chemtrail-Pegel ausgehen müssen.

Wobei dumm interessanterweise immer die anderen sind! Sehr glücklich

Wobei die Corona-Party ein Ausbund an Intelligenz war.

Ignoranz, saublöde Ideen und Handlungen, trotziges "jetzt erst recht" - Verhalten und solche Dinge kommen auch bei Menschen vor, die sich in anderen Dingen durchaus als intelligent, ja sogar hoch intelligent zeigen.

Da hat Marcellinus nicht unrecht: nicht jeder setzt seine Intelligenz immer auch ein.

Er selbst ja auch nicht, wenn er in Diskussionen nur zwei Seiten mit unterschiedlichen Meinungen sieht, und dabei völlig ignoriert, dass eine "Seite* durchwegs Quellen, Fakten, Zusammenhänge, Erklärungen, Wissen bieten kann, die andere da aber in allen Bereichen wenig bringt. zwinkern

#67:  Autor: sehr gut BeitragVerfasst am: 03.07.2020, 15:35
    —
Marcellinus hat folgendes geschrieben:
Ich habe eher den Eindruck, daß jeder, der auch nur um ein Weniges von der These abweicht, es handle sich um eine einmalige und außergewöhnliche Katastrophe, die alle, auch die außergewöhnlichsten Maßnahmen rechtfertige, hier umgehend für dumm oder ignorant erklärt wird, weshalb auch nur noch wenige dieser These widersprechen, die ihrerseits dann scheinbar die These bestätigen. Die anderen sind natürlich nicht weg, sondern nur anderswo.

Das ist ein Verlauf, den man auch bei anderen gesellschaftlichen Debatten beobachten kann. Widerspruch wird ausgegrenzt, Zwischentöne den jeweiligen Extremen zugerechnet, und am Ende stehen sich sprachlose Lager gegenüber, die sich gegenseitig für dumm, behandlungsbedürftig oder bösartig halten - oder alles zusammen.

Leider, leider, ja.

#68:  Autor: beachbernieWohnort: Haida Gwaii BeitragVerfasst am: 03.07.2020, 17:48
    —
zelig hat folgendes geschrieben:
Vielleicht haben wir es mit einer übergreifenden Bildungskrise zu tun. Natürlich durch Chemtrails verursacht.



Ich tippe da eher auf Blei im Trinkwasser oder Psychopharmaka oder Sitcoms und Soap Operas oder alle 3 Faktoren zusammen.

#69:  Autor: AlchemistWohnort: Hamburg BeitragVerfasst am: 03.07.2020, 17:59
    —
sehr gut hat folgendes geschrieben:
Marcellinus hat folgendes geschrieben:
Ich habe eher den Eindruck, daß jeder, der auch nur um ein Weniges von der These abweicht, es handle sich um eine einmalige und außergewöhnliche Katastrophe, die alle, auch die außergewöhnlichsten Maßnahmen rechtfertige, hier umgehend für dumm oder ignorant erklärt wird, weshalb auch nur noch wenige dieser These widersprechen, die ihrerseits dann scheinbar die These bestätigen. Die anderen sind natürlich nicht weg, sondern nur anderswo.

Das ist ein Verlauf, den man auch bei anderen gesellschaftlichen Debatten beobachten kann. Widerspruch wird ausgegrenzt, Zwischentöne den jeweiligen Extremen zugerechnet, und am Ende stehen sich sprachlose Lager gegenüber, die sich gegenseitig für dumm, behandlungsbedürftig oder bösartig halten - oder alles zusammen.

Leider, leider, ja.


Na klar ....

#70:  Autor: fwoWohnort: im Speckgürtel BeitragVerfasst am: 03.07.2020, 18:34
    —
sehr gut hat folgendes geschrieben:
Marcellinus hat folgendes geschrieben:
Ich habe eher den Eindruck, daß jeder, der auch nur um ein Weniges von der These abweicht, es handle sich um eine einmalige und außergewöhnliche Katastrophe, die alle, auch die außergewöhnlichsten Maßnahmen rechtfertige, hier umgehend für dumm oder ignorant erklärt wird, weshalb auch nur noch wenige dieser These widersprechen, die ihrerseits dann scheinbar die These bestätigen. Die anderen sind natürlich nicht weg, sondern nur anderswo.

Das ist ein Verlauf, den man auch bei anderen gesellschaftlichen Debatten beobachten kann. Widerspruch wird ausgegrenzt, Zwischentöne den jeweiligen Extremen zugerechnet, und am Ende stehen sich sprachlose Lager gegenüber, die sich gegenseitig für dumm, behandlungsbedürftig oder bösartig halten - oder alles zusammen.

Leider, leider, ja.

Ich halte es für einen Fehler, den Stil einer Diskussion so allgemein beurteilen zu wollen.
Das von Marcellinus beschriebene Muster kann sowohl das Ergebnis des beiderseitigen Unwillens, sich die Position des anderen anzusehen sein, als auch das Ergebnis eines großen Informationsunterschiedes zwischen beiden Seiten und einer fehlenden Einsicht in diesen Unterschied auf der Seite mit der fehlenden Information.

Es gibt tatsächlich Fragen, die eine eindeutige Antwort haben, und es gibt auch Diskussionen, in denen die eine Seite Recht hat und die andere nicht.

Um das ganz konkret zu machen: Seuchen werden anhand ihrer Kombination aus Ausbreitungsgeschwindigkeit und Pathogenität bewertet, wobei man beim letzten noch zwischen Letalitiät und anderen Folgen unterteilen sollte.

Im Januar hatten wir bezüglich Sars-Cov-2 diesbezüglich noch ein relativ unklares Bild, wir kannten nur die hohe Ausbreitungsgeschwindigkeit. Wir haben heute ein viel klareres Bild von beidem und können objektiv sagen, dass Covid-19 erheblich gefährlicher ist als die Grippen der letzten 50 Jahre. Das ist kein Thema mehr, über das man noch streiten kann. Wenn dann jemand kommt und mir sagt, dass Covid-19 eine harmlose Grippe sei, und sich zu einem Zeitpunkt, an dem sich die Fachwelt schon lange einig darin ist, dass es nicht so ist, auf einen Koch und einen Wirtschaftswissenschaftler beruft, dann hat der kognitive Probleme. Ich kann dann höchstens z.B. mit Schockbildern versuchen, soetwas wie einen kognitiven Reset auszulösen, also ihn dazu zu bringen, seine Wahrnehmungen neu zu sortieren, aber wenn das nicht klappt, ist er kein Diskussionsteilnehmer mehr, von dem ich noch sinnvolle Beiträge erwarten kann. Und wenn das so ist, sollte ich das auch feststellen dürfen.

Diskutieren kann man über die Bewertung der Kosten der Gegenmaßnahmen - aber das hatte ich bereits ausgeführt.

EDIT: p.s.
Um noch ein anderes Beispiel zu bringen.
Ich kann im Jahr 2020 eine Diskussion darüber führen, was wir gegen den selbstverursachten Klimawandel machen wollen, ob wir überhaupt etwas dagegen machen wollen, was es kosten darf usw.. Das ist sind ethische Fragen, bei denen im Prinzip alles erlaubt ist, und die schon nur durch unterschiedliche Fristsetzungen zu anderen Ergebnissen kommen können.
Aber ich kann im Jahr 2020 keine Diskussion mehr darüber führen, ob es diesen Klimawandel gibt, weil das ein Thema ist, in dem sich die Fachwelt schon lange einig ist. Wer diesen Fakt nicht anerkennt, muss entweder erkennbar eine fachliche Koryphähe sein und gleichzeitig eine Unmenge neuer Messwerte einschließlich eines komplett neuen Klimamodells vorlegen, oder man kann berechtigt davon ausgehen, einfach nur jemanden mit einem kognitives Problem vor sich zu haben, und man kann dann hoffen, dass er in keiner entscheidenden Position sitzt.


Zuletzt bearbeitet von fwo am 03.07.2020, 19:09, insgesamt einmal bearbeitet

#71:  Autor: WilsonWohnort: Swift Tuttle BeitragVerfasst am: 03.07.2020, 18:53
    —
beachbernie hat folgendes geschrieben:
zelig hat folgendes geschrieben:
Vielleicht haben wir es mit einer übergreifenden Bildungskrise zu tun. Natürlich durch Chemtrails verursacht.



Ich tippe da eher auf Blei im Trinkwasser oder Psychopharmaka oder Sitcoms und Soap Operas oder alle 3 Faktoren zusammen.


erinnert mich an den film "borat". u.a. plauderte er da auch mit ein paar studenten.

#72:  Autor: Marcellinus BeitragVerfasst am: 03.07.2020, 19:23
    —
fwo hat folgendes geschrieben:
sehr gut hat folgendes geschrieben:
Marcellinus hat folgendes geschrieben:
Ich habe eher den Eindruck, daß jeder, der auch nur um ein Weniges von der These abweicht, es handle sich um eine einmalige und außergewöhnliche Katastrophe, die alle, auch die außergewöhnlichsten Maßnahmen rechtfertige, hier umgehend für dumm oder ignorant erklärt wird, weshalb auch nur noch wenige dieser These widersprechen, die ihrerseits dann scheinbar die These bestätigen. Die anderen sind natürlich nicht weg, sondern nur anderswo.

Das ist ein Verlauf, den man auch bei anderen gesellschaftlichen Debatten beobachten kann. Widerspruch wird ausgegrenzt, Zwischentöne den jeweiligen Extremen zugerechnet, und am Ende stehen sich sprachlose Lager gegenüber, die sich gegenseitig für dumm, behandlungsbedürftig oder bösartig halten - oder alles zusammen.

Leider, leider, ja.

Ich halte es für einen Fehler, den Stil einer Diskussion so allgemein beurteilen zu wollen.
Das von Marcellinus beschriebene Muster kann sowohl das Ergebnis des beiderseitigen Unwillens, sich die Position des anderen anzusehen sein, als auch das Ergebnis eines großen Informationsunterschiedes zwischen beiden Seiten und einer fehlenden Einsicht in diesen Unterschied auf der Seite mit der fehlenden Information.

Es gibt tatsächlich Fragen, die eine eindeutige Antwort haben, und es gibt auch Diskussionen, in denen die eine Seite Recht hat und die andere nicht.

Um das ganz konkret zu machen: Seuchen werden anhand ihrer Kombination aus Ausbreitungsgeschwindigkeit und Pathogenität bewertet, wobei man beim letzten noch zwischen Letalitiät und anderen Folgen unterteilen sollte.

Im Januar hatten wir bezüglich Sars-Cov-2 diesbezüglich noch ein relativ unklares Bild, wir kannten nur die hohe Ausbreitungsgeschwindigkeit. Wir haben heute ein viel klareres Bild von beidem und können objektiv sagen, dass Covid-19 erheblich gefährlicher ist als die Grippen der letzten 50 Jahre. Das ist kein Thema mehr, über das man noch streiten kann. Wenn dann jemand kommt und mir sagt, dass Covid-19 eine harmlose Grippe sei, und sich zu einem Zeitpunkt, an dem sich die Fachwelt schon lange einig darin ist, dass es nicht so ist, auf einen Koch und einen Wirtschaftswissenschaftler beruft, dann hat der kognitive Probleme. Ich kann dann höchstens z.B. mit Schockbildern versuchen, soetwas wie einen kognitiven Reset auszulösen, also ihn dazu zu bringen, seine Wahrnehmungen neu zu sortieren, aber wenn das nicht klappt, ist er kein Diskussionsteilnehmer mehr, von dem ich noch sinnvolle Beiträge erwarten kann. Und wenn das so ist, sollte ich das auch feststellen dürfen.

Diskutieren kann man über die Bewertung der Kosten der Gegenmaßnahmen - aber das hatte ich bereits ausgeführt.

EDIT: p.s.
Um noch ein anderes Beispiel zu bringen.
Ich kann im Jahr 2020 eine Diskussion darüber führen, was wir gegen den selbstverursachten Klimawandel machen wollen, ob wir überhaupt etwas dagegen machen wollen, was es kosten darf usw.. Das ist sind ethische Fragen, bei denen im Prinzip alles erlaubt ist, und die schon nur durch unterschiedliche Fristsetzungen zu anderen Ergebnissen kommen können.
Aber ich kann im Jahr 2020 keine Diskussion mehr darüber führen, ob es diesen Klimawandel gibt, weil das ein Thema ist, in dem sich die Fachwelt schon lange einig ist. Wer diesen Fakt nicht anerkennt, muss entweder erkennbar eine fachliche Koryphähe sein und gleichzeitig eine Unmenge neuer Messwerte einschließlich eines komplett neuen Klimamodells vorlegen, oder man kann berechtigt davon ausgehen, einfach nur jemanden mit einem kognitives Problem vor sich zu haben, und man kann dann hoffen, dass er in keiner entscheidenden Position sitzt.

Entschuldige das lange Zitat, aber angesichts deiner Ansicht, daß du dich offenbar für den Experten hältst, der diese beiden Themen abschließend und eindeutig beurteilen kannst, erübrigt sich jede Diskussion. Das hat zumindest den Vorteil der Zeitersparnis. Ich wünsche noch eine schöne Zeit.

#73:  Autor: fwoWohnort: im Speckgürtel BeitragVerfasst am: 03.07.2020, 19:52
    —
Marcellinus hat folgendes geschrieben:
...
Entschuldige das lange Zitat, aber angesichts deiner Ansicht, daß du dich offenbar für den Experten hältst, der diese beiden Themen abschließend und eindeutig beurteilen kannst, erübrigt sich jede Diskussion. Das hat zumindest den Vorteil der Zeitersparnis. Ich wünsche noch eine schöne Zeit.

Für den halte ich mich in der Tat nicht.
Was ich aber aufgrund meiner Ausbildung und meiner Beschäftigung mit diesen Themen tatsächlich kann, ist, zu beurteilen, ob und wie weit sich die Fachwelt einig ist (das ist relativ einfach), und was Außenseiter zu bieten haben (das ist schon schwieriger). Es gibt bei diesen beiden Themen zur Zeit nur keine wirklichen Außenseiter, sondern höchstens welche, die in Kleinigkeiten eine leicht andere Meinung haben als der Rest, und dann leicht falsch interpretiert werden.

#74:  Autor: tillich (epigonal) BeitragVerfasst am: 03.07.2020, 19:54
    —
Marcellinus hat folgendes geschrieben:
Entschuldige das lange Zitat, aber angesichts deiner Ansicht, daß du dich offenbar für den Experten hältst, der diese beiden Themen abschließend und eindeutig beurteilen kannst, [...].

Du denkst, du hättest mit dem rhetorisch mäßig geschickt verpackten Hinweis, dass fwo auch kein Experte ist, wieder eine diskussionswürdige Äquidistanz zwischen den verschiedenen Standpunkten hergestellt. Das ist aber nicht der Fall.

Heutzutage ist das Wissen so weit vermehrt worden, dass niemand auch nur zu einem Bruchteil der gesellschaftlich relevanten Fragen als Experte Stellung nehmen kann. Dennoch können sich Bürger mit einer hinreichenden Allgemeinbildung für viele Fragen eine hinreichend gut begründete Meinung bilden, um die für sie notwendigen Entscheidungen (inkl. Wahlentscheidungen) zu treffen: Nämlich indem sie den Experten zuhören und deren Äußerungen nach der eigenen Allgemeinbildung auf Plausibilität bewerten.

Damit kommt man nicht in allen Fällen, aber doch in vielen - nämlich dann, wenn sich die meisten Experten mit nachvollziehbaren Gründen einig sind - zu Ergebnissen, die man so sicher vertreten kann, wie fwo es tut: Homöopathie wirkt nicht (über den Placeboeffekt hinaus); Rauchen ist gesundheitsschädlich; Desinfektionsmittel als Medikament zu nehmen, ist keine gute Idee; Chemtrails gibt es nicht; und ja, Covid-19 ist gefährlicher als Grippe und den menschengemachten Klimawandel gibt es. Zwischen diesen Standpunkten und dem jeweiligen Gegenteil künstliche eine Äquidistanz in der Diskussion aufrecht zu erhalten, obwohl die Argumente dagegen sprechen, ist einfach Blödsinn.

Natürlich kann es sein, dass sich auch bei einer solchen, anscheinend geklärten Fragestellung dann doch die Experten irren und sich etwas anderes als richtig herausstellt. Die Möglichkeit, dass das der Fall ist und man die Diskussion doch wieder aufnimmt, räumt fwo ja auch ein - wofür derjenige "erkennbar eine fachliche Koryphähe sein und gleichzeitig eine Unmenge neuer Messwerte einschließlich eines komplett neuen Klimamodells vorlegen" müsste. Das ist hier aber einfach nicht der Fall.

Marcellinus hat folgendes geschrieben:
[...], erübrigt sich jede Diskussion. Das hat zumindest den Vorteil der Zeitersparnis.

In der Tat. Wenn es doch immer so einfach wäre.

#75:  Autor: Marcellinus BeitragVerfasst am: 03.07.2020, 21:27
    —
tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
Du denkst, ...

Nein, ich denke nicht! Wir kommst du nur auf solch eine Idee?

tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:

Marcellinus hat folgendes geschrieben:
[...], erübrigt sich jede Diskussion. Das hat zumindest den Vorteil der Zeitersparnis.

In der Tat. Wenn es doch immer so einfach wäre.


Es ist so einfach, sei versichert!

#76:  Autor: AlchemistWohnort: Hamburg BeitragVerfasst am: 04.07.2020, 10:27
    —
Marcellinus hat folgendes geschrieben:
fwo hat folgendes geschrieben:
sehr gut hat folgendes geschrieben:
Marcellinus hat folgendes geschrieben:
Ich habe eher den Eindruck, daß jeder, der auch nur um ein Weniges von der These abweicht, es handle sich um eine einmalige und außergewöhnliche Katastrophe, die alle, auch die außergewöhnlichsten Maßnahmen rechtfertige, hier umgehend für dumm oder ignorant erklärt wird, weshalb auch nur noch wenige dieser These widersprechen, die ihrerseits dann scheinbar die These bestätigen. Die anderen sind natürlich nicht weg, sondern nur anderswo.

Das ist ein Verlauf, den man auch bei anderen gesellschaftlichen Debatten beobachten kann. Widerspruch wird ausgegrenzt, Zwischentöne den jeweiligen Extremen zugerechnet, und am Ende stehen sich sprachlose Lager gegenüber, die sich gegenseitig für dumm, behandlungsbedürftig oder bösartig halten - oder alles zusammen.

Leider, leider, ja.

Ich halte es für einen Fehler, den Stil einer Diskussion so allgemein beurteilen zu wollen.
Das von Marcellinus beschriebene Muster kann sowohl das Ergebnis des beiderseitigen Unwillens, sich die Position des anderen anzusehen sein, als auch das Ergebnis eines großen Informationsunterschiedes zwischen beiden Seiten und einer fehlenden Einsicht in diesen Unterschied auf der Seite mit der fehlenden Information.

Es gibt tatsächlich Fragen, die eine eindeutige Antwort haben, und es gibt auch Diskussionen, in denen die eine Seite Recht hat und die andere nicht.

Um das ganz konkret zu machen: Seuchen werden anhand ihrer Kombination aus Ausbreitungsgeschwindigkeit und Pathogenität bewertet, wobei man beim letzten noch zwischen Letalitiät und anderen Folgen unterteilen sollte.

Im Januar hatten wir bezüglich Sars-Cov-2 diesbezüglich noch ein relativ unklares Bild, wir kannten nur die hohe Ausbreitungsgeschwindigkeit. Wir haben heute ein viel klareres Bild von beidem und können objektiv sagen, dass Covid-19 erheblich gefährlicher ist als die Grippen der letzten 50 Jahre. Das ist kein Thema mehr, über das man noch streiten kann. Wenn dann jemand kommt und mir sagt, dass Covid-19 eine harmlose Grippe sei, und sich zu einem Zeitpunkt, an dem sich die Fachwelt schon lange einig darin ist, dass es nicht so ist, auf einen Koch und einen Wirtschaftswissenschaftler beruft, dann hat der kognitive Probleme. Ich kann dann höchstens z.B. mit Schockbildern versuchen, soetwas wie einen kognitiven Reset auszulösen, also ihn dazu zu bringen, seine Wahrnehmungen neu zu sortieren, aber wenn das nicht klappt, ist er kein Diskussionsteilnehmer mehr, von dem ich noch sinnvolle Beiträge erwarten kann. Und wenn das so ist, sollte ich das auch feststellen dürfen.

Diskutieren kann man über die Bewertung der Kosten der Gegenmaßnahmen - aber das hatte ich bereits ausgeführt.

EDIT: p.s.
Um noch ein anderes Beispiel zu bringen.
Ich kann im Jahr 2020 eine Diskussion darüber führen, was wir gegen den selbstverursachten Klimawandel machen wollen, ob wir überhaupt etwas dagegen machen wollen, was es kosten darf usw.. Das ist sind ethische Fragen, bei denen im Prinzip alles erlaubt ist, und die schon nur durch unterschiedliche Fristsetzungen zu anderen Ergebnissen kommen können.
Aber ich kann im Jahr 2020 keine Diskussion mehr darüber führen, ob es diesen Klimawandel gibt, weil das ein Thema ist, in dem sich die Fachwelt schon lange einig ist. Wer diesen Fakt nicht anerkennt, muss entweder erkennbar eine fachliche Koryphähe sein und gleichzeitig eine Unmenge neuer Messwerte einschließlich eines komplett neuen Klimamodells vorlegen, oder man kann berechtigt davon ausgehen, einfach nur jemanden mit einem kognitives Problem vor sich zu haben, und man kann dann hoffen, dass er in keiner entscheidenden Position sitzt.

Entschuldige das lange Zitat, aber angesichts deiner Ansicht, daß du dich offenbar für den Experten hältst, der diese beiden Themen abschließend und eindeutig beurteilen kannst, erübrigt sich jede Diskussion. Das hat zumindest den Vorteil der Zeitersparnis. Ich wünsche noch eine schöne Zeit.


Eine Antwort, die leider völlig an fwos Beitrag vorbeigeht.
1. fwo beschreibt sich keinesfalls als "Experten".
2. Es gibt bei Themen Standpunkte, die sind durch rationale Argumente nicht zu erklären. Nicht jeder persönlcihe Standpunkt, nicht jede Meinung zu einem Thema ist gleichwertig.

Bei einer Diskussion über den jüngsten SpaceX Start lädt man keinen Flacherdler ein, der der Meinung ist, dass es den Weltraum gar nicht gebe. Schulterzucken

#77:  Autor: Lord SnowWohnort: Würzburg BeitragVerfasst am: 06.07.2020, 14:19
    —
https://www.n-tv.de/panorama/Attila-Hildmann-faelscht-Bild-Interview-article21893078.html

Jetzt hat er ein BIld-Interview gefälscht! Ihm ist echt kein Mittel zu schad... Lachen

https://www.volksverpetzer.de/aktuelles/attila-hildmann-bild-interview/


Auch gegen Smudo, von den fantastischen Vier, keilt Attila jetzt via twitter, weil dieser sich gegen ihn positioniert hat! Lachen

#78:  Autor: Lord SnowWohnort: Würzburg BeitragVerfasst am: 07.07.2020, 21:06
    —
Attila führt momentan als zusätzlichen Beleg auf, dass im Oktober 2019 eine Pandemie-Übung stattfand, sozusagen als Trockenübung für den absichtlich herbeigeführten Ernstfall...

Genau Attila und Feuerwehrübungen belegen, dass die meisten Brände wohl von der jeweiligen Feuerwehr selber gelegt werden, warum sonst sollten sie sowas veranstalten... Mit den Augen rollen

#79:  Autor: Tommi BeitragVerfasst am: 08.07.2020, 00:48
    —
Ist das hier ein ernstzunehmendes DISKUSSIONS-Forum oder ein Waschweiber-Getratsche an dem jeder, der gleicher Meinung ist, teilnehmen kann?

Das ist eine ernsthafte Frage an Euch!

Ich bin mir bewusst, dass ich mit meinem ersten Post "derartiges nicht erlauben dürfte"... , aber das ist mir egal zwinkern

Ein herzliches "Grüß Gott" an alle Freigeister Smilie

#80:  Autor: sehr gut BeitragVerfasst am: 08.07.2020, 01:15
    —
Tommi hat folgendes geschrieben:
Ist das hier ein ernstzunehmendes DISKUSSIONS-Forum oder ein Waschweiber-Getratsche an dem jeder, der gleicher Meinung ist, teilnehmen kann?

Das ist eine ernsthafte Frage an Euch!

Also wenn etwas final in Wikipedia steht und du bringst eine ganz andere Version davon dann showtime Cool

"pfiat di"

Ansonsten wäre für ein Einstieg ein anderer Thread passender, zB: https://freigeisterhaus.de/viewtopic.php?t=22063

#81:  Autor: BravopunkWohnort: Woanders BeitragVerfasst am: 08.07.2020, 07:21
    —
Tommi hat folgendes geschrieben:

Das ist eine ernsthafte Frage an Euch!


Nein, ist es nicht. -.-

#82:  Autor: AlchemistWohnort: Hamburg BeitragVerfasst am: 08.07.2020, 08:58
    —
Tommi hat folgendes geschrieben:

Ich bin mir bewusst, dass ich mit meinem ersten Post "derartiges nicht erlauben dürfte"... ,


Mit den Augen rollen

#83:  Autor: AdvocatusDiaboli BeitragVerfasst am: 08.07.2020, 09:14
    —
Alchemist hat folgendes geschrieben:
Tommi hat folgendes geschrieben:

Ich bin mir bewusst, dass ich mit meinem ersten Post "derartiges nicht erlauben dürfte"... ,


Mit den Augen rollen


Opferrolle im ersten Beitrag einnehmen. Mir schwant Trumpeskes.

#84:  Autor: vrolijkeWohnort: Stuttgart BeitragVerfasst am: 08.07.2020, 09:27
    —
Tommi hat folgendes geschrieben:
Ist das hier ein ernstzunehmendes DISKUSSIONS-Forum oder ein Waschweiber-Getratsche an dem jeder, der gleicher Meinung ist, teilnehmen kann?



Sowohl als auch. Manchmal das eine mehr, manchmal das andere. zwinkern

#85:  Autor: Lord SnowWohnort: Würzburg BeitragVerfasst am: 08.07.2020, 09:58
    —
Tommi hat folgendes geschrieben:

Ein herzliches "Grüß Gott" an alle Freigeister Smilie


Welchen denn? Suspekt zwinkern

#86:  Autor: BravopunkWohnort: Woanders BeitragVerfasst am: 08.07.2020, 10:06
    —
AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
Tommi hat folgendes geschrieben:

Ich bin mir bewusst, dass ich mit meinem ersten Post "derartiges nicht erlauben dürfte"... ,


Mit den Augen rollen


Opferrolle im ersten Beitrag einnehmen. Mir schwant Trumpeskes.


Vor allem: Was soll das in diesem Thread? Keine Silbe zum Thema schreiben, aber nach der Legitimation hiesiger Diskussionen fragen. Mit den Augen rollen

#87:  Autor: CriticWohnort: Arena of Air BeitragVerfasst am: 08.07.2020, 20:21
    —
Hallo erstmal. Daß hier auch mal neue Nutzer auftauchen, ist doch auch schön...

Tommi hat folgendes geschrieben:
Das ist eine ernsthafte Frage an Euch!

Ich bin mir bewusst, dass ich mit meinem ersten Post "derartiges nicht erlauben dürfte"... , aber das ist mir egal zwinkern


Wer anderer Meinung ist, hat erstmal andere Argumente dafür. Auch Helmut Schmidt war in etlichen Dingen anderer Meinung als Viele hier, aber er konnte ggf. auch begründen, warum. Es kann ja sein, daß er z.B. eine Erfahrung gemacht hatte, die Andere nicht hatten.

Andererseits bedeutet eine Diskussion eben auch das Risiko, daß die eigenen Argumente zerpflückt werden und daß man am Ende vielleicht mit einer anderen Haltung rausgeht. Das ist mir auch schon passiert.

Wenn Du das Risiko eingehen willst... In diesem Sinne herzlich willkommen.

#88:  Autor: Lord SnowWohnort: Würzburg BeitragVerfasst am: 08.07.2020, 22:06
    —
Es ist einfach zum Schießen wie kreativ die Bezeichnungen für den lieben Attila sind:

Hirse-Hitler
Avocadolf
Matchaschubser
Gurken-Göring
Gemüse-Goebbels

und jetzt:

Fenchel-Führer

Lachen

#89:  Autor: Lord SnowWohnort: Würzburg BeitragVerfasst am: 08.07.2020, 22:08
    —
Critic hat folgendes geschrieben:
Hallo erstmal. Daß hier auch mal neue Nutzer auftauchen, ist doch auch schön...

Tommi hat folgendes geschrieben:
Das ist eine ernsthafte Frage an Euch!

Ich bin mir bewusst, dass ich mit meinem ersten Post "derartiges nicht erlauben dürfte"... , aber das ist mir egal zwinkern


Wer anderer Meinung ist, hat erstmal andere Argumente dafür. Auch Helmut Schmidt war in etlichen Dingen anderer Meinung als Viele hier, aber er konnte ggf. auch begründen, warum. Es kann ja sein, daß er z.B. eine Erfahrung gemacht hatte, die Andere nicht hatten.

Andererseits bedeutet eine Diskussion eben auch das Risiko, daß die eigenen Argumente zerpflückt werden und daß man am Ende vielleicht mit einer anderen Haltung rausgeht. Das ist mir auch schon passiert.

Wenn Du das Risiko eingehen willst... In diesem Sinne herzlich willkommen.


Ich frage mich, warum er das ausgerechnet hier postet und was dieser Umstand über ihn aussagen könnte, ob er etwa zu Hildmann und Konsorten tendiert oder unentschlossen ist?

#90:  Autor: CriticWohnort: Arena of Air BeitragVerfasst am: 09.07.2020, 03:09
    —
Lord Snow hat folgendes geschrieben:
Ich frage mich, warum er das ausgerechnet hier postet und was dieser Umstand über ihn aussagen könnte, ob er etwa zu Hildmann und Konsorten tendiert oder unentschlossen ist?


Vielleicht ist es auch die Altersmilde oder das Gewissen... ich hatte vor x Jahren mal das Gefühl, jemanden verschreckt und verekelt zu haben, weil er flapsigerweise einen Begriff gebrauchte, der häufig im "rechtskonservativen" Sprech vorkommt, und ich das kritisiert hatte. Ob derjenige sich da einfach im Begriff vertan hatte (Merke: "Nicht Jeder, der ein Zigeunerschnitzel bestellt, ...") oder was da sonst war, wurde nie geklärt.

Und ich war auch bei manch anderen neuen Nutzern erst skeptisch, die sich dann als positiv herausstellten.

Wir hatten natürlich auch schonmal Nutzer mit "speziellen Ansichten". Aber auch sie schienen bereiter und offener zu sein, wenn man erstmal zugehört und dann versucht hat rauszufinden, wo möglicherweise der Knackpunkt lag, oder warum jemand dieser Auffassung ist.

Zumindest aber verschafft einem der Kontakt mit anderen Auffassungen Einblicke, die man ansonsten nicht gehabt hätte... .

#91:  Autor: Lord SnowWohnort: Würzburg BeitragVerfasst am: 10.07.2020, 21:10
    —
"Frecher Juden-Funktionär" ist Volksverhetzung

Das meldet die Tagesschau:

https://www.tagesschau.de/inland/bverfg-antisemitismus-volksverhetzung-101.html

Der Typ muss dafür für 6 Monate hinter Gittern...

Attila Hildmann hat weit Schlimmeres von sich gegeben! Ich frage mich worauf die Verantwortlichen warten. Wollen sie vielleicht erst eine Beruhigung der Lage, da eine Verhaftung Hildmann´s von seinen Anhängern und anderen Corona-Leugnern und Relativierern sonst augeschlachtet und die Lage eskalieren könnte? skeptisch


Zuletzt bearbeitet von Lord Snow am 10.07.2020, 21:13, insgesamt einmal bearbeitet

#92:  Autor: BravopunkWohnort: Woanders BeitragVerfasst am: 10.07.2020, 21:13
    —
Lord Snow hat folgendes geschrieben:
"Frecher Juden-Funktionär" ist Volksverhetzung

Das meldet die Tagesschau:

https://www.tagesschau.de/inland/bverfg-antisemitismus-volksverhetzung-101.html

Der Typ muss dafür für 6 Monate hinter Gittern...

Attila Hildmann hat weit Schlimmeres von sich gegeben! Ich frage mich worauf die Verantwortlichen warten. Wollen sie vielleicht erst eine Beruhigung der Lage, da eine Verhaftung Hildmann´s von seinen Anhängern und anderen Corona-Leugnern und Relativierern sonst augeschlachtet und die Lage eskalieren lassen? skeptisch


Quatsch. Die paar Eso-Spinner werden ja wohl kaum einen Aufstand anzetteln. Nee, keine Ahnung, warum die Gerichtbarkeit da noch nicht tätig wurde. Ggf. mahlen die Mühlen der Justizia halt einfach langsam. Schulterzucken

#93:  Autor: Lord SnowWohnort: Würzburg BeitragVerfasst am: 10.07.2020, 21:22
    —
Na hoffentlich, irgendwann ist es ja nämlich auch mal gut...

Habe auch einen Aritkel gelesen über die Telegram-App, welches hier ja hauptsächlich zur Verbreitung der Propaganda genutzt wird. Da hat die deutsche Justiz keinen wirklichen Einfluss drauf:

https://www.spiegel.de/netzwelt/web/telegram-messenger-app-loescht-rechtsterroristische-inhalte-nur-selten-a-8fc169c9-37ec-4dd7-870b-5ec603c5a80b

#94:  Autor: Tommi BeitragVerfasst am: 10.07.2020, 21:34
    —
Lord Snow hat folgendes geschrieben:
Critic hat folgendes geschrieben:
Hallo erstmal. Daß hier auch mal neue Nutzer auftauchen, ist doch auch schön...

Tommi hat folgendes geschrieben:
Das ist eine ernsthafte Frage an Euch!

Ich bin mir bewusst, dass ich mit meinem ersten Post "derartiges nicht erlauben dürfte"... , aber das ist mir egal zwinkern


Wer anderer Meinung ist, hat erstmal andere Argumente dafür. Auch Helmut Schmidt war in etlichen Dingen anderer Meinung als Viele hier, aber er konnte ggf. auch begründen, warum. Es kann ja sein, daß er z.B. eine Erfahrung gemacht hatte, die Andere nicht hatten.

Andererseits bedeutet eine Diskussion eben auch das Risiko, daß die eigenen Argumente zerpflückt werden und daß man am Ende vielleicht mit einer anderen Haltung rausgeht. Das ist mir auch schon passiert.

Wenn Du das Risiko eingehen willst... In diesem Sinne herzlich willkommen.


Ich frage mich, warum er das ausgerechnet hier postet und was dieser Umstand über ihn aussagen könnte, ob er etwa zu Hildmann und Konsorten tendiert oder unentschlossen ist?


Weil ich dazu ermuntern möchte nicht in einer Einbahnstraße zu denken Smilie

Warum verwendest du z.B. soviel Zeit für einen Hildmann, ist der kompetent in der Thematik? Ich kenne den nicht roll:

Wenn ich mich über die Corona-Thematik informieren möchte, höre ich bei der Kritikerseite lieber Leute an, die schon mal bewiesen haben, dass sie sich mit der Materie auskennen.

Dr. Wodarg erklärt völlig unaufgeregt ohne Hysterie seine Sicht auf die Problematik und wird trotzdem auch in Verschwörungs- und Spinnerecke geschoben. Das erzeugt bei mir ein ungutes Gefühl Schulterzucken


Quelle:
Code:
https://deutsch.rt.com/inland/104343-wolfgang-wodarg-korrumpierte-medien-und/

#95:  Autor: AlchemistWohnort: Hamburg BeitragVerfasst am: 10.07.2020, 21:47
    —
Tommi hat folgendes geschrieben:

Dr. Wodarg erklärt völlig unaufgeregt ohne Hysterie seine Sicht auf die Problematik und wird trotzdem auch in Verschwörungs- und Spinnerecke geschoben. Das erzeugt bei mir ein ungutes Gefühl Schulterzucken


Quelle:
Code:
https://deutsch.rt.com/inland/104343-wolfgang-wodarg-korrumpierte-medien-und/


Der Wodarg hat nachweislich Unfug erzählt, wie zum Beispiel CoV2 gäbe es schon lange.

Warum sollte man also so jemandem zuhören?

p.s. Der Doktor war sich offenbar nich zu blöde bekannten Verschwörungsspinnern Interviews zu geben. Was für ein Gefühl erzeugt das denn bei dir?

#96:  Autor: Lord SnowWohnort: Würzburg BeitragVerfasst am: 10.07.2020, 22:30
    —
Tommi hat folgendes geschrieben:
Lord Snow hat folgendes geschrieben:
Critic hat folgendes geschrieben:
Hallo erstmal. Daß hier auch mal neue Nutzer auftauchen, ist doch auch schön...

Tommi hat folgendes geschrieben:
Das ist eine ernsthafte Frage an Euch!

Ich bin mir bewusst, dass ich mit meinem ersten Post "derartiges nicht erlauben dürfte"... , aber das ist mir egal zwinkern


Wer anderer Meinung ist, hat erstmal andere Argumente dafür. Auch Helmut Schmidt war in etlichen Dingen anderer Meinung als Viele hier, aber er konnte ggf. auch begründen, warum. Es kann ja sein, daß er z.B. eine Erfahrung gemacht hatte, die Andere nicht hatten.

Andererseits bedeutet eine Diskussion eben auch das Risiko, daß die eigenen Argumente zerpflückt werden und daß man am Ende vielleicht mit einer anderen Haltung rausgeht. Das ist mir auch schon passiert.

Wenn Du das Risiko eingehen willst... In diesem Sinne herzlich willkommen.


Ich frage mich, warum er das ausgerechnet hier postet und was dieser Umstand über ihn aussagen könnte, ob er etwa zu Hildmann und Konsorten tendiert oder unentschlossen ist?


Weil ich dazu ermuntern möchte nicht in einer Einbahnstraße zu denken Smilie

Warum verwendest du z.B. soviel Zeit für einen Hildmann, ist der kompetent in der Thematik? Ich kenne den nicht roll:

Wenn ich mich über die Corona-Thematik informieren möchte, höre ich bei der Kritikerseite lieber Leute an, die schon mal bewiesen haben, dass sie sich mit der Materie auskennen.

Dr. Wodarg erklärt völlig unaufgeregt ohne Hysterie seine Sicht auf die Problematik und wird trotzdem auch in Verschwörungs- und Spinnerecke geschoben. Das erzeugt bei mir ein ungutes Gefühl Schulterzucken


Quelle:
Code:
https://deutsch.rt.com/inland/104343-wolfgang-wodarg-korrumpierte-medien-und/


Na gut das ist ja dann mal erfreulich, wenn du ihn nicht so kennst. Dann kannst du sicherlich auch nichts mit den sonstigen kruden Thesen anfangen, mit denen Attila Hildmann seine Corona-Leugnung/-Relativierung vermischt.

Dass sich dieser Thread vor allem um Hildmann dreht hat ganz einfach den Hintergrund, dass er wohl die größte Reichweite besitzt, bzw. am lautesten und damit am gefährlichsten auftritt! Dann geht es hier auch nicht nur um Corona allein. Wodarg und Konsorten sind da ja anders!

#97:  Autor: Tommi BeitragVerfasst am: 10.07.2020, 23:39
    —
Alchemist hat folgendes geschrieben:
Tommi hat folgendes geschrieben:

Dr. Wodarg erklärt völlig unaufgeregt ohne Hysterie seine Sicht auf die Problematik und wird trotzdem auch in Verschwörungs- und Spinnerecke geschoben. Das erzeugt bei mir ein ungutes Gefühl Schulterzucken


Quelle:
Code:
https://deutsch.rt.com/inland/104343-wolfgang-wodarg-korrumpierte-medien-und/


Der Wodarg hat nachweislich Unfug erzählt, wie zum Beispiel CoV2 gäbe es schon lange.

Habe ich nicht mitbekommen, eine Aussage von Wodarg zu neuen Viren (Video vom 13. März):
https://www.youtube.com/watch?v=hW4qzAPP5pU&feature=youtu.be&t=620

Zitat:
Warum sollte man also so jemandem zuhören?

Weil er in der Tamiflu-Sache ziemlich gut lag?

Zitat:
p.s. Der Doktor war sich offenbar nich zu blöde bekannten Verschwörungsspinnern Interviews zu geben. Was für ein Gefühl erzeugt das denn bei dir?

ja er hat sogar einem Hiphopper oder so ein fast 2stündiges Interview gegeben ( https://www.youtube.com/watch?v=1vpOl7jbAPc ), was ich äußerst sympathisch fand. Wenn du dir das ansiehst und es ein ungutes Gefühl bei dir erzeugt, dann funktionierst du fundamental anders als ich, was aber nicht weiter schlimm wäre, da ich ein Freund von mannigfaltiger Vielfalt bin Sehr glücklich

Auf seiner Webseite ( https://www.wodarg.com/video-audio/ ) schreibt er:
Zitat:
Frontal21 vom 10.3.2020, danach hatte ich keine Möglichkeit, in einem der öffentlich rechtlichen Medien meine wissenschaftlich begründete Meinung darzustellen.

Anschließend habe ich beim zdf -chat Hörerinnen und Hörern Fragen beantwortet. (rechts unten)


Dort kannst du sehen, dass er alternativ jede Möglichkeit zur Weiterverbreitung seiner Meinung genutzt hat, egal wo und welche Plattform im Internet.
Ob das richtig oder falsch ist, hat doch nun nichts mit seiner Qualifikation zu tun. Aber offensichtlich werden die Menschen mittlerweile daran gemessen wo sie was sagen, statt an dem WAS sie sagen. Ich halte das für eine völlig falsche und gefährliche Entwicklung Mit den Augen rollen

Zudem sollten wir uns vielmehr fragen, wieso man sich mit diesem Menschen nicht objektiv in der Öffentlichkeit ausseinandersetzt und ihn lieber als Spinner darstellt.

Und das ist halt der Punkt, Hildmann, Naidoo oder was weiß ich was für Leute, über die die Waschweiber ( @Lord Snow Winken ) herrlich tratschen können, das hat doch nix mit Diskussion zu tun.
Diskutieren wir über die Aussagen von Lauterbach, Drosten etc. v.s. Wodarg u.a.


Ein herzliches "Grüß Gott"
Tommi


P.S.:
Übrigens eine schöne Darstellung von ihm für alle Raucher hier und anderswo:
https://youtu.be/hW4qzAPP5pU?t=1998

#98:  Autor: AlchemistWohnort: Hamburg BeitragVerfasst am: 10.07.2020, 23:52
    —
Über die Aussagen von wodarg wurde hier und anderswo bereits genug gesprochen. Dazu wird es nichts Neues geben. Vor allem nicht, wenn du hier Videos vom März verlinkst.
Gibt es irgendwas also irgendeine neue Entwicklung oder irgendwas Neues, dass soch lohnte zu diskutieren?

P.S. Und ja....wenn jemand sich mit Verschwörungstheorikern und sonstigen Spinnern einlässt, so ist er daran auch zu messen. Niemand muss zu denen ins Bett steigen.

#99:  Autor: Tommi BeitragVerfasst am: 11.07.2020, 00:14
    —
Alchemist hat folgendes geschrieben:
Über die Aussagen von wodarg wurde hier und anderswo bereits genug gesprochen.

Sorry, ich hatte wohl nicht gründlich danach gesucht, ein Link würde mir helfen.

Zitat:
Dazu wird es nichts Neues geben. Vor allem nicht, wenn du hier Videos vom März verlinkst.
Verstehe ich nicht, das Interview in dem Post auf das du reagiert hast war von Mitte Juni oder so Am Kopf kratzen

Zitat:
Gibt es irgendwas also irgendeine neue Entwicklung oder irgendwas Neues, dass soch lohnte zu diskutieren?

Naja gegenüber März haben wir weitaus weniger Erkrankte aber wesentlich mehr Tests Schulterzucken
Im Übrigen wird genau diese Frage in dem Interview beantwortet du Ignorant. Du machst dir ja nicht einmal die Mühe nachzusehen, welche Argumente und Tatsachen die Diskussionsteilnehmer hier darlegen, hast keine Zeit dafür...
Dann äußere dich doch nicht zu einem Interview, das du dir nicht angeschaut hast. Motzen

Zitat:
P.S. Und ja....wenn jemand sich mit Verschwörungstheorikern und sonstigen Spinnern einlässt, so ist er daran auch zu messen. Niemand muss zu denen ins Bett steigen.

Nunja, "Denen" ist halt relativ ich fand den Leon Lovelock "erfrischend" zwinkern

Aber mal konkret, was ist an den Aussagen von Wodarg nachweislich "Spinner", "Verschwörungstheoretiker" also ein Grund ihn nicht im öffentlich-rechtlichen zu Wort kommen zu lassen?

#100:  Autor: AlchemistWohnort: Hamburg BeitragVerfasst am: 11.07.2020, 00:49
    —
Tommi hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
Über die Aussagen von wodarg wurde hier und anderswo bereits genug gesprochen.

Sorry, ich hatte wohl nicht gründlich danach gesucht, ein Link würde mir helfen.


Das Forum hat eine gute Suchfunktion.
Dein „Sorry“ kannst du dir übrigens schenken, wenn gleich weiter unten die Ad hominems kommen

Tommi hat folgendes geschrieben:
Zitat:
Dazu wird es nichts Neues geben. Vor allem nicht, wenn du hier Videos vom März verlinkst.
Verstehe ich nicht, das Interview in dem Post auf das du reagiert hast war von Mitte Juni oder so Am Kopf kratzen


Welches der Wörter verstehst du denn nicht: „Video“ oder „von März“?
Soll ich dich zitieren:
Tommi hat folgendes geschrieben:

Habe ich nicht mitbekommen, eine Aussage von Wodarg zu neuen Viren (Video vom 13. März):


Tommi hat folgendes geschrieben:
Zitat:
Gibt es irgendwas also irgendeine neue Entwicklung oder irgendwas Neues, dass soch lohnte zu diskutieren?

Naja gegenüber März haben wir weitaus weniger Erkrankte aber wesentlich mehr Tests Schulterzucken

Woran könnte das wohl liegen?
Vielleicht an den sehr erfolgreichen Distanz-, Schutz- und Hygienemaßnahmen?
Und könnte man sich auch irgendwo anschauen wie es ist, wenn so etwas nicht gemacht wird? Vielleicht in anderen Ländern? Hallo, USA?

Tommi hat folgendes geschrieben:
Im Übrigen wird genau diese Frage in dem Interview beantwortet du Ignorant. Du machst dir ja nicht einmal die Mühe nachzusehen, welche Argumente und Tatsachen die Diskussionsteilnehmer hier darlegen, hast keine Zeit dafür...


Korrekt. Weder war es altes Virus, noch ist es miteiner Grippe vergleichbar, noch waren die Hygienemaßnahmen übertrieben.
Wodargs wichtigste Behauptungen, die er sich nicht entblödet hat bei irgendwelchen obskuren Spinnern in die Welt zu posaunen, sind widerlegt.
Was kommt also noch?


Tommi hat folgendes geschrieben:

Dann äußere dich doch nicht zu einem Interview, das du dir nicht angeschaut hast. Motzen

Hab ich auch nicht.

Tommi hat folgendes geschrieben:
Zitat:
P.S. Und ja....wenn jemand sich mit Verschwörungstheorikern und sonstigen Spinnern einlässt, so ist er daran auch zu messen. Niemand muss zu denen ins Bett steigen.

Nunja, "Denen" ist halt relativ ich fand den Leon Lovelock "erfrischend" zwinkern

Aber mal konkret, was ist an den Aussagen von Wodarg nachweislich "Spinner", "Verschwörungstheoretiker" also ein Grund ihn nicht im öffentlich-rechtlichen zu Wort kommen zu lassen?


Habe ich bereits erwähnt.
Bei wirklichem Interesse lässt es sich aber auch ganz einfach ersuchen:
Klick!

#101:  Autor: Tommi BeitragVerfasst am: 11.07.2020, 01:02
    —
Alchemist hat folgendes geschrieben:
Habe ich bereits erwähnt.
Bei wirklichem Interesse lässt es sich aber auch ganz einfach ersuchen:
Klick!


Joaa, entschuldigt dass ich eure Zeit verschwendet habe.

#102:  Autor: fwoWohnort: im Speckgürtel BeitragVerfasst am: 11.07.2020, 02:23
    —
Tommi hat folgendes geschrieben:
Lord Snow hat folgendes geschrieben:
Critic hat folgendes geschrieben:
Hallo erstmal. Daß hier auch mal neue Nutzer auftauchen, ist doch auch schön...

Tommi hat folgendes geschrieben:
Das ist eine ernsthafte Frage an Euch!

Ich bin mir bewusst, dass ich mit meinem ersten Post "derartiges nicht erlauben dürfte"... , aber das ist mir egal zwinkern


Wer anderer Meinung ist, hat erstmal andere Argumente dafür. Auch Helmut Schmidt war in etlichen Dingen anderer Meinung als Viele hier, aber er konnte ggf. auch begründen, warum. Es kann ja sein, daß er z.B. eine Erfahrung gemacht hatte, die Andere nicht hatten.

Andererseits bedeutet eine Diskussion eben auch das Risiko, daß die eigenen Argumente zerpflückt werden und daß man am Ende vielleicht mit einer anderen Haltung rausgeht. Das ist mir auch schon passiert.

Wenn Du das Risiko eingehen willst... In diesem Sinne herzlich willkommen.


Ich frage mich, warum er das ausgerechnet hier postet und was dieser Umstand über ihn aussagen könnte, ob er etwa zu Hildmann und Konsorten tendiert oder unentschlossen ist?


Weil ich dazu ermuntern möchte nicht in einer Einbahnstraße zu denken Smilie

Warum verwendest du z.B. soviel Zeit für einen Hildmann, ist der kompetent in der Thematik? Ich kenne den nicht roll:

Wenn ich mich über die Corona-Thematik informieren möchte, höre ich bei der Kritikerseite lieber Leute an, die schon mal bewiesen haben, dass sie sich mit der Materie auskennen.

Dr. Wodarg erklärt völlig unaufgeregt ohne Hysterie seine Sicht auf die Problematik und wird trotzdem auch in Verschwörungs- und Spinnerecke geschoben. Das erzeugt bei mir ein ungutes Gefühl Schulterzucken


Quelle:
Code:
https://deutsch.rt.com/inland/104343-wolfgang-wodarg-korrumpierte-medien-und/

Wodargs Ansichten zum Thema Corona klangen interessant und erwägenswert, bis die Bilder aus Norditalien bei uns über die Bildschirme kamen.

Danach waren sie nicht mal mehr kalter Kaffee, weil sie keine Erklärung für den epidemischen Verlauf in den dann entstehenden Corona-Hot-Spots mehr liefern konnten. Weder die Ausbreitungsgeschwindigkeit, die man zu der Zeit anhand des Erregernachweises feststellen konnte, noch die damit korrespondierenden Zahlen der Toten passen zu seiner Geschichte. Dass er danach nicht einfach den Mund gehalten hat, spricht nicht mehr für seine behauptete Kompetenz, die er früher wohl mal besessen hat - zumindest für Lungenkrankheiten. Ob er jemals verstanden hat, was es mit dem Thema Epidemiologie auf sich hat, wage ich inzwischen zu bezweifeln. Das ist allerdings auch eine eher naturwissenschaftlich als medizinische Sicht - die ist nicht Bestandteil der normalen medizinischen Ausbildung.

Zu dem Thema habe ich Heiner leider auch als geistig nicht besonders leistungsfähig charakterisiert, aber ich bitte doch darum, deshalb nicht an dieser inhaltlichen Frage, die damit auch an Dich geht, vorbeizusehen:
fwo hat folgendes geschrieben:
...
Du hast immer noch nicht erklärt, wie es nach Deiner (oder vielmehr Wodargs) Meinung mit dem angeblichen Allerweltsvirus zu den Engpässen in der Beerdigungswirtschaft, bzw zu einem Bedarf an Beatmungsgeräten kam, der lokal nicht gedeckt werden konnte, die u.a. in der Lombardei, in London zu beobachten war. Da warte ich noch auf eine Erklärung.....

#103:  Autor: CriticWohnort: Arena of Air BeitragVerfasst am: 11.07.2020, 03:20
    —
Am Anfang der Krise wurden sicherlich eine ganze Menge "educated guesses" (also nicht ganz ins Blaue hinein, aber aufgrund historischer Daten und unvollständiger Informationen) getrieben, auch vom RKI, von den medial besonders bekannt gewordenen Virologen etc.. Man dachte etwa, das Virus würde sich vor allem per Schmierinfektion verteilen, nachher stellte sich heraus, daß es sich hauptsächlich über Tröpfchen und Aerosole zu verbreiten scheint. Oder zuerst dachte man, Schutzmasken würden nichts bringen, dann hat man sich revidiert und Masken empfohlen etc. (noch ein Gedanke: Das ist natürlich auch eine wichtige Sache: Man kann sich aufgrund neuer Informationen auch mal revidieren). Dann gab es natürlich auch unterschiedliche Strategien, damit umzugehen, von einem weitgehenden Stillstand des öffentlichen Lebens und Grenzschließungen über einen weitgehenden Verzicht auf Maßnahmen bis hin zum Leugnen der Krise.

Jemand sagte mal, entscheidend sei, was am Ende rauskomme. Und letztlich kann man ja jetzt einigen Monaten schon sehen, welche Länder da noch einigermaßen gut weggekommen sind: Nämlich diejenigen, die die Krankheit ernstgenommen und möglichst frühzeitig Maßnahmen ergriffen haben, und die auch vorher vorgesorgt hatten, indem beispielsweise genug Intensiv-Kapazitäten vorhanden waren. Und auf Basis dieser Daten kann man natürlich aus der Analogie vielleicht abschätzen, wo wir zum Beispiel wären, wenn eine andere Strategie verfolgt worden wäre.

Auch wenn sehr gut da etwas gallig war: Auf Wikipedia stehen nun einmal die Zahlen praktischerweise aufgeschlüsselt. Wenn man z.B. denken mag, daß einige Zahlen noch geschönt sein mögen: Sind in Rußland oder in Bangladesh(!) die Todesraten wirklich so viel geringer als in Deutschland, oder liegt es an den Modalitäten der Erfassung? Andererseits gibt es ja schon Korrelationen, zeigen etwa Beispiele wie Brasilien oder USA, was passiert, wenn keine oder zu geringe Maßnahmen ergriffen werden.

Bestimmte Maßnahmen haben sich im Nachhinein auch als überzogen herausgestellt, bzw. hatten eher einen geringen Effekt. Allerdings hatten wir ja nicht den Luxus - bzw. wäre es auch zynisch gewesen, die ganze Sache einfach laufen zu lassen und zu sehen, was passiert, weil das ja mit dem Risiko vieler Erkrankungen und Sterbefälle verbunden gewesen wäre. Deswegen ist es schon angemessen, vorsichtiger vorzugehen. Und man sieht ja auch, was passieren kann, wenn man z.B. Fälle wie die Massenansteckungen in den Schlachtbetrieben betrachtet. Oder eben auch, was passierte, als Restriktionen aufgehoben wurden: Die Leute sind wieder feiern gegangen - auch einige Infizierte -, dann kam es punktuell gleich wieder zu Massenansteckungen.

#104:  Autor: Tommi BeitragVerfasst am: 11.07.2020, 11:36
    —
Zunächst einmal Danke für die Antworten. Auf die Italienproblematik, die fwo angesprochen hat, möchte ich zunächst nicht eingehen. Nur soviel dazu, die hatten dort in der Anfangsphase viele Infizierte in die Pflege- und Altenheime

zurückgeschickt und anschließend wohl etliche Behandlungsfehler gemacht. Wenn ich mehr Zeit habe gehe darauf und die anderen Beiträge genauer ein. Sicherlich werden einige Einwände durch meine nachfolgenden Zeilen beantwortet.

Weshalb ich Dr. Wodarg als Kritiker der Maßnahmen schätze, sind seine stichhaltigen, nachvollziehbaren Argumente.

Seit Wochen und Monaten werden wir fast stündlich über Corona Fallzahlen informiert.

Die gesamte Corona-Berichterstattung der Medien, als auch das Handeln der Politiker stützt sich dabei vor allem auf den Drosten’schen PCR-Test für SARS-CoV-2.

Wodarg hatte das von Anfang an kritisiert und von einer Test-Pandemie gesprochen.
Zitat:
Wer aufgrund von PCR-Tests medizinisch oder gar politisch entscheidet, muss genau über deren Aussagewert in Bezug auf die Prävention von übertragbaren Krankheiten und über mögliche Fehler oder Fehlinterpretationen informiert

sein.
Code:
www.wodarg.com


Er ist mit seiner Kritik an dem Test nicht alleine. Recht seriöse Erörterungen zur Testproblematik u.a. hier:
Code:
https://off-guardian.org/2020/06/27/covid19-pcr-tests-are-scientifically-meaningless/



Der Test ist nach wie vor nicht validiert, dabei hatte selbst die EU-Kommission dies im April dringend angeraten.

EU-Kommission https://ec.europa.eu/info/sites/info/files/testing_kits_communication_de.pdf
Zitat:
Ein wesentlicher Aspekt bei der Bekämpfung des COVID-19-Ausbruchs und der Bewältigung der damit verbundenen Krise im Bereich der öffentlichen Gesundheit sind Tests, mit denen eine akute bzw. eine überstandene Infektion mit dem

SARS-CoV-2-Virus nachgewiesen werden kann. Um die Pandemie in den Griff zu bekommen, müssen dringend mehr Tests durchgeführt werden. Damit die verschiedenen Phasen der Pandemie wirksam gesteuert werden können, muss zunächst klar sein,

welche Informationen die verschiedenen Tests liefern können, d. h. welcher Zweck mit einem bestimmten Test verfolgt wird, und anschließend, wie leistungsfähig dieser Test ist, d. h. inwieweit er diesen Zweck erfüllt. [...]Daher wird

dringend empfohlen, die klinische Leistung von COVID-19-Tests durch den Vergleich mit einer Referenzmethode in einer ausreichend großen Zielpopulation zusätzlich zu validieren, bevor die Produkte in die klinische Routine aufgenommen

werden. Es wird dringend empfohlen, einer Peer-Review unterzogene wissenschaftliche Ergebnisse für die klinische Validierung kommerzieller COVID-19-Tests abzuwarten, bevor diese sicher und zuverlässig für die Entscheidungsfindung in den

Bereichen Medizin und öffentliche Gesundheit verwendet werden. Validierung bezieht sich auf die Bestätigung, dass der Test die vom Hersteller angegebenen Leistungswerte erreicht.[...]



Seit der 16. KW 2020 gab es in den Sentinelproben keine Nachweise von SARS-CoV-2 mehr.
D.h. seit Mitte April, also seit DREI MONATEN wird SARS-CoV-2 in den Proben nicht mehr nachgewiesen!

Nachzulesen auf Seite 12 dieses Dokumentes vom RKI:
https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Situationsberichte/2020-07-02-de.pdf?__blob=publicationFile


Ich halte deshalb Ausgangssperren, Berufsverbote und andere schwerwiegende Maßnahmen für unverhältnismäßig und halte Dr. Wodarg für einen wichtigen Gegenpol in der ganzen Debatte.

edit: @fwo zu Italien hier ein offensichtlich aktuelles Interview mit PROF. MARIA RITA GISMONDO, 66 - aus Mailand :
Code:
https://www.youtube.com/watch?v=6yf2N_LCSiw

Links codiert. astarte

#105:  Autor: BravopunkWohnort: Woanders BeitragVerfasst am: 11.07.2020, 11:57
    —
Hm. Ist Tommi eigentlich der Zweitnick von Heiner? Der Schreibstil kommt mir so bekannt vor. skeptisch

#106:  Autor: astarte BeitragVerfasst am: 11.07.2020, 12:33
    —
Tommi hat folgendes geschrieben:

Warum verwendest du z.B. soviel Zeit für einen Hildmann, ist der kompetent in der Thematik?

Weil hier der Thread "Reichsbürger, Corona-Verschwörung etc." ist.

Der Corona-Thread ist dort: Coronavirus und andere grassierende Krankheiten.

#107:  Autor: fwoWohnort: im Speckgürtel BeitragVerfasst am: 11.07.2020, 13:44
    —
Tommi hat folgendes geschrieben:
...

edit: @fwo zu Italien hier ein offensichtlich aktuelles Interview mit PROF. MARIA RITA GISMONDO, 66 - aus Mailand :
Code:
https://www.youtube.com/watch?v=6yf2N_LCSiw

Link codiert. astarte

Auch ohne mir das jetzt anzusehen - ich kenne die besonderen Schwierigkeiten der italienischen Entwicklung, die auf die katastrophale Fehlentscheidung einer ignoranten Politik zurückgeht, Altenheime als Notkrankenhäuser zu benutzen. Deshalb steht da in meinen Posts üblicherweise auch nicht nur Italien, sondern ich verweise gleichzeitig auf die Entwicklung in London und New York - es gäbe auch noch mehr Orte, die aber nicht so durch unsere Medien gegangen sind. Da gibt es diese besonderen Probleme nicht, aber auch da kam es zu einer kurzfristigen Überlastung des Gesundheitssystems und einer Spitze in den Totenzahlen. Das steht alles in einem eklatanten Widerspruch zu Wodargs Aussagen.

Zu den Tests: Die sind inzwischen weltweit ganz gut bestätigt und sowohl in ihrem falschpositiven wie ihrem falschnegativen Anteil bekannt - beide Anteile sind für die Statistik irrelevant.

Aber ich mache es mir jetzt einfach, indem ich aus einem Kommentar zu Wodarg zitiere, den ich am 17.3. auf die Bitte eines befreundeten Arztes, der mich gefragt hatte, wie das aus wissenschaftlicher Sicht zu bewerten sei, geschrieben habe:
Zitat:
Ansonsten sehe ich es so, dass er eine Kausalität nicht sieht, die da war: Es wurde zuerst das Auftauchen einer neuen Symptomatik beschrieben und dann nach einer Ursache gesucht, die man dann als den neuen Sars-Cov-2 identifizierte.
Das ist aussagemäßig etwas ganz anderes, als sich aktuelle Kranken auf ihre Besiedlung anzusehen und dabei keine Aussage zu den Zusammenhängen von Symptomatik und Besiedlung zu machen. Um diese Untersuchung in diesem Zusammenhang zu nutzen, müsstest Du die Frage untersuchen, in wie weit die gefundene Symptomatik durch welchen der beteiligten Keim erklärt werden kann - die reine Anwesenheit eines Keimes sagt nicht, dass von dem pathogene Wirkung ausgeht - es kann sich auch um eine nicht weiter wesentliche Zweitbesiedlung eines von einer Erstinfektion geschwächten Patienten handeln.
...
Es gibt aber auch die politische Ebene: Bei geringen Schäden kann ich sie abwarten, um sie dann zu bezahlen.
Bei der MÖGLICHKEIT sehr hoher Schäden, sollte ich aber etwas tun, um sie abzuwenden, solange ich das kann.
Das heißt bei einem exponentiell verlaufenden Schadensgeschehen, dass ich evtl. die Maßnahmen schon ergreifen muss, bevor bevor ich sichergestellt habe, dass der Schaden überhaupt eintreten wird - es geht hier nicht um wissenschaftliche Wahrheiten, sondern um reale Risiken.

Speziell in einer Demokratie mit unserer Alterszusammensetzung kann sich kein Politiker leisten, eine so große Wählergruppe, wie sie die 60+ bei uns darstellen, sichtbar einem hohen Risiko auszusetzen. Es fehlt uns der Ethos der Eskimos, bei denen die alten selbst hinaus in die Eisnacht gegangen sind, wenn sie gesehen haben, dass sie der Sippe zur Last wurden.

Inzwischen wissen wir aber - da hat nicht nur Astarte drauf hingewiesen - dass der Krankheitsverlauf von Covid-19 mit einer Letalitätsrate zwischen 0,5 und 1 % (nach den spanischen Zahlen auf erheblich größerer Basis sogar > 1%) nicht hinreichend beschrieben ist. Es gibt zunehmende Beschreibungen von Spätfolgen noch nicht prognostizierbarer Dauer in Fällen von Krankheitsverläufen mit geringer bis nicht vorhandener Lungensymptomatik, die man erst jetzt als Covid-10-Fogen erkennt. Der Pulmologe Wodarg liegt mit seiner Schmalspursicht dieser Krankheit einfach daneben, ganz abgesehen davon, dass seine ersten Aussagen zum Sars-Cov-2 nicht nur aus heutiger Sicht (s.o.) einfach Blödsinn waren.

@ Astarte: Ich finde dass Wodarg in diesem Thread ganz gut angesiedelt ist.

#108:  Autor: astarte BeitragVerfasst am: 11.07.2020, 13:50
    —
fwo hat folgendes geschrieben:

@ Astarte: Ich finde dass Wodarg in diesem Thread ganz gut angesiedelt ist.

Stimmt auch wieder, aber es war ja eine Antwort auf die Frage, warum hier einiges über diesen übergekochten Koch geschrieben wird.

#109:  Autor: Lord SnowWohnort: Würzburg BeitragVerfasst am: 11.07.2020, 14:54
    —
Attila Hildmann dreht heute wieder vollkommen frei:

https://www.youtube.com/watch?v=aRgcT3f1clw

Ein Video von heute, während seiner Demo.

Soviel zu seinem freundlichen Geschleime der Polizei in letzter Zeit gegenüber, jetzt tritt er wieder ganz anders auf... Lachen

#110:  Autor: Lord SnowWohnort: Würzburg BeitragVerfasst am: 11.07.2020, 15:46
    —
Bei Twitter unter Hashtag: #AttilaHildmann

https://pbs.twimg.com/media/EcpjwidWkAATKBD.jpg
Lachen


Wegen übergröße, Bild in Link umgewandelt. vrolijke

#111:  Autor: Lord SnowWohnort: Würzburg BeitragVerfasst am: 12.07.2020, 08:39
    —
Tommi hat folgendes geschrieben:
Wenn du dir das ansiehst und es ein ungutes Gefühl bei dir erzeugt, dann funktionierst du fundamental anders als ich, was aber nicht weiter schlimm wäre, da ich ein Freund von mannigfaltiger Vielfalt bin Sehr glücklich


Es geht aber nicht um Vielfalt! Vielfalt kannst du haben, wenn es um das Persönliche geht, um die persönliche Entfaltung, was du etwa glaubst (Religion, Weltanschauung etc.), was andere glauben oder nicht glauben, was du magst(Präferenzen in Sport, Kultur, Freizeit, Lebensgestaltung, Beruf etc.), was andere mögen oder nicht mögen.

Bei der Pandemie geht es nicht um Vielfalt, es geht um Fakten und nein es geht nicht um alternative Fakten, sondern NUR um Fakten. Und danach ist unser Handeln auszurichten.

#112:  Autor: Lord SnowWohnort: Würzburg BeitragVerfasst am: 12.07.2020, 19:17
    —
Comedy vom Feinsten, hier eine Zusammenfassung der Rede von gestern, die aber hauptsächlich dem wohl größten Attila-Fan gewidmet ist. Diesen Typen hat man während der ganzen anderen Reden in den vergangenen Wochen wieder und wieder schreiend vernommen, aber nie so wirklich zu Gesicht bekommen, das ändert sich nun:

https://www.youtube.com/watch?v=fYRieIaC0FQ

"Ja Attila wir lieben dich, bravo..." Lachen

Ohne Scheiß, vielleicht wurde der von der Antifa bei Attilas Truppe eingeschleust.... Böse

#113:  Autor: beachbernieWohnort: Haida Gwaii BeitragVerfasst am: 12.07.2020, 19:53
    —
Lord Snow hat folgendes geschrieben:
Comedy vom Feinsten, hier eine Zusammenfassung der Rede von gestern, die aber hauptsächlich dem wohl größten Attila-Fan gewidmet ist. Diesen Typen hat man während der ganzen anderen Reden in den vergangenen Wochen wieder und wieder schreiend vernommen, aber nie so wirklich zu Gesicht bekommen, das ändert sich nun:

https://www.youtube.com/watch?v=fYRieIaC0FQ

"Ja Attila wir lieben dich, bravo..." Lachen

Ohne Scheiß, vielleicht wurde der von der Antifa bei Attilas Truppe eingeschleust.... Böse



Sehr effektive Methode einen Redner am Reden zu hindern. Sehr glücklich

#114:  Autor: BravopunkWohnort: Woanders BeitragVerfasst am: 12.07.2020, 20:07
    —
Lord Snow hat folgendes geschrieben:
Comedy vom Feinsten, hier eine Zusammenfassung der Rede von gestern, die aber hauptsächlich dem wohl größten Attila-Fan gewidmet ist. Diesen Typen hat man während der ganzen anderen Reden in den vergangenen Wochen wieder und wieder schreiend vernommen, aber nie so wirklich zu Gesicht bekommen, das ändert sich nun:

https://www.youtube.com/watch?v=fYRieIaC0FQ

"Ja Attila wir lieben dich, bravo..." Lachen

Ohne Scheiß, vielleicht wurde der von der Antifa bei Attilas Truppe eingeschleust.... Böse


Ich glaube eher, den hat er selbst bezahlt. Lachen

#115:  Autor: Lord SnowWohnort: Würzburg BeitragVerfasst am: 12.07.2020, 20:22
    —
Wenn man ihm aber eine subversive Intention unterstellt, wirkt sein Gehabe aber ebenso authentisch, so mein Eindruck zumindest...

Wir werden es wohl nie erfahren. Suspekt

#116:  Autor: jdf BeitragVerfasst am: 13.07.2020, 19:27
    —
Bravopunk hat folgendes geschrieben:
Hm. Ist Tommi eigentlich der Zweitnick von Heiner? Der Schreibstil kommt mir so bekannt vor. skeptisch

Hätte jetzt eher am Er_Win gedacht...

#117:  Autor: Lord SnowWohnort: Würzburg BeitragVerfasst am: 13.07.2020, 22:08
    —
Volker Beck hat Anzeige gegen Attila Hildmann erstattet, aufgrund von Äußerungen auf seinen Telegram-Kanal, welche man auch als Todesdrohung auslegen kann:

https://www.queer.de/detail.php?article_id=36575

#118:  Autor: beachbernieWohnort: Haida Gwaii BeitragVerfasst am: 13.07.2020, 22:47
    —
Lord Snow hat folgendes geschrieben:
Volker Beck hat Anzeige gegen Attila Hildmann erstattet, aufgrund von Äußerungen auf seinen Telegram-Kanal, welche man auch als Todesdrohung auslegen kann:

https://www.queer.de/detail.php?article_id=36575


Obwohl ich den Beck nicht so furchtbar gut leiden kann, gebe ich ihm hier vorbehaltlos recht. Sowas sollte bestraft werden.

#119:  Autor: Tommi BeitragVerfasst am: 13.07.2020, 23:57
    —
fwo hat folgendes geschrieben:
Auch ohne mir das jetzt anzusehen - ich kenne die besonderen Schwierigkeiten der italienischen Entwicklung, die auf die katastrophale Fehlentscheidung einer ignoranten Politik zurückgeht, Altenheime als Notkrankenhäuser zu benutzen.

Ich verstehe nicht, falls man an der Thematik interessiert ist, sich die Aussage einer bedeutenden Virologin aus Mailand nicht mal anzuhören.

Zitat:
Deshalb steht da in meinen Posts üblicherweise auch nicht nur Italien, sondern ich verweise gleichzeitig auf die Entwicklung in London und New York - es gäbe auch noch mehr Orte, die aber nicht so durch unsere Medien gegangen sind. Da gibt es diese besonderen Probleme nicht, aber auch da kam es zu einer kurzfristigen Überlastung des Gesundheitssystems und einer Spitze in den Totenzahlen. Das steht alles in einem eklatanten Widerspruch zu Wodargs Aussagen.

Darüber hat er m.E. ziemlich vernünftige Aussagen gemacht. Es sollte auch endlich einmal wissenschaftlich untersucht werden, woher diese Missverhältnisse in den Zahlen wirklich stammen.

Gerade habe ich gelesen, dass es in der Bevölkerung von Ischgl 2 registrierte Covid-19-Tote gibt. Ich weiß nicht, ob das so stimmt, aber das würde doch einiges relativieren Mit den Augen rollen

Zitat:
Zu den Tests: Die sind inzwischen weltweit ganz gut bestätigt und sowohl in ihrem falschpositiven wie ihrem falschnegativen Anteil bekannt - beide Anteile sind für die Statistik irrelevant.

Das verstehe ich nicht. Du sagst, du bist Wissenschaftler, wenn der Test bei 1000 Menschen eine falsch positiv-Rate von 1,2 Prozent rauswirft hast du ein Dutzend Leute mit positiven Befund, obwohl die Leute nicht infiziert sind.
In Luxemburg haben sie die Tests massiv hochgefahren und haben jetzt mit 83 "Fällen" ein internationales Problem. Als Wissenschaftler macht dich das nicht stutzig?


Zitat:
Aber ich mache es mir jetzt einfach [...]

Ich mache es mir jetzt auch einfach zwinkern
Zuerst einmal muss ich mal fragen, WAS und WORAUF testen wir eigentlich? Wie ist das Vehältnis Tests zu Infizierten und tatsächlich Erkrankten?

Wie ist deine Einschätzung zu den SarsCov2 gestesteten negativen Sentinelproben seit Mitte April? Als Wissenschaftler sollte dich diese Tatsache doch irgendwie interessieren.

Zitat:
@ Astarte: Ich finde dass Wodarg in diesem Thread ganz gut angesiedelt ist.

Ich finde das sehr übertrieben, Wodarg in diese Ecke zu schieben.
Er ist ja schließlich nicht allein mit seinen Einschätzungen, immerhin sind Leute wie Prof. Bhakdi, hier ein neues Interview:
Code:
https://www.youtube.com/watch?v=ySynKcwiIHM&feature=emb_logo
oder Prof. Dr. Dr. Haditsch, aktueller Aufruf von ihm:
Code:
https://www.youtube.com/watch?v=-JQaRgkG-iE
mit ähnlichen Argumenten unterwegs.

#120:  Autor: jdf BeitragVerfasst am: 14.07.2020, 00:45
    —
Tommi hat folgendes geschrieben:
Gerade habe ich gelesen, dass es in der Bevölkerung von Ischgl 2 registrierte Covid-19-Tote gibt. Ich weiß nicht, ob das so stimmt, aber das würde doch einiges relativieren Mit den Augen rollen

Was denn? Und warum?

#121:  Autor: Tommi BeitragVerfasst am: 14.07.2020, 01:09
    —
jdf hat folgendes geschrieben:
Tommi hat folgendes geschrieben:
Gerade habe ich gelesen, dass es in der Bevölkerung von Ischgl 2 registrierte Covid-19-Tote gibt. Ich weiß nicht, ob das so stimmt, aber das würde doch einiges relativieren Mit den Augen rollen

Was denn? Und warum?


Ja stimmt, was eigentlich? Es scheint mir eben ungewöhnlich, wenn einer der Ursprungsorte der Epdidemie für Europa aus einem 1600-Seelen Dorf kommt, dort 11.000 Infizierte oder so "produziert" wurden und dieser Ort selbst dann "lediglich" 2 Opfer beklagen muss. Ich verstehs nicht. Ich weiß aber wie gesagt auch nicht, ob diese Meldung überhaupt der Wahrheit entspricht.

#122:  Autor: jdf BeitragVerfasst am: 14.07.2020, 01:27
    —
Tommi hat folgendes geschrieben:
jdf hat folgendes geschrieben:
Tommi hat folgendes geschrieben:
Gerade habe ich gelesen, dass es in der Bevölkerung von Ischgl 2 registrierte Covid-19-Tote gibt. Ich weiß nicht, ob das so stimmt, aber das würde doch einiges relativieren Mit den Augen rollen

Was denn? Und warum?


Ja stimmt, was eigentlich? Es scheint mir eben ungewöhnlich, wenn einer der Ursprungsorte der Epdidemie für Europa aus einem 1600-Seelen Dorf kommt, dort 11.000 Infizierte oder so "produziert" wurden und dieser Ort selbst dann "lediglich" 2 Opfer beklagen muss. Ich verstehs nicht. Ich weiß aber wie gesagt auch nicht, ob diese Meldung überhaupt der Wahrheit entspricht.

Zwei Tote in Ischgl hochgerechnet auf Deutschland wären rund 100.000 Tote. Manche würden diese Zahl nicht als klein ansehen.

Aber was genau ist denn daran jetzt dein Punkt? Was willst du damit sagen? Was würde durch "lediglich" zwei Ischgl-Tote denn nun relativiert?

#123:  Autor: jdf BeitragVerfasst am: 14.07.2020, 01:30
    —
Tommi hat folgendes geschrieben:
Prof. Dr. Dr. Haditsch

Wo ist der eigentlich Prof?

#124:  Autor: Lord SnowWohnort: Würzburg BeitragVerfasst am: 14.07.2020, 18:57
    —
Ein Kommentar zum Antisemitismus des Attila Hildmann:

https://www.neues-deutschland.de/artikel/1139127.attila-hildmann-widerstand-an-jedem-ort.html

#125:  Autor: Lord SnowWohnort: Würzburg BeitragVerfasst am: 14.07.2020, 23:20
    —
Geschickt unter dem Deckmantel suggestiver Umfragen betreibt Hildmann gerade gezielten Geschichtsrevisionismus, Deutschland wurde 1939 sozusagen der Krieg aufgezwungen! Geschockt

#126:  Autor: beachbernieWohnort: Haida Gwaii BeitragVerfasst am: 15.07.2020, 01:16
    —
Lord Snow hat folgendes geschrieben:
Geschickt unter dem Deckmantel suggestiver Umfragen betreibt Hildmann gerade gezielten Geschichtsrevisionismus, Deutschland wurde 1939 sozusagen der Krieg aufgezwungen! Geschockt


Der Unsinn ist alt und beruht letztlich auf der Propaganda des Dr. Goebbels:


Josef Goebbels hat folgendes geschrieben:
Wenn es dem internationalen Finanzjudentum in und außerhalb Europas gelingen sollte, die Völker noch einmal in einen Weltkrieg zu stürzen, dann wird das Ergebnis nicht die Bolschewisierung der Erde und damit der Sieg des Judentums sein, sondern die Vernichtung der jüdischen Rasse in Europa.


Der spaetere Beginn des 2. Weltkrieges wirkte auf Leute, die diese Propaganda verinnerlicht hatten, wie eine Bestätigung der Worte Goebbels, mit denen er auch den Holocaust bereits ankündigte. Der Narrativ wurde spaeter von deutschen Altnazis an deutsche Neonazis weitergereicht. Youtube ist uebrigens voll von "Dokumentarfilmen", in denen das Maerchen vom Deutschland aufgezwungenen Krieg weitergesponnen wird, mal mehr, mal weniger mit offenem Antisemitismus vermischt.

#127:  Autor: Lord SnowWohnort: Würzburg BeitragVerfasst am: 19.07.2020, 13:48
    —
Soviel zu Attilas Kompetenzen zu seinen Quellen:

https://www.volksverpetzer.de/aktuelles/attila-hildmann-hogesatzbau/

HoGeSatzbau hat ihn ganz schön verarscht! Lachen

#128:  Autor: Zumsel BeitragVerfasst am: 19.07.2020, 14:03
    —
beachbernie hat folgendes geschrieben:

Josef Goebbels hat folgendes geschrieben:
Wenn es dem internationalen Finanzjudentum in und außerhalb Europas gelingen sollte, die Völker noch einmal in einen Weltkrieg zu stürzen, dann wird das Ergebnis nicht die Bolschewisierung der Erde und damit der Sieg des Judentums sein, sondern die Vernichtung der jüdischen Rasse in Europa.


Nene, das war der Führer höchstselbst, der so sprach.

#129:  Autor: beachbernieWohnort: Haida Gwaii BeitragVerfasst am: 19.07.2020, 22:50
    —
Zumsel hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:

Josef Goebbels hat folgendes geschrieben:
Wenn es dem internationalen Finanzjudentum in und außerhalb Europas gelingen sollte, die Völker noch einmal in einen Weltkrieg zu stürzen, dann wird das Ergebnis nicht die Bolschewisierung der Erde und damit der Sieg des Judentums sein, sondern die Vernichtung der jüdischen Rasse in Europa.


Nene, das war der Führer höchstselbst, der so sprach.



Stimmt. Es war der Chef vom Goebbels. Hast recht.

#130:  Autor: DonMartin BeitragVerfasst am: 19.07.2020, 23:33
    —
Lord Snow hat folgendes geschrieben:
Ein Kommentar zum Antisemitismus des Attila Hildmann:

https://www.neues-deutschland.de/artikel/1139127.attila-hildmann-widerstand-an-jedem-ort.html

https://www.spiegel.de/gesundheit/diagnose/coronavirus-covid-19-kann-offenbar-psychosen-ausloesen-a-52c041e4-7d1a-4e93-8de3-016db591da16
Offenbar muss man dafür noch nichtmal infiziert sein.

#131:  Autor: AhrimanWohnort: 89250 Senden BeitragVerfasst am: 20.07.2020, 11:17
    —
DonMartin hat folgendes geschrieben:
Lord Snow hat folgendes geschrieben:
Ein Kommentar zum Antisemitismus des Attila Hildmann:

https://www.neues-deutschland.de/artikel/1139127.attila-hildmann-widerstand-an-jedem-ort.html

https://www.spiegel.de/gesundheit/diagnose/coronavirus-covid-19-kann-offenbar-psychosen-ausloesen-a-52c041e4-7d1a-4e93-8de3-016db591da16
Offenbar muss man dafür noch nichtmal infiziert sein.

Das zeigten ja schon die Klopapiersammler.

#132:  Autor: Lord SnowWohnort: Würzburg BeitragVerfasst am: 20.07.2020, 14:37
    —
Vielleicht kommt jetzt etwas Bewegung in die Sache:

https://www.rbb24.de/politik/beitrag/2020/07/staatsanwaltschaft-cottbus-ermittlung-volksverhetzung-hildmann.html

#133:  Autor: Lord SnowWohnort: Würzburg BeitragVerfasst am: 21.07.2020, 19:55
    —
Volker Beck im Interview mit ntv.de, zu den Hintergründen der Vorwürfe gegen Attila Hildmann:

https://www.n-tv.de/politik/Demonstrationsrecht-gilt-auch-fuer-Idioten-article21924576.html

#134:  Autor: Tommi BeitragVerfasst am: 21.07.2020, 21:32
    —
Weiß auch nicht genau wohin damit, finde es aber interessant und wert es zu posten.

Zitat:
There is an urgent need for global stakeholders to cooperate in simultaneously managing the direct consequences of the COVID-19 crisis. To improve the state of the world, the World Economic Forum is starting The Great Reset initiative.


Code:
https://www.weforum.org/great-reset/



P.S.: Die versuchte englische Aussprache von Schwab ist unterirdisch, so haben wir nicht einmal in der Sexta englisch gesprochen, das tut echt weh zwinkern

#135:  Autor: Lord SnowWohnort: Würzburg BeitragVerfasst am: 23.07.2020, 13:30
    —
Nach Hildmann´s eigener Aussage wurde offensichtlich von den Behörden in Berlin seine Demo am 25.07. verboten. Das ist seine Ausdrucksweise, durchläuft aber jede Demo-Anmeldung nicht ein gewisses Verfahren und im Zuge dieser wurde der Demo einfach nur die Genehmigung verweigert? Aus guten Gründen wie ich finde. Er fühlt sich jetzt in seiner Redefreiheit eingeschränkt, viel mehr muss man aber sagen, es wurde erreicht dass er da nicht rumhetzen darf!

#136:  Autor: Lord SnowWohnort: Würzburg BeitragVerfasst am: 23.07.2020, 15:45
    —
Nun auch von seriöser Stelle bestätigt:

https://www.tagesspiegel.de/berlin/ermittlungen-wegen-volksverhetzung-demonstration-von-attila-hildmann-am-samstag-in-berlin-verboten/26031776.html

und

https://www.berlin.de/sen/inneres/presse/pressemitteilungen/2020/pressemitteilung.964822.php

Hoffe dem Wicht wird jetzt endlich Dampf gemacht!

Sehr glücklich

#137:  Autor: Lord SnowWohnort: Würzburg BeitragVerfasst am: 23.07.2020, 16:07
    —
Lord Snow hat folgendes geschrieben:
Nach Hildmann´s eigener Aussage wurde offensichtlich von den Behörden in Berlin seine Demo am 25.07. verboten. Das ist seine Ausdrucksweise, durchläuft aber jede Demo-Anmeldung nicht ein gewisses Verfahren und im Zuge dieser wurde der Demo einfach nur die Genehmigung verweigert? Aus guten Gründen wie ich finde. Er fühlt sich jetzt in seiner Redefreiheit eingeschränkt, viel mehr muss man aber sagen, es wurde erreicht dass er da nicht rumhetzen darf!


Huch ich merke durch Internetrecherche, Demos müssen gar nicht genehmigt, aber zumindest 48 Stunden vorher angemeldet werden.

#138:  Autor: Lord SnowWohnort: Würzburg BeitragVerfasst am: 29.07.2020, 22:45
    —
Auch an diesem Samstag wurde Attila Hildmann´s Demo verboten.

Allerdings findet ja eine schon länger angemeldete Demo von anderen Verschwörungsideologen statt, die anfangs für 500.000 Personen angemeldet war und mittlerweile auf 10.000 runtergesetzt wurde! Lachen

https://www.tagesspiegel.de/berlin/halbe-million-menschen-wollen-kommen-coronaleugner-und-rechtsextreme-rufen-zu-grossdemo-in-berlin-auf/26045322.html

Und auf dem Demokratenchat auf Telegram von Attila Hildmann verbreiten sie andauernd so ominöse Nachrichten, dass nach Berechnungen und diversen angewendeten Algorythmen erst 500.000 kommen, Tag später noch mehr, nochmal später irgedwann mehr als 1 Million bis sage und schreibe 8 Millionen. Dann kursieren Meldungen, dass Berlin absichtlich Zufahrtsstraßen sperren würde, um so ankommende Demonstranten daran zu hindern an der Demo teilzunehmen. Diese Schwurbler haben also, egal wie es letztendlich läuft, für Alles eine Ausrede und einen Schuldigen... Mit den Augen rollen Lachen

#139:  Autor: WilsonWohnort: Swift Tuttle BeitragVerfasst am: 29.07.2020, 22:50
    —
https://www.tagesspiegel.de/berlin/halbe-million-menschen-wollen-kommen-coronaleugner-und-rechtsextreme-rufen-zu-grossdemo-in-berlin-auf/26045322.html

Mindestens 500.000 Teilnehmer erwarten die Veranstalter bei einem Protest im Tiergarten am Samstag. Wenn weniger kommen? Dann ist Merkel schuld.

Zitat:
Aufgerufen hat die Stuttgarter Initiative „Querdenken 711“. Deren Pressesprecher Stephan Bergmann stellte bereits klar, was er von den aktuellen Sicherheitsregeln hält: Corona sei ein „Fake-Virus“, erlogen von „Fake-Wissenschaftlern“. Die Regierung wolle keine Menschenleben schützen, sondern den Kommunismus einführen. Bergmann sagt: „Scheiß auf das Abstandsgebot!“


abgefahren

#140:  Autor: Lord SnowWohnort: Würzburg BeitragVerfasst am: 30.07.2020, 10:37
    —
Wollen wir hoffen dass da nicht so viele Leute kommen, sonst entwickelt sich da hinsichtlicher der Infektionszahlen was Neues.

#141:  Autor: AhrimanWohnort: 89250 Senden BeitragVerfasst am: 30.07.2020, 11:50
    —
Lord Snow hat folgendes geschrieben:
Wollen wir hoffen dass da nicht so viele Leute kommen, sonst entwickelt sich da hinsichtlicher der Infektionszahlen was Neues.

Man möchte zynisch werden und hoffen, daß Corono möglichst viele dieser Dösköppe erwischt.

#142:  Autor: fwoWohnort: im Speckgürtel BeitragVerfasst am: 30.07.2020, 11:51
    —
Lord Snow hat folgendes geschrieben:
Wollen wir hoffen dass da nicht so viele Leute kommen, sonst entwickelt sich da hinsichtlicher der Infektionszahlen was Neues.

Glaube ich weniger. Demos sind keine Knutschhaufen, d.h. die Leute sind gar nicht so fürchterlich dicht beisammen, und finden normalerweise unter freien Himmel statt, so dass die Ansteckungswahrsacheinlichkeit gar nicht so groß ist - das sagen zumindest die bisherigen Veröffentlichungen zu diesem Thema. Wo höchstens etwas zu erwarten wäre, das wäre beim anschließenden Feiern der eigenen Machtdemonstration, das teilweise in kleinen Gruppe sehr gesellig werden kann.
Die expliziten Anti-Corona-Demos in den USA hatte zumindest nicht das damals noch erwartete auffällige Ansteigen der Infektionszahlen zur Folge. Man sollte also nicht versuchen, Corona als Knüppel gegen Deppen-Demos zu benutzen.

#143:  Autor: beachbernieWohnort: Haida Gwaii BeitragVerfasst am: 30.07.2020, 19:55
    —
Lord Snow hat folgendes geschrieben:
Wollen wir hoffen dass da nicht so viele Leute kommen, sonst entwickelt sich da hinsichtlicher der Infektionszahlen was Neues.


Wieviele die Deppen erwarten und wieviele Deppen dann tatsaechlich kommen sind wohl zwei Paar Stiefel.

Ich glaube nicht, dass die auch nur annähernd soviel Leute zusammenbekommen. Wenn das zehn oder zwanzigtausend werden, dann wuerde ich das schon als überraschend viel bezeichnen.

#144:  Autor: Lord SnowWohnort: Würzburg BeitragVerfasst am: 31.07.2020, 13:09
    —
https://www.n-tv.de/politik/Naidoo-hat-die-Tuer-fuer-Hildmann-aufgestossen-article21944317.html

Ein Kommentar von Ben Salomo.

#145:  Autor: Lord SnowWohnort: Würzburg BeitragVerfasst am: 31.07.2020, 13:36
    —
Ich fände es ja mal richtig geil wenn der NDR wieder seine Neuesten Nationalen Nachrichten ausstrahlen würde, das wäre ein Prima Instrument um Attila Hildmann gebührend durch den Kakao zu ziehen:

https://www.youtube.com/watch?v=41LfWDeI9Y0

Lachen

#146:  Autor: Lord SnowWohnort: Würzburg BeitragVerfasst am: 01.08.2020, 11:06
    —
Kommt irgendwer aus Berlin und kann evt. erzählen was auf der Demo so abgeht?

#147:  Autor: Lord SnowWohnort: Würzburg BeitragVerfasst am: 01.08.2020, 12:48
    —
Also über 20.000 sollen es mindestens sein. Schon traurig... Mit den Augen rollen

#148:  Autor: vrolijkeWohnort: Stuttgart BeitragVerfasst am: 01.08.2020, 13:00
    —
Lord Snow hat folgendes geschrieben:
Also über 20.000 sollen es mindestens sein. Schon traurig... Mit den Augen rollen


Dafür, dass sie erst 500.000 erwartet haben, doch eher ziemlich gering.

#149:  Autor: Lord SnowWohnort: Würzburg BeitragVerfasst am: 01.08.2020, 13:39
    —
Ich habe ein wenig den Live-Stream verfolgt, wo Stefan Bauer, von der AFD, auf der Demo zeigte. Dieser Kasper hat natürlich hübsch gegen etablierte Medien Stimmung gemacht und mit seinen suggestiven Methoden die sogenannte Lügenpresse kolportiert...

Unter anderem hat er sich in der Nähe von ZDF-Journalisten positioniert und Demoteilnehmer bezüglich des ZDF´s befragt.

Habe jetzt aber ehrlich genug. Warum sich den Tag versauen lassen. Ich gehe ein wenig raus...

#150:  Autor: BravopunkWohnort: Woanders BeitragVerfasst am: 01.08.2020, 18:34
    —
Lord Snow hat folgendes geschrieben:
Ich habe ein wenig den Live-Stream verfolgt, wo Stefan Bauer, von der AFD, auf der Demo zeigte. Dieser Kasper hat natürlich hübsch gegen etablierte Medien Stimmung gemacht und mit seinen suggestiven Methoden die sogenannte Lügenpresse kolportiert...

Unter anderem hat er sich in der Nähe von ZDF-Journalisten positioniert und Demoteilnehmer bezüglich des ZDF´s befragt.

Habe jetzt aber ehrlich genug. Warum sich den Tag versauen lassen. Ich gehe ein wenig raus...


So ist es. Besser etwas ausspannen von dem ganzen Abschaum und Gesocks, dass sich auf diesen Demos rumtreibt. Ungustiöses im Blickfeld

#151:  Autor: beachbernieWohnort: Haida Gwaii BeitragVerfasst am: 01.08.2020, 19:14
    —
Hoffentlich eskaliert das nicht:


Zitat:
.....Bei der Kundgebung von Gegnern der Corona-Regeln und rechten Gruppen am Brandenburger Tor und auf der Straße des 17. Juni bleibt die Lage unübersichtlich. Die Berliner Polizei besetzte die Veranstaltungsbühne und rief die Teilnehmer dazu auf, sich vom Ort der Kundgebung zu entfernen. Sie kündigte via Twitter an, keine Personenansammlungen zuzulassen. Mehrere Vertreter der Veranstalter wurden unter Protestrufen von Kundgebungsteilnehmern von der Bühne geholt. Als sich eine Person dagegen wehrte, gingen die Beamten mit Körpereinsatz vor....


https://www.rbb24.de/politik/thema/2020/coronavirus/beitraege_neu/2020/08/demonstrationen-corona-berlin-mitte-polizei.html

#152:  Autor: Lord SnowWohnort: Würzburg BeitragVerfasst am: 01.08.2020, 19:29
    —
Es sollen 20.000 in einschlägigen Communities wird jedoch was von Lügenpresse gefaselt uns es wären 800.000, manche sagen sogar noch mehr... Mit den Augen rollen

#153:  Autor: BravopunkWohnort: Woanders BeitragVerfasst am: 01.08.2020, 19:41
    —
Lord Snow hat folgendes geschrieben:
Es sollen 20.000 in einschlägigen Communities wird jedoch was von Lügenpresse gefaselt uns es wären 800.000, manche sagen sogar noch mehr... Mit den Augen rollen


Ich hab irgendwo was von 1,3 Mio. gelesen. Die haben doch einen an der Marmel. Pillepalle Mehr als bei der Loveparade bei ihrer schäbigen Deppendemo der dilettantischen Dorfdödel? Dass ich nicht lache. Böse

#154:  Autor: beachbernieWohnort: Haida Gwaii BeitragVerfasst am: 01.08.2020, 21:39
    —
Wenn ich mir Artikel ueber die Deppendemos gegen die Coronamassnahmen anschaue faellt immer wieder der Name "Querdenken 711" als Organisator.

Weiss jemand was sich dahinter verbirgt? Mich interessiert dabei insbesondere wo das "711" herkommt.

#155:  Autor: Lord SnowWohnort: Würzburg BeitragVerfasst am: 01.08.2020, 22:40
    —
20.000 wie die Polizei angibt sind es aber definitiv auch nicht. Ich habe Bilder im sogenannten Freiheitschat auf Telegram gesehen, die von der Vogelperspektive die Straße des 17. Juni zeigte zum Zeitpunkt des 1.08.

Anhand des Bühnenaufbaus und einigen anderen Merkmalen, die ich mit anderen gezeigten Videos, die definitiv von der dortigen Demo waren, abgleichen konnte, erscheinen mir die Bilder aus der Vogelperspektive als authentisch und dort konnte man die Straße als äußerst voll sehen. Es sind deutlich mehr als 20.000 gewesen.

#156:  Autor: narr BeitragVerfasst am: 01.08.2020, 23:39
    —
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Wenn ich mir Artikel ueber die Deppendemos gegen die Coronamassnahmen anschaue faellt immer wieder der Name "Querdenken 711" als Organisator.

Weiss jemand was sich dahinter verbirgt? Mich interessiert dabei insbesondere wo das "711" herkommt.


Der Initiator ist Michael Ballweg. Es gibt in etlichen Städten sog. "Querdenken"-Initiativen. 711 nimmt hier Bezug auf die Vorwahl von Stuttgart, da der Typ ein Stuttgarter IT-Unternehmer ist.

Sein Werdegang ist ziemlich bedenklich. Anfangs noch rel. gemäßigt aber zunehmend in Verschwörungstheorien und rechten Sumpf abgleitend. Sein Werdegang kann wohl ganz gut Anhand seiner Twittereien nachvollzogen werden
Ein Artikel vom Belltower über ihn

#157:  Autor: beachbernieWohnort: Haida Gwaii BeitragVerfasst am: 02.08.2020, 00:29
    —
Danke.

#158:  Autor: sehr gut BeitragVerfasst am: 02.08.2020, 00:37
    —
narr hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Wenn ich mir Artikel ueber die Deppendemos gegen die Coronamassnahmen anschaue faellt immer wieder der Name "Querdenken 711" als Organisator.

Weiss jemand was sich dahinter verbirgt? Mich interessiert dabei insbesondere wo das "711" herkommt.


Der Initiator ist Michael Ballweg. Es gibt in etlichen Städten sog. "Querdenken"-Initiativen. 711 nimmt hier Bezug auf die Vorwahl von Stuttgart, da der Typ ein Stuttgarter IT-Unternehmer ist.

Sein Werdegang ist ziemlich bedenklich. Anfangs noch rel. gemäßigt aber zunehmend in Verschwörungstheorien und rechten Sumpf abgleitend. Sein Werdegang kann wohl ganz gut Anhand seiner Twittereien nachvollzogen werden
Ein Artikel vom Belltower über ihn

Der beste Satz kommt zum Schluss: "Zwar kann man alleine von einem kleinen Twitter-Profil noch nicht auf eine Radikalisierung schließen, allerdings zeichnet sich hier ein Bild ab, dass sich derzeit wohl vielfältig finden lässt."

Also auf der einen Seite mangels Daten ein "noch nicht auf eine Radikalisierung schließen", welches aber auf der anderen Seite für ein "rechten Sumpf abgleitend" zu reichen scheint.
Ich kenn den Mann nicht, aber krampfhaft was aus der Nase rausziehen bis Blut kommt, nee

#159:  Autor: CriticWohnort: Arena of Air BeitragVerfasst am: 02.08.2020, 00:46
    —
Lord Snow hat folgendes geschrieben:
20.000 wie die Polizei angibt sind es aber definitiv auch nicht. Ich habe Bilder im sogenannten Freiheitschat auf Telegram gesehen, die von der Vogelperspektive die Straße des 17. Juni zeigte zum Zeitpunkt des 1.08.

Anhand des Bühnenaufbaus und einigen anderen Merkmalen, die ich mit anderen gezeigten Videos, die definitiv von der dortigen Demo waren, abgleichen konnte, erscheinen mir die Bilder aus der Vogelperspektive als authentisch und dort konnte man die Straße als äußerst voll sehen. Es sind deutlich mehr als 20.000 gewesen.


Auch wieder eine "naheliegende Beobachtung":

Es war eigentlich auch erwartbar, daß die Polizei die Veranstaltungen (die Demo und die stationäre Kundgebung waren demnach von unterschiedlichen Personen angemeldet worden) wegen Verletzung der Corona-Bestimmungen abbrechen würde. Denn warum sollten sich Leute, die nicht daran glauben, daß es die Erkrankung gibt, oder daß sie nicht die Einschränkungen rechtfertigte, an diese Beschränkungen halten, von denen sie glauben, daß sie unnötig seien Am Kopf kratzen?

#160:  Autor: Lord SnowWohnort: Würzburg BeitragVerfasst am: 02.08.2020, 11:43
    —
Ich muss mich korrigieren, ich bin ja im freizugänglichen Volksverpetzer-Chat auf Telegram mit dabei und da sind wir fleißig am analysieren. Es gibt ja Bilder aus der Vogelperspektive von gestern, dort ist aber mit Google-Maps-Vergleichen ganz klar erkennbar, dass die Kundgebung einige Meter oberhalb des sowjetischen Denkmals auf der linken Seite der Straße bis hin zum Brandenburger Tor reicht. Das ist ein extrem winziger Streckenabschnitt, kein Vergleich zu den BIldern der Loveparade, an dem beispielsweise die Siegessäule mit zu sehen ist. In diesem Areal von maximal 2 bis 300 Metern Länge passen keine 10.000te rein, erst recht nicht 100.000te wie unter anderem von Attila Hildmann (der sagt 1,3 Millionen) behauptet. Sehr glücklich

#161:  Autor: AlchemistWohnort: Hamburg BeitragVerfasst am: 02.08.2020, 11:45
    —
sehr gut hat folgendes geschrieben:
narr hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Wenn ich mir Artikel ueber die Deppendemos gegen die Coronamassnahmen anschaue faellt immer wieder der Name "Querdenken 711" als Organisator.

Weiss jemand was sich dahinter verbirgt? Mich interessiert dabei insbesondere wo das "711" herkommt.


Der Initiator ist Michael Ballweg. Es gibt in etlichen Städten sog. "Querdenken"-Initiativen. 711 nimmt hier Bezug auf die Vorwahl von Stuttgart, da der Typ ein Stuttgarter IT-Unternehmer ist.

Sein Werdegang ist ziemlich bedenklich. Anfangs noch rel. gemäßigt aber zunehmend in Verschwörungstheorien und rechten Sumpf abgleitend. Sein Werdegang kann wohl ganz gut Anhand seiner Twittereien nachvollzogen werden
Ein Artikel vom Belltower über ihn

Der beste Satz kommt zum Schluss: "Zwar kann man alleine von einem kleinen Twitter-Profil noch nicht auf eine Radikalisierung schließen, allerdings zeichnet sich hier ein Bild ab, dass sich derzeit wohl vielfältig finden lässt."

Also auf der einen Seite mangels Daten ein "noch nicht auf eine Radikalisierung schließen", welches aber auf der anderen Seite für ein "rechten Sumpf abgleitend" zu reichen scheint.
Ich kenn den Mann nicht, aber krampfhaft was aus der Nase rausziehen bis Blut kommt, nee


Ist halt echt schwierig für dich, dass die ganzen VTler, „querdenker“ und „wutbürger“, die dein Weltbild teilen, zunehmend im rechten Spektrum zu finden sind.
Wie gehst du eigentlich mit diesem Dilemma um?
Ach ja, ignorieren

#162:  Autor: Lord SnowWohnort: Würzburg BeitragVerfasst am: 02.08.2020, 11:50
    —
Zum Vergleich:



Love Parade

und die gestrige Kundgebung:



Überrascht

#163:  Autor: AlchemistWohnort: Hamburg BeitragVerfasst am: 02.08.2020, 11:57
    —
Alter, was für Vollidioten!
Argh

#164:  Autor: Lord SnowWohnort: Würzburg BeitragVerfasst am: 02.08.2020, 12:09
    —
Noch ein Vergleich Loveparade:


#165:  Autor: sehr gut BeitragVerfasst am: 02.08.2020, 12:10
    —
Alchemist hat folgendes geschrieben:
sehr gut hat folgendes geschrieben:
narr hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Wenn ich mir Artikel ueber die Deppendemos gegen die Coronamassnahmen anschaue faellt immer wieder der Name "Querdenken 711" als Organisator.

Weiss jemand was sich dahinter verbirgt? Mich interessiert dabei insbesondere wo das "711" herkommt.


Der Initiator ist Michael Ballweg. Es gibt in etlichen Städten sog. "Querdenken"-Initiativen. 711 nimmt hier Bezug auf die Vorwahl von Stuttgart, da der Typ ein Stuttgarter IT-Unternehmer ist.

Sein Werdegang ist ziemlich bedenklich. Anfangs noch rel. gemäßigt aber zunehmend in Verschwörungstheorien und rechten Sumpf abgleitend. Sein Werdegang kann wohl ganz gut Anhand seiner Twittereien nachvollzogen werden
Ein Artikel vom Belltower über ihn

Der beste Satz kommt zum Schluss: "Zwar kann man alleine von einem kleinen Twitter-Profil noch nicht auf eine Radikalisierung schließen, allerdings zeichnet sich hier ein Bild ab, dass sich derzeit wohl vielfältig finden lässt."

Also auf der einen Seite mangels Daten ein "noch nicht auf eine Radikalisierung schließen", welches aber auf der anderen Seite für ein "rechten Sumpf abgleitend" zu reichen scheint.
Ich kenn den Mann nicht, aber krampfhaft was aus der Nase rausziehen bis Blut kommt, nee


Ist halt echt schwierig für dich, dass die ganzen VTler, „querdenker“ und „wutbürger“, die dein Weltbild teilen, zunehmend im rechten Spektrum zu finden sind.
Wie gehst du eigentlich mit diesem Dilemma um?
Ach ja, ignorieren

Leute die abseits des Mainstreams denken müssen damit rechnen in irgendwelche dunkle Ecken abgeschoben zu werden, ihre Bücher verb(r)annt. Dann stimmt auch wieder das Weltbild von diversen Menschen.

#166:  Autor: Zumsel BeitragVerfasst am: 02.08.2020, 12:18
    —
sehr gut hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:

Ist halt echt schwierig für dich, dass die ganzen VTler, „querdenker“ und „wutbürger“, die dein Weltbild teilen, zunehmend im rechten Spektrum zu finden sind.
Wie gehst du eigentlich mit diesem Dilemma um?
Ach ja, ignorieren

Leute die abseits des Mainstreams denken müssen damit rechnen in irgendwelche dunkle Ecken abgeschoben zu werden, ihre Bücher verb(r)annt. Dann stimmt auch wieder das Weltbild von diversen Menschen.


Könntest du das auch ausdrücken, ohne Phrasen zu verwenden?

#167:  Autor: AlchemistWohnort: Hamburg BeitragVerfasst am: 02.08.2020, 13:11
    —
sehr gut hat folgendes geschrieben:

Leute die abseits des Mainstreams denken müssen damit rechnen in irgendwelche dunkle Ecken abgeschoben zu werden, ihre Bücher verb(r)annt. Dann stimmt auch wieder das Weltbild von diversen Menschen.



So kann man sich das natürlich schönreden:
Attila Hildmann und Konsorten sind die Opfer, weil „Denken abseits des Mainstreams“.

Nur zur Erinnerung: der Spinner hat gesagt, er würde für Volker Beck die Todesstrafe wieder einführen, wenn er könnte. Das ist also für dich „Denken abseits des Mainstreams“

P.S. Deine geschichtsrevionistische Gleichsetzung von „Hildmanns Bücher werden von manchen Buchhändlern nicht mehr vertrieben“ mit „Bücherverbrennungen“ kannst du dir auch getrost sparen. Hier in diesem Forum fällt da kaum jemand drauf rein! Mit den Augen rollen

#168:  Autor: sehr gut BeitragVerfasst am: 02.08.2020, 15:56
    —
Alchemist hat folgendes geschrieben:
sehr gut hat folgendes geschrieben:

Leute die abseits des Mainstreams denken müssen damit rechnen in irgendwelche dunkle Ecken abgeschoben zu werden, ihre Bücher verb(r)annt. Dann stimmt auch wieder das Weltbild von diversen Menschen.



So kann man sich das natürlich schönreden:
Attila Hildmann und Konsorten sind die Opfer, weil „Denken abseits des Mainstreams“.

Nur zur Erinnerung: der Spinner hat gesagt, er würde für Volker Beck die Todesstrafe wieder einführen, wenn er könnte. Das ist also für dich „Denken abseits des Mainstreams“

P.S. Deine geschichtsrevionistische Gleichsetzung von „Hildmanns Bücher werden von manchen Buchhändlern nicht mehr vertrieben“ mit „Bücherverbrennungen“ kannst du dir auch getrost sparen. Hier in diesem Forum fällt da kaum jemand drauf rein! Mit den Augen rollen

Das viele in einen Topf werfen, und ein Bild dessen von dem in deinen Augen aktuell am bösesten davon als Label auf den Topf kleben, scheint Methode zu haben(bei dir).
Ist auch wirksam, ich weiss. Da bekommt das Weltbild eine schöne Frisur.

#169:  Autor: vrolijkeWohnort: Stuttgart BeitragVerfasst am: 02.08.2020, 16:04
    —
sehr gut hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
sehr gut hat folgendes geschrieben:

Leute die abseits des Mainstreams denken müssen damit rechnen in irgendwelche dunkle Ecken abgeschoben zu werden, ihre Bücher verb(r)annt. Dann stimmt auch wieder das Weltbild von diversen Menschen.



So kann man sich das natürlich schönreden:
Attila Hildmann und Konsorten sind die Opfer, weil „Denken abseits des Mainstreams“.

Nur zur Erinnerung: der Spinner hat gesagt, er würde für Volker Beck die Todesstrafe wieder einführen, wenn er könnte. Das ist also für dich „Denken abseits des Mainstreams“

P.S. Deine geschichtsrevionistische Gleichsetzung von „Hildmanns Bücher werden von manchen Buchhändlern nicht mehr vertrieben“ mit „Bücherverbrennungen“ kannst du dir auch getrost sparen. Hier in diesem Forum fällt da kaum jemand drauf rein! Mit den Augen rollen

Das viele in einen Topf werfen, und ein Bild dessen von dem in deinen Augen aktuell am bösesten davon als Label auf den Topf kleben, scheint Methode zu haben(bei dir).
Ist auch wirksam, ich weiss. Da bekommt das Weltbild eine schöne Frisur.

Wo wird hier "viele in einen Topf geworfen"? Verwundert

#170:  Autor: Kramer BeitragVerfasst am: 02.08.2020, 18:23
    —
sehr gut hat folgendes geschrieben:

Das viele in einen Topf werfen, und ein Bild dessen von dem in deinen Augen aktuell am bösesten davon als Label auf den Topf kleben, scheint Methode zu haben(bei dir).
Ist auch wirksam, ich weiss. Da bekommt das Weltbild eine schöne Frisur.


Dein Schmollen ist hier völlig unangebracht. Du verteidigst gerade eine Haltung, die dazu führt, dass Menschen sterben.

#171:  Autor: sehr gut BeitragVerfasst am: 02.08.2020, 18:43
    —
Kramer hat folgendes geschrieben:
sehr gut hat folgendes geschrieben:

Das viele in einen Topf werfen, und ein Bild dessen von dem in deinen Augen aktuell am bösesten davon als Label auf den Topf kleben, scheint Methode zu haben(bei dir).
Ist auch wirksam, ich weiss. Da bekommt das Weltbild eine schöne Frisur.


Dein Schmollen ist hier völlig unangebracht. Du verteidigst gerade eine Haltung, die dazu führt, dass Menschen sterben.

Schreibst du Hollywood-Drehbücher?

#172:  Autor: beachbernieWohnort: Haida Gwaii BeitragVerfasst am: 02.08.2020, 18:57
    —
sehr gut hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
sehr gut hat folgendes geschrieben:
narr hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Wenn ich mir Artikel ueber die Deppendemos gegen die Coronamassnahmen anschaue faellt immer wieder der Name "Querdenken 711" als Organisator.

Weiss jemand was sich dahinter verbirgt? Mich interessiert dabei insbesondere wo das "711" herkommt.


Der Initiator ist Michael Ballweg. Es gibt in etlichen Städten sog. "Querdenken"-Initiativen. 711 nimmt hier Bezug auf die Vorwahl von Stuttgart, da der Typ ein Stuttgarter IT-Unternehmer ist.

Sein Werdegang ist ziemlich bedenklich. Anfangs noch rel. gemäßigt aber zunehmend in Verschwörungstheorien und rechten Sumpf abgleitend. Sein Werdegang kann wohl ganz gut Anhand seiner Twittereien nachvollzogen werden
Ein Artikel vom Belltower über ihn

Der beste Satz kommt zum Schluss: "Zwar kann man alleine von einem kleinen Twitter-Profil noch nicht auf eine Radikalisierung schließen, allerdings zeichnet sich hier ein Bild ab, dass sich derzeit wohl vielfältig finden lässt."

Also auf der einen Seite mangels Daten ein "noch nicht auf eine Radikalisierung schließen", welches aber auf der anderen Seite für ein "rechten Sumpf abgleitend" zu reichen scheint.
Ich kenn den Mann nicht, aber krampfhaft was aus der Nase rausziehen bis Blut kommt, nee


Ist halt echt schwierig für dich, dass die ganzen VTler, „querdenker“ und „wutbürger“, die dein Weltbild teilen, zunehmend im rechten Spektrum zu finden sind.
Wie gehst du eigentlich mit diesem Dilemma um?
Ach ja, ignorieren

Leute die abseits des Mainstreams denken müssen damit rechnen in irgendwelche dunkle Ecken abgeschoben zu werden, ihre Bücher verb(r)annt. Dann stimmt auch wieder das Weltbild von diversen Menschen.




Immer dran denken, es gibt zwei Sorten Leute, die "ausserhalb des Mainstreams denken". Zum einen gibt es ein paar Visionäre, die ihrer Zeit voraus sind und zum anderen gibt es jede Menge Spinner, die immer nur Unsinn brabbeln, den jeder aufgeklärte Mensch sofort als Unsinn erkennt. Wenn man dann jemanden sieht, der schon aus Prinzip in jedem Fall immer das Gegenteil von dem fuer wahr hält, was er in der Zeitung liest, dann faellt die Zuordnung eher leicht. Sehr glücklich

#173:  Autor: Kramer BeitragVerfasst am: 02.08.2020, 19:00
    —
sehr gut hat folgendes geschrieben:
Kramer hat folgendes geschrieben:
sehr gut hat folgendes geschrieben:

Das viele in einen Topf werfen, und ein Bild dessen von dem in deinen Augen aktuell am bösesten davon als Label auf den Topf kleben, scheint Methode zu haben(bei dir).
Ist auch wirksam, ich weiss. Da bekommt das Weltbild eine schöne Frisur.


Dein Schmollen ist hier völlig unangebracht. Du verteidigst gerade eine Haltung, die dazu führt, dass Menschen sterben.

Schreibst du Hollywood-Drehbücher?



Deine Gegenfragen sind hier völlig unangebracht. Du verteidigst gerade eine Haltung, die dazu führt, dass Menschen sterben.

#174:  Autor: sehr gut BeitragVerfasst am: 02.08.2020, 19:10
    —
Kramer hat folgendes geschrieben:
sehr gut hat folgendes geschrieben:
Kramer hat folgendes geschrieben:
sehr gut hat folgendes geschrieben:

Das viele in einen Topf werfen, und ein Bild dessen von dem in deinen Augen aktuell am bösesten davon als Label auf den Topf kleben, scheint Methode zu haben(bei dir).
Ist auch wirksam, ich weiss. Da bekommt das Weltbild eine schöne Frisur.


Dein Schmollen ist hier völlig unangebracht. Du verteidigst gerade eine Haltung, die dazu führt, dass Menschen sterben.

Schreibst du Hollywood-Drehbücher?



Deine Gegenfragen sind hier völlig unangebracht. Du verteidigst gerade eine Haltung, die dazu führt, dass Menschen sterben.

Immerhin keine Nazikeule gezogen, Räspäkt.

Auch deine Methode ist nichts neues...

#175:  Autor: sehr gut BeitragVerfasst am: 02.08.2020, 19:16
    —
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Immer dran denken, es gibt zwei Sorten Leute, die "ausserhalb des Mainstreams denken". Zum einen gibt es ein paar Visionäre, die ihrer Zeit voraus sind und zum anderen gibt es jede Menge Spinner, die immer nur Unsinn brabbeln, den jeder aufgeklärte Mensch sofort als Unsinn erkennt. Wenn man dann jemanden sieht, der schon aus Prinzip in jedem Fall immer das Gegenteil von dem fuer wahr hält, was er in der Zeitung liest, dann faellt die Zuordnung eher leicht. Sehr glücklich

Problem ist halt wenn man die alle zusammenwürfelt und eine braune Sosse drübergiesst. Im Prinzip wird dann damit jede (MS-) Kritik, jeder (MS-) Kritiker, verbannt.

#176:  Autor: Kramer BeitragVerfasst am: 02.08.2020, 19:16
    —
sehr gut hat folgendes geschrieben:
Auch deine Methode ist nichts neues...


Es geht hier um eine globale Katastrophe, die viele Menschenleben kostet - und Du möchtest darüber streiten, wessen Masche frischer ist? Du bist wirklich nicht mehr ganz frisch in der Birne.

#177:  Autor: sehr gut BeitragVerfasst am: 02.08.2020, 19:40
    —
Kramer hat folgendes geschrieben:
sehr gut hat folgendes geschrieben:
Auch deine Methode ist nichts neues...


Es geht hier um eine globale Katastrophe, die viele Menschenleben kostet - und Du möchtest darüber streiten, wessen Masche frischer ist? Du bist wirklich nicht mehr ganz frisch in der Birne.

Dir alles Gute. Friede, Liebe möge dich den ganzen Tag begleiten.

#178:  Autor: tillich (epigonal) BeitragVerfasst am: 02.08.2020, 19:42
    —
sehr gut hat folgendes geschrieben:
Leute die abseits des Mainstreams denken müssen damit rechnen in irgendwelche dunkle Ecken abgeschoben zu werden, ihre Bücher verb(r)annt. Dann stimmt auch wieder das Weltbild von diversen Menschen.


vs.

sehr gut hat folgendes geschrieben:
Das viele in einen Topf werfen, und ein Bild dessen von dem in deinen Augen aktuell am bösesten davon als Label auf den Topf kleben, scheint Methode zu haben(bei dir).

sehr gut hat folgendes geschrieben:
Immerhin keine Nazikeule gezogen, Räspäkt.

Auch deine Methode ist nichts neues...

sehr gut hat folgendes geschrieben:
Problem ist halt wenn man die alle zusammenwürfelt und eine braune Sosse drübergiesst. Im Prinzip wird dann damit jede (MS-) Kritik, jeder (MS-) Kritiker, verbannt.


Glashaus. Steine.

#179:  Autor: Lord SnowWohnort: Würzburg BeitragVerfasst am: 02.08.2020, 19:59
    —
Lol, bei Hildmann´s fettiger Frittenbude geben sich Holocaust-Leugner die Ehre auf einen Besuch:

https://de.wikipedia.org/wiki/Nikolai_Nerling

https://twitter.com/jrettsch/status/1289950365413064704

Der sogenannte Volkslehrer war natürlich auch auf der Hygiene-Demo!

Weitere Gruppierungen sind ebenso aufmarschiert:

https://www.volksverpetzer.de/bericht/corona-demo-neonazis/

#180:  Autor: AlchemistWohnort: Hamburg BeitragVerfasst am: 02.08.2020, 21:57
    —
sehr gut hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Immer dran denken, es gibt zwei Sorten Leute, die "ausserhalb des Mainstreams denken". Zum einen gibt es ein paar Visionäre, die ihrer Zeit voraus sind und zum anderen gibt es jede Menge Spinner, die immer nur Unsinn brabbeln, den jeder aufgeklärte Mensch sofort als Unsinn erkennt. Wenn man dann jemanden sieht, der schon aus Prinzip in jedem Fall immer das Gegenteil von dem fuer wahr hält, was er in der Zeitung liest, dann faellt die Zuordnung eher leicht. Sehr glücklich

Problem ist halt wenn man die alle zusammenwürfelt und eine braune Sosse drübergiesst. Im Prinzip wird dann damit jede (MS-) Kritik, jeder (MS-) Kritiker, verbannt.


Übrigens habe ich keineswegs über alle die braune Sauce gegossen. Ich frage dich auch nicht, wo ich das behauptet haben sollte.
Ich habe aber, zu Recht, die Spinnersauce über die „Demonstranten“ in Berlin gegossen.

#181:  Autor: AlchemistWohnort: Hamburg BeitragVerfasst am: 02.08.2020, 22:09
    —
sehr gut hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Immer dran denken, es gibt zwei Sorten Leute, die "ausserhalb des Mainstreams denken". Zum einen gibt es ein paar Visionäre, die ihrer Zeit voraus sind und zum anderen gibt es jede Menge Spinner, die immer nur Unsinn brabbeln, den jeder aufgeklärte Mensch sofort als Unsinn erkennt. Wenn man dann jemanden sieht, der schon aus Prinzip in jedem Fall immer das Gegenteil von dem fuer wahr hält, was er in der Zeitung liest, dann faellt die Zuordnung eher leicht. Sehr glücklich

Problem ist halt wenn man die alle zusammenwürfelt und eine braune Sosse drübergiesst. Im Prinzip wird dann damit jede (MS-) Kritik, jeder (MS-) Kritiker, verbannt.


Klar, Attila Hildmann ist ein Kritker. Von was genau eigentlich? Wofür steht hier MS?
Nochmal:
Attila Hildmann sagte, er würde für manche Politiker die Todesstrafe wieder einführen wollen.
Unfassbar, dass du das weiterhin ignorierst und was von „Kritik“ und „gegen den Mainstream“ faselst.

#182:  Autor: Lord SnowWohnort: Würzburg BeitragVerfasst am: 02.08.2020, 22:16
    —
Ab nach Nordkorea, da gibt es ja kein Corona, da herrscht nicht so eine Diktatur wie hier in Deutschland:

https://www.der-postillon.com/2020/05/corona-diktatur.html

Lachen

#183:  Autor: Tommi BeitragVerfasst am: 03.08.2020, 01:42
    —
Alchemist hat folgendes geschrieben:
sehr gut hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Immer dran denken, es gibt zwei Sorten Leute, die "ausserhalb des Mainstreams denken". Zum einen gibt es ein paar Visionäre, die ihrer Zeit voraus sind und zum anderen gibt es jede Menge Spinner, die immer nur Unsinn brabbeln, den jeder aufgeklärte Mensch sofort als Unsinn erkennt. Wenn man dann jemanden sieht, der schon aus Prinzip in jedem Fall immer das Gegenteil von dem fuer wahr hält, was er in der Zeitung liest, dann faellt die Zuordnung eher leicht. Sehr glücklich

Problem ist halt wenn man die alle zusammenwürfelt und eine braune Sosse drübergiesst. Im Prinzip wird dann damit jede (MS-) Kritik, jeder (MS-) Kritiker, verbannt.


Klar, Attila Hildmann ist ein Kritker. Von was genau eigentlich? Wofür steht hier MS?
Nochmal:
Attila Hildmann sagte, er würde für manche Politiker die Todesstrafe wieder einführen wollen.
Unfassbar, dass du das weiterhin ignorierst und was von „Kritik“ und „gegen den Mainstream“ faselst.


Schwarz oder weiß?

Wehe du entscheidest falsch!
Kathohlisch oder evangelisch?
1 Mio Demonstranten oder 20.000 Tausend?
Für Corona oder gegen Corona?
FEIND oder FREUND?
Muslim oder Christ?
Gläubig oder ungläubig?

Ihr seid ja alle nur noch irre...

#184:  Autor: beachbernieWohnort: Haida Gwaii BeitragVerfasst am: 03.08.2020, 02:08
    —
Tommi hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
sehr gut hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Immer dran denken, es gibt zwei Sorten Leute, die "ausserhalb des Mainstreams denken". Zum einen gibt es ein paar Visionäre, die ihrer Zeit voraus sind und zum anderen gibt es jede Menge Spinner, die immer nur Unsinn brabbeln, den jeder aufgeklärte Mensch sofort als Unsinn erkennt. Wenn man dann jemanden sieht, der schon aus Prinzip in jedem Fall immer das Gegenteil von dem fuer wahr hält, was er in der Zeitung liest, dann faellt die Zuordnung eher leicht. Sehr glücklich

Problem ist halt wenn man die alle zusammenwürfelt und eine braune Sosse drübergiesst. Im Prinzip wird dann damit jede (MS-) Kritik, jeder (MS-) Kritiker, verbannt.


Klar, Attila Hildmann ist ein Kritker. Von was genau eigentlich? Wofür steht hier MS?
Nochmal:
Attila Hildmann sagte, er würde für manche Politiker die Todesstrafe wieder einführen wollen.
Unfassbar, dass du das weiterhin ignorierst und was von „Kritik“ und „gegen den Mainstream“ faselst.


Schwarz oder weiß?

Wehe du entscheidest falsch!
Kathohlisch oder evangelisch?
1 Mio Demonstranten oder 20.000 Tausend?
Für Corona oder gegen Corona?
FEIND oder FREUND?
Muslim oder Christ?
Gläubig oder ungläubig?

Ihr seid ja alle nur noch irre...



.....und Du bist unser Koenig! Sehr glücklich

#185:  Autor: AlchemistWohnort: Hamburg BeitragVerfasst am: 03.08.2020, 08:44
    —
Tommi hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
sehr gut hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Immer dran denken, es gibt zwei Sorten Leute, die "ausserhalb des Mainstreams denken". Zum einen gibt es ein paar Visionäre, die ihrer Zeit voraus sind und zum anderen gibt es jede Menge Spinner, die immer nur Unsinn brabbeln, den jeder aufgeklärte Mensch sofort als Unsinn erkennt. Wenn man dann jemanden sieht, der schon aus Prinzip in jedem Fall immer das Gegenteil von dem fuer wahr hält, was er in der Zeitung liest, dann faellt die Zuordnung eher leicht. Sehr glücklich

Problem ist halt wenn man die alle zusammenwürfelt und eine braune Sosse drübergiesst. Im Prinzip wird dann damit jede (MS-) Kritik, jeder (MS-) Kritiker, verbannt.


Klar, Attila Hildmann ist ein Kritker. Von was genau eigentlich? Wofür steht hier MS?
Nochmal:
Attila Hildmann sagte, er würde für manche Politiker die Todesstrafe wieder einführen wollen.
Unfassbar, dass du das weiterhin ignorierst und was von „Kritik“ und „gegen den Mainstream“ faselst.


Schwarz oder weiß?

Wehe du entscheidest falsch!
Kathohlisch oder evangelisch?
1 Mio Demonstranten oder 20.000 Tausend?
Für Corona oder gegen Corona?
FEIND oder FREUND?
Muslim oder Christ?
Gläubig oder ungläubig?

Ihr seid ja alle nur noch irre...


Versteht das jemand?

#186:  Autor: Lord SnowWohnort: Würzburg BeitragVerfasst am: 03.08.2020, 09:24
    —
Ich hatte auf einmal Gedanken über das Binärsystem im Kopf, das ist auch so einfach gestrickt, an oder aus...

Blöd sowas... Lachen

#187:  Autor: Lord SnowWohnort: Würzburg BeitragVerfasst am: 03.08.2020, 09:29
    —
Tommi hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
sehr gut hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Immer dran denken, es gibt zwei Sorten Leute, die "ausserhalb des Mainstreams denken". Zum einen gibt es ein paar Visionäre, die ihrer Zeit voraus sind und zum anderen gibt es jede Menge Spinner, die immer nur Unsinn brabbeln, den jeder aufgeklärte Mensch sofort als Unsinn erkennt. Wenn man dann jemanden sieht, der schon aus Prinzip in jedem Fall immer das Gegenteil von dem fuer wahr hält, was er in der Zeitung liest, dann faellt die Zuordnung eher leicht. Sehr glücklich

Problem ist halt wenn man die alle zusammenwürfelt und eine braune Sosse drübergiesst. Im Prinzip wird dann damit jede (MS-) Kritik, jeder (MS-) Kritiker, verbannt.


Klar, Attila Hildmann ist ein Kritker. Von was genau eigentlich? Wofür steht hier MS?
Nochmal:
Attila Hildmann sagte, er würde für manche Politiker die Todesstrafe wieder einführen wollen.
Unfassbar, dass du das weiterhin ignorierst und was von „Kritik“ und „gegen den Mainstream“ faselst.


Schwarz oder weiß?

Wehe du entscheidest falsch!
Kathohlisch oder evangelisch?
1 Mio Demonstranten oder 20.000 Tausend?
Für Corona oder gegen Corona?
FEIND oder FREUND?
Muslim oder Christ?
Gläubig oder ungläubig?

Ihr seid ja alle nur noch irre...


Nun ob katholisch oder evangelisch,...Geschmacksfrage, ebenso bei Nummer 5 oder 6. Nummer 4 ist zwar auch irgendwo noch eine Geschmacksfrage aber gleicht man die Präferenzen seines Gegenübers mit den eigenen ab, stellt man das fest und sollte sich entsprechend entscheiden und das kann dann richtig oder falsch sein.

Beim Rest geht es in der Tat nicht um Geschmack sondern um Fakten und da gibt es nur Richtig oder Falsch! Sehr glücklich

#188:  Autor: Lord SnowWohnort: Würzburg BeitragVerfasst am: 03.08.2020, 09:39
    —
https://www.n-tv.de/politik/Union-stellt-grosse-Corona-Demos-infrage-article21948145.html

Da die Organisatoren dieser faktenfeindlichen Kundgebung ja bereits andere sogenannte Hygiene-Demos in anderen Städten organisiert haben, wobei ich nicht weiß wie es da zu ging, ob da auch die Regeln missachtet und von den Ordnungskräften nicht durchgesetzt wurden, wird jetzt zum Glück offensichtlich härter durchgegriffen in Zukunft oder konsequenter gleich gar nicht zugelassen!

Wer nicht hören will muss fühlen:

https://www.n-tv.de/politik/Union-stellt-grosse-Corona-Demos-infrage-article21948145.html

#189:  Autor: sehr gut BeitragVerfasst am: 03.08.2020, 15:06
    —
Lord Snow hat folgendes geschrieben:
Da die Organisatoren dieser faktenfeindlichen Kundgebung ja bereits andere sogenannte Hygiene-Demos in anderen Städten organisiert haben, wobei ich nicht weiß wie es da zu ging, ob da auch die Regeln missachtet und von den Ordnungskräften nicht durchgesetzt wurden, wird jetzt zum Glück offensichtlich härter durchgegriffen in Zukunft oder konsequenter gleich gar nicht zugelassen!

Das letzte FfF-Demo-Bild das ich sah war ziemlich identisch mit der Berliner Demo. Die wurde meines Wissens nicht aufgelöst. Und wie sah es bei den BLM-Demos aus mit den Abständen? Schlecht? Aufgelöst? Nö?

Man kann wegen mangelnden Abständen eine Demo auflösen, dann aber alle! Nicht nur die wo ein "Lord Snow" für sich eine als "faktenfeindlich" einstuft.

#190:  Autor: vrolijkeWohnort: Stuttgart BeitragVerfasst am: 03.08.2020, 15:31
    —
sehr gut hat folgendes geschrieben:
Lord Snow hat folgendes geschrieben:
Da die Organisatoren dieser faktenfeindlichen Kundgebung ja bereits andere sogenannte Hygiene-Demos in anderen Städten organisiert haben, wobei ich nicht weiß wie es da zu ging, ob da auch die Regeln missachtet und von den Ordnungskräften nicht durchgesetzt wurden, wird jetzt zum Glück offensichtlich härter durchgegriffen in Zukunft oder konsequenter gleich gar nicht zugelassen!

Das letzte FfF-Demo-Bild das ich sah war ziemlich identisch mit der Berliner Demo. Die wurde meines Wissens nicht aufgelöst. Und wie sah es bei den BLM-Demos aus mit den Abständen? Schlecht? Aufgelöst? Nö?

Man kann wegen mangelnden Abständen eine Demo auflösen, dann aber alle! Nicht nur die wo ein "Lord Snow" für sich eine als "faktenfeindlich" einstuft.


Manchmal ist es auch ein Abwägen. Wenn u.U. Randale, die durch die Auflösung entstehen, mehr schaden verursachen, als die Duldung.

#191:  Autor: sehr gut BeitragVerfasst am: 03.08.2020, 15:52
    —
vrolijke hat folgendes geschrieben:
sehr gut hat folgendes geschrieben:
Lord Snow hat folgendes geschrieben:
Da die Organisatoren dieser faktenfeindlichen Kundgebung ja bereits andere sogenannte Hygiene-Demos in anderen Städten organisiert haben, wobei ich nicht weiß wie es da zu ging, ob da auch die Regeln missachtet und von den Ordnungskräften nicht durchgesetzt wurden, wird jetzt zum Glück offensichtlich härter durchgegriffen in Zukunft oder konsequenter gleich gar nicht zugelassen!

Das letzte FfF-Demo-Bild das ich sah war ziemlich identisch mit der Berliner Demo. Die wurde meines Wissens nicht aufgelöst. Und wie sah es bei den BLM-Demos aus mit den Abständen? Schlecht? Aufgelöst? Nö?

Man kann wegen mangelnden Abständen eine Demo auflösen, dann aber alle! Nicht nur die wo ein "Lord Snow" für sich eine als "faktenfeindlich" einstuft.


Manchmal ist es auch ein Abwägen. Wenn u.U. Randale, die durch die Auflösung entstehen, mehr schaden verursachen, als die Duldung.

Bei FfF-Kids würde man eher Randale erwarten wie jetzt in Berlin? So gesehen hätte man FfF doch schnell auflösen können...?

Oder geht es bei "Schaden" auch um den Demonstrationshintergrund, um FfF/BLM wärs 'schade', um Berlin nicht?

#192:  Autor: AlchemistWohnort: Hamburg BeitragVerfasst am: 03.08.2020, 16:28
    —
Erinnert schon an uwebus, wie du hier schreibst:
Alles was 4 Postings alt geschah wird ignoriert, stattdessen das nächste Fass aufgemacht

#193:  Autor: Lord SnowWohnort: Würzburg BeitragVerfasst am: 03.08.2020, 17:27
    —
sehr gut hat folgendes geschrieben:
Lord Snow hat folgendes geschrieben:
Da die Organisatoren dieser faktenfeindlichen Kundgebung ja bereits andere sogenannte Hygiene-Demos in anderen Städten organisiert haben, wobei ich nicht weiß wie es da zu ging, ob da auch die Regeln missachtet und von den Ordnungskräften nicht durchgesetzt wurden, wird jetzt zum Glück offensichtlich härter durchgegriffen in Zukunft oder konsequenter gleich gar nicht zugelassen!

Das letzte FfF-Demo-Bild das ich sah war ziemlich identisch mit der Berliner Demo. Die wurde meines Wissens nicht aufgelöst. Und wie sah es bei den BLM-Demos aus mit den Abständen? Schlecht? Aufgelöst? Nö?

Man kann wegen mangelnden Abständen eine Demo auflösen, dann aber alle! Nicht nur die wo ein "Lord Snow" für sich eine als "faktenfeindlich" einstuft.


Wobei die BLM-Demo-Teilnehmer zum größten Teil Masken trugen!

Bei der Demo vom 01.08. trug sie KEINER und das ließ die Polzei auch äußerst lange durchgehen!

#194:  Autor: sehr gut BeitragVerfasst am: 03.08.2020, 18:17
    —
Lord Snow hat folgendes geschrieben:
Wobei die BLM-Demo-Teilnehmer zum größten Teil Masken trugen!

Das wär ein Punkt der für eine Nicht-Auflösung trotz zu geringer Abstände sprechen würde.

taz:

"Zehntausenden Protestierenden wurde mangelnder Infektionsschutz vorgeworfen."

https://taz.de/Black-Lives-Matter-in-Berlin/!5688007/

(je nach gefundenem Bild unterschiedlich viele mit Maske)

#195:  Autor: Lord SnowWohnort: Würzburg BeitragVerfasst am: 04.08.2020, 15:21
    —
Peter Hahne reiht sich offenbar auch bei den Schwurblern mit ein:

https://www.tichyseinblick.de/meinungen/grossdemo-berlin-wieviele-teilnehmer-faire-medien/?fbclid=IwAR0wbHw47j143v6n_Mgr_On8WCut-ggw_sIqwMavWlCxI8Bq7p-aLOXMZU8

Argh

#196:  Autor: narr BeitragVerfasst am: 04.08.2020, 16:39
    —
Lord Snow hat folgendes geschrieben:
Peter Hahne reiht sich offenbar auch bei den Schwurblern mit ein:
...

Da is er aber schon lange drin, in der Reihe skeptisch

#197:  Autor: Lord SnowWohnort: Würzburg BeitragVerfasst am: 04.08.2020, 18:03
    —
Habe ihn bisher aber immer nur als konservativen christlichen Schwurbler wahrgenommen, nicht als Sympathisant von Verschwörungstheorien oder Sympathisant von Verschwörungstheoretikern.

#198:  Autor: Lord SnowWohnort: Würzburg BeitragVerfasst am: 04.08.2020, 19:20
    —
Hier wird auch nochmal auf die Kundgebung zwischen Brandenburger Tor und sowjetisches Denkmal eingegangen und zu diesem Ergebnis bin ich bei Durchsicht von den Bildern und beim Nachsehen bei Googlemaps der ungefähren Größenverhältnisse auch gekommen:

https://correctiv.org/faktencheck/2020/08/03/zahlreiche-falschmeldungen-ueber-teilnehmerzahl-bei-anti-corona-protest-in-berlin

#199:  Autor: beachbernieWohnort: Haida Gwaii BeitragVerfasst am: 04.08.2020, 19:40
    —
Allein schon die Tatsache, dass die Polizei die Demo auflösen und die Leute nach Hause schicken konnte spricht gegen die von den Veranstaltern genannten hohen Teilnehmerzahlen.

Ich erinnere mich noch recht gut an die grossen Friedensdemos Anfang der 80ger Jahre in Bonn. Die größte davon, an der ich teilnahm und die ich mitorganiserte, hatte ueber 500 000 Teilnehmer. Die Leute erst alle nach Bonn hinein und spaeter wieder hinauszukommen war ein logistisches Meisterstück. Das gelang nur, weil alles relativ gut organisiert war. Trotzdem dauerte es bis weit nach Mitternacht bis jeder seinen Bus gefunden hatte und alle auf dem Weg waren. Haette die Polizei aus irgendeinem Grund beschlossen die Demo aufzulösen und die Leute vorzeitig heimzuschicken, das waere selbst bei gutem Willen der Demonstrationsteilnehmer unmöglich gewesen. Auf allen Strassen stauten sich Menschen. Man wusste nicht wo man haette hingehen sollen um sich von der Demonstration zu entfernen. Ich bin mir sicher, bei einer vorzeitigen Demoaufloesung haette es sogar länger gedauert bis Bonn wieder "demonstrantenfrei" gewesen waere als bei der vorher geplanten systematischen Demoaufloesung. Das haette nur ein unvorstellbares Chaos gegeben. Eine halbe Million Menschen bilden eine Menschenmasse, die nur sehr schwer organisierbar und beherrschbar ist.

Deshalb denke ich, dass die Teilnehmerzahl in Berlin erheblich geringer war als die behaupteten 500 000 bis 1,3 Millionen. Die Polizei haette wahrscheinlich bei einer solch grossen Teilnehmerzahl nach Abwägung entschieden, die Demo erst gar nicht aufzulösen, weil die Folgen unkalkulierbar gewesen waeren. Man kann eine halbe Million Menschen nicht einfach so spontan heimschicken. Deren Abmarsch muss gut organisiert sein will man größeres Chaos vermeiden.

#200:  Autor: sehr gut BeitragVerfasst am: 04.08.2020, 20:05
    —
"10 Millionen" (Teilnehmer) fiel eben in einem Podcast.

Hab den Podcast gleich ein 2. mal gehört.
EDIT: 3. mal

#201:  Autor: Tommi BeitragVerfasst am: 05.08.2020, 01:17
    —
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Ich erinnere mich noch recht gut an die grossen Friedensdemos Anfang der 80ger Jahre in Bonn. Die größte davon, an der ich teilnahm und die ich mitorganiserte, hatte ueber 500 000 Teilnehmer.


So ein Quatsch, das waren auch damals alles schon Querfrontler und Verschwörungsleute. Das hatten die Medien zu dieser Zeit halt noch nicht so richtig kapiert. Heute sind sie schlauer.

#202:  Autor: schtonk BeitragVerfasst am: 05.08.2020, 01:33
    —
Tommi hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Ich erinnere mich noch recht gut an die grossen Friedensdemos Anfang der 80ger Jahre in Bonn. Die größte davon, an der ich teilnahm und die ich mitorganiserte, hatte ueber 500 000 Teilnehmer.


... das waren auch damals alles schon Querfrontler und Verschwörungsleute...

Mensch Erwin, wer hat dir denn ins Gehirn geniest??

#203:  Autor: Lord SnowWohnort: Würzburg BeitragVerfasst am: 05.08.2020, 09:12
    —
Tommi hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Ich erinnere mich noch recht gut an die grossen Friedensdemos Anfang der 80ger Jahre in Bonn. Die größte davon, an der ich teilnahm und die ich mitorganiserte, hatte ueber 500 000 Teilnehmer.


So ein Quatsch, das waren auch damals alles schon Querfrontler und Verschwörungsleute. Das hatten die Medien zu dieser Zeit halt noch nicht so richtig kapiert. Heute sind sie schlauer.


Welche Verschwörungen haben die denn kolportiert? Kannst du das mal näher erläutern? Ich bin da nicht so bewandert in dieser Thematik!

#204:  Autor: Lord SnowWohnort: Würzburg BeitragVerfasst am: 05.08.2020, 16:14
    —
Polizei Berlin twittert:

Zitat:
Wovon wir ~1,3 Mio haben:
Anfragen zu den Teilnehmerinnen & Teilnehmern der #b0108 auf der Straße des 17. Juni

Wovon wir keine ~1,3 Mio hatten:
Teilnehmerinnen & Teilnehmer der #b0108 auf der Straße des 17. Juni


https://twitter.com/polizeiberlin/status/1291008648102187008

Lachen Gröhl...

#205:  Autor: AlchemistWohnort: Hamburg BeitragVerfasst am: 05.08.2020, 16:55
    —
Lord Snow hat folgendes geschrieben:
Polizei Berlin twittert:

Zitat:
Wovon wir ~1,3 Mio haben:
Anfragen zu den Teilnehmerinnen & Teilnehmern der #b0108 auf der Straße des 17. Juni

Wovon wir keine ~1,3 Mio hatten:
Teilnehmerinnen & Teilnehmer der #b0108 auf der Straße des 17. Juni


https://twitter.com/polizeiberlin/status/1291008648102187008

Lachen Gröhl...


bravo

#206:  Autor: Tommi BeitragVerfasst am: 06.08.2020, 02:36
    —
Die von NuoViso schätzen so 100.000:

Code:
https://www.youtube.com/watch?v=1pVXnxfObP0


Die Frage, die aber viel wichtiger wäre, wieviele dumme Menschen waren tatsächlich da?

#207:  Autor: vrolijkeWohnort: Stuttgart BeitragVerfasst am: 06.08.2020, 10:37
    —
Tommi hat folgendes geschrieben:
Die von NuoViso schätzen so 100.000:

Code:
https://www.youtube.com/watch?v=1pVXnxfObP0


Die Frage, die aber viel wichtiger wäre, wieviele dumme Menschen waren tatsächlich da?



#208:  Autor: BravopunkWohnort: Woanders BeitragVerfasst am: 06.08.2020, 11:46
    —
Tommi hat folgendes geschrieben:
Die von NuoViso schätzen so 100.000:


Da waren maximal 5.000 Leute. Kann jeder anhand von Fotos nachzählen. Da muss man gar nix schätzen.

#209:  Autor: sehr gut BeitragVerfasst am: 06.08.2020, 15:57
    —
Bravopunk hat folgendes geschrieben:
Tommi hat folgendes geschrieben:
Die von NuoViso schätzen so 100.000:


Da waren maximal 5.000 Leute. Kann jeder anhand von Fotos nachzählen. Da muss man gar nix schätzen.

Bremer-Freikirche sagt 5000
Neue K-Kirche sagt 17000
Neue E-Kirche sagt 60000
Neue Fr-Kirche sagt 100000

'Glaubt' eurer Konfession!

#210:  Autor: Kramer BeitragVerfasst am: 06.08.2020, 16:06
    —
sehr gut hat folgendes geschrieben:
'Glaubt' eurer Konfession!


... oder dem Podcast, den Ihr solange hört, bis er wahr wird.

#211:  Autor: sehr gut BeitragVerfasst am: 06.08.2020, 16:27
    —
Kramer hat folgendes geschrieben:
sehr gut hat folgendes geschrieben:
'Glaubt' eurer Konfession!


... oder dem Podcast, den Ihr solange hört, bis er wahr wird.

Auch darum ging es darin. Einige Aussagen darin könnten dir womöglich gefallen. Schade das er auf keinen Herrenmedien lief, deshalb kein Link.

#212:  Autor: Lord SnowWohnort: Würzburg BeitragVerfasst am: 06.08.2020, 18:46
    —
Das Bild unten verlinkte Bild zeigt, wenn man es ordentlich heranzoomt, am besten dazu das Bild speichern und per Win Fotoanzeige öffnen oder ähnliches und dann heranzoomen, anhand des schlanken Turmes (habe mir sagen lassen, das ist das Rathaushaus, keine Ahnung war noch nie in Berlin) oberhalb des Brandenburger Tors , die genaue Uhrzeit. Man muss sich nur eine ordentliche Version des Bildes hohlen.

Ein weiterer Sargnagel der peinlichen Versuche zu behaupten, die Lügenpresse würde die Demozahlen kleinreden!

https://media.gettyimages.com/photos/protesters-against-coronavirus-demonstrate-during-a-protest-march-picture-id1263145417?s=2048x2048

Seht dieses Bild an und schaut auf die Uhrzeit! Das Bild stammt also definitiv von 15:50!

Ich schreibe das, weil hier auf Youtube ein Video über dasselbe Bild kursiert, in dem anhand des Sonnenverlaufs nachgewiesen werden sollte, das Bild wäre erst ca. 13.30 rum enstandten, wo die meisten noch gar nicht am Brandenburger Tor zum 17.Juni gelaufen sind. Auch das muss man also konkret zurückweisen!

Zieht man hinzu, dass man den Schattenwurf berechnen muss, und nicht den Sonnenverlauf, wie der Volksverpetzer und auch der Fotograf selbst argumentiert und nachgewiesen haben, stimmt es ja ohnehin auch das im besagten Video Gezeigte nicht! Werde das jetzt auch nicht verlinken...

Unfassbar was diese Ideologen versuchen, um ihre Sicht durchzudrücken!

#213:  Autor: Lord SnowWohnort: Würzburg BeitragVerfasst am: 06.08.2020, 21:16
    —
Tommi hat folgendes geschrieben:
Die von NuoViso schätzen so 100.000:

Code:
https://www.youtube.com/watch?v=1pVXnxfObP0


Die Frage, die aber viel wichtiger wäre, wieviele dumme Menschen waren tatsächlich da?


1 Millionen Demoteilnehmer wurden im Wald unsichtbar? Suspekt

Vor allem sind ja ein paar Leute gefilmt worden, wie sie im Grünen verschwanden, zuvor wurde die Straße gesperrt, und im Bereich vom Brandenburger Tor war noch erkennbar Platz hin, ich schätze diese Waldläufer gingen über das Grün Richtung Tribüne, da die Polizei nun mal die Gegend für die Kundgebung auch sicher musste. Da war ja eine Querstraße... Sehr glücklich

#214:  Autor: beachbernieWohnort: Haida Gwaii BeitragVerfasst am: 06.08.2020, 21:41
    —
Also wenn in ein paar Wochen ein paar Hunderttausend Leute auftauchen, die alle behaupten letztes Wochenende in Berlin von UFOs entführt worden zu sein und dabei schwanger wurden, dann muesste eigentlich auch der letzte Zweifler zugebe, dass Verschwörungstheoretiker generell immer recht haben. Komplett von der Rolle

#215:  Autor: Tommi BeitragVerfasst am: 06.08.2020, 22:09
    —
Lord Snow hat folgendes geschrieben:
Unfassbar was diese Ideologen versuchen, um ihre Sicht durchzudrücken!


Für mich unfassbar, wie man ernsthaft glauben kann, diese Regierung wolle ihre Bevölkerung insbesondere ihre "Alten" schützen Schulterzucken

Du siehst auf dem Bild die Polizeiabsperrung, womöglich zum Zeitpunkt 15:50 Uhr wie auf der Uhr deutlich ablesbar ist zwinkern

Wie groß ist der Demonstrationszug, der von der Polizei aufgehalten wurde?

Weiß keiner, jeder glaubt was ihm am besten in den Kram passt zwinkern

P.S.: Glaube habe ich mir abgeschminkt ^^

#216:  Autor: Lord SnowWohnort: Würzburg BeitragVerfasst am: 06.08.2020, 22:27
    —
https://www.youtube.com/watch?v=orKai7MNebg&t=196s

Hier ist der Demozug zu sehen. Ich habe mir das mal angeschaut und versucht abzuschätzen wieviele Personen das sind. Da bin ich so vorgegangen, ich habe mir in der Masse zwei Bezugspunkte ausgesucht und die versucht die Masse zwischen den beiden Punkten zu schätzen. Ich schätzte 1000 Leute (und war meines Erachtens noch großzügig dabei). Dann habe ich die Zeit gestoppt bis diese Masse nach unten aus dem Bild verschwunden ist. Das dauerte 4 Minuten. Das Video ging 82 Minuten (die letzten Minuten waren schon erkennbar wesentlich weniger unterwegs). Also 82 Minuten durch einen Intervall von 4 Minuten ergab 20,nochwas, das habe ich auf 21 aufgerundet. Jetzt muss man nur noch 21 mal 1000 Leute nehmen, das ergibt 21.000 Leute.

#217:  Autor: Lord SnowWohnort: Würzburg BeitragVerfasst am: 06.08.2020, 22:29
    —
Tommi hat folgendes geschrieben:
Lord Snow hat folgendes geschrieben:
Unfassbar was diese Ideologen versuchen, um ihre Sicht durchzudrücken!


Für mich unfassbar, wie man ernsthaft glauben kann, diese Regierung wolle ihre Bevölkerung insbesondere ihre "Alten" schützen Schulterzucken

Du siehst auf dem Bild die Polizeiabsperrung, womöglich zum Zeitpunkt 15:50 Uhr wie auf der Uhr deutlich ablesbar ist zwinkern

Wie groß ist der Demonstrationszug, der von der Polizei aufgehalten wurde?

Weiß keiner, jeder glaubt was ihm am besten in den Kram passt zwinkern

P.S.: Glaube habe ich mir abgeschminkt ^^


Vor allem wurde der Zug nicht aufgehalten, er wurde aufgelöst und diese Leute gingen auch zur Kundgebung, jedenfalls ist mir da nichts anderes bekannt. Stefan Bauer (AFD´ler der auch bei Attila Hildmann´s Demos war) begleitete den Demonstrationszug und war dann auch auf der Kundgebung bei der Bühne zu sehen, ebenso wie die Veranstalter...

#218:  Autor: Tommi BeitragVerfasst am: 06.08.2020, 22:39
    —
Lord Snow hat folgendes geschrieben:
Tommi hat folgendes geschrieben:
Lord Snow hat folgendes geschrieben:
Unfassbar was diese Ideologen versuchen, um ihre Sicht durchzudrücken!


Für mich unfassbar, wie man ernsthaft glauben kann, diese Regierung wolle ihre Bevölkerung insbesondere ihre "Alten" schützen Schulterzucken

Du siehst auf dem Bild die Polizeiabsperrung, womöglich zum Zeitpunkt 15:50 Uhr wie auf der Uhr deutlich ablesbar ist zwinkern

Wie groß ist der Demonstrationszug, der von der Polizei aufgehalten wurde?

Weiß keiner, jeder glaubt was ihm am besten in den Kram passt zwinkern

P.S.: Glaube habe ich mir abgeschminkt ^^


Vor allem wurde der Zug nicht aufgehalten, er wurde aufgelöst und diese Leute gingen auch zur Kundgebung, jedenfalls ist mir da nichts anderes bekannt. Stefan Bauer (AFD´ler der auch bei Attila Hildmann´s Demos war) begleitete den Demonstrationszug und war dann auch auf der Kundgebung bei der Bühne zu sehen, ebenso wie die Veranstalter...


Nicht aufgelöst, aufgehalten... unaufgeregte Diskussion dieser Situation:
Code:
https://www.youtube.com/watch?v=1pVXnxfObP0&feature=youtu.be&t=1531

#219:  Autor: Tommi BeitragVerfasst am: 07.08.2020, 00:09
    —
Tommi hat folgendes geschrieben:
Lord Snow hat folgendes geschrieben:
Tommi hat folgendes geschrieben:
Lord Snow hat folgendes geschrieben:
Unfassbar was diese Ideologen versuchen, um ihre Sicht durchzudrücken!


Für mich unfassbar, wie man ernsthaft glauben kann, diese Regierung wolle ihre Bevölkerung insbesondere ihre "Alten" schützen Schulterzucken

Du siehst auf dem Bild die Polizeiabsperrung, womöglich zum Zeitpunkt 15:50 Uhr wie auf der Uhr deutlich ablesbar ist zwinkern

Wie groß ist der Demonstrationszug, der von der Polizei aufgehalten wurde?

Weiß keiner, jeder glaubt was ihm am besten in den Kram passt zwinkern

P.S.: Glaube habe ich mir abgeschminkt ^^


Vor allem wurde der Zug nicht aufgehalten, er wurde aufgelöst und diese Leute gingen auch zur Kundgebung, jedenfalls ist mir da nichts anderes bekannt. Stefan Bauer (AFD´ler der auch bei Attila Hildmann´s Demos war) begleitete den Demonstrationszug und war dann auch auf der Kundgebung bei der Bühne zu sehen, ebenso wie die Veranstalter...


Nicht aufgelöst, aufgehalten... unaufgeregte Diskussion dieser Situation:
Code:
https://www.youtube.com/watch?v=1pVXnxfObP0&feature=youtu.be&t=1531


Edit: Apropos Glauben:
Code:
https://t.me/wissenistmacht1/1681

#220:  Autor: schtonk BeitragVerfasst am: 07.08.2020, 00:13
    —
Tommi hat folgendes geschrieben:
[...]...
Code:
https://www.youtube.com/watch?v=1pVXnxfObP0&feature=youtu.be&t=1531

Erwin kennt sich aus und weiß, warum er diesen Schmuddelfilm von NuoViso zu codieren hat:

Zitat:
NuoViso: Hetze und Desinformation aus der Leipziger Südvorstadt
...
In der Hardenbergstraße 64, einem Hinterhaus in der Südvorstadt, befindet sich die von Frank Höfer, Steffen Höfer und Michael Swoboda betriebene Filmproduktionsfirma “NuoViso”, die seit rund zehn Jahren verschwörungsideologische und esoterische Videos im Internet und auf DVD verbreitet. Das inhaltliche Spektrum reicht von Esoterik und “Impfkritik” über Kornkreise und Pseudowissenschaft bis hin zum modernen Antisemitismus der “Wahrheitsbewegung” und Reichsbürger-Propaganda. Darüber hinaus trat Frank Höfer, ein ehemaliger “Compact”-Mitarbeiter, zwei Mal bei Konferenzen der verschwörungsideologischen und Holocaustleugnern nahestehenden “Anti-Zensur-Koalition” auf.

Ihre Filme vertreibt die Firma auf Webseiten wie nuoviso.tv und neuehorizonte.tv. Daneben betreibt sie das Portal alternativ.tv, das u.a. Angebote des chemtrail-gläubigen Reichsbürgers Andreas Popp einbindet. Dessen auf DVD erhältliche Reden stehen im NuoViso-Onlineshop neben Mitschnitten mehrerer “Compact”-Konferenzen und Aufzeichnungen der vom NPD-nahen Geschichtsrevisionisten Michael Vogt organisierten “Quer-Denken”-Kongresse – allesamt produziert von NuoViso. (...)

https://www.inventati.org/leipzig/?p=4340

#221:  Autor: Tommi BeitragVerfasst am: 07.08.2020, 00:25
    —
schtonk hat folgendes geschrieben:
Tommi hat folgendes geschrieben:
[...]...
Code:
https://www.youtube.com/watch?v=1pVXnxfObP0&feature=youtu.be&t=1531

Erwin kennt sich aus und weiß, warum er diesen Schmuddelfilm von NuoViso zu codieren hat:


Was bist DU denn für ein intelligenter Spinner?
Höre auf Strohmänner zu zünden, nimm Stellung zum Video.

Edit: Du verlinkst was von 2016... nicht sinnvoll

#222:  Autor: schtonk BeitragVerfasst am: 07.08.2020, 00:36
    —
Tommi hat folgendes geschrieben:
[...]
Was bist DU denn für ein intelligenter Spinner?
(...)

Mensch Erwin, immer noch so empfindlich wie früher? Sehr glücklich

#223:  Autor: AlchemistWohnort: Hamburg BeitragVerfasst am: 07.08.2020, 09:58
    —
Tommi hat folgendes geschrieben:
schtonk hat folgendes geschrieben:
Tommi hat folgendes geschrieben:
[...]...
Code:
https://www.youtube.com/watch?v=1pVXnxfObP0&feature=youtu.be&t=1531

Erwin kennt sich aus und weiß, warum er diesen Schmuddelfilm von NuoViso zu codieren hat:


Was bist DU denn für ein intelligenter Spinner?
Höre auf Strohmänner zu zünden, nimm Stellung zum Video.

Edit: Du verlinkst was von 2016... nicht sinnvoll


Hör du lieber auf uns so eine Scheiße hier zu verlinken.
Schtonks Artikel mag zwar von 2016 sein, meinst du wirklich diese Spinnerseite hat sich seitdem grundlegend verändert?

#224:  Autor: AlchemistWohnort: Hamburg BeitragVerfasst am: 07.08.2020, 09:59
    —
Lord Snow hat folgendes geschrieben:
https://www.youtube.com/watch?v=orKai7MNebg&t=196s

Hier ist der Demozug zu sehen. Ich habe mir das mal angeschaut und versucht abzuschätzen wieviele Personen das sind. Da bin ich so vorgegangen, ich habe mir in der Masse zwei Bezugspunkte ausgesucht und die versucht die Masse zwischen den beiden Punkten zu schätzen. Ich schätzte 1000 Leute (und war meines Erachtens noch großzügig dabei). Dann habe ich die Zeit gestoppt bis diese Masse nach unten aus dem Bild verschwunden ist. Das dauerte 4 Minuten. Das Video ging 82 Minuten (die letzten Minuten waren schon erkennbar wesentlich weniger unterwegs). Also 82 Minuten durch einen Intervall von 4 Minuten ergab 20,nochwas, das habe ich auf 21 aufgerundet. Jetzt muss man nur noch 21 mal 1000 Leute nehmen, das ergibt 21.000 Leute.


Nun meldet sich noch ein CDUler zu Wort:
https://www.tagesschau.de/inland/vaatz-corona-demonstration-polizei-101.html

Zitat:
Nach der Corona-Demo in Berlin hat Unionsfraktionsvize Vaatz der Polizei "eine dreiste Kleinrechnung von Teilnehmerzahlen" vorgeworfen und Vergleiche zum DDR-Regime gezogen. Nicht nur die Opposition ist empört.


Argh

#225:  Autor: AlchemistWohnort: Hamburg BeitragVerfasst am: 07.08.2020, 10:39
    —
Lord Snow hat folgendes geschrieben:
https://www.youtube.com/watch?v=orKai7MNebg&t=196s

Hier ist der Demozug zu sehen. Ich habe mir das mal angeschaut und versucht abzuschätzen wieviele Personen das sind. Da bin ich so vorgegangen, ich habe mir in der Masse zwei Bezugspunkte ausgesucht und die versucht die Masse zwischen den beiden Punkten zu schätzen. Ich schätzte 1000 Leute (und war meines Erachtens noch großzügig dabei). Dann habe ich die Zeit gestoppt bis diese Masse nach unten aus dem Bild verschwunden ist. Das dauerte 4 Minuten. Das Video ging 82 Minuten (die letzten Minuten waren schon erkennbar wesentlich weniger unterwegs). Also 82 Minuten durch einen Intervall von 4 Minuten ergab 20,nochwas, das habe ich auf 21 aufgerundet. Jetzt muss man nur noch 21 mal 1000 Leute nehmen, das ergibt 21.000 Leute.


https://twitter.com/PatrickGensing/status/1291258049483739136

#226:  Autor: sehr gut BeitragVerfasst am: 07.08.2020, 15:53
    —
Alchemist hat folgendes geschrieben:
Nun meldet sich noch ein CDUler zu Wort:
https://www.tagesschau.de/inland/vaatz-corona-demonstration-polizei-101.html

Zitat:
Nach der Corona-Demo in Berlin hat Unionsfraktionsvize Vaatz der Polizei "eine dreiste Kleinrechnung von Teilnehmerzahlen" vorgeworfen und Vergleiche zum DDR-Regime gezogen. Nicht nur die Opposition ist empört.


Argh

Der Mann ist nun mal aufgewachsen in der DDR, wieso sollte der Dinge die 'drüben' kritisiert wurden hier akzeptieren wenn er meint das sowas hier stattgefunden haben soll?
Der war 6 Monate wegen Wehrdienstverweigerung im Knast, mit Zwangsarbeit in einem Stahlwerk, 'der darf das'.

#227:  Autor: AlchemistWohnort: Hamburg BeitragVerfasst am: 07.08.2020, 16:15
    —
sehr gut hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
Nun meldet sich noch ein CDUler zu Wort:
https://www.tagesschau.de/inland/vaatz-corona-demonstration-polizei-101.html

Zitat:
Nach der Corona-Demo in Berlin hat Unionsfraktionsvize Vaatz der Polizei "eine dreiste Kleinrechnung von Teilnehmerzahlen" vorgeworfen und Vergleiche zum DDR-Regime gezogen. Nicht nur die Opposition ist empört.


Argh

Der Mann ist nun mal aufgewachsen in der DDR, wieso sollte der Dinge die 'drüben' kritisiert wurden hier akzeptieren wenn er meint das sowas hier stattgefunden haben soll?
Der war 6 Monate wegen Wehrdienstverweigerung im Knast, mit Zwangsarbeit in einem Stahlwerk, 'der darf das'.


Aha, 6 Monate Knast entschuldigt einen also falsche Informationen zu verbreiten?

#228:  Autor: Lord SnowWohnort: Würzburg BeitragVerfasst am: 07.08.2020, 17:13
    —
Alchemist hat folgendes geschrieben:
Lord Snow hat folgendes geschrieben:
https://www.youtube.com/watch?v=orKai7MNebg&t=196s

Hier ist der Demozug zu sehen. Ich habe mir das mal angeschaut und versucht abzuschätzen wieviele Personen das sind. Da bin ich so vorgegangen, ich habe mir in der Masse zwei Bezugspunkte ausgesucht und die versucht die Masse zwischen den beiden Punkten zu schätzen. Ich schätzte 1000 Leute (und war meines Erachtens noch großzügig dabei). Dann habe ich die Zeit gestoppt bis diese Masse nach unten aus dem Bild verschwunden ist. Das dauerte 4 Minuten. Das Video ging 82 Minuten (die letzten Minuten waren schon erkennbar wesentlich weniger unterwegs). Also 82 Minuten durch einen Intervall von 4 Minuten ergab 20,nochwas, das habe ich auf 21 aufgerundet. Jetzt muss man nur noch 21 mal 1000 Leute nehmen, das ergibt 21.000 Leute.


Nun meldet sich noch ein CDUler zu Wort:
https://www.tagesschau.de/inland/vaatz-corona-demonstration-polizei-101.html

Zitat:
Nach der Corona-Demo in Berlin hat Unionsfraktionsvize Vaatz der Polizei "eine dreiste Kleinrechnung von Teilnehmerzahlen" vorgeworfen und Vergleiche zum DDR-Regime gezogen. Nicht nur die Opposition ist empört.


Argh


hat Attila in seinen täglichen AH Führer Nachrichten gestern auch schon vorgelesen!

PS: Kein Scherz, AH Führer Nachrichten, nennt er wirklich so auf Attila Hildmann TV auf Youtube... Geschockt Lachen

#229:  Autor: Lord SnowWohnort: Würzburg BeitragVerfasst am: 08.08.2020, 23:27
    —
Im Volksverpetzer-Chat folgendes Video zu einem Kabarettisten gesehen, der auf der Stuttgarter Querdenken-Demo heute gesprochen hat. Auf der war übrigens nicht viel los, ein paar Hundert Hanseln, laut Polizei, 5000 laut Veranstalter, da es eh seit der letzten Demo erwiesen ist, dass sie wie gedruckt lügen, braucht man ihnen das auch nicht abnehmen. Auch wenn die Diskrepanz beider Zahlen diesmal nicht so extrem ist.

Jedenfalls, wurde der Kabarettist wohl von den Querdenkern eingeladen, weil die wohl durch diverse Äußerungen von ihm dachten, er wäre auf ihrer Seite, äußerst sehenswert:

https://www.youtube.com/watch?v=vS2i_bRD0R0

Lachen Gröhl...

#230:  Autor: BravopunkWohnort: Woanders BeitragVerfasst am: 09.08.2020, 07:25
    —
Lord Snow hat folgendes geschrieben:
Im Volksverpetzer-Chat folgendes Video zu einem Kabarettisten gesehen, der auf der Stuttgarter Querdenken-Demo heute gesprochen hat. Auf der war übrigens nicht viel los, ein paar Hundert Hanseln, laut Polizei, 5000 laut Veranstalter, da es eh seit der letzten Demo erwiesen ist, dass sie wie gedruckt lügen, braucht man ihnen das auch nicht abnehmen. Auch wenn die Diskrepanz beider Zahlen diesmal nicht so extrem ist.

Jedenfalls, wurde der Kabarettist wohl von den Querdenkern eingeladen, weil die wohl durch diverse Äußerungen von ihm dachten, er wäre auf ihrer Seite, äußerst sehenswert:

https://www.youtube.com/watch?v=vS2i_bRD0R0

Lachen Gröhl...


Der Typ am Schluss: "Buhen ist auch freie Meinungsäußerung." Der hat wohl gar nicht zugehört. Mit den Augen rollen

#231:  Autor: vrolijkeWohnort: Stuttgart BeitragVerfasst am: 09.08.2020, 10:06
    —
Lord Snow hat folgendes geschrieben:
Im Volksverpetzer-Chat folgendes Video zu einem Kabarettisten gesehen, der auf der Stuttgarter Querdenken-Demo heute gesprochen hat. Auf der war übrigens nicht viel los, ein paar Hundert Hanseln, laut Polizei, 5000 laut Veranstalter, da es eh seit der letzten Demo erwiesen ist, dass sie wie gedruckt lügen, braucht man ihnen das auch nicht abnehmen. Auch wenn die Diskrepanz beider Zahlen diesmal nicht so extrem ist.

Jedenfalls, wurde der Kabarettist wohl von den Querdenkern eingeladen, weil die wohl durch diverse Äußerungen von ihm dachten, er wäre auf ihrer Seite, äußerst sehenswert:

https://www.youtube.com/watch?v=vS2i_bRD0R0

Lachen Gröhl...


Ich habe es gerade auf Facebook geteilt. Schön vorgeführt hat er die. Auch ganz schön mutig!

#232:  Autor: astarte BeitragVerfasst am: 09.08.2020, 10:35
    —
Lord Snow hat folgendes geschrieben:
Im Volksverpetzer-Chat folgendes Video zu einem Kabarettisten gesehen, der auf der Stuttgarter Querdenken-Demo heute gesprochen hat. Auf der war übrigens nicht viel los, ein paar Hundert Hanseln, laut Polizei, 5000 laut Veranstalter, da es eh seit der letzten Demo erwiesen ist, dass sie wie gedruckt lügen, braucht man ihnen das auch nicht abnehmen. Auch wenn die Diskrepanz beider Zahlen diesmal nicht so extrem ist.

Jedenfalls, wurde der Kabarettist wohl von den Querdenkern eingeladen, weil die wohl durch diverse Äußerungen von ihm dachten, er wäre auf ihrer Seite, äußerst sehenswert:

https://www.youtube.com/watch?v=vS2i_bRD0R0

Lachen Gröhl...

Die Schnellsten sind die aber nicht. Bis die gerafft haben, dass der grade nicht sagt, was sie erwarten... Lachen

#233:  Autor: tillich (epigonal) BeitragVerfasst am: 09.08.2020, 11:45
    —
astarte hat folgendes geschrieben:
Lord Snow hat folgendes geschrieben:
Im Volksverpetzer-Chat folgendes Video zu einem Kabarettisten gesehen, der auf der Stuttgarter Querdenken-Demo heute gesprochen hat. Auf der war übrigens nicht viel los, ein paar Hundert Hanseln, laut Polizei, 5000 laut Veranstalter, da es eh seit der letzten Demo erwiesen ist, dass sie wie gedruckt lügen, braucht man ihnen das auch nicht abnehmen. Auch wenn die Diskrepanz beider Zahlen diesmal nicht so extrem ist.

Jedenfalls, wurde der Kabarettist wohl von den Querdenkern eingeladen, weil die wohl durch diverse Äußerungen von ihm dachten, er wäre auf ihrer Seite, äußerst sehenswert:

https://www.youtube.com/watch?v=vS2i_bRD0R0

Lachen Gröhl...

Die Schnellsten sind die aber nicht. Bis die gerafft haben, dass der grade nicht sagt, was sie erwarten... Lachen

Jepp, das dauert ...

#234:  Autor: BravopunkWohnort: Woanders BeitragVerfasst am: 09.08.2020, 11:54
    —
tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
astarte hat folgendes geschrieben:
Lord Snow hat folgendes geschrieben:
Im Volksverpetzer-Chat folgendes Video zu einem Kabarettisten gesehen, der auf der Stuttgarter Querdenken-Demo heute gesprochen hat. Auf der war übrigens nicht viel los, ein paar Hundert Hanseln, laut Polizei, 5000 laut Veranstalter, da es eh seit der letzten Demo erwiesen ist, dass sie wie gedruckt lügen, braucht man ihnen das auch nicht abnehmen. Auch wenn die Diskrepanz beider Zahlen diesmal nicht so extrem ist.

Jedenfalls, wurde der Kabarettist wohl von den Querdenkern eingeladen, weil die wohl durch diverse Äußerungen von ihm dachten, er wäre auf ihrer Seite, äußerst sehenswert:

https://www.youtube.com/watch?v=vS2i_bRD0R0

Lachen Gröhl...

Die Schnellsten sind die aber nicht. Bis die gerafft haben, dass der grade nicht sagt, was sie erwarten... Lachen

Jepp, das dauert ...


Na ja. Er hat halt anfangs ihre Buzzwords gebölkt. Da hört man meist nicht wirklich zu, sondern reagiert auf die Schlüsselreize.

#235:  Autor: tillich (epigonal) BeitragVerfasst am: 09.08.2020, 12:07
    —
Bravopunk hat folgendes geschrieben:
tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
astarte hat folgendes geschrieben:
Lord Snow hat folgendes geschrieben:
Im Volksverpetzer-Chat folgendes Video zu einem Kabarettisten gesehen, der auf der Stuttgarter Querdenken-Demo heute gesprochen hat. Auf der war übrigens nicht viel los, ein paar Hundert Hanseln, laut Polizei, 5000 laut Veranstalter, da es eh seit der letzten Demo erwiesen ist, dass sie wie gedruckt lügen, braucht man ihnen das auch nicht abnehmen. Auch wenn die Diskrepanz beider Zahlen diesmal nicht so extrem ist.

Jedenfalls, wurde der Kabarettist wohl von den Querdenkern eingeladen, weil die wohl durch diverse Äußerungen von ihm dachten, er wäre auf ihrer Seite, äußerst sehenswert:

https://www.youtube.com/watch?v=vS2i_bRD0R0

Lachen Gröhl...

Die Schnellsten sind die aber nicht. Bis die gerafft haben, dass der grade nicht sagt, was sie erwarten... Lachen

Jepp, das dauert ...


Na ja. Er hat halt anfangs ihre Buzzwords gebölkt. Da hört man meist nicht wirklich zu, sondern reagiert auf die Schlüsselreize.

Ja, eben. Wenn man zuhört, kann man's von Anfang an merken. Hat aber zumindest ein ordnetlicher, klar zu hörender Teil des Publikums nicht gemacht, sondern nur auf die Buzzwords reagiert. So viel zum "Selber denken" abseits des "Mainstreams" ...

#236:  Autor: Lord SnowWohnort: Würzburg BeitragVerfasst am: 09.08.2020, 14:09
    —
Jetzt schon mehrmals folgenden Text gelesen:

Zitat:
Verschwörungstheorie einfach erklärt:

8 Ameisen tragen einen Ast. Sie wissen, wir schaffen das nur zusammen. Eine Ameise lässt den Ast los, weil sie ein "intelligenter Querdenker" ist. Und stellt fest: der Ast fällt ja gar nicht runter. Also muss da was faul sein! Sie ignoriert folglich die Anweisungen des Ameisen-Kapitäns und überredet eine weitere Ameise, den Ast loszulassen. Womöglich in der Rolle einer sog. "Experten-Ameise" (Glaub mir - ich trage schon seit Ewigkeiten keine Äste mehr mit... Ich kenne mich aus!)...

Und siehe da, der Ast fällt nicht herunter. DA MUSS ABER SPÄTESTENS JETZT WAS FAUL SEIN!!! ... Der Ameisen-Kapitän wird in seinen Anweisungen nun deutlicher, weil er weiß, dass die Ast-Expedition scheitern wird, wenn das so weiter geht. Doch leider passiert genau das Gegenteil: Anstatt einfach wieder (wie alle anderen es auch machen) mit anzupacken, sehen sich die Freigeister-Ameisen in ihrem Ausflug zur geistigen Nulllinie bestätigt. DER DA OBEN HAT WAS ZU VERBERGEN! Sonst würde er doch nicht so emotional werden!

Gestärkt von ein paar hirntoten Lümmel-Ameisen am Wegesrand, die noch nie in ihrem Leben einen Ast getragen haben und sich für das Gemeinwohl eingesetzt haben - die aber grundsätzlich was gegen den Ameisen-Kapitän haben - drehen sich die vermeintlichen Freidenker weiter in ihrer sumpfigen Brühe. Und vergessen dabei eine zentrale Sache: Und zwar, dass sie nur deswegen in der Lage sind den Ast loszulassen, WEIL DIE RESTLICHEN 6 SICH DEN VERDAMMTEN ARSCH AUFREISSEN und nicht nur das eigene Päckchen tragen, sondern auch noch den "Erkenntnisausfall" der "Intelligenten" ausgleichen.

Mehr ist nicht zu sagen. Und jetzt mache ich (wie jeden Tag), wieder das, was kluge Ameisen eben machen: mit dem großen Rest an klugen Ameisen in kleinen Schritten die Welt retten.


Der wahre Verfasser ist mir unbekannt...

#237:  Autor: beachbernieWohnort: Haida Gwaii BeitragVerfasst am: 09.08.2020, 18:11
    —
Lord Snow hat folgendes geschrieben:
Jetzt schon mehrmals folgenden Text gelesen:

Zitat:
Verschwörungstheorie einfach erklärt:

8 Ameisen tragen einen Ast. Sie wissen, wir schaffen das nur zusammen. Eine Ameise lässt den Ast los, weil sie ein "intelligenter Querdenker" ist. Und stellt fest: der Ast fällt ja gar nicht runter. Also muss da was faul sein! Sie ignoriert folglich die Anweisungen des Ameisen-Kapitäns und überredet eine weitere Ameise, den Ast loszulassen. Womöglich in der Rolle einer sog. "Experten-Ameise" (Glaub mir - ich trage schon seit Ewigkeiten keine Äste mehr mit... Ich kenne mich aus!)...

Und siehe da, der Ast fällt nicht herunter. DA MUSS ABER SPÄTESTENS JETZT WAS FAUL SEIN!!! ... Der Ameisen-Kapitän wird in seinen Anweisungen nun deutlicher, weil er weiß, dass die Ast-Expedition scheitern wird, wenn das so weiter geht. Doch leider passiert genau das Gegenteil: Anstatt einfach wieder (wie alle anderen es auch machen) mit anzupacken, sehen sich die Freigeister-Ameisen in ihrem Ausflug zur geistigen Nulllinie bestätigt. DER DA OBEN HAT WAS ZU VERBERGEN! Sonst würde er doch nicht so emotional werden!

Gestärkt von ein paar hirntoten Lümmel-Ameisen am Wegesrand, die noch nie in ihrem Leben einen Ast getragen haben und sich für das Gemeinwohl eingesetzt haben - die aber grundsätzlich was gegen den Ameisen-Kapitän haben - drehen sich die vermeintlichen Freidenker weiter in ihrer sumpfigen Brühe. Und vergessen dabei eine zentrale Sache: Und zwar, dass sie nur deswegen in der Lage sind den Ast loszulassen, WEIL DIE RESTLICHEN 6 SICH DEN VERDAMMTEN ARSCH AUFREISSEN und nicht nur das eigene Päckchen tragen, sondern auch noch den "Erkenntnisausfall" der "Intelligenten" ausgleichen.

Mehr ist nicht zu sagen. Und jetzt mache ich (wie jeden Tag), wieder das, was kluge Ameisen eben machen: mit dem großen Rest an klugen Ameisen in kleinen Schritten die Welt retten.


Der wahre Verfasser ist mir unbekannt...


Daumen hoch!

#238:  Autor: Tommi BeitragVerfasst am: 09.08.2020, 20:39
    —
Alchemist hat folgendes geschrieben:
Tommi hat folgendes geschrieben:
schtonk hat folgendes geschrieben:
Tommi hat folgendes geschrieben:
[...]...
Code:
https://www.youtube.com/watch?v=1pVXnxfObP0&feature=youtu.be&t=1531

Erwin kennt sich aus und weiß, warum er diesen Schmuddelfilm von NuoViso zu codieren hat:


Was bist DU denn für ein intelligenter Spinner?
Höre auf Strohmänner zu zünden, nimm Stellung zum Video.

Edit: Du verlinkst was von 2016... nicht sinnvoll


Hör du lieber auf uns so eine Scheiße hier zu verlinken.
Schtonks Artikel mag zwar von 2016 sein, meinst du wirklich diese Spinnerseite hat sich seitdem grundlegend verändert?


???? Du kannst dir doch Filmaufnahmen ansehen und dir selbstverständlich auch eine eigene Meinung darüber bilden, das ist doch nicht das Thema, aber die Filmaufnahmen existieren Schulterzucken

#239:  Autor: Tommi BeitragVerfasst am: 09.08.2020, 21:00
    —
tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
Bravopunk hat folgendes geschrieben:
tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
astarte hat folgendes geschrieben:
Lord Snow hat folgendes geschrieben:
Im Volksverpetzer-Chat folgendes Video zu einem Kabarettisten gesehen, der auf der Stuttgarter Querdenken-Demo heute gesprochen hat. Auf der war übrigens nicht viel los, ein paar Hundert Hanseln, laut Polizei, 5000 laut Veranstalter, da es eh seit der letzten Demo erwiesen ist, dass sie wie gedruckt lügen, braucht man ihnen das auch nicht abnehmen. Auch wenn die Diskrepanz beider Zahlen diesmal nicht so extrem ist.

Jedenfalls, wurde der Kabarettist wohl von den Querdenkern eingeladen, weil die wohl durch diverse Äußerungen von ihm dachten, er wäre auf ihrer Seite, äußerst sehenswert:

https://www.youtube.com/watch?v=vS2i_bRD0R0

Lachen Gröhl...

Die Schnellsten sind die aber nicht. Bis die gerafft haben, dass der grade nicht sagt, was sie erwarten... Lachen

Jepp, das dauert ...


Na ja. Er hat halt anfangs ihre Buzzwords gebölkt. Da hört man meist nicht wirklich zu, sondern reagiert auf die Schlüsselreize.

Ja, eben. Wenn man zuhört, kann man's von Anfang an merken. Hat aber zumindest ein ordnetlicher, klar zu hörender Teil des Publikums nicht gemacht, sondern nur auf die Buzzwords reagiert. So viel zum "Selber denken" abseits des "Mainstreams" ...


Ich kann das nicht nachvollziehen, wie ihr euch daran aufgeilt, wie die Gesellschaft gespalten wird Schulterzucken

P.S.: Ich find Florian Schröder will gerade diese Spaltung nicht und hat das ganz gut gemacht

#240:  Autor: AlchemistWohnort: Hamburg BeitragVerfasst am: 09.08.2020, 21:23
    —
Tommi hat folgendes geschrieben:
tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
Bravopunk hat folgendes geschrieben:
tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
astarte hat folgendes geschrieben:
Lord Snow hat folgendes geschrieben:
Im Volksverpetzer-Chat folgendes Video zu einem Kabarettisten gesehen, der auf der Stuttgarter Querdenken-Demo heute gesprochen hat. Auf der war übrigens nicht viel los, ein paar Hundert Hanseln, laut Polizei, 5000 laut Veranstalter, da es eh seit der letzten Demo erwiesen ist, dass sie wie gedruckt lügen, braucht man ihnen das auch nicht abnehmen. Auch wenn die Diskrepanz beider Zahlen diesmal nicht so extrem ist.

Jedenfalls, wurde der Kabarettist wohl von den Querdenkern eingeladen, weil die wohl durch diverse Äußerungen von ihm dachten, er wäre auf ihrer Seite, äußerst sehenswert:

https://www.youtube.com/watch?v=vS2i_bRD0R0

Lachen Gröhl...

Die Schnellsten sind die aber nicht. Bis die gerafft haben, dass der grade nicht sagt, was sie erwarten... Lachen

Jepp, das dauert ...


Na ja. Er hat halt anfangs ihre Buzzwords gebölkt. Da hört man meist nicht wirklich zu, sondern reagiert auf die Schlüsselreize.

Ja, eben. Wenn man zuhört, kann man's von Anfang an merken. Hat aber zumindest ein ordnetlicher, klar zu hörender Teil des Publikums nicht gemacht, sondern nur auf die Buzzwords reagiert. So viel zum "Selber denken" abseits des "Mainstreams" ...


Ich kann das nicht nachvollziehen, wie ihr euch daran aufgeilt, wie die Gesellschaft gespalten wird Schulterzucken

P.S.: Ich find Florian Schröder will gerade diese Spaltung nicht und hat das ganz gut gemacht


Wer spaltet denn? Wenn der Großteil der Bevölkerung sinnvolle Hygiene- und Schutzmaßnahmen anwendet und ein paar Hansel meinen dagegen auf die Straße gehen zu müssen. Wegen Masken! Argh
Wer bitte sind die Spalter?

#241:  Autor: Tommi BeitragVerfasst am: 09.08.2020, 21:49
    —
Alchemist hat folgendes geschrieben:
Wer spaltet denn? Wenn der Großteil der Bevölkerung sinnvolle Hygiene- und Schutzmaßnahmen anwendet und ein paar Hansel meinen dagegen auf die Straße gehen zu müssen. Wegen Masken! Argh
Wer bitte sind die Spalter?


Ein anderer Großteil findet eventuell die "sinnvollen" Hygiene- und Schutzmaßnahmen überhaupt nicht sinnvoll. Gruppen, die miteinander im Großraumtaxi ohne Maske fahren stehen am öffentlichen Bahnhof dann alle mit Maske zusammen, weil es halt vorgeschrieben wird. Die Leute machen den ganzen Unsinn ja diszipliniert die ganze Zeit ständig mit, aber irgendwann ist doch auch einmal Schluss.

Die Zahlen hätten spätestens seit Gaststättenöffnungen etc... massiv hoch gehen müssen, wenn das Virus tatsächlich noch so aggressiv wie in Ischgl wäre Schulterzucken

Die Trefferquote pro Test ist nachwievor 0,6 bis 0,7 Prozent, FÜRCHTET EUCH NICHT, ich bin bei EUCH und helfe mit einem Impfstoff Pfeifen

#242:  Autor: vrolijkeWohnort: Stuttgart BeitragVerfasst am: 09.08.2020, 22:13
    —
Tommi hat folgendes geschrieben:

Die Zahlen hätten spätestens seit Gaststättenöffnungen etc... massiv hoch gehen müssen, wenn das Virus tatsächlich noch so aggressiv wie in Ischgl wäre Schulterzucken

Die Trefferquote pro Test ist nachwievor 0,6 bis 0,7 Prozent, FÜRCHTET EUCH NICHT, ich bin bei EUCH und helfe mit einem Impfstoff Pfeifen


Sorry, aber in Gaststätten ist Maskenpflicht. Meine Frau und ich gehen ziemlich regelmäßig essen. Die Maskenpflicht wird, nach eigenen Beobachtungen zu 95% eingehalten.

#243:  Autor: Tommi BeitragVerfasst am: 09.08.2020, 22:24
    —
vrolijke hat folgendes geschrieben:
Tommi hat folgendes geschrieben:

Die Zahlen hätten spätestens seit Gaststättenöffnungen etc... massiv hoch gehen müssen, wenn das Virus tatsächlich noch so aggressiv wie in Ischgl wäre Schulterzucken

Die Trefferquote pro Test ist nachwievor 0,6 bis 0,7 Prozent, FÜRCHTET EUCH NICHT, ich bin bei EUCH und helfe mit einem Impfstoff Pfeifen


Sorry, aber in Gaststätten ist Maskenpflicht. Meine Frau und ich gehen ziemlich regelmäßig essen. Die Maskenpflicht wird, nach eigenen Beobachtungen zu 95% eingehalten.

Ach, ihr esst MIT Masken Lachen

Ihr lauft nur rein und raus mit Maske zur Toilette mit Maske, an Tischen sitzt ihr ohne. Bei uns laufen wir seit 4 Wochen ohne Maske rein und raus und zur Toilette Schulterzucken

#244:  Autor: Tommi BeitragVerfasst am: 09.08.2020, 22:33
    —
vrolijke hat folgendes geschrieben:
Tommi hat folgendes geschrieben:

Die Zahlen hätten spätestens seit Gaststättenöffnungen etc... massiv hoch gehen müssen, wenn das Virus tatsächlich noch so aggressiv wie in Ischgl wäre Schulterzucken

Die Trefferquote pro Test ist nachwievor 0,6 bis 0,7 Prozent, FÜRCHTET EUCH NICHT, ich bin bei EUCH und helfe mit einem Impfstoff Pfeifen


Sorry, aber in Gaststätten ist Maskenpflicht. Meine Frau und ich gehen ziemlich regelmäßig essen. Die Maskenpflicht wird, nach eigenen Beobachtungen zu 95% eingehalten.


Du bist doch überzeugt davon, dass dieses Virus ziemlich gefährlich ist. Weshalb in aller Welt setzt du dich dieser Gefahr aus und gehst öffentlich essen? Ich verstehe euch nicht. Wenn es jetzt tatsächlich so ist, wie Prof. Drosten mal sagte, das Masken gar nix bringen
Code:
https://youtu.be/Z3Zth7KYVHY?t=1554

warum begebt ihr euch dann in potentielle Lebensgefahr und seid so aggressiv gegen diejenigen, die das Virus als ein Virus unter vielen ansehen?

#245:  Autor: vrolijkeWohnort: Stuttgart BeitragVerfasst am: 09.08.2020, 22:39
    —
Tommi hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
Tommi hat folgendes geschrieben:

Die Zahlen hätten spätestens seit Gaststättenöffnungen etc... massiv hoch gehen müssen, wenn das Virus tatsächlich noch so aggressiv wie in Ischgl wäre Schulterzucken

Die Trefferquote pro Test ist nachwievor 0,6 bis 0,7 Prozent, FÜRCHTET EUCH NICHT, ich bin bei EUCH und helfe mit einem Impfstoff Pfeifen


Sorry, aber in Gaststätten ist Maskenpflicht. Meine Frau und ich gehen ziemlich regelmäßig essen. Die Maskenpflicht wird, nach eigenen Beobachtungen zu 95% eingehalten.


Du bist doch überzeugt davon, dass dieses Virus ziemlich gefährlich ist. Weshalb in aller Welt setzt du dich dieser Gefahr aus und gehst öffentlich essen? Ich verstehe euch nicht. Wenn es jetzt tatsächlich so ist, wie Prof. Drosten mal sagte, das Masken gar nix bringen
Code:
https://youtu.be/Z3Zth7KYVHY?t=1554

warum begebt ihr euch dann in potentielle Lebensgefahr und seid so aggressiv gegen diejenigen, die das Virus als ein Virus unter vielen ansehen?


Wir kommen andere Menschen dabei kaum näher als 2 Meter.
Ich glaube, dass Masken was bringen.

#246:  Autor: astarte BeitragVerfasst am: 09.08.2020, 22:40
    —
Tommi hat folgendes geschrieben:

Die Zahlen hätten spätestens seit Gaststättenöffnungen etc... massiv hoch gehen müssen, wenn das Virus tatsächlich noch so aggressiv wie in Ischgl wäre Schulterzucken

...


Ja. Klar. Ach je. Es besteht ja überhaupt kein Unterschied zwischen Ischgl (Winter, geschlossene Räume, volle Bars, keinerlei Maßnahmen, usw) und den jetzigen Gaststättenbesuchen (Abstände, Maskenpflicht bis zum Tisch der Gäste, Maskenpflicht der Angestellten, Sommer, die meisten Gaststättenbesuche finden draußen statt.. usw).
Sehr schwacher Auftritt.
Nein

#247:  Autor: vrolijkeWohnort: Stuttgart BeitragVerfasst am: 09.08.2020, 22:41
    —
astarte hat folgendes geschrieben:
Tommi hat folgendes geschrieben:

Die Zahlen hätten spätestens seit Gaststättenöffnungen etc... massiv hoch gehen müssen, wenn das Virus tatsächlich noch so aggressiv wie in Ischgl wäre Schulterzucken

...


Ja. Klar. Ach je. Es besteht ja überhaupt kein Unterschied zwischen Ischgl (Winter, geschlossene Räume, volle Bars, keinerlei Maßnahmen, usw) und den jetzigen Gaststättenbesuchen (Abstände, Maskenpflicht bis zum Tisch der Gäste, Maskenpflicht der Angestellten, Sommer, die meisten Gaststättenbesuche finden draußen statt.. usw).
Sehr schwacher Auftritt.
Nein


In Ischgl, wo der "Hauptanstecker" mit der Trillerpfeife sich einen Weg durch die Massen bahnte.

#248:  Autor: Tommi BeitragVerfasst am: 09.08.2020, 22:45
    —
astarte hat folgendes geschrieben:
Tommi hat folgendes geschrieben:

Die Zahlen hätten spätestens seit Gaststättenöffnungen etc... massiv hoch gehen müssen, wenn das Virus tatsächlich noch so aggressiv wie in Ischgl wäre Schulterzucken

...


Ja. Klar. Ach je. Es besteht ja überhaupt kein Unterschied zwischen Ischgl (Winter, geschlossene Räume, volle Bars, keinerlei Maßnahmen, usw) und den jetzigen Gaststättenbesuchen (Abstände, Maskenpflicht bis zum Tisch der Gäste, Maskenpflicht der Angestellten, Sommer, die meisten Gaststättenbesuche finden draußen statt.. usw).
Sehr schwacher Auftritt.
Nein


Du hast mich missverstanden. Dass das Virus aggressiv ist, hat Ischgl bewiesen, von daher hätten doch auch die Erkrankungen mit den Gaststättenöffnungen zumindest moderat ansteigen müssen.

#249:  Autor: Tommi BeitragVerfasst am: 09.08.2020, 22:51
    —
vrolijke hat folgendes geschrieben:
Wir kommen andere Menschen dabei kaum näher als 2 Meter. Ich glaube, dass Masken was bringen.


Nur mal rein hypothetisch: Wenn es so wäre, dass Masken tatsächlich nix bringen würden, wenn ein Infizierter im Lokal sitzt, würdest du dann anders handeln?

quote gerichtet. vrolijke

#250:  Autor: astarte BeitragVerfasst am: 09.08.2020, 23:15
    —
Tommi hat folgendes geschrieben:
astarte hat folgendes geschrieben:
Tommi hat folgendes geschrieben:

Die Zahlen hätten spätestens seit Gaststättenöffnungen etc... massiv hoch gehen müssen, wenn das Virus tatsächlich noch so aggressiv wie in Ischgl wäre Schulterzucken

...


Ja. Klar. Ach je. Es besteht ja überhaupt kein Unterschied zwischen Ischgl (Winter, geschlossene Räume, volle Bars, keinerlei Maßnahmen, usw) und den jetzigen Gaststättenbesuchen (Abstände, Maskenpflicht bis zum Tisch der Gäste, Maskenpflicht der Angestellten, Sommer, die meisten Gaststättenbesuche finden draußen statt.. usw).
Sehr schwacher Auftritt.
Nein


Du hast mich missverstanden. Dass das Virus aggressiv ist, hat Ischgl bewiesen, von daher hätten doch auch die Erkrankungen mit den Gaststättenöffnungen zumindest moderat ansteigen müssen.

Ich habe dich wohl verstanden.
Steht ja oben, was du behauptet hast.
Massiv, steht da (nicht moderat) und, "wenn das Virus tatsächlich noch so aggressiv wie in Ischgl wäre"

Wenn du gesehen hast, wer an die Wand fährt, kann schwer verletzt werden, und du eine Warnung beachtest, rechtzeitig bremst und nicht verletzt wirst. Ist dann schon ziemlich bescheuert, dann zu sagen:"ich hätte aber schwerer verletzt werden müssen, wenn die Wand tatsächlich noch so massiv gewesen wäre."

#251:  Autor: Tommi BeitragVerfasst am: 09.08.2020, 23:26
    —
astarte hat folgendes geschrieben:
Ich habe dich wohl verstanden.

Nein, du verstehst in keiner Weise wie ich verstanden werden will.

Neuer Versuch: Wenn das Virus immernoch so aggressiv ist, hätten wir es spätestens mit den Lockerungsmaßnahmen irgendwie an steigenden Erkrankungen/Todesfällen merken müssen.

#252:  Autor: Lord SnowWohnort: Würzburg BeitragVerfasst am: 09.08.2020, 23:35
    —
Tommi hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
Wir kommen andere Menschen dabei kaum näher als 2 Meter. Ich glaube, dass Masken was bringen.


Nur mal rein hypothetisch: Wenn es so wäre, dass Masken tatsächlich nix bringen würden, wenn ein Infizierter im Lokal sitzt, würdest du dann anders handeln?


Man muss da natürlich vor Augen halten: Masken bringen etwas, geben aber keinen 100%igen Schutz.

Wenn also nicht gerade die Gefahr ohnehin zu hoch ist, weil es zu viele Infizierte gibt und härtere Maßnahmen greifen. Muss das Leben weiter gelebt werden, sprich: Wir müssen Risiken eingehen, wenn man ein gewisses Maß an Normalität beibehalten will. Also ist ein Restaurantbesuch, mit einem geringen Restrisiko durchaus akzeptabel.

Aber zu deiner Frage: Zunächstmal ist sie ohnehin insofern Blödsinn, als wenn man wüsste da wäre ein Infizierter, ist hier anzumerken, dass besagte Person gar nichts mehr in einer Gaststätte zu suchen hätte und sich in Quarantäne begeben sollte. Dennoch: Ja ich würde dann nicht mehr in dieses Restaurant gehen.

Denn das oben von mir erwähnte geringe Restrisiko bezieht sich nicht auf eine von dir hier dargelegte Konstellation. Bei diesem Restaurantbesuch von dir, ist das Risiko ungleich höher, da definitiv gegeben, da Covid19-Erkrankter definitiv vorhanden und eine Gefahr für alle Anwesenden wäre! zwinkern

quote gerichtet. vrolijke

#253:  Autor: Lord SnowWohnort: Würzburg BeitragVerfasst am: 09.08.2020, 23:42
    —
Tommi hat folgendes geschrieben:
astarte hat folgendes geschrieben:
Ich habe dich wohl verstanden.

Nein, du verstehst in keiner Weise wie ich verstanden werden will.

Neuer Versuch: Wenn das Virus immernoch so aggressiv ist, hätten wir es spätestens mit den Lockerungsmaßnahmen irgendwie an steigenden Erkrankungen/Todesfällen merken müssen.


Nein da das Virus besser "unter Kontrolle" ist und Infektionsketten schneller und effektiver unterbrochen werden. Zudem ist die Bevölkerung, bis auf wenige 10.000 größtenteils sensibilisiert und effektive Maßnahmen wie Mundnaseschutz und Abstandhalten werden eingehalten.

Die Infektionszahlen gingen ja zurück wo es noch keine Maskenpflicht und noch keine Lockerungen der härtesten Maßnahmen gab. Maßnahmen wurden schrittweise gelockert, Maskenpflicht eingeführt. zwinkern

#254:  Autor: CriticWohnort: Arena of Air BeitragVerfasst am: 10.08.2020, 01:24
    —
Ad Beitrag:

Tommi hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
Tommi hat folgendes geschrieben:

Die Zahlen hätten spätestens seit Gaststättenöffnungen etc... massiv hoch gehen müssen, wenn das Virus tatsächlich noch so aggressiv wie in Ischgl wäre Schulterzucken

Die Trefferquote pro Test ist nachwievor 0,6 bis 0,7 Prozent, FÜRCHTET EUCH NICHT, ich bin bei EUCH und helfe mit einem Impfstoff Pfeifen


Sorry, aber in Gaststätten ist Maskenpflicht. Meine Frau und ich gehen ziemlich regelmäßig essen. Die Maskenpflicht wird, nach eigenen Beobachtungen zu 95% eingehalten.


Du bist doch überzeugt davon, dass dieses Virus ziemlich gefährlich ist. Weshalb in aller Welt setzt du dich dieser Gefahr aus und gehst öffentlich essen? Ich verstehe euch nicht. Wenn es jetzt tatsächlich so ist, wie Prof. Drosten mal sagte, das Masken gar nix bringen
Code:
https://youtu.be/Z3Zth7KYVHY?t=1554

warum begebt ihr euch dann in potentielle Lebensgefahr und seid so aggressiv gegen diejenigen, die das Virus als ein Virus unter vielen ansehen?


1. Da gibt es offenbar individuell unterschiedliche Einschätzungen, welches Rest-Risiko man tragen will. Einige essen auswärts, ich habe das z.B. nicht getan (bin sowieso kein sehr geselliger Mensch, und so kann man jetzt auch rechtfertigen, warum man sich was als takeaway holt oder direkt seine Stulle irgendwo alleine und weit entfernt von Anderen ißt).

2. Das ist demnach eine Einschätzung vom 30.01.2020, die er auch schon seit Längerem revidiert hat. Man kann ja auch nur nach den Informationen gehen, die man hat. Inzwischen gibt es ja auch Zahlen, die zeigen, daß Maskentragen schon einen Effekt hat: So hörte ich Ende letzter Woche auf CNN von einer Studie sozusagen "mit Strömungsfilmen", wonach eine Maske den Bereich sehr reduziert, in dem eine Person Aerosole verteilt. Und von Zahlenmaterial, daß wenn alle Masken tragen würden, es in den USA womöglich (Hunderttausende weniger Infektionen und) Zehntausende weniger Tote geben würde.


Zuletzt bearbeitet von Critic am 10.08.2020, 01:28, insgesamt einmal bearbeitet

#255:  Autor: schtonk BeitragVerfasst am: 10.08.2020, 01:25
    —
Tommi hat folgendes geschrieben:
[...] ..
Die Zahlen hätten spätestens seit Gaststättenöffnungen etc... massiv hoch gehen müssen, wenn das Virus tatsächlich noch so aggressiv wie in Ischgl wäre ...


Klar, in Gaststätten, wo man nach klar definierten Hygiene-Reglements seine Speisen und Getränke einnimmt, herrschen die gleichen Verhältnisse wie in der Fick-Hochburg Ischgl.



Du musst es wohl wissen

#256:  Autor: beachbernieWohnort: Haida Gwaii BeitragVerfasst am: 10.08.2020, 01:52
    —
vrolijke hat folgendes geschrieben:
Tommi hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
Tommi hat folgendes geschrieben:

Die Zahlen hätten spätestens seit Gaststättenöffnungen etc... massiv hoch gehen müssen, wenn das Virus tatsächlich noch so aggressiv wie in Ischgl wäre Schulterzucken

Die Trefferquote pro Test ist nachwievor 0,6 bis 0,7 Prozent, FÜRCHTET EUCH NICHT, ich bin bei EUCH und helfe mit einem Impfstoff Pfeifen


Sorry, aber in Gaststätten ist Maskenpflicht. Meine Frau und ich gehen ziemlich regelmäßig essen. Die Maskenpflicht wird, nach eigenen Beobachtungen zu 95% eingehalten.


Du bist doch überzeugt davon, dass dieses Virus ziemlich gefährlich ist. Weshalb in aller Welt setzt du dich dieser Gefahr aus und gehst öffentlich essen? Ich verstehe euch nicht. Wenn es jetzt tatsächlich so ist, wie Prof. Drosten mal sagte, das Masken gar nix bringen
Code:
https://youtu.be/Z3Zth7KYVHY?t=1554

warum begebt ihr euch dann in potentielle Lebensgefahr und seid so aggressiv gegen diejenigen, die das Virus als ein Virus unter vielen ansehen?


Wir kommen andere Menschen dabei kaum näher als 2 Meter.
Ich glaube, dass Masken was bringen.


Das brauchst Du nicht zu glauben. Das ist wissenschaftlich eindeutig bewiesen. Masken bieten zwar keinen absoluten Schutz senken aber das Ansteckungsrisiko erheblich.

#257:  Autor: AlchemistWohnort: Hamburg BeitragVerfasst am: 10.08.2020, 05:17
    —
Tommi hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
Wer spaltet denn? Wenn der Großteil der Bevölkerung sinnvolle Hygiene- und Schutzmaßnahmen anwendet und ein paar Hansel meinen dagegen auf die Straße gehen zu müssen. Wegen Masken! Argh
Wer bitte sind die Spalter?


Ein anderer Großteil findet eventuell die "sinnvollen" Hygiene- und Schutzmaßnahmen überhaupt nicht sinnvoll.


Ach so.
Es gibt also den einen Großteil und den anderen Großteil. noc

#258:  Autor: AlchemistWohnort: Hamburg BeitragVerfasst am: 10.08.2020, 05:21
    —
Tommi hat folgendes geschrieben:
astarte hat folgendes geschrieben:
Ich habe dich wohl verstanden.

Nein, du verstehst in keiner Weise wie ich verstanden werden will.

Neuer Versuch: Wenn das Virus immernoch so aggressiv ist, hätten wir es spätestens mit den Lockerungsmaßnahmen irgendwie an steigenden Erkrankungen/Todesfällen merken müssen.


Avh, na sowas. Und die seit einiger Zeit gemeldeten, wieder ansteigenden Infektionszahlen ignorierst du also?

#259:  Autor: AlchemistWohnort: Hamburg BeitragVerfasst am: 10.08.2020, 05:26
    —
Tommi hat folgendes geschrieben:
Ich verstehe euch nicht. Wenn es jetzt tatsächlich so ist, wie Prof. Drosten mal sagte, das Masken gar nix bringen
Code:
https://youtu.be/Z3Zth7KYVHY?t=1554

...?


Du verstehst noch viel mehr nicht. Zum Beispiel, dass Wissenschaftler auch neueste Fakten und Erkenntnisse berücksichtigen.
Du hingegen kommst hier daher mit einem Video aus dem Januar! Mit den Augen rollen

https://www.n-tv.de/panorama/Drosten-Maskenpflicht-ein-grosser-Erfolg-article21841803.html

Zitat:
Der Virologe Christian Drosten hat in der aktuellen Diskussion um die Maskenpflicht eine klare Meinung. Verschiedene Studien belegten den durchschlagenden Erfolg der Maßnahme, sagt er. Und er erklärt in seinem NDR-Podcast, warum es wichtig ist, auch in der nächsten Zeit die Masken aufzuhaben, wenn die Infektionszahlen so niedrig wie jetzt bleiben sollen.

#260:  Autor: sehr gut BeitragVerfasst am: 10.08.2020, 11:54
    —
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Masken bieten zwar keinen absoluten Schutz senken aber das Ansteckungsrisiko erheblich.

Wer mit bisweilem vollem ÖPNV fährt könnte auch abseits von Corona Masken schätzen, in so einem kleinen Raum mit vielen Menschen ist es feiner wenn ein Niesender dies nicht in den Raum macht sondern in seine Maske.

#261:  Autor: Lord SnowWohnort: Würzburg BeitragVerfasst am: 10.08.2020, 12:51
    —
https://www.sueddeutsche.de/bayern/rosenheim-afd-corona-demos-stefan-bauer-1.4992297

Auf jeden Fall ist die AFD bei den Covidioten präsent!

#262:  Autor: AlchemistWohnort: Hamburg BeitragVerfasst am: 10.08.2020, 18:58
    —
Ich las gersde, dass am Wochenende ein paar Spinner Stuttgart nacheifern wollen und in Hamburg die „Querdenken40“ Demonstration angemeldet haben. Argh

Die Organisatiorin führt sogar das berühmte Bild von Sophie Scholl auf Facebook als Hintergrundbild. Wie kann man nur so erbärmlich werden?
Erbrechen

#263:  Autor: beachbernieWohnort: Haida Gwaii BeitragVerfasst am: 10.08.2020, 19:35
    —
Alchemist hat folgendes geschrieben:
Ich las gersde, dass am Wochenende ein paar Spinner Stuttgart nacheifern wollen und in Hamburg die „Querdenken40“ Demonstration angemeldet haben. Argh

Die Organisatiorin führt sogar das berühmte Bild von Sophie Scholl auf Facebook als Hintergrundbild. Wie kann man nur so erbärmlich werden?
Erbrechen



Manche dieser Idioten glauben sogar, dass so 'ne Gesichtsmaske dasselbe ist wie frueher der gelbe Judenstern.

Das habe ich vor ein paar Tagen auf Facebook tatsaechlich als Kommentar gelesen. Mit den Augen rollen

#264:  Autor: jdf BeitragVerfasst am: 10.08.2020, 23:49
    —
Tommi hat folgendes geschrieben:
astarte hat folgendes geschrieben:
Ich habe dich wohl verstanden.

Nein, du verstehst in keiner Weise wie ich verstanden werden will.

Neuer Versuch: Wenn das Virus immernoch so aggressiv ist, hätten wir es spätestens mit den Lockerungsmaßnahmen irgendwie an steigenden Erkrankungen/Todesfällen merken müssen.

Wie kann ein Virus aggressiv sein? Was meinst du mit aggressiv?

#265:  Autor: AlchemistWohnort: Hamburg BeitragVerfasst am: 11.08.2020, 11:55
    —
https://www.spiegel.de/wissenschaft/coronavirus-news-am-dienstag-die-wichtigsten-entwicklungen-zu-sars-cov-2-und-covid-19-a-526c01b6-36e9-408a-982f-ade825b5548a

Zitat:
Russlands Gesundheitsministerium hat eine Freigabe für eine umstrittene Corona-Vakzine erteilt. Das berichtet unter anderem die Nachrichtenagentur Reuters. Der Impfstoff trägt den Namen Gam-COVID-Vac Lyo und wurde am Gamaleja-Institut für Epidemiologie in Moskau entwickelt.


Was machen nun die Impfgegner und sonstige Spinner auf den Demos?
Syntax Error im Hirn, weil man weder Soros noch Gates mit Coronaimpfungen verknüpfen kann?

#266:  Autor: AlchemistWohnort: Hamburg BeitragVerfasst am: 11.08.2020, 11:56
    —
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
Ich las gersde, dass am Wochenende ein paar Spinner Stuttgart nacheifern wollen und in Hamburg die „Querdenken40“ Demonstration angemeldet haben. Argh

Die Organisatiorin führt sogar das berühmte Bild von Sophie Scholl auf Facebook als Hintergrundbild. Wie kann man nur so erbärmlich werden?
Erbrechen



Manche dieser Idioten glauben sogar, dass so 'ne Gesichtsmaske dasselbe ist wie frueher der gelbe Judenstern.

Das habe ich vor ein paar Tagen auf Facebook tatsaechlich als Kommentar gelesen. Mit den Augen rollen


https://www.mdr.de/sachsen/leipzig/leipzig-leipzig-land/corona-anzeige-spreadshirt-wegen-impf-t-shirt-100.html

#267:  Autor: Tommi BeitragVerfasst am: 11.08.2020, 15:10
    —
Alchemist hat folgendes geschrieben:
Was machen nun die Impfgegner und sonstige Spinner auf den Demos?
Syntax Error im Hirn, weil man weder Soros noch Gates mit Coronaimpfungen verknüpfen kann?


Den Syntax Error kann man leicht umgehen. Kein SARS-Cov2 mehr in den Proben, eine Impfung auf Kochsalzbasis kann keinen Schaden anrichten, eine perfekte Fake-Impfung.
Putin ist eben der Cleverste von allen Mafiosis Lachen

#268:  Autor: AlchemistWohnort: Hamburg BeitragVerfasst am: 12.08.2020, 11:45
    —
Tommi hat folgendes geschrieben:

Die Zahlen hätten spätestens seit Gaststättenöffnungen etc... massiv hoch gehen müssen, wenn das Virus tatsächlich noch so aggressiv wie in Ischgl wäre



https://www.spiegel.de/wissenschaft/medizin/deutschland-1226-coronavirus-neuinfektionen-an-einem-tag-a-ade0c875-9d4a-4b7b-9fb1-4fa08648b384

Zitat:
Die Zahl der täglich gemeldeten Neuinfektionen mit dem Coronavirus hat in Deutschland den höchsten Wert seit Anfang Mai erreicht. Die Gesundheitsämter in Deutschland haben nach Angaben des Robert Koch-Instituts (RKI) 1226 neue Corona-Infektionen innerhalb eines Tages gemeldet. Höher lag der Wert zuletzt am 9. Mai mit 1251 registrierten Neuinfektionen.


Schulterzucken

#269:  Autor: Tommi BeitragVerfasst am: 12.08.2020, 12:29
    —
Alchemist hat folgendes geschrieben:
https://www.spiegel.de/wissenschaft/medizin/deutschland-1226-coronavirus-neuinfektionen-an-einem-tag-a-ade0c875-9d4a-4b7b-9fb1-4fa08648b384

Zitat:
Die Zahl der täglich gemeldeten Neuinfektionen mit dem Coronavirus hat in Deutschland den höchsten Wert seit Anfang Mai erreicht. Die Gesundheitsämter in Deutschland haben nach Angaben des Robert Koch-Instituts (RKI) 1226 neue Corona-Infektionen innerhalb eines Tages gemeldet. Höher lag der Wert zuletzt am 9. Mai mit 1251 registrierten Neuinfektionen.


Schulterzucken


Code:
https://www.meinbezirk.at/niederoesterreich/c-politik/nicht-infektioes-aber-pcr-test-positiv-steigende-fallzahlen-zweifelhaft_a4172457


Zitat:
Personen ohne Symptome mit positiven Testergebnissen „Fälle“ oder „Infektionen“ zu nennen, ist einfach falsch. Sie sind erholte immune Personen. Es ist also eine Welle der Immunität, nicht der Infektion. [...]Daher kann der Nachweis von viraler RNA durch die gängigen PCR-Tests nicht verwendet werden, um auf Infektiosität zu schließen.
Die Aussagekraft der gemeldeten „Fälle“ ist daher mehr als fragwürdig und sollte nicht für Maßnahmen oder als Indikator für die geplante Corona-Ampel dienen.


Schulterzucken

#270:  Autor: Lord SnowWohnort: Würzburg BeitragVerfasst am: 12.08.2020, 13:02
    —
Mit solchen Schwachmaten hat die deutsche Bevölkerung sich rum zu schlagen:

https://www.t-online.de/region/dortmund/news/id_88384502/dortmund-mutmasslicher-reichsbuerger-ohne-maske-randaliert-in-supermarkt.html

#271:  Autor: Lord SnowWohnort: Würzburg BeitragVerfasst am: 12.08.2020, 13:04
    —
Tommi hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
https://www.spiegel.de/wissenschaft/medizin/deutschland-1226-coronavirus-neuinfektionen-an-einem-tag-a-ade0c875-9d4a-4b7b-9fb1-4fa08648b384

Zitat:
Die Zahl der täglich gemeldeten Neuinfektionen mit dem Coronavirus hat in Deutschland den höchsten Wert seit Anfang Mai erreicht. Die Gesundheitsämter in Deutschland haben nach Angaben des Robert Koch-Instituts (RKI) 1226 neue Corona-Infektionen innerhalb eines Tages gemeldet. Höher lag der Wert zuletzt am 9. Mai mit 1251 registrierten Neuinfektionen.


Schulterzucken


Code:
https://www.meinbezirk.at/niederoesterreich/c-politik/nicht-infektioes-aber-pcr-test-positiv-steigende-fallzahlen-zweifelhaft_a4172457


Zitat:
Personen ohne Symptome mit positiven Testergebnissen „Fälle“ oder „Infektionen“ zu nennen, ist einfach falsch. Sie sind erholte immune Personen. Es ist also eine Welle der Immunität, nicht der Infektion. [...]Daher kann der Nachweis von viraler RNA durch die gängigen PCR-Tests nicht verwendet werden, um auf Infektiosität zu schließen.
Die Aussagekraft der gemeldeten „Fälle“ ist daher mehr als fragwürdig und sollte nicht für Maßnahmen oder als Indikator für die geplante Corona-Ampel dienen.


Schulterzucken


Der PCR-Test testet nicht auf Antikörper (--> Immunität!) sondern auf Virus DNA (--> Infiziert!) Das Kleingedruckte

#272:  Autor: Lord SnowWohnort: Würzburg BeitragVerfasst am: 14.08.2020, 10:04
    —
Jetzt ist Attila Hildmann verschwörungstheoretisch in der religiösen Ecke angekommen. Er faselt was vom Malzeichen des Antichristen und entsprechende Bibelstellen in der Offenbarung. Gates ist natürlich der Antichrist... skeptisch

#273:  Autor: AlchemistWohnort: Hamburg BeitragVerfasst am: 14.08.2020, 10:15
    —
Lord Snow hat folgendes geschrieben:
Jetzt ist Attila Hildmann verschwörungstheoretisch in der religiösen Ecke angekommen. Er faselt was vom Malzeichen des Antichristen und entsprechende Bibelstellen in der Offenbarung. Gates ist natürlich der Antichrist... skeptisch


Ob Hildmann auch zu Hause nen Windows Rechner hat? noc

#274:  Autor: AhrimanWohnort: 89250 Senden BeitragVerfasst am: 14.08.2020, 11:10
    —
Alchemist hat folgendes geschrieben:
Lord Snow hat folgendes geschrieben:
Jetzt ist Attila Hildmann verschwörungstheoretisch in der religiösen Ecke angekommen. Er faselt was vom Malzeichen des Antichristen und entsprechende Bibelstellen in der Offenbarung. Gates ist natürlich der Antichrist... skeptisch


Ob Hildmann auch zu Hause nen Windows Rechner hat? noc

Er und seinesgleichen, die wissen doch gar nicht, daß Windows von Bill Gates kommt.

#275:  Autor: Lord SnowWohnort: Würzburg BeitragVerfasst am: 14.08.2020, 11:37
    —
Würde mich auch mal interessieren. Aber ich schätze das lässt sich eher nicht rausfinden.

#276:  Autor: Lord SnowWohnort: Würzburg BeitragVerfasst am: 14.08.2020, 15:00
    —
Die Mühlen mahlen aber sie mahlen immerhin:

https://www.berliner-zeitung.de/politik-gesellschaft/warum-sich-die-ermittlungen-gegen-attila-hildmann-weiter-hinziehen-li.98384

#277:  Autor: AlchemistWohnort: Hamburg BeitragVerfasst am: 14.08.2020, 16:00
    —
Alchemist hat folgendes geschrieben:
https://www.spiegel.de/wissenschaft/coronavirus-news-am-dienstag-die-wichtigsten-entwicklungen-zu-sars-cov-2-und-covid-19-a-526c01b6-36e9-408a-982f-ade825b5548a

Zitat:
Russlands Gesundheitsministerium hat eine Freigabe für eine umstrittene Corona-Vakzine erteilt. Das berichtet unter anderem die Nachrichtenagentur Reuters. Der Impfstoff trägt den Namen Gam-COVID-Vac Lyo und wurde am Gamaleja-Institut für Epidemiologie in Moskau entwickelt.


Was machen nun die Impfgegner und sonstige Spinner auf den Demos?
Syntax Error im Hirn, weil man weder Soros noch Gates mit Coronaimpfungen verknüpfen kann?


Ich hab es gewusst:

https://www.volksverpetzer.de/analyse/impfung-putin-gates/

Lachen Lachen Lachen

#278:  Autor: beachbernieWohnort: Haida Gwaii BeitragVerfasst am: 14.08.2020, 17:15
    —
Alchemist hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
https://www.spiegel.de/wissenschaft/coronavirus-news-am-dienstag-die-wichtigsten-entwicklungen-zu-sars-cov-2-und-covid-19-a-526c01b6-36e9-408a-982f-ade825b5548a

Zitat:
Russlands Gesundheitsministerium hat eine Freigabe für eine umstrittene Corona-Vakzine erteilt. Das berichtet unter anderem die Nachrichtenagentur Reuters. Der Impfstoff trägt den Namen Gam-COVID-Vac Lyo und wurde am Gamaleja-Institut für Epidemiologie in Moskau entwickelt.


Was machen nun die Impfgegner und sonstige Spinner auf den Demos?
Syntax Error im Hirn, weil man weder Soros noch Gates mit Coronaimpfungen verknüpfen kann?


Ich hab es gewusst:

https://www.volksverpetzer.de/analyse/impfung-putin-gates/

Lachen Lachen Lachen



Ich sage Dir der Papst hängt da garantiert auch mit drin.........und natuerlich die Queen! Komplett von der Rolle

#279:  Autor: ShadaikWohnort: MG BeitragVerfasst am: 14.08.2020, 20:15
    —
Tommi hat folgendes geschrieben:
Code:
https://www.meinbezirk.at/niederoesterreich/c-politik/nicht-infektioes-aber-pcr-test-positiv-steigende-fallzahlen-zweifelhaft_a4172457


Zitat:
Personen ohne Symptome mit positiven Testergebnissen „Fälle“ oder „Infektionen“ zu nennen, ist einfach falsch. Sie sind erholte immune Personen. Es ist also eine Welle der Immunität, nicht der Infektion. [...]Daher kann der Nachweis von viraler RNA durch die gängigen PCR-Tests nicht verwendet werden, um auf Infektiosität zu schließen.
Die Aussagekraft der gemeldeten „Fälle“ ist daher mehr als fragwürdig und sollte nicht für Maßnahmen oder als Indikator für die geplante Corona-Ampel dienen.
Ach so, die sind gar nicht infiziert, die sind einfach plötzlich auf magische Weise immun geworden. Ja dann...

#280:  Autor: Tommi BeitragVerfasst am: 15.08.2020, 01:10
    —
Shadaik hat folgendes geschrieben:
Tommi hat folgendes geschrieben:
Code:
https://www.meinbezirk.at/niederoesterreich/c-politik/nicht-infektioes-aber-pcr-test-positiv-steigende-fallzahlen-zweifelhaft_a4172457


Zitat:
Personen ohne Symptome mit positiven Testergebnissen „Fälle“ oder „Infektionen“ zu nennen, ist einfach falsch. Sie sind erholte immune Personen. Es ist also eine Welle der Immunität, nicht der Infektion. [...]Daher kann der Nachweis von viraler RNA durch die gängigen PCR-Tests nicht verwendet werden, um auf Infektiosität zu schließen.
Die Aussagekraft der gemeldeten „Fälle“ ist daher mehr als fragwürdig und sollte nicht für Maßnahmen oder als Indikator für die geplante Corona-Ampel dienen.
Ach so, die sind gar nicht infiziert, die sind einfach plötzlich auf magische Weise immun geworden. Ja dann...

Haben Immunität, setzen 6 zwinkern

#281:  Autor: ShadaikWohnort: MG BeitragVerfasst am: 15.08.2020, 11:54
    —
Tommi hat folgendes geschrieben:
Shadaik hat folgendes geschrieben:
Tommi hat folgendes geschrieben:
Code:
https://www.meinbezirk.at/niederoesterreich/c-politik/nicht-infektioes-aber-pcr-test-positiv-steigende-fallzahlen-zweifelhaft_a4172457


Zitat:
Personen ohne Symptome mit positiven Testergebnissen „Fälle“ oder „Infektionen“ zu nennen, ist einfach falsch. Sie sind erholte immune Personen. Es ist also eine Welle der Immunität, nicht der Infektion. [...]Daher kann der Nachweis von viraler RNA durch die gängigen PCR-Tests nicht verwendet werden, um auf Infektiosität zu schließen.
Die Aussagekraft der gemeldeten „Fälle“ ist daher mehr als fragwürdig und sollte nicht für Maßnahmen oder als Indikator für die geplante Corona-Ampel dienen.
Ach so, die sind gar nicht infiziert, die sind einfach plötzlich auf magische Weise immun geworden. Ja dann...

Haben Immunität, setzen 6 zwinkern
Äh, nein.

#282:  Autor: Lord SnowWohnort: Würzburg BeitragVerfasst am: 16.08.2020, 11:39
    —
Attila Hildmann wird kräftig durch den Kakao gezogen:

https://www.youtube.com/watch?v=fosQSv7DyZ8&has_verified=1 Lachen

#283:  Autor: Tarvoc BeitragVerfasst am: 16.08.2020, 12:54
    —
Ich wünschte, ich hätte meinen PC statt nur das Handy und die Privatsphäre dafür, mir das anzusehen. Muss ich halt warten, bis ich wieder aus dem Krankenhaus rauskomme. skeptisch

#284:  Autor: AdvocatusDiaboli BeitragVerfasst am: 16.08.2020, 13:01
    —
Tarvoc hat folgendes geschrieben:
Ich wünschte, ich hätte meinen PC und die Privatsphäre dafür, mir das anzusehen. Muss ich halt warten, bis ich wieder aus dem Krankenhaus rauskomme. skeptisch
Geschockt Hey, was los? Alles Gute!

#285:  Autor: vrolijkeWohnort: Stuttgart BeitragVerfasst am: 16.08.2020, 13:01
    —
Lord Snow hat folgendes geschrieben:
Attila Hildmann wird kräftig durch den Kakao gezogen:

https://www.youtube.com/watch?v=fosQSv7DyZ8&has_verified=1 Lachen


Ich finde das kontraproduktiv. Es reicht doch, den Menschen in normaler Geschwindigkeit anzuhören, um zu merken, was fürn Unsinn der verzapft.

#286:  Autor: Tarvoc BeitragVerfasst am: 16.08.2020, 13:06
    —
AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
Tarvoc hat folgendes geschrieben:
Ich wünschte, ich hätte meinen PC und die Privatsphäre dafür, mir das anzusehen. Muss ich halt warten, bis ich wieder aus dem Krankenhaus rauskomme. skeptisch

Geschockt Hey, was los? Alles Gute!

Stress mit Herz und Nieren. Ist wohl nichts Schlimmeres, aber Genaues wissen sie erst Anfang nächster Woche. Aber das war der Grund, warum ich in den letzten zwei Wochen relativ wenig gepostet habe.

Danke übrigens. Sehr glücklich

#287:  Autor: tillich (epigonal) BeitragVerfasst am: 16.08.2020, 13:54
    —
Von mir auch alles Gute!

#288:  Autor: tillich (epigonal) BeitragVerfasst am: 16.08.2020, 13:55
    —
Lord Snow hat folgendes geschrieben:
Attila Hildmann wird kräftig durch den Kakao gezogen:

https://www.youtube.com/watch?v=fosQSv7DyZ8&has_verified=1 Lachen

Mit Altersbeschränkung? Lachen

#289:  Autor: Tarvoc BeitragVerfasst am: 16.08.2020, 15:14
    —
tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
Von mir auch alles Gute!

Danke! Sehr glücklich

#290:  Autor: narr BeitragVerfasst am: 16.08.2020, 16:33
    —
Querquengeln - Artikel in der Zeit

"...Kern des Dranges zum Querdenken ist, dass sich durch ein solches Denken die Aussicht bietet, gegen die Dominanz eines angeblichen Mainstreams aufbegehren zu können. ...

Es ist die Schrumpfform des Denkens

Weitgehend unerheblich ist demnach, welche genauen Gedanken quergedacht oder gegen was eigentlich Widerstand geleistet wird. Neben dem Eindruck, Gegner des Zeitgeists zu sein, belohnt das angebliche Querdenken mit dem Selbstbild, zu den besonders wachen Köpfen zu zählen....

...Das einzig wirklich greifbare Handlungsziel ist der frühpubertäre Wunsch, ein Stückchen Stoff nicht anzulegen. "

Lachen

#291:  Autor: SkeptikerWohnort: 129 Goosebumpsville BeitragVerfasst am: 16.08.2020, 17:12
    —
Tarvoc hat folgendes geschrieben:
tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
Von mir auch alles Gute!

Danke! Sehr glücklich


Von mir auch: Gute Besserung! Cool

#292:  Autor: astarte BeitragVerfasst am: 16.08.2020, 18:07
    —
Skeptiker hat folgendes geschrieben:
Tarvoc hat folgendes geschrieben:
tillich (epigonal) hat folgendes geschrieben:
Von mir auch alles Gute!

Danke! Sehr glücklich


Von mir auch: Gute Besserung! Cool

Ich schließe mich an: Gute Besserung!

#293:  Autor: Tarvoc BeitragVerfasst am: 16.08.2020, 18:08
    —
Danke, danke! Sehr glücklich

#294:  Autor: beachbernieWohnort: Haida Gwaii BeitragVerfasst am: 16.08.2020, 18:43
    —
Tarvoc hat folgendes geschrieben:
AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
Tarvoc hat folgendes geschrieben:
Ich wünschte, ich hätte meinen PC und die Privatsphäre dafür, mir das anzusehen. Muss ich halt warten, bis ich wieder aus dem Krankenhaus rauskomme. skeptisch

Geschockt Hey, was los? Alles Gute!

Stress mit Herz und Nieren. Ist wohl nichts Schlimmeres, aber Genaues wissen sie erst Anfang nächster Woche. Aber das war der Grund, warum ich in den letzten zwei Wochen relativ wenig gepostet habe.

Danke übrigens. Sehr glücklich


Sieh zu, dass Du bald wieder gesund wirst. Smilie

#295:  Autor: Tarvoc BeitragVerfasst am: 16.08.2020, 19:47
    —
Ich tu mein Bestes, danke. Smilie

#296:  Autor: ShadaikWohnort: MG BeitragVerfasst am: 16.08.2020, 21:02
    —
Ales Gute.

Und, um On Topic zu bleiben: hat der CIA oder der KGB Tarvoc vergiftet?

#297:  Autor: Lord SnowWohnort: Würzburg BeitragVerfasst am: 16.08.2020, 22:01
    —
Auch von mir alles Gute! Sehr glücklich

#298:  Autor: Tommi BeitragVerfasst am: 17.08.2020, 00:39
    —
Tarvoc hat folgendes geschrieben:
Stress mit Herz und Nieren...

Ich wünsche dir weniger Stress. Mache keinen Unsinn und komm' wieder auf die Beine!

#299:  Autor: Tarvoc BeitragVerfasst am: 17.08.2020, 04:15
    —
Shadaik hat folgendes geschrieben:
Und, um On Topic zu bleiben: hat der CIA oder der KGB Tarvoc vergiftet?

Lachen Lachen Lachen

#300:  Autor: Lord SnowWohnort: Würzburg BeitragVerfasst am: 17.08.2020, 11:56
    —
Atila liest genüsslich aus dem Buch Hesekiel vor:

Code:
https://www.youtube.com/watch?v=7pm25xmrlEk


Bei seinem Antisemitismus ist ihm bestimmt einer abgegangen... Böse

#301:  Autor: Lord SnowWohnort: Würzburg BeitragVerfasst am: 17.08.2020, 11:59
    —
Kommentar:

Zitat:
Atti unser im Porsche,
geheiligt werde dein Daisho.
Dein 6. Reich komme.
Dein Wille geschehe,
wie im Porsche so auf Erden.
Unser tägliches Video gib uns morgen.
Und vergib uns unser Trollen,
wie auch wir vergeben unsern Getrollten.
Und führe uns nicht in Versuchung,
sondern erlöse uns von dem Kommunismus.
Denn dein ist das 10. Reich und die Kraft
und die Herrlichkeit in Ewigkeit.
Amen lmao.


Lachen

#302:  Autor: Lord SnowWohnort: Würzburg BeitragVerfasst am: 17.08.2020, 21:34
    —
In seinem neuesten Video attackiert AH die Querdenker-Fraktion. Super, soll das Pack sich gegenseitig zerfleischen! Daumen hoch!

#303:  Autor: AlchemistWohnort: Hamburg BeitragVerfasst am: 17.08.2020, 22:03
    —
Lord Snow hat folgendes geschrieben:
In seinem neuesten Video attackiert AH die Querdenker-Fraktion. Super, soll das Pack sich gegenseitig zerfleischen! Daumen hoch!


Weswegen denn?

#304:  Autor: Lord SnowWohnort: Würzburg BeitragVerfasst am: 17.08.2020, 22:16
    —
Weil er glaubt dass die Querdenker eine False-Flag-Operation des momentanen Kommunisten-Rothschild-Merkel-Regimes (keine Ahnung ob ich was in der Aufzählung vergessen habe, das ist so verwirrend, da kommt man schonmal durcheinander... Lachen ) ist, nach 1918 der zweite Dolchstoß mit dem das deutsche Volk verraten wird, um die Diktatur mittels Corona doch noch durchzudrücken. Anzeichen sieht er, dass Ballweg mit seiner Firma eine Überwachungs-App entwickelt hat, auf der Demo am 01.08. der Chef-Ordner eine Illuminaten-Pyramide tätowiert hat, der Polizist der die Demoauflösung angeordnet hat, als Einziger eine Rote 23 (was immer das auch heißt, das hört sich fast schon Dan Brown mäßig an) an der Brust hatte, die 23 an einem Polizei-Bus zu sehen war und er hat noch einen Informanten der ihm gesagt hat, die Auflösung der Demo ist lange vorher gezielt geplant worden... Am Kopf kratzen Lachen

#305:  Autor: Tommi BeitragVerfasst am: 18.08.2020, 21:44
    —
Lord Snow hat folgendes geschrieben:
Weil er glaubt dass die Querdenker eine False-Flag-Operation des momentanen Kommunisten-Rothschild-Merkel-Regimes (keine Ahnung ob ich was in der Aufzählung vergessen habe, das ist so verwirrend, da kommt man schonmal durcheinander... Lachen ) ist, nach 1918 der zweite Dolchstoß mit dem das deutsche Volk verraten wird, um die Diktatur mittels Corona doch noch durchzudrücken. Anzeichen sieht er, dass Ballweg mit seiner Firma eine Überwachungs-App entwickelt hat, auf der Demo am 01.08. der Chef-Ordner eine Illuminaten-Pyramide tätowiert hat, der Polizist der die Demoauflösung angeordnet hat, als Einziger eine Rote 23 (was immer das auch heißt, das hört sich fast schon Dan Brown mäßig an) an der Brust hatte, die 23 an einem Polizei-Bus zu sehen war und er hat noch einen Informanten der ihm gesagt hat, die Auflösung der Demo ist lange vorher gezielt geplant worden... Am Kopf kratzen Lachen

Sind ja fast schon VT's, die du da öffentlich machst Am Kopf kratzen

#306:  Autor: Lord SnowWohnort: Würzburg BeitragVerfasst am: 18.08.2020, 22:09
    —
Ich gebe eigentlich lediglich Attila Hildmanns Ansichten bzgl. der Querdenker-Fraktion um Michael Ballweg wieder, so rein als Info, aber ja, man könnte es mir jetzt auch böswillig unterstellen, ich trage zu dessen Verbreitung bei, mea culpa... Lachen

#307:  Autor: Tommi BeitragVerfasst am: 18.08.2020, 22:14
    —
Lord Snow hat folgendes geschrieben:
Ich gebe eigentlich lediglich Attila Hildmanns Ansichten bzgl. der Querdenker-Fraktion um Michael Ballweg wieder, so rein als Info, aber ja, man könnte es mir jetzt auch böswillig unterstellen, ich trage zu dessen Verbreitung bei, mea culpa... Lachen


zwinkern

Eine Frage, was interessiert dich so an Hildmann? Ich kenne den gar nicht, aber offensichtlich ist der ein Problem für dich?

#308:  Autor: Lord SnowWohnort: Würzburg BeitragVerfasst am: 18.08.2020, 22:50
    —
Natürlich ist er ein ganz besonders großes Problem m. E.:

https://twitter.com/AttilaNews/status/1295814979963289602

Das sind zwei Nachrichten 2er Anhänger aus dem Telegram-Chat von Attila Hildmann, sie rufen inzwischen offen zur Gewaltanwendung und zum Töten auf!

#309:  Autor: Lord SnowWohnort: Würzburg BeitragVerfasst am: 18.08.2020, 22:52
    —
Ach und sowohl auf seinem Telegram-Kanal, als auch auf seinem Youtube-Kanal, wo er mit zahlreichen Videos seine Theorien ebenfalls verbreitet, besitzt er je eine Reichweite von so mehreren 10.000 Abonnenten, er hat also eine nicht zu unterschätzende Reichweite!

#310:  Autor: Tommi BeitragVerfasst am: 18.08.2020, 22:59
    —
Lord Snow hat folgendes geschrieben:
Natürlich ist er ein ganz besonders großes Problem m. E.:

https://twitter.com/AttilaNews/status/1295814979963289602

Das sind zwei Nachrichten 2er Anhänger aus dem Telegram-Chat von Attila Hildmann, sie rufen inzwischen offen zur Gewaltanwendung und zum Töten auf!


Wenn Du denkst, das geht völlig unbeachtet in der weiteren Entwicklung weiter, es sei denn du machst darauf aufmerksam, indem du hier was postest? Wenn du konkrete Hinweise für irgend eine Scheiße hast, dann melde die der nächsten Polizeidienststelle.

#311:  Autor: Lord SnowWohnort: Würzburg BeitragVerfasst am: 18.08.2020, 23:22
    —
Naja es sind ja bereits hunderte Anzeigen am Laufen, laut Staatsanwaltschaft Cottbus. Dennoch schadet es ja nicht sich auch abseits in den sozialen Medien über das Phänomen Hildmann zu unterhalten. Schulterzucken

#312:  Autor: Lord SnowWohnort: Würzburg BeitragVerfasst am: 21.08.2020, 18:39
    —
Ich werde es nicht verlinken, einfach mal im Kanal selber nachsehen oder auf Twitter Hashtag #AttilaHildmann nachgucken. Der Typ hetzt jetzt völlig offen gegen Juden, kolportiert Mem-Pics wo ein Rabbi drauf zu sehen ist, mit in den Mund gelegten Worten, nach denen sie (also "wir"...) täglich 15000 Kinder stehlen, das Blut ablassen und ins Passahbrot mischen usw. usf.

Wenn der jetzt nicht mal bald eingeknastet wird, dann versteh ich die Welt nicht mehr... Böse

Das ist nur noch krank...

#313:  Autor: Lord SnowWohnort: Würzburg BeitragVerfasst am: 25.08.2020, 10:27
    —
Die ganzen Schwurbler glauben ja, dass irgendwann diese Woche, noch vor oder unmittelbar nach der Berlin-Demo, das sogenannte BRD-Regime ernst macht und seine Diktatur endgültig aufbaut. Indizien, Jodtabletten die in einem Landkreis an die Gemeinden verteilt werden, Israel macht gemeinsam mit Deutschland militärische Übungen. Ach und Kanzlerin Merkel hat ihre Privatwohnung in unmittelbarer Nähe zum Pergamon Museum wo der Teufelsalter seinen Sitz hat...

Und Attila Hildmann hetzt seine Meute gegen Jens Spahn, teilt mit wo seine nächsten Termine sind, die durch die Medien bekannt sind. Seit gestern kursieren einige Videos von Jens Spahns Auftritt in Wuppertal, wo natürlich einige Schwurbler für eine angespannte Lage sorgten, weil sie entweder zu Jens Spahn vordringen wollten oder ihn anschrien, eine Sitzblockade (mit ganzen 3 Personen) vor dem parkenden Dienstauto usw. usf., diese Videos feierte Attila natürlich und bezeichnet die Leute als Helden.

Dieser Mistkerl verkriecht sich derweil, lässt lieber Andere für seine krude Agenda arbeiten... Mit den Augen rollen

#314:  Autor: AlchemistWohnort: Hamburg BeitragVerfasst am: 25.08.2020, 11:16
    —
Lord Snow hat folgendes geschrieben:
Die ganzen Schwurbler glauben ja, dass irgendwann diese Woche, noch vor oder unmittelbar nach der Berlin-Demo, das sogenannte BRD-Regime ernst macht und seine Diktatur endgültig aufbaut. Indizien, Jodtabletten die in einem Landkreis an die Gemeinden verteilt werden, Israel macht gemeinsam mit Deutschland militärische Übungen. Ach und Kanzlerin Merkel hat ihre Privatwohnung in unmittelbarer Nähe zum Pergamon Museum wo der Teufelsalter seinen Sitz hat...

Und Attila Hildmann hetzt seine Meute gegen Jens Spahn, teilt mit wo seine nächsten Termine sind, die durch die Medien bekannt sind. Seit gestern kursieren einige Videos von Jens Spahns Auftritt in Wuppertal, wo natürlich einige Schwurbler für eine angespannte Lage sorgten, weil sie entweder zu Jens Spahn vordringen wollten oder ihn anschrien, eine Sitzblockade (mit ganzen 3 Personen) vor dem parkenden Dienstauto usw. usf., diese Videos feierte Attila natürlich und bezeichnet die Leute als Helden.

Dieser Mistkerl verkriecht sich derweil, lässt lieber Andere für seine krude Agenda arbeiten... Mit den Augen rollen


Dazu auch:
https://freigeisterhaus.de/viewtopic.php?p=2221587#2221587

#315:  Autor: Lord SnowWohnort: Würzburg BeitragVerfasst am: 26.08.2020, 10:53
    —
Der Berliner Senat verbietet die Anti-Corona-Demo am Samstag:

https://www.spiegel.de/politik/deutschland/berlin-verbietet-corona-demonstration-am-wochenende-a-dcffb771-9506-4af6-b7d7-2df1c2f8eb57

Endlich!

Das darauf habe ich durchaus gewartet. Diese Maßnahme ist auch notwendig angesichts der Tatsache wie das am 01.08. abgelaufen ist. Wo die Demo-Auflagen bewusst nicht eingehalten wurden.

Das wäre für diese Demo ebenso zu erwarten gewesen!

#316:  Autor: Lord SnowWohnort: Würzburg BeitragVerfasst am: 26.08.2020, 10:56
    —
Ich bin aber mal gespannt wieviele dieses Demo-Verbot mißachten und trotzdem in Berlin aufschlagen. Wieviele Einzelsüppchen da jetzt gekocht werden.

Ein paar Verstrahlte wollen ja zudem sowohl die russische, als auch die US-Botschaft mit ihren kruden Forderungen beknien!

#317:  Autor: AlchemistWohnort: Hamburg BeitragVerfasst am: 26.08.2020, 11:19
    —
Lord Snow hat folgendes geschrieben:

Ein paar Verstrahlte wollen ja zudem sowohl die russische, als auch die US-Botschaft mit ihren kruden Forderungen beknien!


Wat??
Weswegen denn, bzw. mit welchen Forderungen denn?

#318:  Autor: Lord SnowWohnort: Würzburg BeitragVerfasst am: 26.08.2020, 11:35
    —
Na ein Friedensvertrag, den der deutsche Kaiser unterschreibt und mit dem der 2. Weltkrieg, der nun schon seit 80 Jahren unvermindert tobt beendet wird! Lachen

Denn Jodl war ja nicht dazu befugt die Kapitulation zu unterzeichnen, wir befinden uns daher immer noch im Krieg und das deutsche Reich existiert immer noch oder so ähnlich.. Am Kopf kratzen

Dann wäre mit diesem unterzeichneten Friedensvertrag auch das BRD-Regime entmachtet...

Reichsbürger-Gefasel halt!

#319:  Autor: AlchemistWohnort: Hamburg BeitragVerfasst am: 26.08.2020, 11:55
    —
Lord Snow hat folgendes geschrieben:
Na ein Friedensvertrag, den der deutsche Kaiser unterschreibt und mit dem der 2. Weltkrieg, der nun schon seit 80 Jahren unvermindert tobt beendet wird! Lachen

Denn Jodl war ja nicht dazu befugt die Kapitulation zu unterzeichnen, wir befinden uns daher immer noch im Krieg und das deutsche Reich existiert immer noch oder so ähnlich.. Am Kopf kratzen

Dann wäre mit diesem unterzeichneten Friedensvertrag auch das BRD-Regime entmachtet...

Reichsbürger-Gefasel halt!


ah, verstehe. Dachte irgendwas wegen Corona

#320:  Autor: AlchemistWohnort: Hamburg BeitragVerfasst am: 27.08.2020, 15:25
    —
Neues von Attila:
https://twitter.com/conankun88/status/1298972048665051138/photo/1

Die satanische Regierung will 50 Millionen Deutsche töten.

Argh

#321:  Autor: Lord SnowWohnort: Würzburg BeitragVerfasst am: 27.08.2020, 18:56
    —
Das ist aber schon uralt, das kolportiert er schon länger..

Er nähert sich jetzt übrigens der Querdenker-Fraktion wieder an, hatte heute ein live-gespräch mit Oliver Janich und noch so nen anderen Vollpfosten.

#322:  Autor: Lord SnowWohnort: Würzburg BeitragVerfasst am: 28.08.2020, 23:14
    —
https://www.tagesschau.de/inland/facebook-compact-offline-101.html

Wurde vom Netz genommen, die haben ja kräftig die Werbetrommel gegen Corona-Bestimmungen bedient!

Zitat:
Die Accounts des Magazins gingen am Abend, kurz nach 20 Uhr, überraschend vom Netz und zeigten statt der vorher dort noch platzierten ersten Bilder von den Anti-Corona-Demos nur noch Symbolbilder: Die Seite sei nicht mehr verfügbar oder entfernt worden, hieß es. Eine Facebook-Sprecherin bestätigte WDR und NDR den Schritt: "Wir verbieten Organisationen und Personen unsere Dienste zu nutzen, wenn sie Menschen aufgrund von Merkmalen wie Herkunft, Geschlecht und Nationalität systematisch angreifen. Daher haben wir das Compact-Magazin von Facebook und Instagram entfernt."

#323:  Autor: Tommi BeitragVerfasst am: 28.08.2020, 23:22
    —
Lord Snow hat folgendes geschrieben:
https://www.tagesschau.de/inland/facebook-compact-offline-101.html

Wurde vom Netz genommen, die haben ja kräftig die Werbetrommel gegen Corona-Bestimmungen bedient!

Zitat:
Die Accounts des Magazins gingen am Abend, kurz nach 20 Uhr, überraschend vom Netz und zeigten statt der vorher dort noch platzierten ersten Bilder von den Anti-Corona-Demos nur noch Symbolbilder: Die Seite sei nicht mehr verfügbar oder entfernt worden, hieß es. Eine Facebook-Sprecherin bestätigte WDR und NDR den Schritt: "Wir verbieten Organisationen und Personen unsere Dienste zu nutzen, wenn sie Menschen aufgrund von Merkmalen wie Herkunft, Geschlecht und Nationalität systematisch angreifen. Daher haben wir das Compact-Magazin von Facebook und Instagram entfernt."


Zitat:
Wir verbieten Organisationen und Personen unsere Dienste zu nutzen, wenn sie Menschen aufgrund von Merkmalen wie Herkunft, Geschlecht und Nationalität systematisch angreifen. Daher haben wir das Compact-Magazin von Facebook und Instagram entfernt."

Facebook beruft sich dabei auf sein eigenes Regelwerk, die sogenannten Gemeinschaftsstandards. Man lösche die Seiten von Organisationen, wenn sie gegen die Hassstandards verstießen. Facebook steht seit Monaten unter massivem Druck. Zahlreiche Unternehmen weltweit hatten angekündigt, keine Werbung mehr zu schalten, wenn Facebook nicht konsequenter gegen Hass im Netz vorgehe. Die Facebook-Sprecherin betonte gegenüber WDR und NDR, dass der jetzige Schritt nichts mit dem öffentlichen Druck zu tun habe, es handele sich um einen sehr langwierigen internen Prüfprozess.


Soviel zur Demokratie..., was die bedeutet bestimmt Facebook...

#324:  Autor: zelig BeitragVerfasst am: 28.08.2020, 23:39
    —
Tommi hat folgendes geschrieben:
Soviel zur Demokratie..., was die bedeutet bestimmt Facebook...
Facebook ist ein privates Unternehmen und daher nicht ausschlaggebend für die Frage, ob demokratische Regularien eingehalten werden.

#325:  Autor: Lord SnowWohnort: Würzburg BeitragVerfasst am: 28.08.2020, 23:44
    —
https://www.tagesspiegel.de/berlin/rechter-protest-in-berlin-mitte-versammlung-vor-brandenburger-tor-loest-sich-auf-polizei-fordert-menschen-zum-gehen-auf/26139046.html

Zitat:
Zu sehen sind auch Hemden mit antisemitischen Motiven, dazu ein Landser-Shirt. Teilnehmer behaupten, vor dem Brandenburger Tor hätten sich aktuell 20.000 Demonstranten versammelt - eine erneute groteske Fehleinschätzung. In einem Livestream wird gefragt, wann denn morgen die Waffen ausgegeben werden.


Mit den Augen rollen

#326:  Autor: Tommi BeitragVerfasst am: 28.08.2020, 23:51
    —
zelig hat folgendes geschrieben:
Tommi hat folgendes geschrieben:
Soviel zur Demokratie..., was die bedeutet bestimmt Facebook...
Facebook ist ein privates Unternehmen und daher nicht ausschlaggebend für die Frage, ob demokratische Regularien eingehalten werden.


ach so, das wusste ich nicht, danke für die Aufklärung.

#327:  Autor: sehr gut BeitragVerfasst am: 29.08.2020, 00:00
    —
zelig hat folgendes geschrieben:
Tommi hat folgendes geschrieben:
Soviel zur Demokratie..., was die bedeutet bestimmt Facebook...
Facebook ist ein privates Unternehmen und daher nicht ausschlaggebend für die Frage, ob demokratische Regularien eingehalten werden.

Dafür gibt es die Möglichkeit eine eigene Webseite/Server zu betreiben, da kann man im Rahmen der geltenden Gesetze agieren(allerdings ist man auch dann abhängig das Suchmaschinen die eigene Webseite als Suchergebnis anzeigen, wenn die eine Gesinnungs-Blacklist nutzen würden wirds dunkel).
Sobald diese Server-Möglichkeit nicht mehr gegeben ist, oder zB nur noch bei "korrekter Gesinnung", oder aber auch die Kosten oder Zugang dafür für viele nicht mehr erreichbar macht, dann kann man was Internetzugang betrifft die Demokratiefrage stellen.

Ein grosser Alternativer hat schon umgestellt auf einen eigenen Server, Videos zuerst dort, erst danach auf Youtube, um nicht von denen abhängig zu sein.

#328:  Autor: jdf BeitragVerfasst am: 29.08.2020, 11:17
    —
Tommi hat folgendes geschrieben:
zelig hat folgendes geschrieben:
Tommi hat folgendes geschrieben:
Soviel zur Demokratie..., was die bedeutet bestimmt Facebook...
Facebook ist ein privates Unternehmen und daher nicht ausschlaggebend für die Frage, ob demokratische Regularien eingehalten werden.

ach so, das wusste ich nicht, danke für die Aufklärung.

Es ist immer wieder erstaunlich, wie gering das Wissen der vorgeblichen Verfassungsfreunde ist, wenn es um Recht und Gesetz geht.

#329:  Autor: jdf BeitragVerfasst am: 29.08.2020, 11:20
    —
sehr gut hat folgendes geschrieben:
zelig hat folgendes geschrieben:
Tommi hat folgendes geschrieben:
Soviel zur Demokratie..., was die bedeutet bestimmt Facebook...
Facebook ist ein privates Unternehmen und daher nicht ausschlaggebend für die Frage, ob demokratische Regularien eingehalten werden.

Dafür gibt es die Möglichkeit eine eigene Webseite/Server zu betreiben, da kann man im Rahmen der geltenden Gesetze agieren(allerdings ist man auch dann abhängig das Suchmaschinen die eigene Webseite als Suchergebnis anzeigen, wenn die eine Gesinnungs-Blacklist nutzen würden wirds dunkel).
Sobald diese Server-Möglichkeit nicht mehr gegeben ist, oder zB nur noch bei "korrekter Gesinnung", oder aber auch die Kosten oder Zugang dafür für viele nicht mehr erreichbar macht, dann kann man was Internetzugang betrifft die Demokratiefrage stellen.

Ein grosser Alternativer hat schon umgestellt auf einen eigenen Server, Videos zuerst dort, erst danach auf Youtube, um nicht von denen abhängig zu sein.

Wer sich in seinem beruflichen oder publizistischen Handeln in eine quasi rechtlose Situation gegenüber einer Platform begibt, sollte sich dieser Situation stets bewusst sein.

#330:  Autor: WilsonWohnort: Swift Tuttle BeitragVerfasst am: 29.08.2020, 11:48
    —
Zitat:
Freitag, 28. August 2020
"Wir lassen uns unsere Demo nicht von einer Diktatur erlauben!" – Querdenker wollen nach Gerichtsurteil zu Hause bleiben


Lachen

https://www.der-postillon.com/2020/08/demo-diktatur.html

#331:  Autor: Lord SnowWohnort: Würzburg BeitragVerfasst am: 29.08.2020, 12:12
    —
Wenn es nur so wäre, der Mob zieht fleissig durch die Straßen. Fake-News werden wieder gezielt verbreitet. Angeblich Absperrungen um soviele Demoteilnehmer wie möglich an der Teilnahme abzuhalten.

Auf Presse.online steht ein Artikel, welches auf ein Artikel per screenshot verweist mit angeblichem Datum und Uhrzeit vom 29.08. irgendwas um 17 Uhr und von Gewalt auf der Demo, mit der rethorischen Frage warum bereits zu diesem Zeitpunkt schon die Nachrichten für später stehen...

Das ist völlig hirnrissig, warum soll denn die phöse Mainstream-Presse ein angeblich vorbereiteten Artikel online stellen um genau damit das Narrativ der Lügenpresse zu nähren, welches dann gegen sie gerichtet werden kann?

Einfach nur herrlich diese Verblödung...

Aber die Verschwörungsgläubigen, die werden das glauben...

https://www.presse.online/2020/08/28/nachrichten-von-morgen-schon-heute-online/


Argh

#332:  Autor: Lord SnowWohnort: Würzburg BeitragVerfasst am: 29.08.2020, 18:46
    —
Attila Hildmann wurde bei der russischen Botschaft des Platzes verwiesen und wohl erkennungsdienstlich behandelt. Schade dass er nicht gleich ganz einkassiert wurde. Der hätte sich dann bestimmt vor Angst in die Buxen geschissen, weil er Angst hat vor mRNA-Spritzen und sonstiges... Lachen

https://www.youtube.com/watch?v=XuIDOSvIypM

#333:  Autor: Lord SnowWohnort: Würzburg BeitragVerfasst am: 29.08.2020, 18:46
    —
https://www.tagesspiegel.de/berlin/corona-demonstrationen-in-berlin-heftige-auseinandersetzungen-vor-russischer-botschaft-200-festnahmen/26139046.html

Wow 200 Festnahmen! Geschockt

#334:  Autor: Lord SnowWohnort: Würzburg BeitragVerfasst am: 31.08.2020, 16:56
    —
Interessant, ich wusste gar nicht, dass es einen ehrenamtlichen Verfassungsrichter gibt, der der AFD angehört:

https://www.n-tv.de/panorama/Verfassungsrichter-war-auf-Reichstag-Demo-article22005943.html

#335:  Autor: Lord SnowWohnort: Würzburg BeitragVerfasst am: 01.09.2020, 10:54
    —
https://www.br.de/nachrichten/bayern/angebliche-umsturzplaene-fraenkischer-reservist-auf-corona-demos,S9FqTbr

Ronny B. der bei Demonstrationen von Hildmann mitgemacht hat, der auch auf ein Video zu sehen war, welches Hildmann verbreitet hat, war am 29.August ebenso in Berlin am Start.

Hier ein von Attila Hildmann verbreitetes Video von ihm:

https://www.youtube.com/watch?v=cKulTFu0bjE

Der Typ soll ja in seiner Uniform in Berlin rumgerannt sein. Ist das überhaupt seitens der Bundeswehr erlaubt als Reservist die Uniform außerhalb zu "bundeswehrlichen Anlässen" zu tragen?

#336:  Autor: Lord SnowWohnort: Würzburg BeitragVerfasst am: 01.09.2020, 10:59
    —
Ah das beantwortet der Artikel gleich selbst:

Zitat:
Ob Ronny B. derzeit Zugang zu Waffen hat, blieb bislang ebenfalls unbeantwortet. Aus Militärkreisen erfuhr der BR, dass das Tragen der Uniform für Soldaten bei Demonstrationen nach der Uniformtrageerlaubnis verboten sei. Das dürfte aber das geringste Problem von Ronny B. sein.

#337:  Autor: VanHanegem BeitragVerfasst am: 04.09.2020, 19:07
    —
Lord Snow hat folgendes geschrieben:
Na ein Friedensvertrag, den der deutsche Kaiser unterschreibt und mit dem der 2. Weltkrieg, der nun schon seit 80 Jahren unvermindert tobt beendet wird! Lachen

Wobei der Kaiser ja Nachfolger von Caesar ist und das heilige römische Reich deutscher Nation sich als Nachfolger des römischen Imperiums sieht. Dass die Reichsbürger für einen Vielvölkerstaat werben ist einigen wohl noch nicht mal so ganz klar.

#338:  Autor: vrolijkeWohnort: Stuttgart BeitragVerfasst am: 04.09.2020, 21:55
    —
VanHanegem hat folgendes geschrieben:
Lord Snow hat folgendes geschrieben:
Na ein Friedensvertrag, den der deutsche Kaiser unterschreibt und mit dem der 2. Weltkrieg, der nun schon seit 80 Jahren unvermindert tobt beendet wird! Lachen

Wobei der Kaiser ja Nachfolger von Caesar ist und das heilige römische Reich deutscher Nation sich als Nachfolger des römischen Imperiums sieht. Dass die Reichsbürger für einen Vielvölkerstaat werben ist einigen wohl noch nicht mal so ganz klar.


Lachen

#339:  Autor: DonMartin BeitragVerfasst am: 04.09.2020, 23:59
    —
VanHanegem hat folgendes geschrieben:
Lord Snow hat folgendes geschrieben:
Na ein Friedensvertrag, den der deutsche Kaiser unterschreibt und mit dem der 2. Weltkrieg, der nun schon seit 80 Jahren unvermindert tobt beendet wird! Lachen

Wobei der Kaiser ja Nachfolger von Caesar ist und das heilige römische Reich deutscher Nation sich als Nachfolger des römischen Imperiums sieht.

Ja, bloss dass das bereits 1806 zu Ende und dessen Kaiser ein Österreicher war.
Der Wilhelm Zwo, den sie gerne wieder hätten, war Preusse und Chef eines anderen Kaiserreiches.
Zitat:

Dass die Reichsbürger für einen Vielvölkerstaat werben ist einigen wohl noch nicht mal so ganz klar.

In dem allerdings die Deutschen das Sagen hatten. So täte es ja wieder passen.

#340:  Autor: beachbernieWohnort: Haida Gwaii BeitragVerfasst am: 05.09.2020, 00:55
    —
DonMartin hat folgendes geschrieben:
VanHanegem hat folgendes geschrieben:
Lord Snow hat folgendes geschrieben:
Na ein Friedensvertrag, den der deutsche Kaiser unterschreibt und mit dem der 2. Weltkrieg, der nun schon seit 80 Jahren unvermindert tobt beendet wird! Lachen

Wobei der Kaiser ja Nachfolger von Caesar ist und das heilige römische Reich deutscher Nation sich als Nachfolger des römischen Imperiums sieht.

Ja, bloss dass das bereits 1806 zu Ende und dessen Kaiser ein Österreicher war.
Der Wilhelm Zwo, den sie gerne wieder hätten, war Preusse und Chef eines anderen Kaiserreiches.
Zitat:

Dass die Reichsbürger für einen Vielvölkerstaat werben ist einigen wohl noch nicht mal so ganz klar.

In dem allerdings die Deutschen das Sagen hatten. So täte es ja wieder passen.



So gesehen arbeiteten ja auch die Nazis an einem Vielvölkerstaat, in dem jedem Volk sein Platz zu gewissen wurde, den Deutschen ganz oben und den anderen weiter unten.

#341:  Autor: Tarvoc BeitragVerfasst am: 05.09.2020, 10:14
    —
beachbernie hat folgendes geschrieben:
DonMartin hat folgendes geschrieben:
VanHanegem hat folgendes geschrieben:
Lord Snow hat folgendes geschrieben:
Na ein Friedensvertrag, den der deutsche Kaiser unterschreibt und mit dem der 2. Weltkrieg, der nun schon seit 80 Jahren unvermindert tobt beendet wird! Lachen

Wobei der Kaiser ja Nachfolger von Caesar ist und das heilige römische Reich deutscher Nation sich als Nachfolger des römischen Imperiums sieht.

Ja, bloss dass das bereits 1806 zu Ende und dessen Kaiser ein Österreicher war.
Der Wilhelm Zwo, den sie gerne wieder hätten, war Preusse und Chef eines anderen Kaiserreiches.
Zitat:

Dass die Reichsbürger für einen Vielvölkerstaat werben ist einigen wohl noch nicht mal so ganz klar.

In dem allerdings die Deutschen das Sagen hatten. So täte es ja wieder passen.

So gesehen arbeiteten ja auch die Nazis an einem Vielvölkerstaat, in dem jedem Volk sein Platz zu gewissen wurde, den Deutschen ganz oben und den anderen weiter unten.

Stimmt, und das sagten sie auch recht explizit.

#342:  Autor: DonMartin BeitragVerfasst am: 06.09.2020, 00:50
    —
Australische Lösung...des Hildmann-Problems.

#343:  Autor: Lord SnowWohnort: Würzburg BeitragVerfasst am: 06.09.2020, 01:24
    —
DonMartin hat folgendes geschrieben:
Australische Lösung...des Hildmann-Problems.


Ich bin zwiegespalten, gefühlt ja, weil sie eben Bullshit betreiben...

Aber nein, Protest sollte definitiv weiter möglich sein, da müsste die Krise in Deutschland akuter sein, um diesen Irrsinn gerechtfertigterweise zu begegnen!

#344:  Autor: Lord SnowWohnort: Würzburg BeitragVerfasst am: 06.09.2020, 10:54
    —
Guter Artikel:

https://www.zeit.de/politik/deutschland/2020-09/corona-proteste-demonstrationen-massnahmen-verschwoerungstheorien-coronavirus?utm_source=pocket-newtab-global-de-DE

#345:  Autor: Lord SnowWohnort: Würzburg BeitragVerfasst am: 06.09.2020, 18:01
    —
Eine Corona-Leugner-Aussteigerin, offensichtlich aus dem näheren Umfeld von Attila Hildmann im Gespräch:

https://www.nordbayern.de/region/docpod-spezial-im-gesprach-mit-einer-corona-leugnerin-1.10406919

Die Dame soll bei der Verteilung des ärztlichen Notdienstes tätig gewesen sein. Kann ich mich da vor Wochen auch dunkel daran erinnern, dass bei Hildmann´s Telegram-Gruppe so eine unterwegs war und jene aus den Chat-Texten so eine Tätigkeit auch angab.

https://twitter.com/Dattelpalme1st/status/1302629847068483584

Ich höre es mir mal weiter an...

#346:  Autor: Lord SnowWohnort: Würzburg BeitragVerfasst am: 07.09.2020, 17:36
    —
Da sich Hildmann in seinem Telegram-Kanal in letzter Zeit auch sehr mit den Rotarier-Clubs befasste und sie mitinvolviert sieht, in der sogenannten Corona-PLANdemie, hat sich da mal einer zu Wort gemeldet, das Video hat sogar Hildmann erreicht:

https://www.youtube.com/watch?v=T3Cmawj9ybA

#347:  Autor: narr BeitragVerfasst am: 07.09.2020, 20:18
    —
Lord Snow hat folgendes geschrieben:
Eine Corona-Leugner-Aussteigerin, offensichtlich aus dem näheren Umfeld von Attila Hildmann im Gespräch:

https://www.nordbayern.de/region/docpod-spezial-im-gesprach-mit-einer-corona-leugnerin-1.10406919

...


ich hab mir das mal angehört. Meinst du, dass ist sicher, dass sie tatsächlich echt ist?

#348:  Autor: beachbernieWohnort: Haida Gwaii BeitragVerfasst am: 07.09.2020, 21:05
    —
Facebook-Fundstueck:


Ute Kretschmer-Rische hat folgendes geschrieben:
DIE FAKTEN: Ich bin Diabetikerin. Ich trage am Arm einen Chip. Über eine App kann ich mit der Handykamera meinen Blutzuckerwert ablesen.
DIE VERSCHWÖRUNGSLÜGE: Mein Chip sendet Daten an Bill Gates, was ich denke, was ich tue. Umgekehrt erhalte ich Adrenochrom aus Kinderblut.
DAS ABSURDE ERLEBNIS: Ich stehe an einer Supermarktkasse und zücke mein Handy. Ich halte das Display an meinen Chip. Weil es heiß ist, trage ich ein ärmelloses Kleid, und der Chip ist sichtbar. Nachdem mein Blutzuckerwert normal ist, murmel ich: „Das ist ja gut.“ Hinter mir eine Stimme: „Das ist so eine.“ Ich bekomme einen Einkauswagen in meinen Po gedrückt. Empört drehe ich mich um und sehe 3 junge Männer. Einer deutet auf mich: „Schäm dich!“ Ich schaue wie ein Ochse. „Was???“ Dann bekomme ich einen Schwall an Beschimpfungen ab. Was bei mir hängenbleibt: Ganz wüstes Verschwörungsgeschwurbel. Mein Chip sei des Teufels. Und der Satz: „Du bist eine Gates-Hure.“
Ich bin so fassungslos, dass ich kein Wort sage. Mittlerweile zieht die Kassiererin meine Waren über das Scannertablet. „Seid ihr blöd?“ entfährt es mir. Zu einem Dialog bin ich gar nicht in der Lage. Ich zahle, packe meine Einkäufe und bin froh, als ich im Auto sitze. Das ist eine Woche her. Noch immer grübel ich: Wie ich hätte besser reagieren können. Was in denen vorgeht. Und wie gut, dass es kühler ist und meine Kleidung meinen Chip verdeckt. Kranke Typen. QAnon erschreckend nah



Einfach nur krank und erschreckend. Traurig

#349:  Autor: Lord SnowWohnort: Würzburg BeitragVerfasst am: 07.09.2020, 21:55
    —
narr hat folgendes geschrieben:
Lord Snow hat folgendes geschrieben:
Eine Corona-Leugner-Aussteigerin, offensichtlich aus dem näheren Umfeld von Attila Hildmann im Gespräch:

https://www.nordbayern.de/region/docpod-spezial-im-gesprach-mit-einer-corona-leugnerin-1.10406919

...


ich hab mir das mal angehört. Meinst du, dass ist sicher, dass sie tatsächlich echt ist?


Naja der Interviewer gibt ja an sie zu kennen und wird ihre Phase wohl mitbekommen haben und ich sehe da kein Grund weswegen das von ihrer Seite gefaked sein könnte.

#350:  Autor: Lord SnowWohnort: Würzburg BeitragVerfasst am: 07.09.2020, 22:07
    —
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Facebook-Fundstueck:


Ute Kretschmer-Rische hat folgendes geschrieben:
DIE FAKTEN: Ich bin Diabetikerin. Ich trage am Arm einen Chip. Über eine App kann ich mit der Handykamera meinen Blutzuckerwert ablesen.
DIE VERSCHWÖRUNGSLÜGE: Mein Chip sendet Daten an Bill Gates, was ich denke, was ich tue. Umgekehrt erhalte ich Adrenochrom aus Kinderblut.
DAS ABSURDE ERLEBNIS: Ich stehe an einer Supermarktkasse und zücke mein Handy. Ich halte das Display an meinen Chip. Weil es heiß ist, trage ich ein ärmelloses Kleid, und der Chip ist sichtbar. Nachdem mein Blutzuckerwert normal ist, murmel ich: „Das ist ja gut.“ Hinter mir eine Stimme: „Das ist so eine.“ Ich bekomme einen Einkauswagen in meinen Po gedrückt. Empört drehe ich mich um und sehe 3 junge Männer. Einer deutet auf mich: „Schäm dich!“ Ich schaue wie ein Ochse. „Was???“ Dann bekomme ich einen Schwall an Beschimpfungen ab. Was bei mir hängenbleibt: Ganz wüstes Verschwörungsgeschwurbel. Mein Chip sei des Teufels. Und der Satz: „Du bist eine Gates-Hure.“
Ich bin so fassungslos, dass ich kein Wort sage. Mittlerweile zieht die Kassiererin meine Waren über das Scannertablet. „Seid ihr blöd?“ entfährt es mir. Zu einem Dialog bin ich gar nicht in der Lage. Ich zahle, packe meine Einkäufe und bin froh, als ich im Auto sitze. Das ist eine Woche her. Noch immer grübel ich: Wie ich hätte besser reagieren können. Was in denen vorgeht. Und wie gut, dass es kühler ist und meine Kleidung meinen Chip verdeckt. Kranke Typen. QAnon erschreckend nah



Einfach nur krank und erschreckend. Traurig


Das ist echt übel. Die Frau wird ihre Ruhe haben wollen. Aber so ein Zwischenfall sollte mal der breiten Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden. Dieses scheiß Verschwörungsmythen-Pack gehört gehörig stigmatisiert und an den Pranger gestellt!

#351:  Autor: sehr gut BeitragVerfasst am: 08.09.2020, 17:10
    —
Lord Snow hat folgendes geschrieben:
Dieses scheiß Verschwörungsmythen-Pack gehört gehörig stigmatisiert und an den Pranger gestellt!

Zurück ins Mittelalter, welch Fortschritt...

Und was "Verschwörung" ist das bestimmt wer ...? Wer die Definitionsmacht hat? Was öffentlich verbreitet wurde das ist unantastbar?

Ich staune immer wieder wie im FGH Lehre des Paulus (Obrigkeit unterordnen) im Endeffekt rüberkommt, von Atheisten.

#352:  Autor: Kramer BeitragVerfasst am: 08.09.2020, 17:23
    —
sehr gut hat folgendes geschrieben:
Und was "Verschwörung" ist das bestimmt wer ...?


Möchtest Du uns damit sagen, dass Du es für möglich hältst, dass diese Frau tatsächlich eine "Gates-Hure" ist?

#353:  Autor: AlchemistWohnort: Hamburg BeitragVerfasst am: 08.09.2020, 17:55
    —
Kramer hat folgendes geschrieben:
sehr gut hat folgendes geschrieben:
Und was "Verschwörung" ist das bestimmt wer ...?


Möchtest Du uns damit sagen, dass Du es für möglich hältst, dass diese Frau tatsächlich eine "Gates-Hure" ist?


udn was hat das mit "Obrigkeit" zu tun?

#354:  Autor: narr BeitragVerfasst am: 08.09.2020, 18:05
    —
sehr gut hat folgendes geschrieben:

Und was "Verschwörung" ist das bestimmt wer ...? Wer die Definitionsmacht hat? Was öffentlich verbreitet wurde das ist unantastbar?


ähm - nein. Es geht nicht um "Verschwörung", es geht um "Verschwörungstheorien" bzw. "Verschwörungsmythen".

Gegenüber Verschwörungstheorien skeptisch zu bleiben schließt nicht aus auch gegenüber der "Obrigkeit" skeptisch zu bleiben (was ein Wort skeptisch ) und hat schon gar nichts damit zu tun sich "unter[zu]ordnen"

Ist aber schon interessant wie schnell die Skepsis bei den Querquenglern weg ist, wenn sie Leute finden, die ihr "Gefühl" bedienen.

#355:  Autor: AlchemistWohnort: Hamburg BeitragVerfasst am: 08.09.2020, 18:14
    —
narr hat folgendes geschrieben:
sehr gut hat folgendes geschrieben:

Und was "Verschwörung" ist das bestimmt wer ...? Wer die Definitionsmacht hat? Was öffentlich verbreitet wurde das ist unantastbar?


ähm - nein. Es geht nicht um "Verschwörung", es geht um "Verschwörungstheorien" bzw. "Verschwörungsmythen".

Gegenüber Verschwörungstheorien skeptisch zu bleiben schließt nicht aus auch gegenüber der "Obrigkeit" skeptisch zu bleiben (was ein Wort skeptisch ) und hat schon gar nichts damit zu tun sich "unter[zu]ordnen"

Ist aber schon interessant wie schnell die Skepsis bei den Querquenglern weg ist, wenn sie Leute finden, die ihr "Gefühl" bedienen.


ich möchte hinzufügen, dass es Situationen gibt, die sind eindeutig. Es gibt Situationen, da ist es eindeutig, wer im Unrecht ist, bzw. wer einfach auch ein asoziales Arschloch ist.

Die obige Situation an der Supermarktkasse wr so eine

#356:  Autor: Lord SnowWohnort: Würzburg BeitragVerfasst am: 08.09.2020, 19:16
    —
sehr gut hat folgendes geschrieben:
Lord Snow hat folgendes geschrieben:
Dieses scheiß Verschwörungsmythen-Pack gehört gehörig stigmatisiert und an den Pranger gestellt!

Zurück ins Mittelalter, welch Fortschritt...

Und was "Verschwörung" ist das bestimmt wer ...? Wer die Definitionsmacht hat? Was öffentlich verbreitet wurde das ist unantastbar?

Ich staune immer wieder wie im FGH Lehre des Paulus (Obrigkeit unterordnen) im Endeffekt rüberkommt, von Atheisten.


Ich rede ganz konkret von solchen Gestalten wie sie im oben geschilderten Fall mit der Frau die Diabetes hat, nicht irgendwelche Querdenker-Sympathisanten oder solche die aus welchen Gründen auch immer von den Beschränkungen frustriert sind und sonst noch andere Leute.

Das ist ja nun mal definitiv nicht in Ordnung, was da abgeht...

Was wäre gewesen, wenn die alleine an einer Bahnhaltestelle abends gewesen wäre oder sonst wo, wo stellenweise kein Publikumsverkehr da ist?

Diese Spacken hätten sie dann ob ihres Verdachts angreifen können...

#357:  Autor: sehr gut BeitragVerfasst am: 08.09.2020, 19:28
    —
Alchemist hat folgendes geschrieben:
ich möchte hinzufügen, dass es Situationen gibt, die sind eindeutig. Es gibt Situationen, da ist es eindeutig, wer im Unrecht ist, bzw. wer einfach auch ein asoziales Arschloch ist.

Die obige Situation an der Supermarktkasse wr so eine

So eindeutig wie der Umgang mit Assange(nicht nützlich) und Navalny(nützlich, holen ins eigene Land und intensive Betreuung)?

(Wobei wir von deiner "Situation" schon noch von einem "Facebook-Fundstück" ausgehen, ja? Assange ist da ein bischen realer.)

#358:  Autor: sehr gut BeitragVerfasst am: 08.09.2020, 19:32
    —
Kramer hat folgendes geschrieben:
sehr gut hat folgendes geschrieben:
Und was "Verschwörung" ist das bestimmt wer ...?


Möchtest Du uns damit sagen, dass Du es für möglich hältst, dass diese Frau tatsächlich eine "Gates-Hure" ist?

Es gibt das StGB für Beleidigungen, übler Nachrede oder Verleumdung.

Bevor hier ein Gesinnungs-Pranger kommt finde ich es immer noch besser wenn auch noch jenseits des vorgegebenem gedacht werden kann und Auswüchse per StGB begrenzt werden.

Es soll auch jemand behaupten dürfen das jedes Jahr die Wirtschaft zu wachsen hat, auch wenn dadurch diese begrenzte Erde für Menschen immer mehr unbrauchbar wird. Einige Leute werden sowas unter "asoziales Arschloch" einordnen, für andere läuft das unter gutem wirtschaften.

Ich finde sowohl "..Hure" als auch "..Idioten" (SPD-Chefin) grenzwertig, zeigt aber auch das es nicht so sehr um grundsätzliches geht, sondern der Aufreger hängt an dem wens [warum] trifft oder wer es [warum] sagt.

#359:  Autor: sehr gut BeitragVerfasst am: 08.09.2020, 19:58
    —
Lord Snow hat folgendes geschrieben:
Diese Spacken hätten sie dann ob ihres Verdachts angreifen können...

Ja, scheisse, hätten sie. Woanders müssen Unbeteiligte damit rechnen von einer Drohne 'Freiheit' zu bekommen.
Wo setzt man an, wie grundsätzlich will man werden?

#360:  Autor: Tarvoc BeitragVerfasst am: 08.09.2020, 20:10
    —
sehr gut hat folgendes geschrieben:
Lord Snow hat folgendes geschrieben:
Diese Spacken hätten sie dann ob ihres Verdachts angreifen können...

Ja, scheisse, hätten sie. Woanders müssen Unbeteiligte damit rechnen von einer Drohne 'Freiheit' zu bekommen.
Wo setzt man an, wie grundsätzlich will man werden?

Vielleicht bei der Vermeidung von Nebelkerzen? Nur so als Vorschlag...

#361:  Autor: AlchemistWohnort: Hamburg BeitragVerfasst am: 08.09.2020, 20:17
    —
sehr gut hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
ich möchte hinzufügen, dass es Situationen gibt, die sind eindeutig. Es gibt Situationen, da ist es eindeutig, wer im Unrecht ist, bzw. wer einfach auch ein asoziales Arschloch ist.

Die obige Situation an der Supermarktkasse wr so eine

So eindeutig wie der Umgang mit Assange(nicht nützlich) und Navalny(nützlich, holen ins eigene Land und intensive Betreuung)?

(Wobei wir von deiner "Situation" schon noch von einem "Facebook-Fundstück" ausgehen, ja? Assange ist da ein bischen realer.)


Und Assange hat was genau mit dem Thema hier zu tun?

#362:  Autor: beachbernieWohnort: Haida Gwaii BeitragVerfasst am: 08.09.2020, 20:32
    —
sehr gut hat folgendes geschrieben:
Kramer hat folgendes geschrieben:
sehr gut hat folgendes geschrieben:
Und was "Verschwörung" ist das bestimmt wer ...?


Möchtest Du uns damit sagen, dass Du es für möglich hältst, dass diese Frau tatsächlich eine "Gates-Hure" ist?

Es gibt das StGB für Beleidigungen, übler Nachrede oder Verleumdung.

Bevor hier ein Gesinnungs-Pranger kommt finde ich es immer noch besser wenn auch noch jenseits des vorgegebenem gedacht werden kann und Auswüchse per StGB begrenzt werden.

Es soll auch jemand behaupten dürfen das jedes Jahr die Wirtschaft zu wachsen hat, auch wenn dadurch diese begrenzte Erde für Menschen immer mehr unbrauchbar wird. Einige Leute werden sowas unter "asoziales Arschloch" einordnen, für andere läuft das unter gutem wirtschaften.

Ich finde sowohl "..Hure" als auch "..Idioten" (SPD-Chefin) grenzwertig, zeigt aber auch das es nicht so sehr um grundsätzliches geht, sondern der Aufreger hängt an dem wens [warum] trifft oder wer es [warum] sagt.



Sorry, aber wenn jemand eine wildfremde Frau als "Hure" beschimpft, von der er nix weiter weiss, als dass sie Diabetikerin ist und durch so ein neumodisches gadget ihren Blutzuckerspiegel messen laesst, dann ist das nicht grenzwertig, sondern übergriffig, creepy und absolut inakzeptabel.

#363:  Autor: schtonk BeitragVerfasst am: 08.09.2020, 20:41
    —
sehr gut hat folgendes geschrieben:
Kramer hat folgendes geschrieben:
sehr gut hat folgendes geschrieben:
Und was "Verschwörung" ist das bestimmt wer ...?


Möchtest Du uns damit sagen, dass Du es für möglich hältst, dass diese Frau tatsächlich eine "Gates-Hure" ist?

Es gibt das StGB für Beleidigungen, übler Nachrede oder Verleumdung. [...]

Plötzlich so staatstreu?

sehr gut hat folgendes geschrieben:
...Bevor hier ein Gesinnungs-Pranger kommt ...

Und gleich im Anschluss Querdenk-Vokabular.
Ich hätte ein gutes Rezept gegen Schwindelattacken für dich: Bildung Sehr glücklich

#364:  Autor: sehr gut BeitragVerfasst am: 08.09.2020, 20:42
    —
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Sorry, aber wenn jemand eine wildfremde Frau als "Hure" beschimpft, von der er nix weiter weiss, als dass sie Diabetikerin ist und durch so ein neumodisches gadget ihren Blutzuckerspiegel messen laesst, dann ist das nicht grenzwertig, sondern übergriffig, creepy und absolut inakzeptabel.

OK, aber wieso der Einsatz nicht bei "...Idioten" ?

#365:  Autor: beachbernieWohnort: Haida Gwaii BeitragVerfasst am: 08.09.2020, 20:58
    —
sehr gut hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Sorry, aber wenn jemand eine wildfremde Frau als "Hure" beschimpft, von der er nix weiter weiss, als dass sie Diabetikerin ist und durch so ein neumodisches gadget ihren Blutzuckerspiegel messen laesst, dann ist das nicht grenzwertig, sondern übergriffig, creepy und absolut inakzeptabel.

OK, aber wieso der Einsatz nicht bei "...Idioten" ?



Weil sich manche Leute dieses Prädikat durch ihr idiotisches Verhalten redlich verdient haben? Schulterzucken

#366:  Autor: Tommi BeitragVerfasst am: 08.09.2020, 21:44
    —
sehr gut hat folgendes geschrieben:
Lord Snow hat folgendes geschrieben:
Dieses scheiß Verschwörungsmythen-Pack gehört gehörig stigmatisiert und an den Pranger gestellt!

Zurück ins Mittelalter, welch Fortschritt...

Und was "Verschwörung" ist das bestimmt wer ...? Wer die Definitionsmacht hat? Was öffentlich verbreitet wurde das ist unantastbar?

Ich staune immer wieder wie im FGH Lehre des Paulus (Obrigkeit unterordnen) im Endeffekt rüberkommt, von Atheisten.


diskutiere lieber in anderen Foren, das hier ist in manchen Themen so verkrustet, da hilft keine noch so gute Hilti mehr das aufzubohren zwinkern

#367:  Autor: narr BeitragVerfasst am: 08.09.2020, 21:53
    —
Tommi hat folgendes geschrieben:
sehr gut hat folgendes geschrieben:
Lord Snow hat folgendes geschrieben:
Dieses scheiß Verschwörungsmythen-Pack gehört gehörig stigmatisiert und an den Pranger gestellt!

Zurück ins Mittelalter, welch Fortschritt...

Und was "Verschwörung" ist das bestimmt wer ...? Wer die Definitionsmacht hat? Was öffentlich verbreitet wurde das ist unantastbar?

Ich staune immer wieder wie im FGH Lehre des Paulus (Obrigkeit unterordnen) im Endeffekt rüberkommt, von Atheisten.


diskutiere lieber in anderen Foren, das hier ist in manchen Themen so verkrustet, da hilft keine noch so gute Hilti mehr das aufzubohren zwinkern

Wie wäre es, wenn du ihn/sie begleitest Smilie

#368:  Autor: vrolijkeWohnort: Stuttgart BeitragVerfasst am: 08.09.2020, 21:55
    —
narr hat folgendes geschrieben:
Tommi hat folgendes geschrieben:
sehr gut hat folgendes geschrieben:
Lord Snow hat folgendes geschrieben:
Dieses scheiß Verschwörungsmythen-Pack gehört gehörig stigmatisiert und an den Pranger gestellt!

Zurück ins Mittelalter, welch Fortschritt...

Und was "Verschwörung" ist das bestimmt wer ...? Wer die Definitionsmacht hat? Was öffentlich verbreitet wurde das ist unantastbar?

Ich staune immer wieder wie im FGH Lehre des Paulus (Obrigkeit unterordnen) im Endeffekt rüberkommt, von Atheisten.


diskutiere lieber in anderen Foren, das hier ist in manchen Themen so verkrustet, da hilft keine noch so gute Hilti mehr das aufzubohren zwinkern

Wie wäre es, wenn du ihn/sie begleitest Smilie

Daumen hoch!

#369:  Autor: Tommi BeitragVerfasst am: 08.09.2020, 22:00
    —
vrolijke hat folgendes geschrieben:
narr hat folgendes geschrieben:
Tommi hat folgendes geschrieben:
sehr gut hat folgendes geschrieben:
Lord Snow hat folgendes geschrieben:
Dieses scheiß Verschwörungsmythen-Pack gehört gehörig stigmatisiert und an den Pranger gestellt!

Zurück ins Mittelalter, welch Fortschritt...

Und was "Verschwörung" ist das bestimmt wer ...? Wer die Definitionsmacht hat? Was öffentlich verbreitet wurde das ist unantastbar?

Ich staune immer wieder wie im FGH Lehre des Paulus (Obrigkeit unterordnen) im Endeffekt rüberkommt, von Atheisten.


diskutiere lieber in anderen Foren, das hier ist in manchen Themen so verkrustet, da hilft keine noch so gute Hilti mehr das aufzubohren zwinkern

Wie wäre es, wenn du ihn/sie begleitest Smilie

Daumen hoch!

Kein Problem! Wenn ich geahnt hätte, wie wenig euch meine Beiträge interessieren, ihr sie sogar als lästig empfindet... Vergeudete Zeit von mir und für euch Traurig
Lebt lange und in Frieden!

#370:  Autor: Kramer BeitragVerfasst am: 08.09.2020, 22:02
    —
Tommi hat folgendes geschrieben:

Kein Problem! Wenn ich geahnt hätte, wie wenig euch meine Beiträge interessieren, ihr sie sogar als lästig empfindet... Vergeudete Zeit von mir und für euch Traurig
Lebt lange und in Frieden!


Ehrenwort?

#371:  Autor: AdvocatusDiaboli BeitragVerfasst am: 08.09.2020, 22:12
    —
Tommi hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
narr hat folgendes geschrieben:
Tommi hat folgendes geschrieben:
sehr gut hat folgendes geschrieben:
Lord Snow hat folgendes geschrieben:
Dieses scheiß Verschwörungsmythen-Pack gehört gehörig stigmatisiert und an den Pranger gestellt!

Zurück ins Mittelalter, welch Fortschritt...

Und was "Verschwörung" ist das bestimmt wer ...? Wer die Definitionsmacht hat? Was öffentlich verbreitet wurde das ist unantastbar?

Ich staune immer wieder wie im FGH Lehre des Paulus (Obrigkeit unterordnen) im Endeffekt rüberkommt, von Atheisten.


diskutiere lieber in anderen Foren, das hier ist in manchen Themen so verkrustet, da hilft keine noch so gute Hilti mehr das aufzubohren zwinkern

Wie wäre es, wenn du ihn/sie begleitest Smilie

Daumen hoch!

Kein Problem! Wenn ich geahnt hätte, wie wenig euch meine Beiträge interessieren, ihr sie sogar als lästig empfindet... Vergeudete Zeit von mir und für euch Traurig
Lebt lange und in Frieden!


Ach komm, lass dich von diesen linksversifften Gesinnungsterroristen nicht canceln! Bleib hier! Wir brauchen Leute mit hartgekochten braunen Eiern, die nicht beim kleinsten Shitstorm die Windeln anziehen!

#372:  Autor: narr BeitragVerfasst am: 08.09.2020, 22:48
    —
noc

#373:  Autor: Kramer BeitragVerfasst am: 08.09.2020, 23:16
    —
sehr gut hat folgendes geschrieben:
beachbernie hat folgendes geschrieben:
Sorry, aber wenn jemand eine wildfremde Frau als "Hure" beschimpft, von der er nix weiter weiss, als dass sie Diabetikerin ist und durch so ein neumodisches gadget ihren Blutzuckerspiegel messen laesst, dann ist das nicht grenzwertig, sondern übergriffig, creepy und absolut inakzeptabel.

OK, aber wieso der Einsatz nicht bei "...Idioten" ?


Weil es sich um einen anderen Sachverhalt handelt. Wenn jemand Demonstranten gegen die Corona-Massnahmen als "Idioten" bezeichnet, dann befinden sich beide Parteien auf dem gleichen Spielfeld. Das heisst nicht, dass man die Bezeichnung "Idioten" oder "Covidioten" unbedingt gutheissen muss, aber es sollte allen Beteiligten klar sein, dass sie sich auf ein Terrain begeben, auf dem verbal scharf geschossen wird. Die Dame an der Supermarktkasse befand sich aber nicht auf diesem Terrain, die wollte nur ihren Blutzuckerspiegel messen.

#374:  Autor: Tarvoc BeitragVerfasst am: 08.09.2020, 23:29
    —
Kramer hat folgendes geschrieben:
Die Dame an der Supermarktkasse befand sich aber nicht auf diesem Terrain, die wollte nur ihren Blutzuckerspiegel messen.

Bist du sicher?? Oder wollte sie nicht doch heimlich Kinder dem Satan opfern und ihr Blut trinken?? Hm?? Woher weißt du, dass sie das nicht will, hm, hm?! Ich stell' nur Fragen, das wird man doch wohl dürfen!!!

#375:  Autor: beachbernieWohnort: Haida Gwaii BeitragVerfasst am: 08.09.2020, 23:41
    —
AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
Tommi hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
narr hat folgendes geschrieben:
Tommi hat folgendes geschrieben:
sehr gut hat folgendes geschrieben:
Lord Snow hat folgendes geschrieben:
Dieses scheiß Verschwörungsmythen-Pack gehört gehörig stigmatisiert und an den Pranger gestellt!

Zurück ins Mittelalter, welch Fortschritt...

Und was "Verschwörung" ist das bestimmt wer ...? Wer die Definitionsmacht hat? Was öffentlich verbreitet wurde das ist unantastbar?

Ich staune immer wieder wie im FGH Lehre des Paulus (Obrigkeit unterordnen) im Endeffekt rüberkommt, von Atheisten.


diskutiere lieber in anderen Foren, das hier ist in manchen Themen so verkrustet, da hilft keine noch so gute Hilti mehr das aufzubohren zwinkern

Wie wäre es, wenn du ihn/sie begleitest Smilie

Daumen hoch!

Kein Problem! Wenn ich geahnt hätte, wie wenig euch meine Beiträge interessieren, ihr sie sogar als lästig empfindet... Vergeudete Zeit von mir und für euch Traurig
Lebt lange und in Frieden!


Ach komm, lass dich von diesen linksversifften Gesinnungsterroristen nicht canceln! Bleib hier! Wir brauchen Leute mit hartgekochten braunen Eiern, die nicht beim kleinsten Shitstorm die Windeln anziehen!


Du willst auch gehen?

Dann waert Ihr schon zu dritt..... Sehr glücklich

#376:  Autor: Kramer BeitragVerfasst am: 08.09.2020, 23:41
    —
Tarvoc hat folgendes geschrieben:
Ich stell' nur Fragen, das wird man doch wohl dürfen!!!


Leider haben wir für diesen Thread nur einen Gesinnungs-Pranger gebucht. Würdest Du Dich mit der stillen Treppe arrangieren können?

#377:  Autor: AdvocatusDiaboli BeitragVerfasst am: 09.09.2020, 00:14
    —
beachbernie hat folgendes geschrieben:
AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:
Tommi hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
narr hat folgendes geschrieben:
Tommi hat folgendes geschrieben:
sehr gut hat folgendes geschrieben:
Lord Snow hat folgendes geschrieben:
Dieses scheiß Verschwörungsmythen-Pack gehört gehörig stigmatisiert und an den Pranger gestellt!

Zurück ins Mittelalter, welch Fortschritt...

Und was "Verschwörung" ist das bestimmt wer ...? Wer die Definitionsmacht hat? Was öffentlich verbreitet wurde das ist unantastbar?

Ich staune immer wieder wie im FGH Lehre des Paulus (Obrigkeit unterordnen) im Endeffekt rüberkommt, von Atheisten.


diskutiere lieber in anderen Foren, das hier ist in manchen Themen so verkrustet, da hilft keine noch so gute Hilti mehr das aufzubohren zwinkern

Wie wäre es, wenn du ihn/sie begleitest Smilie

Daumen hoch!

Kein Problem! Wenn ich geahnt hätte, wie wenig euch meine Beiträge interessieren, ihr sie sogar als lästig empfindet... Vergeudete Zeit von mir und für euch Traurig
Lebt lange und in Frieden!


Ach komm, lass dich von diesen linksversifften Gesinnungsterroristen nicht canceln! Bleib hier! Wir brauchen Leute mit hartgekochten braunen Eiern, die nicht beim kleinsten Shitstorm die Windeln anziehen!


Du willst auch gehen?

Dann waert Ihr schon zu dritt..... Sehr glücklich


Wo hab ich irgendwas in die Richtung gesagt? Besuch doch mal das nächste Treffen der Anonymen Analphabeten. Die nehmen Dich bestimmt auf. „Ich bin der Bernie und kann keine Texte verstehen“. zwinkern

#378:  Autor: beachbernieWohnort: Haida Gwaii BeitragVerfasst am: 09.09.2020, 00:48
    —
AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:


Wo hab ich irgendwas in die Richtung gesagt? Besuch doch mal das nächste Treffen der Anonymen Analphabeten. Die nehmen Dich bestimmt auf. „Ich bin der Bernie und kann keine Texte verstehen“. zwinkern


Das war eine Frage, keine Behauptung, Du Textversteher. Sehr glücklich

Und eine Frage erfordert eine Antwort und nicht, dass Du schon wieder ausrastest. Auf den Arm nehmen

#379:  Autor: AdvocatusDiaboli BeitragVerfasst am: 09.09.2020, 01:28
    —
beachbernie hat folgendes geschrieben:
AdvocatusDiaboli hat folgendes geschrieben:


Wo hab ich irgendwas in die Richtung gesagt? Besuch doch mal das nächste Treffen der Anonymen Analphabeten. Die nehmen Dich bestimmt auf. „Ich bin der Bernie und kann keine Texte verstehen“. zwinkern


Das war eine Frage, keine Behauptung, Du Textversteher. Sehr glücklich

Und eine Frage erfordert eine Antwort und nicht, dass Du schon wieder ausrastest. Auf den Arm nehmen


Worauf bezog sich deine Frage „Du willst auch gehen?“, wenn ich mit keinem Wort gesagt habe, dass ich gehen will?

#380:  Autor: AdvocatusDiaboli BeitragVerfasst am: 09.09.2020, 01:36
    —
Ich raste auch gar nicht aus, das ist mein üblicher amüsierter Ton, der durch deine trumpeske Art hervorgebracht wird.

#381:  Autor: DonMartin BeitragVerfasst am: 09.09.2020, 02:32
    —
Tommi hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
narr hat folgendes geschrieben:
Tommi hat folgendes geschrieben:
sehr gut hat folgendes geschrieben:
Lord Snow hat folgendes geschrieben:
Dieses scheiß Verschwörungsmythen-Pack gehört gehörig stigmatisiert und an den Pranger gestellt!

Zurück ins Mittelalter, welch Fortschritt...

Und was "Verschwörung" ist das bestimmt wer ...? Wer die Definitionsmacht hat? Was öffentlich verbreitet wurde das ist unantastbar?

Ich staune immer wieder wie im FGH Lehre des Paulus (Obrigkeit unterordnen) im Endeffekt rüberkommt, von Atheisten.


diskutiere lieber in anderen Foren, das hier ist in manchen Themen so verkrustet, da hilft keine noch so gute Hilti mehr das aufzubohren zwinkern

Wie wäre es, wenn du ihn/sie begleitest Smilie

Daumen hoch!

Kein Problem! Wenn ich geahnt hätte, wie wenig euch meine Beiträge interessieren, ihr sie sogar als lästig empfindet... Vergeudete Zeit von mir und für euch Traurig
Lebt lange und in Frieden!

Bald sind hier nur noch die Moderatoren übrig. Dann ist die Filterblase komplett.

#382:  Autor: jdf BeitragVerfasst am: 09.09.2020, 08:42
    —
Tommi hat folgendes geschrieben:
Kein Problem! Wenn ich geahnt hätte, wie wenig euch meine Beiträge interessieren, ihr sie sogar als lästig empfindet... Vergeudete Zeit von mir und für euch Traurig
Lebt lange und in Frieden!

Worüber möchtest du denn diskutieren in diesem Diskussionsforum?

#383:  Autor: AhrimanWohnort: 89250 Senden BeitragVerfasst am: 09.09.2020, 12:29
    —
sehr gut hat folgendes geschrieben:
Lord Snow hat folgendes geschrieben:
Diese Spacken hätten sie dann ob ihres Verdachts angreifen können...

Ja, scheisse, hätten sie. Woanders müssen Unbeteiligte damit rechnen von einer Drohne 'Freiheit' zu bekommen.
Wo setzt man an, wie grundsätzlich will man werden?

Es werden mehr und mehr Menschen mit irgendeinem "Hilfsaggregat" herumlaufen, da wird doch so manches erfunden. Und es wird immer Idioten geben, die diese dann für Marsmenschen halten. Der Fehler lag bei der betroffenen Frau, in aller Öffentlichkeit davon Gebrauch zu machen. Ich werde mir nie vor aller Augen Insulin spritzen, die Gefahr ist viel zu groß, daß mich ein braver Bürger für einen Junkie hält und Ärger macht.

#384:  Autor: Grey BeitragVerfasst am: 09.09.2020, 13:00
    —
DonMartin hat folgendes geschrieben:
Tommi hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
narr hat folgendes geschrieben:
Tommi hat folgendes geschrieben:
sehr gut hat folgendes geschrieben:
Lord Snow hat folgendes geschrieben:
Dieses scheiß Verschwörungsmythen-Pack gehört gehörig stigmatisiert und an den Pranger gestellt!

Zurück ins Mittelalter, welch Fortschritt...

Und was "Verschwörung" ist das bestimmt wer ...? Wer die Definitionsmacht hat? Was öffentlich verbreitet wurde das ist unantastbar?

Ich staune immer wieder wie im FGH Lehre des Paulus (Obrigkeit unterordnen) im Endeffekt rüberkommt, von Atheisten.


diskutiere lieber in anderen Foren, das hier ist in manchen Themen so verkrustet, da hilft keine noch so gute Hilti mehr das aufzubohren zwinkern

Wie wäre es, wenn du ihn/sie begleitest Smilie

Daumen hoch!

Kein Problem! Wenn ich geahnt hätte, wie wenig euch meine Beiträge interessieren, ihr sie sogar als lästig empfindet... Vergeudete Zeit von mir und für euch Traurig
Lebt lange und in Frieden!

Bald sind hier nur noch die Moderatoren übrig. Dann ist die Filterblase komplett.


Wie wäre es, wenn du ihn/sie begleitest?

#385:  Autor: beachbernieWohnort: Haida Gwaii BeitragVerfasst am: 09.09.2020, 18:34
    —
Ahriman hat folgendes geschrieben:
sehr gut hat folgendes geschrieben:
Lord Snow hat folgendes geschrieben:
Diese Spacken hätten sie dann ob ihres Verdachts angreifen können...

Ja, scheisse, hätten sie. Woanders müssen Unbeteiligte damit rechnen von einer Drohne 'Freiheit' zu bekommen.
Wo setzt man an, wie grundsätzlich will man werden?

Es werden mehr und mehr Menschen mit irgendeinem "Hilfsaggregat" herumlaufen, da wird doch so manches erfunden. Und es wird immer Idioten geben, die diese dann für Marsmenschen halten. Der Fehler lag bei der betroffenen Frau, in aller Öffentlichkeit davon Gebrauch zu machen. Ich werde mir nie vor aller Augen Insulin spritzen, die Gefahr ist viel zu groß, daß mich ein braver Bürger für einen Junkie hält und Ärger macht.


Ich sehe den Fehler absolut nicht bei der Frau. Die hat sich nix gespritzt oder sonstwas gemacht, was manchen ihrer Mitmenschen vielleicht Gänsehaut machen oder Ekel auslösen koennte. Die hat nur eines ihrer Devices gegen ein anderes gehalten, das ist so harmlos und unproblematisch wie wenn Du Dir in der Öffentlichkeit den Puls misst. Der Fehler lag hier ganz ausschliesslich bei den Verschwörungsneurotikern. Das ging die 'n Scheissdreck an, dass die Frau ihren Blutzucker gemessen hat.

#386:  Autor: Tarvoc BeitragVerfasst am: 09.09.2020, 19:16
    —
Ahriman hat folgendes geschrieben:
Der Fehler lag bei der betroffenen Frau, in aller Öffentlichkeit davon Gebrauch zu machen.

Pillepalle

#387:  Autor: Lord SnowWohnort: Würzburg BeitragVerfasst am: 09.09.2020, 21:48
    —
Heutige Demo der Veranstaltungsbranche in Berlin:

https://www.volksverpetzer.de/aktuelles/alarmstufe-rot/

Zitat:
Die Anliegen von “Alarmstufe Rot” sind nicht so lächerlich wie, dass sie keine zwanzig Minuten beim Einkaufen keine Maske tragen wollen. Hier geht es um wirtschaftliche Existenzen. Und um konkrete Möglichkeiten, wie die Politik in der Pandemie helfen kann. Siehe da, es geht, wenn man will: Die Leute halten Abstand, tragen Masken. Und weit und breit keine Reichsflagge. Es wollte auch niemand das Reichstagsgebäude “stürmen”. Fast so, als müsste man nicht mit Nazis die Verfassung abschaffen wollen, um gegen die Corona-Politik zu protestieren.


Zitat:
Dass man unerwünschte Personen(gruppen) auch einfach von der Demo verweisen kann, halt “Alarmstufe Rot” auch gezeigt. Während Querdenken ganz zufällig unfähig war, die AfD, NPD, III. Weg, die Rechte, bekannte Holocaustleugner, Die Identitären und alle Reichsflaggen-Träger:innen von der Demo zu verweisen, hat “Alarmstufe Rot” “Querdenker” der Demo verweisen lassen, wie sie beleidigt berichten:


bravo Daumen hoch!

Und die waren auch nicht dran interessiert ihre Teilnehmerzahlen exorbitant in die Höhe zu fabulieren um ihren (berechtigten) Forderungen Nachdruck zu verleihen![/quote]

#388:  Autor: rosbud BeitragVerfasst am: 09.09.2020, 22:10
    —
Grey hat folgendes geschrieben:
DonMartin hat folgendes geschrieben:
Tommi hat folgendes geschrieben:
vrolijke hat folgendes geschrieben:
narr hat folgendes geschrieben:
Tommi hat folgendes geschrieben:
sehr gut hat folgendes geschrieben:
Lord Snow hat folgendes geschrieben:
Dieses scheiß Verschwörungsmythen-Pack gehört gehörig stigmatisiert und an den Pranger gestellt!

Zurück ins Mittelalter, welch Fortschritt...

Und was "Verschwörung" ist das bestimmt wer ...? Wer die Definitionsmacht hat? Was öffentlich verbreitet wurde das ist unantastbar?

Ich staune immer wieder wie im FGH Lehre des Paulus (Obrigkeit unterordnen) im Endeffekt rüberkommt, von Atheisten.


diskutiere lieber in anderen Foren, das hier ist in manchen Themen so verkrustet, da hilft keine noch so gute Hilti mehr das aufzubohren zwinkern

Wie wäre es, wenn du ihn/sie begleitest Smilie

Daumen hoch!

Kein Problem! Wenn ich geahnt hätte, wie wenig euch meine Beiträge interessieren, ihr sie sogar als lästig empfindet... Vergeudete Zeit von mir und für euch Traurig
Lebt lange und in Frieden!

Bald sind hier nur noch die Moderatoren übrig. Dann ist die Filterblase komplett.


Wie wäre es, wenn du ihn/sie begleitest?


Keine gute Idee. Erfahrungsgemäß stirbt ein Forum ohne zwei drei schwarze Schafe in Konkurrenz zu den Platzhirschen. Diese Gefechte halten die Zuschauer bei der Stange und das Forum am Leben.
Sich gegenseitig immer nur zustimmen ist sowas von fad.
Also, ihr etwas stark angebraunt oder sonstwie merkwürdig wirkenden Foranten, bleibt hier. Über wen soll man denn dann guten Gewissens zu Recht schimpfen, wenn nicht über euch.
Ich jedenfalls finde die mal mehr oder auch weniger skurilen Beiträge mancher Schreiber hier interessant. Und sei es nur, dass diese meine Meinung über die Gattung Homo Sapiens immer wieder bestätigen. Deswegen bin ich ja zum Beispiel hier gelegentlich auch zugange.

#389:  Autor: Tarvoc BeitragVerfasst am: 09.09.2020, 22:19
    —
Ein Forum stirbt ganz sicher nicht daran, dass ihm die braun müffelnden Rechtspopulisten ausgehen. Sowas habe ich bisher weder gesehen noch gehört. Das Gegenteil hingegen, dass ein Forum an zu vielen Typen dieser Art verreckt, habe ich in den letzten Jahren hingegen öfters mal gesehen. Gerade zum Thema Corona gäbe es eine Menge Zeug zu diskutieren, das durch die Belegung des Themas und der entsprechenden Threads durch Heiner & co. schlicht untergeht.

#390:  Autor: rosbud BeitragVerfasst am: 09.09.2020, 22:34
    —
Tarvoc hat folgendes geschrieben:
Ein Forum stirbt ganz sicher nicht daran, dass ihm die braun müffelnden Rechtspopulisten ausgehen. Sowas habe ich bisher weder gesehen noch gehört. Das Gegenteil hingegen, dass ein Forum an zu vielen Typen dieser Art verreckt, habe ich in den letzten Jahren hingegen öfters mal gesehen. Gerade zum Thema Corona gäbe es eine Menge Zeug zu diskutieren, das durch die Belegung des Themas und der entsprechenden Threads durch Heiner & co. schlicht untergeht.


Nun, meine Erfahrungen sind da andere. Wenn man ungestört über bestimmte Themen diskutieren will, muss man ein geschlossenes Forum aufmachen. Zugang nur mit Passwort.
Foren wie das FGH leben vom Streitgewitter.
Ich finde, dass die Moderation hier einen guten Job macht. Bei bestimmten Themen wird die Peitsche rausgeholt, ansonsten darf jeder jedem widersprechen. Und wenn einem ein Forant….weibliche Mitschreiberinnen gibt es anscheinend im FGH eher weniger......auf den Keks geht, gibt es ein simples wirksames Mittel: einfach ignorieren. Jemand, der Ärger machen will und sonst nichts, macht sich bald davon, wenn keine Reaktionen mehr auf seine Einlassungen kommen. Aber das ist anscheinend nur schwer umzusetzen.

#391:  Autor: vrolijkeWohnort: Stuttgart BeitragVerfasst am: 09.09.2020, 22:37
    —
Wenn ihr dann mal wieder zum Thema kommen könntet. zwinkern

#392:  Autor: AlchemistWohnort: Hamburg BeitragVerfasst am: 10.09.2020, 10:33
    —
Lord Snow hat folgendes geschrieben:
Heutige Demo der Veranstaltungsbranche in Berlin:

https://www.volksverpetzer.de/aktuelles/alarmstufe-rot/

Zitat:
Die Anliegen von “Alarmstufe Rot” sind nicht so lächerlich wie, dass sie keine zwanzig Minuten beim Einkaufen keine Maske tragen wollen. Hier geht es um wirtschaftliche Existenzen. Und um konkrete Möglichkeiten, wie die Politik in der Pandemie helfen kann. Siehe da, es geht, wenn man will: Die Leute halten Abstand, tragen Masken. Und weit und breit keine Reichsflagge. Es wollte auch niemand das Reichstagsgebäude “stürmen”. Fast so, als müsste man nicht mit Nazis die Verfassung abschaffen wollen, um gegen die Corona-Politik zu protestieren.


Zitat:
Dass man unerwünschte Personen(gruppen) auch einfach von der Demo verweisen kann, halt “Alarmstufe Rot” auch gezeigt. Während Querdenken ganz zufällig unfähig war, die AfD, NPD, III. Weg, die Rechte, bekannte Holocaustleugner, Die Identitären und alle Reichsflaggen-Träger:innen von der Demo zu verweisen, hat “Alarmstufe Rot” “Querdenker” der Demo verweisen lassen, wie sie beleidigt berichten:


bravo Daumen hoch!

Und die waren auch nicht dran interessiert ihre Teilnehmerzahlen exorbitant in die Höhe zu fabulieren um ihren (berechtigten) Forderungen Nachdruck zu verleihen!


Tolle Sache!

Offensichtlich geht es auch bei manchen Demos tatsächlich um eine Sache. Um eine vernüftige und durchführbare Sache, OHNE dass das Wichtigste ist, möglichst eine hohe Anzahl an Teilnehmern zu bekommen.
Und dass es den Querspinnern nicht um die Sache an sich geht, sieht man an deren im Artikel beschriebenen Reaktionen.

#393:  Autor: AlchemistWohnort: Hamburg BeitragVerfasst am: 10.09.2020, 10:36
    —
Attila Hildmann und der Postillon: Wenn „Querdenker“ nicht mal geradeaus denken können


Schöner Artikel der gwup.

Da hat der Postillon ganze Arbeit geleistet! Gröhl...

#394:  Autor: AhrimanWohnort: 89250 Senden BeitragVerfasst am: 10.09.2020, 12:24
    —
Zitat:
Attila, der Dummenkönig
Gröhl...

#395:  Autor: AlchemistWohnort: Hamburg BeitragVerfasst am: 10.09.2020, 15:54
    —
Alchemist hat folgendes geschrieben:
Attila Hildmann und der Postillon: Wenn „Querdenker“ nicht mal geradeaus denken können


Schöner Artikel der gwup.

Da hat der Postillon ganze Arbeit geleistet! Gröhl...


Besonderes Augenemerk auf dieses lustigen "Auszahlungsbeleg", asu obigen Artikel:
https://www.facebook.com/Adornochrom/posts/165138651827738

Es gibt wirklich so dermaßen Verstrahlte, die das wirklich enrst nehmen. Und die Auszahlungssumme, bestätigt die dann. Weil die "Bösen" nutzen halt immer 6en!
Schulterzucken

Geil ist auch, die BRD bezahle Hildmann, führt dann aber auch brav die Mehrwertsteuer ab! Gröhl...

#396:  Autor: beachbernieWohnort: Haida Gwaii BeitragVerfasst am: 10.09.2020, 18:16
    —
Alchemist hat folgendes geschrieben:
Attila Hildmann und der Postillon: Wenn „Querdenker“ nicht mal geradeaus denken können


Schöner Artikel der gwup.

Da hat der Postillon ganze Arbeit geleistet! Gröhl...



Das ist natuerlich das Risiko, wenn die eigene Fangemeinde vor allem aus faktenresistenten Spinnern besteht, die jede Verschwörungstheorie glauben, wenn sie denn nur schräg genug ist. Wenn sich in deren Köpfen erst mal eine solche eingenistet hat, an deren falschem Ende man selber sitzt, wie kriegt man die wieder aus ihren Köpfen raus?

Viel Spass, Attila! Jetzt kriegst Du mal 'ne Kostprobe davon wie sich verantwortungsbewusste Gesundheitspolitiker dank Deppen wie Dir derzeit fuehlen muessen! zynisches Grinsen

#397:  Autor: beachbernieWohnort: Haida Gwaii BeitragVerfasst am: 10.09.2020, 18:18
    —
Alchemist hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
Attila Hildmann und der Postillon: Wenn „Querdenker“ nicht mal geradeaus denken können


Schöner Artikel der gwup.

Da hat der Postillon ganze Arbeit geleistet! Gröhl...


Besonderes Augenemerk auf dieses lustigen "Auszahlungsbeleg", asu obigen Artikel:
https://www.facebook.com/Adornochrom/posts/165138651827738

Es gibt wirklich so dermaßen Verstrahlte, die das wirklich enrst nehmen. Und die Auszahlungssumme, bestätigt die dann. Weil die "Bösen" nutzen halt immer 6en!
Schulterzucken

Geil ist auch, die BRD bezahle Hildmann, führt dann aber auch brav die Mehrwertsteuer ab! Gröhl...


Auf dem Auszahlungsbeleg ist ein Stempel drauf. Wie kommst Du da auf die Idee, dass der falsch sein koennte? Am Kopf kratzen

#398:  Autor: Lord SnowWohnort: Würzburg BeitragVerfasst am: 11.09.2020, 19:11
    —
Frage:

Weiß eigentlich jemand, wie es bei den PEGIDA-Demonstrationen war? Gab es da von den Veranstaltern im Nachhinein auch so manipulativ medial forcierte Teilnehmerzahlen, die herbeifantasiert wurden?

#399:  Autor: narr BeitragVerfasst am: 12.09.2020, 10:45
    —
Hildmans Anhänger fallen auf Postillion-Artikel rein
Meldet der gwup-blog

"Die Satireseite Der Postillon hatte geschrieben, dass Hildmann von Merkel bezahlt werde, um „die Querdenker-Szene lächerlich zu machen“.

Daraufhin bekam Hildmann es mit „aufgelösten und wütenden Fans“ zu tun, die sich „zwischen Wut und Verzweiflung, Hoffen und Bangen befinden“ (FAZ)." Lachen

#400:  Autor: beachbernieWohnort: Haida Gwaii BeitragVerfasst am: 12.09.2020, 18:49
    —
narr hat folgendes geschrieben:
Hildmans Anhänger fallen auf Postillion-Artikel rein
Meldet der gwup-blog

"Die Satireseite Der Postillon hatte geschrieben, dass Hildmann von Merkel bezahlt werde, um „die Querdenker-Szene lächerlich zu machen“.

Daraufhin bekam Hildmann es mit „aufgelösten und wütenden Fans“ zu tun, die sich „zwischen Wut und Verzweiflung, Hoffen und Bangen befinden“ (FAZ)." Lachen


Da hatten wir etwas weiter oben schon drüber gelacht. Sehr glücklich

#401:  Autor: Lord SnowWohnort: Würzburg BeitragVerfasst am: 13.09.2020, 00:53
    —
Das hier ist noch viel besser:

https://www.volksverpetzer.de/corona/hildmann-maske/

Wäre ja alles nur halb so wild, aber ist halt ein recht merkwürdiger Maßstab, den er als unablässiger Hetzer gegen die Maskenpflicht (Sklavenmaske, Damenbinde, Mundwindel etc.) allen "rechtgläubigen" Followern anlegt, nebst der Forderung, wenn man irgendwo nicht einkaufen kann ohne Maske, woanders einzukaufen, wenn man vom Arzt abgewiesen wird, woanders hingehen, sich aber selbst nicht daran hält:





Lachen Gröhl...

#402:  Autor: Lord SnowWohnort: Würzburg BeitragVerfasst am: 19.09.2020, 17:06
    —
Attila Hildmann demonstriert wieder, hat ab 15.30 ein Autokorso durchgeführt. So richtig viel hat er aber nicht mobilisiert. Keine Sau juckt das.

Da war der Autokorso der letzten Hochzeit, auf der ich war, größer... Lachen Cool

#403:  Autor: Lord SnowWohnort: Würzburg BeitragVerfasst am: 24.09.2020, 18:45
    —
Attila Hildmann übt jetzt doch wieder den Schulterschluss mit den Protagonisten von Querdenken. Das ist aber auch ein Hin und ein Her. Bin mal gespannt wie lange der Burgfrieden diesmal hält.

Ob er beim letzten Autokorso, den er besucht hat und für den er geworben hat, langsam aber sicher gemerkt hat, dass er alleine NICHTS auf die Reihe bekommt und jetzt Stiefel lecken geht? Lachen

#404:  Autor: Lord SnowWohnort: Würzburg BeitragVerfasst am: 01.10.2020, 22:37
    —
Schiffmann radikalisiert sich und macht jetzt einen auf Xavier Naidoo, mit erfundenen toten Kindern, die angeblich wegen Masken gestorben sein sollen:



https://twitter.com/Superin84/status/1311671057204551686

vgl.

Xavier Naidoo:


#405:  Autor: Lord SnowWohnort: Würzburg BeitragVerfasst am: 05.10.2020, 18:24
    —
Die Farce um Bodo Schiffmann und seine so herbeigesehnten toten Kinder nimmt kein Ende. Jetzt behauptet er, alles wäre richtig, es wäre nur nicht in Schweinfurt. Er hätte einen Detektiv angesetzt und die Beweise erhärten sich.

Vorher hat er aber noch behauptet, er hätte persönichen Kontakt zu den Eltern und hätte eine Schweigepflicht, wozu braucht er dann die Detektive?

So ein schamloser Lügner... Böse

#406:  Autor: Lord SnowWohnort: Würzburg BeitragVerfasst am: 08.10.2020, 23:25
    —
LOL der Wendler steigt jetzt auf die Schiene der Pandemie-Leugner ein und will da jetzt wohl auch abkassieren:

https://www.nordkurier.de/aus-aller-welt/der-wendler-steigt-bei-rtl-aus-kaufland-stoppt-werbung-0840979610.html

Wendler hat ja schon bereits intensiven Kontakt zu Hildmann!

Meine Fresse, wie kann man nur so abstürzen! Argh

#407:  Autor: Lord SnowWohnort: Würzburg BeitragVerfasst am: 08.10.2020, 23:26
    —
Auf Telegram ist dieser Kasper jetzt auch schon vertreten mit zahlreichen Followern, wo er jetzt in den Chor der Verschwörungsmythiker miteinstimmt! Lachen

#408:  Autor: BravopunkWohnort: Woanders BeitragVerfasst am: 09.10.2020, 06:10
    —
Nicht verwunderlich. Ehrlich gesagt frag ich mich sogar, warum erst jetzt. Schätze, um eine Sperrspitze solcher Dödeldämeleien zu sein ist der Typ einfach zu stumpf. Sehr glücklich

#409:  Autor: AlchemistWohnort: Hamburg BeitragVerfasst am: 09.10.2020, 10:46
    —
Xavier, Attila, Michael

was für ein Trio... Gröhl...

#410:  Autor: AlchemistWohnort: Hamburg BeitragVerfasst am: 09.10.2020, 13:15
    —
Alchemist hat folgendes geschrieben:
Xavier, Attila, Michael

was für ein Trio... Gröhl...


https://www.der-postillon.com/2020/10/herber-schlag-fur-coronaleugner-wendler.html#more

Zitat:
Herber Schlag für Coronaleugner: Wendler jetzt einer von ihnen


Gröhl...

#411:  Autor: Lord SnowWohnort: Würzburg BeitragVerfasst am: 09.10.2020, 18:11
    —
Geiler Artikel! Lachen

Wie die Leugner jetzt wieder was von fehlender Meinungsfreiheit labern, wegen dem Shitstorm den Wendler ganz einfach zurecht ausgesetzt ist... Mit den Augen rollen

#412:  Autor: Lord SnowWohnort: Würzburg BeitragVerfasst am: 10.10.2020, 15:25
    —
Hildmann auf der heutigen Schweigemarsch-Demo schon wieder festgenommen:

https://mobile.twitter.com/search?q=%23AttilaHildmann&src=recent_search_click&f=live

Lachen

#413:  Autor: Lord SnowWohnort: Würzburg BeitragVerfasst am: 12.10.2020, 19:53
    —
Attila HIldmann muss eine Strafe von 13.000,-€ zahlen, für seine antisemtische Hetze.

Ich denke aber mal das wird ihn nicht jucken. Er wird finanzielle Unterstützung von seinen Anhängern und dem Rest der Querdenker-Szene bekommen. Erstaunlicherweise hat sich die Feindschaft zwischen verschiedenen Akteuren tatsächlich gelegt und ist wohl begraben...

https://plus.tagesspiegel.de/berlin/juristischer-erfolg-gegen-vegankoch-attila-hildmann-darf-holocaustleugnerin-nicht-zitieren-55283.html

#414:  Autor: Lord SnowWohnort: Würzburg BeitragVerfasst am: 12.10.2020, 20:49
    —
der Tagesspiegel hat ja nicht wirklich viel Informationen, ist ja ein Plus-Artikel, auch ich kann ihn nicht lesen, hier ein ARtikel vom Volksverpetzer dazu:

https://www.volksverpetzer.de/aufklarer/hildmann-geldstrafe/

#415:  Autor: Lord SnowWohnort: Würzburg BeitragVerfasst am: 14.10.2020, 20:47
    —
Allem Anschein nach reiht sich Nena in die Riege der Verschwörungstheorie-Prominenz mitein:

https://www.t-online.de/unterhaltung/stars/id_88751704/nena-kryptischer-corona-post-panikmache-in-einzelteile-zerlegt-.html

#416:  Autor: vrolijkeWohnort: Stuttgart BeitragVerfasst am: 14.10.2020, 23:02
    —
Gerade geht es in Stern-TV über Coronaverschwörungen.
Nicht zu glauben, dass es in Deutschland soviel Deppen gibt.

#417:  Autor: beachbernieWohnort: Haida Gwaii BeitragVerfasst am: 14.10.2020, 23:59
    —
vrolijke hat folgendes geschrieben:
Gerade geht es in Stern-TV über Coronaverschwörungen.
Nicht zu glauben, dass es in Deutschland soviel Deppen gibt.



Diese Deppen werden angefuettert.

Z.B. von Autoren wie Bruce Fife, von dem ich gerade eine Buchreklame ("Plandemie") in die Finger gekriegt habe:


Zitat:
....Diese Pandemie kam nicht zufällig zustande. Es war ein sorgfaeltig inszeniertes und geplantes Ereignis - eine Plandemie. Von der Wahl des Virus ueber die Art wie es gehandhabt und in den Medien vermarktet wurde, bis hin zu den Lösungsstrategien wurde alles so angelegt, dass sich eine ausgewählte Gruppe von Milliardären mit ihren Lakaien auf unsere Kosten bereichern kann. Waehrend der groesste Tei der Welt wegen des Missmanagements der Pandemie durch eine finanzielle Krise größten Ausmasses taumelt kassieren die Verursacher Milliarden....

.....Glauben sie nicht, dass dies die letzte globale Krise ist, mit der wir konfrontiert werden, sie ist nur der Beginn...



Erschienen im Fachverlag fuer verschwörungstheoretischen Unsinn, dem Kopp-Verlag. Wo sonst... Mit den Augen rollen

#418:  Autor: CriticWohnort: Arena of Air BeitragVerfasst am: 15.10.2020, 02:04
    —
Ad Beitrag:

Lord Snow hat folgendes geschrieben:
Allem Anschein nach reiht sich Nena in die Riege der Verschwörungstheorie-Prominenz mitein:

https://www.t-online.de/unterhaltung/stars/id_88751704/nena-kryptischer-corona-post-panikmache-in-einzelteile-zerlegt-.html


Man weiß da schon nicht, ob das so ein allgemeines (esoterisches) Statement ist: Immerhin sagen ja auch viele Nicht-"Corona-Skeptiker", daß man das Ganze zwar ernst nehmen, aber versuchen sollte, irgendetwas zu finden, das einen irgendwie aufbaut - positive Gedanken für die Gegenwart als auch für die nächste Zeit: in einem Jahr wird die Situation vielleicht eine andere sein, es wird vielleicht eine Impfung verfügbar sein etc.


Aber ich habe da auch eine Meldung gelesen: Angeblich hätten die "Corona-Skeptiker" eine ganze Menge Geld in die Hand genommen und hätten vor, Millionen von Broschüren zu verteilen, in denen sie ihre Sicht der Dinge propagieren wollten. Das Problem dabei: Niemand *will* in der Öffentlichkeit mit einer OP-Maske herumlaufen oder überall warten und Abstand halten, und manche Regeln sind auch seltsam oder widersprüchlich, die meisten sehen allerdings, daß das Insgesamte aktuell einen gewissen Sinn hat. Diese Leute wollen das auch nicht, aber ihr Handeln bewirkt (- insbesondere, wenn sie jetzt noch Einige davon überzeugen sollten, keine Masken mehr zu tragen -) paradoxerweise das Gegenteil, nämlich daß Maskentragen, Abstandhalten etc. in der Öffentlichkeit länger notwendig sein werden als wenn sich jetzt alle nach ihren Möglichkeiten daran hielten:

Nicht vergessen, quasi von Stund an, als ich neulich schrieb, seit Monaten sei die Zahl der "aktiven Infektionen" in etwa gleich geblieben, hatten wir wieder bedenklich zunehmende Anstiege, und jetzt besteht wieder ein größeres Risiko, daß das Land in eine exponentielle Phase hineinrutscht, mit allen Konsequenzen wie einem zweiten "Lockdown" etc.. (Also wäre eigentlich wieder eine größere Selbstdisziplin erforderlich, die Wahrscheinlichkeit zu reduzieren, sich oder Andere zu infizieren.) Hoffen wir mal, daß auch der zweite Teilsatz zu den 80% der Aussagen gehört, die sich im Nachhinein nicht bewahrheiten.

#419:  Autor: Lord SnowWohnort: Würzburg BeitragVerfasst am: 15.10.2020, 18:59
    —
Ja die Flyer-Aktion ist ja von Bodo Schiffmann und seinen Anhängern lanciert. Die Auflage soll mittlerweile weit über 1 Millionen sein.

Dann plant Ballweg, der Initiator von Querdenken bundesweit auch noch das:

https://www.express.de/news/panorama/neue-eskalationsstufe--querdenken--plant-perfiden-protest-gegen-maskenpflicht-37483612

#420:  Autor: Lord SnowWohnort: Würzburg BeitragVerfasst am: 15.10.2020, 19:02
    —
Zu der im Link berichteten bevorstehenden Aktion muss das hier, im wahrsten Sinne des Wortes Schule machen:
https://www.fr.de/rhein-main/darmstadt/gernsheim-anti-corona-initiative-gymnasium-querdenker-maskenpflicht-abschaffung-90040467.html

Zitat:
Eine Flugblattaktion der Darmstädter Gruppe „Querdenken-615“ gegen Gesichtsmasken wird von Schülern und Polizei vereitelt.

Vor dem Gymnasium Gernsheim versammelte sich eine Anti-Corona-Initiative, um Flugblätter gegen die Maskenpflicht an Schulen zu verteilen.
Die Initiative Querdenken wurde von Beamten mit einem Platzverweis vom Ort verwiesen.
Die Anti-Corona-Initiativen fordern Gleichdenker auf, Mahnwachen vor Schulen abzuhalten.


#421:  Autor: AlchemistWohnort: Hamburg BeitragVerfasst am: 21.10.2020, 20:26
    —
Irgendein Spinner hat in Berlin Kunstschätze mit einer ölige Flüssigkeit bewchädigt:

https://www.spiegel.de/kultur/berliner-museumsinsel-die-befleckung-der-kultur-a-6c64f74b-62d3-4381-9855-8982c89872f8

Warum das in diesem Thread ist?
Deshalb:

Zitat:
Hildmann reagierte derweil per Nachrichtendienst Telegram auf Gerüchte, seine Äußerungen hätten die Täter womöglich angestiftet: "Getroffene Hunde bellen! ... Wir werden Eure kinderschändende Satanisten-Szene bis zum letzten Mann aufdecken."

Außerdem veröffentlichte er eine Karte, auf der das Pergamonmuseum und der Wohnsitz der Kanzlerin hervorgehoben wurden, dazu schrieb er: "Pergamon Museum beherbergt den Thron Satans (Baal)! 50 Meter davon entfernt am Kupfergraben 6 wohnt B'nai-B'rith-Illuminati Merkel! Zufall?"


Pillepalle

#422:  Autor: beachbernieWohnort: Haida Gwaii BeitragVerfasst am: 21.10.2020, 22:23
    —
Meine Fresse...... Mit den Augen rollen


Wenn ich alle Kunst, die mir nicht gefällt, vandalisieren wollte, dann haette ich viel zu tun. Deshalb fange ich lieber gar nicht erst damit an! Sehr glücklich

#423:  Autor: Lord SnowWohnort: Würzburg BeitragVerfasst am: 22.10.2020, 20:06
    —
Alchemist hat folgendes geschrieben:
Irgendein Spinner hat in Berlin Kunstschätze mit einer ölige Flüssigkeit bewchädigt:

https://www.spiegel.de/kultur/berliner-museumsinsel-die-befleckung-der-kultur-a-6c64f74b-62d3-4381-9855-8982c89872f8

Warum das in diesem Thread ist?
Deshalb:

Zitat:
Hildmann reagierte derweil per Nachrichtendienst Telegram auf Gerüchte, seine Äußerungen hätten die Täter womöglich angestiftet: "Getroffene Hunde bellen! ... Wir werden Eure kinderschändende Satanisten-Szene bis zum letzten Mann aufdecken."

Außerdem veröffentlichte er eine Karte, auf der das Pergamonmuseum und der Wohnsitz der Kanzlerin hervorgehoben wurden, dazu schrieb er: "Pergamon Museum beherbergt den Thron Satans (Baal)! 50 Meter davon entfernt am Kupfergraben 6 wohnt B'nai-B'rith-Illuminati Merkel! Zufall?"


Pillepalle


Wenn es wirklich einer war, der sich von Hiildmanns Rethorik dazu hat anstacheln lassen und das kann so belegt werden, dann hoffe ich dass er dafür zur Verantwortung gezogen werden kann.

#424:  Autor: Lord SnowWohnort: Würzburg BeitragVerfasst am: 25.10.2020, 12:53
    —
Der Mob greift zu härteren Methoden:

https://www.rnd.de/panorama/unbekannte-werfen-brandsatze-gegen-rki-gebaude-staatsschutz-der-polizei-ermittelt-3LXTIIAIWJAVJINCGF7XMIDBLY.html

Ich hoffe diese Leute können dingfest gemacht werden!

#425:  Autor: Lord SnowWohnort: Würzburg BeitragVerfasst am: 25.10.2020, 12:57
    —
Auf einer Querdenker-Demo spricht einer, der den Querdenkern mal gehörig die Meinung sagt:

https://www.volksverpetzer.de/video/querdenker-feinde-unserer-demokratie/

#426:  Autor: vrolijkeWohnort: Stuttgart BeitragVerfasst am: 25.10.2020, 13:09
    —
Lord Snow hat folgendes geschrieben:
Auf einer Querdenker-Demo spricht einer, der den Querdenkern mal gehörig die Meinung sagt:

https://www.volksverpetzer.de/video/querdenker-feinde-unserer-demokratie/


Die Zwischenrufe zeigen deutlich, wer die Feinde der "freie Meinungsäußerung" sind.

#427:  Autor: Lord SnowWohnort: Würzburg BeitragVerfasst am: 25.10.2020, 13:31
    —
Ganz genau!

Hier noch eine weitere Eskalation:

https://www.rnd.de/medien/covid-presse-unbekannte-lassen-lebensgrosse-puppe-an-galgen-baumeln-2IDTNKLSWBCORJIJSPQBJNDCWM.html

Es wird immer unverschämter und immer mehr zeigt sich die demokratiefeindliche Fratze Derjenigen, die die ganze Krise wahlweise für Fake oder für aufgeblasen halten und mit kruden Machtergreifungsverschwörungen die angeblichen Beweggründe herbeifantasieren!

#428:  Autor: Lord SnowWohnort: Würzburg BeitragVerfasst am: 27.10.2020, 23:04
    —
Ich denke Schiffmann ist in diesem Thread auch sehr sehr gut aufgehoben. Es gibt Neuigkeiten:

https://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/id_88827988/polizei-zu-hausdurchsuchung-bei-querdenken-arzt-bodo-schiffmann-.html

Endlich tut sich mal was!

#429:  Autor: Lord SnowWohnort: Würzburg BeitragVerfasst am: 27.10.2020, 23:05
    —
Ach und Anonymous Germany hat bei dem religiösen Fanatiker Samuel Eckert zu geschlagen:

https://www.volksverpetzer.de/bericht/anonymous-eckert/

Geile Aktion... Lachen

#430:  Autor: Lord SnowWohnort: Würzburg BeitragVerfasst am: 28.10.2020, 13:36
    —
Am 22.Oktober gab es einen Angriff auf die Website des RKI, wie jetzt gemeldet wird:

https://www.spiegel.de/netzwelt/web/rki-website-wurde-angegriffen-a-f152871f-9d11-489d-bd8c-9d8220789c14

Es gab allerdings nur kurzzeitige Ausfälle...

#431:  Autor: AlchemistWohnort: Hamburg BeitragVerfasst am: 30.10.2020, 18:43
    —
AH ist nun passenderweise bei der "arischen Rasse" angekommen:
https://twitter.com/Alert4_Alert4/status/1320310624698642432

#432:  Autor: beachbernieWohnort: Haida Gwaii BeitragVerfasst am: 30.10.2020, 18:52
    —
Alchemist hat folgendes geschrieben:
AH ist nun passenderweise bei der "arischen Rasse" angekommen:
https://twitter.com/Alert4_Alert4/status/1320310624698642432


Meine Fresse! Geschockt

#433:  Autor: Lord SnowWohnort: Würzburg BeitragVerfasst am: 30.10.2020, 22:49
    —
Er faselt ja auch was davon, dass Germanen und Osmanen schon immer Seite an Seite gekämpft haben. Weil Hitlerdeutschland im 2. Weltkrieg mit der Türkei einen Freundschaftsvertrag geschlossen hatte.

Dass das deutsche Reich mit vielen Ländern Verträge geschlossen hat und bei Bedarf dann auch prompt mißachtet hat, ficht ihn nicht an. Prominentes Beispiel ist ja der Nichtangriffs-Pakt mit der Sowjetunion.

Hildmann ist einfach nur..., der ist vollkommen durch der Knabe... Böse

#434: Einer gefährlicher als der andere ? Autor: grass_thierse_kasparekWohnort: Altona BeitragVerfasst am: 31.10.2020, 12:59
    —
Lord Snow hat folgendes geschrieben:

Hildmann ist einfach nur..., der ist vollkommen durch der Knabe... Böse


Das ist er wohl. Und er macht auf mich auch subjektiv den Eindruck, dass er gefährlich ist.

Aber was ist mit Figuren wie Karl Lauterbach, der Corona-Kontrollen in privaten Wohnungen gefordert hat: Ist der weniger 'durch' als Hildmann, nur weil er die SPD und die GEZ-Medien hinter sich weiß ?

#435:  Autor: Lord SnowWohnort: Würzburg BeitragVerfasst am: 31.10.2020, 13:21
    —
Genau das hat er in Wirklichkeit nicht, wenn man den Kontext der Äußerungen nicht außer Acht lässt, stellt man fest dass er für NRW (glaub ich war es) nur das gefordert hat, was in anderen Bundesländern schon Regel war, dass Kontaktbeschränkungen auch in Privatwohnungen gelten.

Und dann hat die Durchsetzung der Regel auch nichts damit zu tun, dass Kontrollen einfach mal so von Haus zu Haus und Wohnung zu Wohnung stattfinden. Kontrollen finden nur insofern statt, wie sie auch bei anderen völlig verständlichen Gründen stattfinden: Wenn beispielsweise der Nachbar sich über Lärmbelästigung beschwert und die Polizei da eben mal vorbeischaut und deswegen klingelt...

#436: flachgehaltener Ball Autor: grass_thierse_kasparekWohnort: Altona BeitragVerfasst am: 31.10.2020, 17:16
    —
Lord Snow hat folgendes geschrieben:
Kontrollen finden nur insofern statt, wie sie auch bei anderen völlig verständlichen Gründen stattfinden: Wenn beispielsweise der Nachbar sich über Lärmbelästigung beschwert und die Polizei da eben mal vorbeischaut und deswegen klingelt...


Klingeln darf die Polizei liebend gerne bei mir. Aber in meine Wohnung muss ich sie ohne richterlich verfügten Haussuchungsbefehl nur lassen, wenn Gefahr in Verzug ist.

#437: Re: flachgehaltener Ball Autor: vrolijkeWohnort: Stuttgart BeitragVerfasst am: 31.10.2020, 18:07
    —
grass_thierse_kasparek hat folgendes geschrieben:
Lord Snow hat folgendes geschrieben:
Kontrollen finden nur insofern statt, wie sie auch bei anderen völlig verständlichen Gründen stattfinden: Wenn beispielsweise der Nachbar sich über Lärmbelästigung beschwert und die Polizei da eben mal vorbeischaut und deswegen klingelt...


Klingeln darf die Polizei liebend gerne bei mir. Aber in meine Wohnung muss ich sie ohne richterlich verfügten Haussuchungsbefehl nur lassen, wenn Gefahr in Verzug ist.


Ein Gesetz, dass klingeln an der Haustür verboten wäre, gibt es noch nicht.

#438:  Autor: Lord SnowWohnort: Würzburg BeitragVerfasst am: 31.10.2020, 23:40
    —
Angeblich soll bei der heutigen Dresdner Querdenker-Demo ein Stand am Rande der Demo gewesen sein, welches zur Solidarität mit Ursula Haverbeck aufruft. Die ist ja eine bekannte Holocaust-Leugnerin, die in Haft ist.

Auf der Demo waren auch Leute die sich wieder mal für die neuen Juden hielten, mit gelber Kennzeichnung!

Es wird ermittelt wegen Verwendung verfassungsfeindlicher Symbole von zwei Rednern. Meines Erachtens lässt sich das aber nicht klar belegen, für mich waren das keine gezielten Hitlergrüße, das würde meines Erachtens kein Gericht verurteilen.

https://www.youtube.com/watch?v=s7BafmTPrKA

#439:  Autor: Lord SnowWohnort: Würzburg BeitragVerfasst am: 05.11.2020, 19:18
    —
Der Polizist der auf der Querdenker-Demo vom 01.08. auf der Bühne stand und die Demo auflöste(ich nehme an es ist der, ich verlinke das Bild) wird massiv von den Querdenkern bedroht:

https://www.swr.de/swraktuell/baden-wuerttemberg/polizist-von-querdenken-vertretern-bedroht-100.html

Pillepalle

#440:  Autor: Lord SnowWohnort: Würzburg BeitragVerfasst am: 07.11.2020, 14:04
    —
Hildmann völlig außer sich in einer Voicenachricht via Telegram:

https://twitter.com/AttilaPhotoshop/status/1324879464560533505

Da kriegt man ja Ohrenbluten, laut eigenem Bekunden auf Telegram redet er heute auf der Demo in Leipzig. Böse

#441:  Autor: BravopunkWohnort: Woanders BeitragVerfasst am: 07.11.2020, 14:10
    —
Lord Snow hat folgendes geschrieben:
Hildmann völlig außer sich in einer Voicenachricht via Telegram:

https://twitter.com/AttilaPhotoshop/status/1324879464560533505

Da kriegt man ja Ohrenbluten, laut eigenem Bekunden auf Telegram redet er heute auf der Demo in Leipzig. Böse


Keine Ahnung von wem der da eigentlich spricht, der "vor Merkel stramm steht". Schulterzucken Macht das irgendwer? Das scheint mir eher eine reine Phantasiefigur von ihm zu sein. Ein Feindbild, dass er sich als existent zusammenlügt. Hab mich echt beömmelt, je lauter er wurde. Lachen Was für eine Witzfigur.

#442:  Autor: AlchemistWohnort: Hamburg BeitragVerfasst am: 08.11.2020, 08:03
    —
Die vollidioten haben nun jegliche Zurückhaltung verloren:

https://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/leipzig-corona-protest-laeuft-aus-dem-ruder-a-743fbe18-b68c-4480-9da1-bba050b77ef1

#443:  Autor: AlchemistWohnort: Hamburg BeitragVerfasst am: 08.11.2020, 12:26
    —
Alchemist hat folgendes geschrieben:
Die vollidioten haben nun jegliche Zurückhaltung verloren:

https://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/leipzig-corona-protest-laeuft-aus-dem-ruder-a-743fbe18-b68c-4480-9da1-bba050b77ef1



Und wieder mehren sich die Vorfälle mit mehr als zweifelhaftem Verhalten der Polizei:

https://mobile.twitter.com/glr_berlin/status/1325212611726684160

#444:  Autor: vrolijkeWohnort: Stuttgart BeitragVerfasst am: 08.11.2020, 13:06
    —
Alchemist hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
Die vollidioten haben nun jegliche Zurückhaltung verloren:

https://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/leipzig-corona-protest-laeuft-aus-dem-ruder-a-743fbe18-b68c-4480-9da1-bba050b77ef1



Und wieder mehren sich die Vorfälle mit mehr als zweifelhaftem Verhalten der Polizei:

https://mobile.twitter.com/glr_berlin/status/1325212611726684160

Nicht zu fassen...

#445:  Autor: sehr gut BeitragVerfasst am: 08.11.2020, 15:32
    —
Alchemist hat folgendes geschrieben:
Die vollidioten haben nun jegliche Zurückhaltung verloren:

Und du?

(fett von mir)

#446:  Autor: AhrimanWohnort: 89250 Senden BeitragVerfasst am: 08.11.2020, 15:40
    —
sehr gut hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
Die vollidioten haben nun jegliche Zurückhaltung verloren:

Und du?

(fett von mir)

Ach, fühlst du dich angesprochen?

#447:  Autor: Lord SnowWohnort: Würzburg BeitragVerfasst am: 08.11.2020, 18:10
    —
https://www.volksverpetzer.de/bericht/querdenken-rechtsextrem-leipzig/

So rechtsradikal ging es auf der Demo zu!

#448:  Autor: Pan narrans BeitragVerfasst am: 08.11.2020, 18:22
    —
Lord Snow hat folgendes geschrieben:
https://www.volksverpetzer.de/bericht/querdenken-rechtsextrem-leipzig/

So rechtsradikal ging es auf der Demo zu!


Deswegen war die Polizei ja auch so machtlos: Wasserwerfer und Gummiknüppel funktionieren halt nur gegen Linke. Gegen etwas übermütige patriotische Einzeltäter ist da nix zu machen. Schulterzucken

#449:  Autor: AlchemistWohnort: Hamburg BeitragVerfasst am: 08.11.2020, 20:00
    —
sehr gut hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
Die vollidioten haben nun jegliche Zurückhaltung verloren:

Und du?

(fett von mir)


Und? Was willst du mir sagen? Soll ich Nazis und Vollidioten nicht mehr als solche bezeichnen dürfen?

#450:  Autor: sehr gut BeitragVerfasst am: 08.11.2020, 20:06
    —
Alchemist hat folgendes geschrieben:
sehr gut hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
Die vollidioten haben nun jegliche Zurückhaltung verloren:

Und du?

(fett von mir)


Und? Was willst du mir sagen? Soll ich Nazis und Vollidioten nicht mehr als solche bezeichnen dürfen?

Du musst dann aber auch damit leben das 'die anderen' dich dann ebenso mit "jeglicher Zurückhaltung verloren" ansprechen.

#451:  Autor: zelig BeitragVerfasst am: 08.11.2020, 20:11
    —
sehr gut hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
sehr gut hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
Die vollidioten haben nun jegliche Zurückhaltung verloren:

Und du?

(fett von mir)


Und? Was willst du mir sagen? Soll ich Nazis und Vollidioten nicht mehr als solche bezeichnen dürfen?

Du musst dann aber auch damit leben das 'die anderen' dich dann ebenso mit "jeglicher Zurückhaltung verloren" ansprechen.


Das funktioniert nicht. Alchemist ist weder Nazi noch ein Vollidiot. ; )

#452:  Autor: astarte BeitragVerfasst am: 08.11.2020, 20:26
    —
zelig hat folgendes geschrieben:
sehr gut hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
sehr gut hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
Die vollidioten haben nun jegliche Zurückhaltung verloren:

Und du?

(fett von mir)


Und? Was willst du mir sagen? Soll ich Nazis und Vollidioten nicht mehr als solche bezeichnen dürfen?

Du musst dann aber auch damit leben das 'die anderen' dich dann ebenso mit "jeglicher Zurückhaltung verloren" ansprechen.


Das funktioniert nicht. Alchemist ist weder Nazi noch ein Vollidiot. ; )

Und nimmt nicht an Ausschreitungen gegen Polizisten und Journalisten teil, und läuft nicht mit Rechtsextremen auf Demos mit. Mit den Augen rollen
Alchemists Bezeichnung bezog sich auf die Leute, die in diesem Artikel beschrieben sind:
https://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/leipzig-corona-protest-laeuft-aus-dem-ruder-a-743fbe18-b68c-4480-9da1-bba050b77ef1
'Sehr gut' hat das aus dem Zitat geschnitten.

#453:  Autor: jdf BeitragVerfasst am: 08.11.2020, 20:35
    —
Pan narrans hat folgendes geschrieben:
Lord Snow hat folgendes geschrieben:
https://www.volksverpetzer.de/bericht/querdenken-rechtsextrem-leipzig/

So rechtsradikal ging es auf der Demo zu!


Deswegen war die Polizei ja auch so machtlos: Wasserwerfer und Gummiknüppel funktionieren halt nur gegen Linke. Gegen etwas übermütige patriotische Einzeltäter ist da nix zu machen. Schulterzucken

Tagessieger! Lachen

#454:  Autor: jdf BeitragVerfasst am: 08.11.2020, 20:54
    —
sehr gut hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
sehr gut hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
Die vollidioten haben nun jegliche Zurückhaltung verloren:

Und du?

(fett von mir)


Und? Was willst du mir sagen? Soll ich Nazis und Vollidioten nicht mehr als solche bezeichnen dürfen?

Du musst dann aber auch damit leben das 'die anderen' dich dann ebenso mit "jeglicher Zurückhaltung verloren" ansprechen.

Bekanntermaßen haben die Queridioten in Leipzig ja noch Zurückhaltung geübt. Lachen

#455:  Autor: AlchemistWohnort: Hamburg BeitragVerfasst am: 09.11.2020, 08:44
    —
astarte hat folgendes geschrieben:
zelig hat folgendes geschrieben:
sehr gut hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
sehr gut hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
Die vollidioten haben nun jegliche Zurückhaltung verloren:

Und du?

(fett von mir)


Und? Was willst du mir sagen? Soll ich Nazis und Vollidioten nicht mehr als solche bezeichnen dürfen?

Du musst dann aber auch damit leben das 'die anderen' dich dann ebenso mit "jeglicher Zurückhaltung verloren" ansprechen.


Das funktioniert nicht. Alchemist ist weder Nazi noch ein Vollidiot. ; )

Und nimmt nicht an Ausschreitungen gegen Polizisten und Journalisten teil, und läuft nicht mit Rechtsextremen auf Demos mit. Mit den Augen rollen
Alchemists Bezeichnung bezog sich auf die Leute, die in diesem Artikel beschrieben sind


Danke, man sollte meinen, das wäre klar gewesen Am Kopf kratzen

Wenn ihr mich auf so einer Demo sehen solltet, oder Fotos von mir auf einer solchen, könnt ihr mich gerne so bezeichnen.
Oder mich einweisen lassen, offensichtlich habe ich dann meinen Verstand verloren

#456:  Autor: astarte BeitragVerfasst am: 09.11.2020, 12:41
    —
Alchemist hat folgendes geschrieben:
astarte hat folgendes geschrieben:
zelig hat folgendes geschrieben:
sehr gut hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
sehr gut hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
Die vollidioten haben nun jegliche Zurückhaltung verloren:

Und du?

(fett von mir)


Und? Was willst du mir sagen? Soll ich Nazis und Vollidioten nicht mehr als solche bezeichnen dürfen?

Du musst dann aber auch damit leben das 'die anderen' dich dann ebenso mit "jeglicher Zurückhaltung verloren" ansprechen.


Das funktioniert nicht. Alchemist ist weder Nazi noch ein Vollidiot. ; )

Und nimmt nicht an Ausschreitungen gegen Polizisten und Journalisten teil, und läuft nicht mit Rechtsextremen auf Demos mit. Mit den Augen rollen
Alchemists Bezeichnung bezog sich auf die Leute, die in diesem Artikel beschrieben sind


Danke, man sollte meinen, das wäre klar gewesen Am Kopf kratzen

Wenn ihr mich auf so einer Demo sehen solltet, oder Fotos von mir auf einer solchen, könnt ihr mich gerne so bezeichnen.
Oder mich einweisen lassen, offensichtlich habe ich dann meinen Verstand verloren

Es war klar.
Sehr gut hat nur unter Kürzung des Links versucht zu unterstellen, es ginge nur um verbale Zurückhaltung, die er dir unterstellt, durch die Bezeichnung "Vollidioten" ebenfalls verloren zu haben.

Du dagegen hast die gewaltbereiten Nazis, Aufhetzer und evtl. auch die Mitläufer, so bezeichnet, weil sie Polizisten und Journalisten angriffen und randalierten, nicht weil sie irgendwas sagten.

#457:  Autor: Lord SnowWohnort: Würzburg BeitragVerfasst am: 09.11.2020, 14:34
    —
Ein weiterer Beleg für die enge Verwobenheit der Nazi-Szene mit Querdenken:

https://www.ndr.de/nachrichten/niedersachsen/braunschweig_harz_goettingen/Initiative-sagt-Anti-Corona-Demo-in-Braunschweig-ab,demonstration1018.html

Man beachte die Uhrzeit von 18.18h für die die Demo angemeldet war! Offener geht es nicht!

zynisches Grinsen Geschockt

#458:  Autor: jdf BeitragVerfasst am: 09.11.2020, 15:00
    —
Lord Snow hat folgendes geschrieben:
Ein weiterer Beleg für die enge Verwobenheit der Nazi-Szene mit Querdenken:

https://www.ndr.de/nachrichten/niedersachsen/braunschweig_harz_goettingen/Initiative-sagt-Anti-Corona-Demo-in-Braunschweig-ab,demonstration1018.html

Man beachte die Uhrzeit von 18.18h für die die Demo angemeldet war! Offener geht es nicht!

zynisches Grinsen Geschockt

Wow.

#459:  Autor: sehr gut BeitragVerfasst am: 09.11.2020, 15:26
    —
astarte hat folgendes geschrieben:
Sehr gut hat nur unter Kürzung des Links versucht zu unterstellen, es ginge nur um verbale Zurückhaltung, die er dir unterstellt, durch die Bezeichnung "Vollidioten" ebenfalls verloren zu haben.

Auf der einen Seite wollt ihr das Forum vor Schaden schützen, auf der anderen Seite lasst ihr Dinge zu (wenn es auf eurer Linie ist) die auf der Strasse bis zu 1500€ kosten könnte ("Idiot", "Vollidiot" habe ich nicht gefunden).

Und nix "unterstellen", da wurde ein Link gepostet der seit einiger Zeit nicht mehr wie früher zugänglich ist, Tracking oder bezahlen. Ich sah da bloß "Vollidioten" mit dem Vorwurf das die "jegliche Zurückhaltung" verloren haben sollen, diese Wortwahl "Vollidioten" würden ja wohl die wenigsten mit Zurückhaltung in Verbindung bringen.

#460:  Autor: AlchemistWohnort: Hamburg BeitragVerfasst am: 09.11.2020, 15:44
    —
sehr gut hat folgendes geschrieben:
astarte hat folgendes geschrieben:
Sehr gut hat nur unter Kürzung des Links versucht zu unterstellen, es ginge nur um verbale Zurückhaltung, die er dir unterstellt, durch die Bezeichnung "Vollidioten" ebenfalls verloren zu haben.

Auf der einen Seite wollt ihr das Forum vor Schaden schützen, auf der anderen Seite lasst ihr Dinge zu (wenn es auf eurer Linie ist) die auf der Strasse bis zu 1500€ kosten könnte ("Idiot", "Vollidiot" habe ich nicht gefunden).


Das ist keine Beleididung wie im Straßenverkehr, die sich an Individuen richtet, sondern an ein nicht näher definiertes Kollektiv, in etwa so:
https://www.bussgeldkatalog.org/beleidigung-im-strassenverkehr


Ach ja, und das hier:
sehr gut hat folgendes geschrieben:

Und nix "unterstellen", da wurde ein Link gepostet der seit einiger Zeit nicht mehr wie früher zugänglich ist, Tracking oder bezahlen.

Pillepalle

#461:  Autor: jdf BeitragVerfasst am: 09.11.2020, 15:46
    —
sehr gut hat folgendes geschrieben:
Vollidiot

Wen nennst du hier "Vollidiot"? Suspekt

#462:  Autor: sehr gut BeitragVerfasst am: 09.11.2020, 16:16
    —
Alchemist hat folgendes geschrieben:
sehr gut hat folgendes geschrieben:

Und nix "unterstellen", da wurde ein Link gepostet der seit einiger Zeit nicht mehr wie früher zugänglich ist, Tracking oder bezahlen.

Pillepalle

Das sehe ich wenn ich deinen Link klicke: Bild

#463:  Autor: jdf BeitragVerfasst am: 09.11.2020, 16:26
    —
Was ich sehe, wenn ich Alchemists Link folge:



Schulterzucken

#464:  Autor: AlchemistWohnort: Hamburg BeitragVerfasst am: 09.11.2020, 16:35
    —
jdf hat folgendes geschrieben:
Was ich sehe, wenn ich Alchemists Link folge:



Schulterzucken


Kann man auch so machen. Oder immer Cookies löschen, nach dem Browserschließen.
Tue ich aber auch nicht.

Ich bin der Meinung, dass man nicht erwarten kann immer alles im Netz umsonst zu bekommen

#465:  Autor: sehr gut BeitragVerfasst am: 09.11.2020, 17:08
    —
Alchemist hat folgendes geschrieben:
Kann man auch so machen. Oder immer Cookies löschen, nach dem Browserschließen.
Tue ich aber auch nicht.

Bei Chromium/Chrome würde auch beim Aufruf ein angehängter Parameter reichen: --incognito

Allerdings, um Tracking zuzulassen muß man Javascript anschalten: Nö

Zitat:
Ich bin der Meinung, dass man nicht erwarten kann immer alles im Netz umsonst zu bekommen

Ja, aber die Zeiten wo ich bereit wär für Spiegel eine Gegenleistung zu geben sind -leider- vorbei, für den früheren-Spiegel ja.

#466:  Autor: AlchemistWohnort: Hamburg BeitragVerfasst am: 09.11.2020, 17:20
    —
sehr gut hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
Kann man auch so machen. Oder immer Cookies löschen, nach dem Browserschließen.
Tue ich aber auch nicht.

Bei Chromium/Chrome würde auch beim Aufruf ein angehängter Parameter reichen: --incognito

Allerdings, um Tracking zuzulassen muß man Javascript anschalten: Nö


Um was für ein tracking geht es da? Was ist an JS so kritisch?

sehr gut hat folgendes geschrieben:

Zitat:
Ich bin der Meinung, dass man nicht erwarten kann immer alles im Netz umsonst zu bekommen

Ja, aber die Zeiten wo ich bereit wär für Spiegel eine Gegenleistung zu geben sind -leider- vorbei, für den früheren-Spiegel ja.

Also, sagte ich ja:
Pillepalle

#467:  Autor: jdf BeitragVerfasst am: 09.11.2020, 18:06
    —
Alchemist hat folgendes geschrieben:
Kann man auch so machen. Oder immer Cookies löschen, nach dem Browserschließen.
Tue ich aber auch nicht.

Cookies lösche ich sowieso.

Alchemist hat folgendes geschrieben:
Ich bin der Meinung, dass man nicht erwarten kann immer alles im Netz umsonst zu bekommen

Sie bieten den Content ja an. Außerdem lasse ich mir ja meinen Browser mit Werbung zuscheißen.

Und BYTE-FM und Krautreporter unterstützen wir außerdem. Und dlf und arte und 3Sat ebenso.

#468:  Autor: jdf BeitragVerfasst am: 09.11.2020, 18:08
    —
sehr gut hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
Kann man auch so machen. Oder immer Cookies löschen, nach dem Browserschließen.
Tue ich aber auch nicht.

Bei Chromium/Chrome würde auch beim Aufruf ein angehängter Parameter reichen: --incognito

Allerdings, um Tracking zuzulassen muß man Javascript anschalten: Nö

Zitat:
Ich bin der Meinung, dass man nicht erwarten kann immer alles im Netz umsonst zu bekommen

Ja, aber die Zeiten wo ich bereit wär für Spiegel eine Gegenleistung zu geben sind -leider- vorbei, für den früheren-Spiegel ja.

Dann doch lieber YouTube. Da gibt es wenigstens echte Nachrichten. noc

#469:  Autor: astarte BeitragVerfasst am: 09.11.2020, 20:40
    —
sehr gut hat folgendes geschrieben:
Und nix "unterstellen", da wurde ein Link gepostet der seit einiger Zeit nicht mehr wie früher zugänglich ist, Tracking oder bezahlen. Ich sah da bloß "Vollidioten" mit dem Vorwurf das die "jegliche Zurückhaltung" verloren haben sollen, diese Wortwahl "Vollidioten" würden ja wohl die wenigsten mit Zurückhaltung in Verbindung bringen.

Willst du uns verarschen?
Bereits am Link selber ist erkenntlich, dass es um die Randalierer in Leipzig geht.
"...leipzig-corona-protest-laeuft-aus-dem-ruder-" Da muss man noch gar nicht drauf klicken, und weiß schon, dass Alchemist nicht einfach Leute wegen Meinungsäußerungen beurteilt.
Es war also eindeutig, wen Alchemist meinte, und du hättest die Nachrichten darüber auch auf anderen Nachrichtenseiten lesen können, wenn dir diese nicht genehm ist. Bestimmt hast du sowieso schon davon gehört.

#470:  Autor: sehr gut BeitragVerfasst am: 09.11.2020, 21:14
    —
astarte hat folgendes geschrieben:
Bereits am Link selber ist erkenntlich, dass es um die Randalierer in Leipzig geht.

mdr.de: "In Leipzig wurden für den Sonnabend 27 Versammlungen angemeldet."

Welche davon meint ihr? Oder wird einfach alles zusammengerührt (wie in Berlin), alles Rechte, Nazis, etc?

Meint ihr die brennenden Barrikaden und fliegenden Pflastersteine in Leipzig-Connewitz? Da soll eine Demo gegen Rechts gewesen sein.

focus.de: "Unklar war zunächst, ob es einen Zusammenhang mit der "Querdenken"-Demonstration am Samstag in Leipzig gab, sagte der Sprecher. Am Freitag war die Polizei in dem Stadtteil bereits angegriffen worden, nachdem eine mutmaßliche Linksextremistin verhaftet worden war. Auch da flogen Steine."

#471:  Autor: astarte BeitragVerfasst am: 09.11.2020, 21:41
    —
sehr gut hat folgendes geschrieben:
astarte hat folgendes geschrieben:
Bereits am Link selber ist erkenntlich, dass es um die Randalierer in Leipzig geht.

mdr.de: "In Leipzig wurden für den Sonnabend 27 Versammlungen angemeldet."

Welche davon meint ihr?....

Schon wieder kürzt du ein Zitat sinnverfälschend, um abzulenken und uns zu verarschen.

astarte hat folgendes geschrieben:
...
"...leipzig-corona-protest-laeuft-aus-dem-ruder-" Da muss man noch gar nicht drauf klicken, und weiß schon, dass Alchemist nicht einfach Leute wegen Meinungsäußerungen beurteilt.
Es war also eindeutig, wen Alchemist meinte, .

#472:  Autor: sehr gut BeitragVerfasst am: 09.11.2020, 21:55
    —
astarte hat folgendes geschrieben:
Es war also eindeutig, wen Alchemist meinte, .

Nein, da Berichte von "Randalierer" in Leipzig-Connewitz so gemischt wurden mit Berichten der grossen Versammlung konnte man durchaus annehmen das die brennenden Barrikaden und Steine auf Polizisten Berichte von der Corona-Demo waren.

#473:  Autor: jdf BeitragVerfasst am: 09.11.2020, 23:09
    —
sehr gut hat folgendes geschrieben:
astarte hat folgendes geschrieben:
Es war also eindeutig, wen Alchemist meinte, .

Nein, da Berichte von "Randalierer" in Leipzig-Connewitz so gemischt wurden mit Berichten der grossen Versammlung konnte man durchaus annehmen das die brennenden Barrikaden und Steine auf Polizisten Berichte von der Corona-Demo waren.

Nein, konnte man nicht, sofern man gelegentlich mal Radio hört oder eine Zeitung liest oder eine Nachrichtenwebseite liest und sofern man wenigstens ein geringstes Maß an Medienkompetenz hat.

#474:  Autor: AlchemistWohnort: Hamburg BeitragVerfasst am: 09.11.2020, 23:33
    —
jdf hat folgendes geschrieben:
sehr gut hat folgendes geschrieben:
astarte hat folgendes geschrieben:
Es war also eindeutig, wen Alchemist meinte, .

Nein, da Berichte von "Randalierer" in Leipzig-Connewitz so gemischt wurden mit Berichten der grossen Versammlung konnte man durchaus annehmen das die brennenden Barrikaden und Steine auf Polizisten Berichte von der Corona-Demo waren.

Nein, konnte man nicht, sofern man gelegentlich mal Radio hört oder eine Zeitung liest oder eine Nachrichtenwebseite liest und sofern man wenigstens ein geringstes Maß an Medienkompetenz hat.


Ich hatte auch angenommen, dass man mich nach 16 Jahren FGH mittlerweile auch verstünde.

#475:  Autor: sehr gut BeitragVerfasst am: 09.11.2020, 23:55
    —
Alchemist hat folgendes geschrieben:
jdf hat folgendes geschrieben:
sehr gut hat folgendes geschrieben:
astarte hat folgendes geschrieben:
Es war also eindeutig, wen Alchemist meinte, .

Nein, da Berichte von "Randalierer" in Leipzig-Connewitz so gemischt wurden mit Berichten der grossen Versammlung konnte man durchaus annehmen das die brennenden Barrikaden und Steine auf Polizisten Berichte von der Corona-Demo waren.

Nein, konnte man nicht, sofern man gelegentlich mal Radio hört oder eine Zeitung liest oder eine Nachrichtenwebseite liest und sofern man wenigstens ein geringstes Maß an Medienkompetenz hat.


Ich hatte auch angenommen, dass man mich nach 16 Jahren FGH mittlerweile auch verstünde.

Ich habe immer noch nicht verstanden ob du die Randale in L-Connewitz als Corona-Demo-Randale ansiehst.

#476:  Autor: AlchemistWohnort: Hamburg BeitragVerfasst am: 10.11.2020, 08:11
    —
sehr gut hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
jdf hat folgendes geschrieben:
sehr gut hat folgendes geschrieben:
astarte hat folgendes geschrieben:
Es war also eindeutig, wen Alchemist meinte, .

Nein, da Berichte von "Randalierer" in Leipzig-Connewitz so gemischt wurden mit Berichten der grossen Versammlung konnte man durchaus annehmen das die brennenden Barrikaden und Steine auf Polizisten Berichte von der Corona-Demo waren.

Nein, konnte man nicht, sofern man gelegentlich mal Radio hört oder eine Zeitung liest oder eine Nachrichtenwebseite liest und sofern man wenigstens ein geringstes Maß an Medienkompetenz hat.


Ich hatte auch angenommen, dass man mich nach 16 Jahren FGH mittlerweile auch verstünde.

Ich habe immer noch nicht verstanden ob du die Randale in L-Connewitz als Corona-Demo-Randale ansiehst.


Soll das ein Witz sein?
Haben die Leute in Connewitz etwa gegen Coronaauflagen protestiert? Haben Sie überhaupt irgendwas im Zusammenhang mit Corona gesagt oder gefordert?

#477:  Autor: sehr gut BeitragVerfasst am: 10.11.2020, 08:51
    —
Alchemist hat folgendes geschrieben:
Soll das ein Witz sein?

Nein, weil unter den mehreren Versammlungen dieses Tages in Leipzig das was in L-Connewitz abgelaufen ist unter "Randale" lief, 'brennende Barrikaden' und Steine auf Polizisten - aber das war wohl eine andere Baustelle wie die Corona-Demo.
Deshalb wusste ich nicht was/wen du mit "Randalierer" meinst.

Zitat:
Haben die Leute in Connewitz etwa gegen Coronaauflagen protestiert? Haben Sie überhaupt irgendwas im Zusammenhang mit Corona gesagt oder gefordert?

Eben, aber bei dem was ich las hatte ich Schwierigkeiten da über die verschiedenen Demos getrennte Berichte zu finden, das war eher ein Mischmasch, und man konnte den Eindruck gewinnen das 'brennende Barrikaden' und Steine auf Polizisten Teil der Corona-Demo gewesen wär.

#478:  Autor: AlchemistWohnort: Hamburg BeitragVerfasst am: 10.11.2020, 09:43
    —
sehr gut hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
Soll das ein Witz sein?

Nein, weil unter den mehreren Versammlungen dieses Tages in Leipzig das was in L-Connewitz abgelaufen ist unter "Randale" lief, 'brennende Barrikaden' und Steine auf Polizisten - aber das war wohl eine andere Baustelle wie die Corona-Demo.
Deshalb wusste ich nicht was/wen du mit "Randalierer" meinst.

Zitat:
Haben die Leute in Connewitz etwa gegen Coronaauflagen protestiert? Haben Sie überhaupt irgendwas im Zusammenhang mit Corona gesagt oder gefordert?

Eben, aber bei dem was ich las hatte ich Schwierigkeiten da über die verschiedenen Demos getrennte Berichte zu finden, das war eher ein Mischmasch, und man konnte den Eindruck gewinnen das 'brennende Barrikaden' und Steine auf Polizisten Teil der Corona-Demo gewesen wär.


Kurze Frage in die Runde hier an alle Mitleser:

Hat noch irgendjemand meinen obigen Beitrag so verstanden wie 'sehr gut' bzw. hatte noch jemand anderer Schwierigkeiten die Gruppe meiner Wertung zu eindeutig zu identifizieren?

#479:  Autor: sehr gut BeitragVerfasst am: 10.11.2020, 09:57
    —
Alchemist hat folgendes geschrieben:
sehr gut hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
Soll das ein Witz sein?

Nein, weil unter den mehreren Versammlungen dieses Tages in Leipzig das was in L-Connewitz abgelaufen ist unter "Randale" lief, 'brennende Barrikaden' und Steine auf Polizisten - aber das war wohl eine andere Baustelle wie die Corona-Demo.
Deshalb wusste ich nicht was/wen du mit "Randalierer" meinst.

Zitat:
Haben die Leute in Connewitz etwa gegen Coronaauflagen protestiert? Haben Sie überhaupt irgendwas im Zusammenhang mit Corona gesagt oder gefordert?

Eben, aber bei dem was ich las hatte ich Schwierigkeiten da über die verschiedenen Demos getrennte Berichte zu finden, das war eher ein Mischmasch, und man konnte den Eindruck gewinnen das 'brennende Barrikaden' und Steine auf Polizisten Teil der Corona-Demo gewesen wär.


Kurze Frage in die Runde hier an alle Mitleser:

Hat noch irgendjemand meinen obigen Beitrag so verstanden wie 'sehr gut' bzw. hatte noch jemand anderer Schwierigkeiten die Gruppe meiner Wertung zu eindeutig zu identifizieren?

Thread-Titel: "Reichsbürger, Corona-Verschwörung etc."

#480:  Autor: AlchemistWohnort: Hamburg BeitragVerfasst am: 10.11.2020, 10:06
    —
sehr gut hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
sehr gut hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
Soll das ein Witz sein?

Nein, weil unter den mehreren Versammlungen dieses Tages in Leipzig das was in L-Connewitz abgelaufen ist unter "Randale" lief, 'brennende Barrikaden' und Steine auf Polizisten - aber das war wohl eine andere Baustelle wie die Corona-Demo.
Deshalb wusste ich nicht was/wen du mit "Randalierer" meinst.

Zitat:
Haben die Leute in Connewitz etwa gegen Coronaauflagen protestiert? Haben Sie überhaupt irgendwas im Zusammenhang mit Corona gesagt oder gefordert?

Eben, aber bei dem was ich las hatte ich Schwierigkeiten da über die verschiedenen Demos getrennte Berichte zu finden, das war eher ein Mischmasch, und man konnte den Eindruck gewinnen das 'brennende Barrikaden' und Steine auf Polizisten Teil der Corona-Demo gewesen wär.


Kurze Frage in die Runde hier an alle Mitleser:

Hat noch irgendjemand meinen obigen Beitrag so verstanden wie 'sehr gut' bzw. hatte noch jemand anderer Schwierigkeiten die Gruppe meiner Wertung zu eindeutig zu identifizieren?

Thread-Titel: "Reichsbürger, Corona-Verschwörung etc."


äh, ja, Aha. Der Threadtitel ist mir sehr wohl bewusst. Am Kopf kratzen

#481:  Autor: jdf BeitragVerfasst am: 10.11.2020, 12:12
    —
Alchemist hat folgendes geschrieben:
äh, ja, Aha. Der Threadtitel ist mir sehr wohl bewusst. Am Kopf kratzen

Es gibt mE nur zwei Möglichkeiten: Entweder missversteht er dich böswillig oder seine Mediekompetenz ist die eines nassen Toastbrots. Das solltest du bedenken, wenn du seine Beiträge liest und entsprechende Schlüsse ziehen.

#482:  Autor: sehr gut BeitragVerfasst am: 10.11.2020, 13:09
    —
Alchemist hat folgendes geschrieben:
äh, ja, Aha. Der Threadtitel ist mir sehr wohl bewusst. Am Kopf kratzen

Also, du postest was von "Randalierer" unter "Reichsbürger, Corona-Verschwörung etc.", weisst aber das 'brennende Barrikaden' und Steine auf Polizisten(>Randale) in Leipzig-Connewitz stattfanden und nicht die Corona-Demo war. Am Kopf kratzen

#483:  Autor: sehr gut BeitragVerfasst am: 10.11.2020, 13:19
    —
jdf hat folgendes geschrieben:
Es gibt mE nur zwei Möglichkeiten: Entweder missversteht er dich böswillig oder seine Mediekompetenz ist die eines nassen Toastbrots.

Eines muß man dir lassen, deine Beleidigungen scheinst du aus einem grossen Re­per­toire zu schöpfen


Deine [$Lebensquelle einfügen] möge dich segnen

#484:  Autor: jdf BeitragVerfasst am: 10.11.2020, 13:33
    —
sehr gut hat folgendes geschrieben:
jdf hat folgendes geschrieben:
Es gibt mE nur zwei Möglichkeiten: Entweder missversteht er dich böswillig oder seine Mediekompetenz ist die eines nassen Toastbrots.

Eines muß man dir lassen, deine Beleidigungen scheinst du aus einem grossen Re­per­toire zu schöpfen

Ich kann keine Beleidigung erkennen. Schulterzucken

#485:  Autor: astarte BeitragVerfasst am: 10.11.2020, 13:49
    —
sehr gut hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
äh, ja, Aha. Der Threadtitel ist mir sehr wohl bewusst. Am Kopf kratzen

Also, du postest was von "Randalierer" unter "Reichsbürger, Corona-Verschwörung etc.", weisst aber das 'brennende Barrikaden' und Steine auf Polizisten(>Randale) in Leipzig-Connewitz stattfanden und nicht die Corona-Demo war. Am Kopf kratzen

Doch böswillig? Angesichts der ständigen Versuche Alchemist falsches zu unterstellen, ist die Frage erlaubt? Oder? Sehr gut? Ich frag ja nur...

Das war Alchemists Beitrag:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
Die vollidioten haben nun jegliche Zurückhaltung verloren:

https://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/leipzig-corona-protest-laeuft-aus-dem-ruder-a-743fbe18-b68c-4480-9da1-bba050b77ef1

Alchemist bezeichnet die Demonstranten (die Linkadresse sagt es) der Coronademo, die aus dem Ruder liefen, wie zitiert. Eindeutig, verständlich, klar.

#486:  Autor: AlchemistWohnort: Hamburg BeitragVerfasst am: 10.11.2020, 13:55
    —
sehr gut hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
äh, ja, Aha. Der Threadtitel ist mir sehr wohl bewusst. Am Kopf kratzen

Also, du postest was von "Randalierer" unter "Reichsbürger, Corona-Verschwörung etc.", weisst aber das 'brennende Barrikaden' und Steine auf Polizisten(>Randale) in Leipzig-Connewitz stattfanden und nicht die Corona-Demo war. Am Kopf kratzen


Äh ja,
Das lag an der Tatsache, dass ich eine Quelle verlinkt habe und den Artikel gelesen habe. Schulterzucken

#487:  Autor: sehr gut BeitragVerfasst am: 10.11.2020, 14:00
    —
astarte hat folgendes geschrieben:
sehr gut hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
äh, ja, Aha. Der Threadtitel ist mir sehr wohl bewusst. Am Kopf kratzen

Also, du postest was von "Randalierer" unter "Reichsbürger, Corona-Verschwörung etc.", weisst aber das 'brennende Barrikaden' und Steine auf Polizisten(>Randale) in Leipzig-Connewitz stattfanden und nicht die Corona-Demo war. Am Kopf kratzen

Doch böswillig? Angesichts der ständigen Versuche Alchemist falsches zu unterstellen, ist die Frage erlaubt? Oder? Sehr gut? Ich frag ja nur...

Das war Alchemists Beitrag:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
Die vollidioten haben nun jegliche Zurückhaltung verloren:

https://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/leipzig-corona-protest-laeuft-aus-dem-ruder-a-743fbe18-b68c-4480-9da1-bba050b77ef1

Alchemist bezeichnet die Demonstranten (die Linkadresse sagt es) der Coronademo, die aus dem Ruder liefen, wie zitiert. Eindeutig, verständlich, klar.

"Aus dem Ruder laufen" ist was anderes wie "Randalierer"

#488:  Autor: sehr gut BeitragVerfasst am: 10.11.2020, 14:29
    —
Was war passiert in Leipzig-Connewitz, was nicht zur Corona-Demo gehörte

Zwei Tage vor den Demos wurde eine "mutmaßliche Linksextremistin" in Connewitz festgenommen, der "werden Mitgliedschaft in einer kriminellen Vereinigung sowie gemeinschaftliche gefährliche Körperverletzung und besonders schwerer Landfriedensbruch vorgeworfen"

Wegen der wurde am Freitag eine Spontan-Demo („Freiheit für Lina!“) ausgerufen.
Dabei: "Wie ein Behördensprecher gegenüber LVZ.de sagte, wurden dabei drei Polizisten verletzt. Einer sei nicht mehr dienstfähig."
Code:
https://www.lvz.de/Leipzig/Polizeiticker/Polizeiticker-Leipzig/Spontan-Demo-in-Leipzig-Connewitz-drei-Polizisten-verletzt


Bei der Deutschen Welle (DW) wurde dann ein Bericht über Samstag von Connewitz so zwischen die Corona-Demo vermatscht das dies für den Leser schwer zu trennen ist. Da dies derart zusammengematscht wurde schliesse ich für mich Absicht nicht aus.

"Zudem versammelten sich im links geprägten Stadtteil Connewitz laut Polizei bis zu 500 "gewaltbereite Personen", die Barrikaden anzündeten. Die Polizei verzeichnete insgesamt 102 Straftaten, darunter 14 tätliche Angriffe auf Vollstreckungsbeamte und 13 Körperverletzungen. 13 Menschen wurden vorläufig festgenommen."
Code:
https://www.dw.com/de/gewalt-bei-leipzig-demo-sorgt-f%C3%BCr-emp%C3%B6rung/a-55536547

#489:  Autor: AlchemistWohnort: Hamburg BeitragVerfasst am: 10.11.2020, 14:37
    —
sehr gut hat folgendes geschrieben:
Was war passiert in Leipzig-Connewitz, was nicht zur Corona-Demo gehörte

Zwei Tage vor den Demos wurde eine "mutmaßliche Linksextremistin" in Connewitz festgenommen, der "werden Mitgliedschaft in einer kriminellen Vereinigung sowie gemeinschaftliche gefährliche Körperverletzung und besonders schwerer Landfriedensbruch vorgeworfen"

Wegen der wurde am Freitag eine Spontan-Demo („Freiheit für Lina!“) ausgerufen.
Dabei: "Wie ein Behördensprecher gegenüber LVZ.de sagte, wurden dabei drei Polizisten verletzt. Einer sei nicht mehr dienstfähig."
Code:
https://www.lvz.de/Leipzig/Polizeiticker/Polizeiticker-Leipzig/Spontan-Demo-in-Leipzig-Connewitz-drei-Polizisten-verletzt


Bei der Deutschen Welle (DW) wurde dann ein Bericht über Samstag von Connewitz so zwischen die Corona-Demo vermatscht das dies für den Leser schwer zu trennen ist. Da dies derart zusammengematscht wurde schliesse ich für mich Absicht nicht aus.

"Zudem versammelten sich im links geprägten Stadtteil Connewitz laut Polizei bis zu 500 "gewaltbereite Personen", die Barrikaden anzündeten. Die Polizei verzeichnete insgesamt 102 Straftaten, darunter 14 tätliche Angriffe auf Vollstreckungsbeamte und 13 Körperverletzungen. 13 Menschen wurden vorläufig festgenommen."
Code:
https://www.dw.com/de/gewalt-bei-leipzig-demo-sorgt-f%C3%BCr-emp%C3%B6rung/a-55536547


Dein Textverständnis ist ja unterirdisch! Argh

In diesem Artikel geht es hauptsächlich um die sog. "Querdenker-Demo."
Es wird eindeutig beschrieben, dass diese "Querdenker" GEGEN Die Coronamaßnahmen protestieren wollten. Es wird außerdem noch geschrieben, dass diese "Demo" aufgelöst werden sollte und das dann anschließend von diesen Leuten Gewalt gegen Polizisten und Journalisten ausging.

Die Geschehnisse in Connewitz werden in Anschluss erwähnt, die aber NICHTS mit den Querdenkern zu tun hatten!
Und das kann man selbst nachlesen, wenn man nicht die wichtige Sätze weglässt wie du es tust:


Zitat:
In Leipzig hatten am Samstag mindestens 20.000 Menschen aus ganz Deutschland gegen die Corona-Maßnahmen der Bundesregierung protestiert. Zunächst verlief die Kundgebung größtenteils friedlich. Wegen zahlreicher Verstöße gegen die Auflagen wurde die Demonstration dann aber aufgelöst. Viele Teilnehmer weigerten sich zunächst, den Platz zu verlassen. Sie zogen stattdessen weiter. Eine Gruppe von Menschen durchbrach schließlich eine Polizeikette.

In der Folge kam es zu gewalttätigen Ausschreitungen: Einige Teilnehmer der Demonstration griffen Polizisten und Reporter an. Zudem versammelten sich im links geprägten Stadtteil Connewitz laut Polizei bis zu 500 "gewaltbereite Personen", die Barrikaden anzündeten. Die Polizei verzeichnete insgesamt 102 Straftaten, darunter 14 tätliche Angriffe auf Vollstreckungsbeamte und 13 Körperverletzungen. 13 Menschen wurden vorläufig festgenommen.

#490:  Autor: sehr gut BeitragVerfasst am: 10.11.2020, 15:02
    —
Alchemist hat folgendes geschrieben:
Die Geschehnisse in Connewitz werden in Anschluss erwähnt, die aber NICHTS mit den Querdenkern zu tun hatten!

Nicht im "Anschluss", da wird nicht mal eine neue Zeile angefangen, geschweige denn ein Absatz.

Wer das las, ohne zu wissen das es um 2 Demos geht, um unterschiedliche Orte, das an dem Tag mehrere Versammlungen in Leipzig angemeldet waren, kann da rauslesen das diese 'Gewaltbereite' etwas mit den Corona-Demos zu tun hatten oder aus diesen hervorgingen.

#491:  Autor: AlchemistWohnort: Hamburg BeitragVerfasst am: 10.11.2020, 15:05
    —
sehr gut hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
Die Geschehnisse in Connewitz werden in Anschluss erwähnt, die aber NICHTS mit den Querdenkern zu tun hatten!

Nicht im "Anschluss", da wird nicht mal eine neue Zeile angefangen, geschweige denn ein Absatz.

Wer das las, ohne zu wissen das es um 2 Demos geht, um unterschiedliche Orte, das an dem Tag mehrere Versammlungen in Leipzig angemeldet waren, kann da rauslesen das diese 'Gewaltbereite' etwas mit den Corona-Demos zu tun hatten oder aus diesen hervorgingen.


Du weißt nicht, was "Zudem" bedeutet?

https://www.duden.de/rechtschreibung/zudem
(oder würdest du den Duden auch lieber in Code setzen?)

Bedeutung INFO
außerdem, überdies, [noch] dazu

Zitat:
In der Folge kam es zu gewalttätigen Ausschreitungen: Einige Teilnehmer der Demonstration griffen Polizisten und Reporter an. Zudem versammelten sich im links geprägten Stadtteil Connewitz laut Polizei bis zu 500 "gewaltbereite Personen", die Barrikaden anzündeten.


Dieser Satz sagt eindeutig aus, dass die laut Polizei "gewaltbereiten Personen" in Connewitz NICHT im Zusammenhang zu den vorher erwähnten "Querdenkern" stehen.

Edit: Wirklich Toll, dass du diese VÖLLIG unnötige Nebendiskussion meinst aufmachen zu müssen Mit den Augen rollen

#492:  Autor: sehr gut BeitragVerfasst am: 10.11.2020, 15:13
    —
Alchemist hat folgendes geschrieben:
Du weißt nicht, was "Zudem" bedeutet?

Im Zusammenhang, hintereinandergequetscht, ohne Kenntnis von mehreren Demos(wurde nicht erklärt das dies eine andere war), hätte ich das als zusätzlich aus der Corona-Demo entstandene Ereignisse verstanden, oder einer Abspaltung davon.

#493:  Autor: AlchemistWohnort: Hamburg BeitragVerfasst am: 10.11.2020, 15:18
    —
sehr gut hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
Du weißt nicht, was "Zudem" bedeutet?

Im Zusammenhang, hintereinandergequetscht, ohne Kenntnis von mehreren Demos(wurde nicht erklärt das dies eine andere war), hätte ich das als zusätzlich aus der Corona-Demo entstandene Ereignisse verstanden, oder einer Abspaltung davon.


Alchemist hat folgendes geschrieben:

Dein Textverständnis ist ja unterirdisch!


oder auch passend:
jdf hat folgendes geschrieben:

Es gibt mE nur zwei Möglichkeiten: Entweder missversteht er dich böswillig oder seine Mediekompetenz ist die eines nassen Toastbrots.


DENN, mittlerweilse sollte jeder mitbekommen haben, dass Linke Randalierer bisher NICHT im Zusammenhang mit Coronamaßnahmen auffällig geworden sind

#494:  Autor: sehr gut BeitragVerfasst am: 10.11.2020, 15:41
    —
Alchemist hat folgendes geschrieben:
DENN, mittlerweilse sollte jeder mitbekommen haben, dass Linke Randalierer bisher NICHT im Zusammenhang mit Coronamaßnahmen auffällig geworden sind

Mag sein, aber was meinst du wie die 2 Bilder von DW mit den Bränden eingeordnet werden? "Zudem" in der Einleitung auch noch von "Corona-Maßnahmen" gesprochen wird...

Die Überschrift "Gewalt bei Leipzig-Demo" spricht von Demo, nicht DemoS.

Was meinst du, wieviele werden die Brände-Bilder der Corona-Demo zuordnen, und nicht der anderen Demo(die nicht mal gesondert als solche erwähnt wurde)?

#495:  Autor: AlchemistWohnort: Hamburg BeitragVerfasst am: 10.11.2020, 15:52
    —
sehr gut hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
DENN, mittlerweilse sollte jeder mitbekommen haben, dass Linke Randalierer bisher NICHT im Zusammenhang mit Coronamaßnahmen auffällig geworden sind

Mag sein, aber was meinst du wie die 2 Bilder von DW mit den Bränden eingeordnet werden? "Zudem" in der Einleitung auch noch von "Corona-Maßnahmen" gesprochen wird...

Die Überschrift "Gewalt bei Leipzig-Demo" spricht von Demo, nicht DemoS.

Was meinst du, wieviele werden die Brände-Bilder der Corona-Demo zuordnen, und nicht der anderen Demo(die nicht mal gesondert als solche erwähnt wurde)?


Ist das ne Frage? Woher soll ich das wissen?
Mindestens einer, du. Schulterzucken

Übrigens: Die Ereignisse in Connewitz waren keine Demo, sondern eine spontane Versammlung mit Gewaltakten

#496:  Autor: sehr gut BeitragVerfasst am: 10.11.2020, 16:09
    —
Alchemist hat folgendes geschrieben:
Übrigens: Die Ereignisse in Connewitz waren keine Demo, sondern eine spontane Versammlung mit Gewaltakten

Ach, lief aber in dem DW-Artikel unter dem Titel "..Leipzig-Demo.."

#497:  Autor: AlchemistWohnort: Hamburg BeitragVerfasst am: 10.11.2020, 16:12
    —
sehr gut hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
Übrigens: Die Ereignisse in Connewitz waren keine Demo, sondern eine spontane Versammlung mit Gewaltakten

Ach, lief aber in dem DW-Artikel unter dem Titel "..Leipzig-Demo.."


Und? Die haben sich nen separaten Artikel gespart.


Edit: Kannst du mal erklären, was der Zweck dieses Vorstoßes deinerseits ist, diese Nichtigkeit ausdiskutieren zu wollen? Was hat das mit dem Thread hier zu tun?
Oder anders gesagt: Was soll das?

#498:  Autor: sehr gut BeitragVerfasst am: 10.11.2020, 16:35
    —
Alchemist hat folgendes geschrieben:
sehr gut hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
Übrigens: Die Ereignisse in Connewitz waren keine Demo, sondern eine spontane Versammlung mit Gewaltakten

Ach, lief aber in dem DW-Artikel unter dem Titel "..Leipzig-Demo.."


Und? Die haben sich nen separaten Artikel gespart.


Edit: Kannst du mal erklären, was der Zweck dieses Vorstoßes deinerseits ist, diese Nichtigkeit ausdiskutieren zu wollen? Was hat das mit dem Thread hier zu tun?
Oder anders gesagt: Was soll das?

Ich kann ja verstehen, dass die jetzige Situation, wo man Connewitz-Randale teilweise der Corona-Demo zuschwurbeln konnte, für manche gelegen kommt oder als "Nichtigkeit" abtut.

#499:  Autor: AlchemistWohnort: Hamburg BeitragVerfasst am: 10.11.2020, 16:53
    —
sehr gut hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
sehr gut hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
Übrigens: Die Ereignisse in Connewitz waren keine Demo, sondern eine spontane Versammlung mit Gewaltakten

Ach, lief aber in dem DW-Artikel unter dem Titel "..Leipzig-Demo.."


Und? Die haben sich nen separaten Artikel gespart.


Edit: Kannst du mal erklären, was der Zweck dieses Vorstoßes deinerseits ist, diese Nichtigkeit ausdiskutieren zu wollen? Was hat das mit dem Thread hier zu tun?
Oder anders gesagt: Was soll das?

Ich kann ja verstehen, dass die jetzige Situation, wo man Connewitz-Randale teilweise der Corona-Demo zuschwurbeln konnte, für manche gelegen kommt oder als "Nichtigkeit" abtut.


Pillepalle

Außerdem: Weder die Randale in Connewitz, noch die gewaltätigen "Querdenker" habe ich als Nichtigkeit bezeichnet, sondern deine Diskussion hier! Mit den Augen rollen

Textverständnis mangelhaft. Mit den Augen rollen

#500:  Autor: SkeptikerWohnort: 129 Goosebumpsville BeitragVerfasst am: 10.11.2020, 22:00
    —
Hier ein Interview mit einem Journalisten des Tagesspiegel, der bei der Demo der Coronaleugner war und die Dinge offen benennt, so vor allem die fatale Entscheidung des Oberlandesgerichts, die Demo in der Leipziger Innenstadt zu erlauben, aber auch die bemerkenswerte Zurückhaltung der mit einigen Hundertschaften angetretenen Polizei angesichts offener Gewalt von Neofaschisten gegen Journalisten:

Querdenken-Demo in Leipzig: 'Die Bewegung hat sich radikalisiert' | DW Nachrichten

(Dauer: 12:37)

Sehr sachliche Antworten des Journalisten und wieder mal bezeichnende Kommentare der braunen Brut unter dem Video.

Und hier ergänzend das übliche Herumeiern der Sprecher der Bundesregierung und Ministerien:

9. November 2020 - Bundespressekonferenz | RegPK

Seibert diesmal allerdings mit einem guten Appell - allerdings nur in Richtung der Coronaleugner und Nazis, während Gericht, Bundespolizei und Innenminister von aller Kritik ausgenommen werden.

#501:  Autor: AlchemistWohnort: Hamburg BeitragVerfasst am: 11.11.2020, 13:18
    —
https://www.volksverpetzer.de/schwer-verpetzt/wodag-abmahnung-vvp/

Zitat:
Der Pandemie-Leugner Wolfgang Wodarg will mit seinem Rechtsanwalt Reiner Fuellmich eine Viertelmillion Euro “Schadensersatz” und eine Unterlassungserklärung von uns.

#502:  Autor: jdf BeitragVerfasst am: 11.11.2020, 13:42
    —
Alchemist hat folgendes geschrieben:
https://www.volksverpetzer.de/schwer-verpetzt/wodag-abmahnung-vvp/

Zitat:
Der Pandemie-Leugner Wolfgang Wodarg will mit seinem Rechtsanwalt Reiner Fuellmich eine Viertelmillion Euro “Schadensersatz” und eine Unterlassungserklärung von uns.

So sind sie, die Kämpfer für die Meinungsfreiheit.

#503:  Autor: Lord SnowWohnort: Würzburg BeitragVerfasst am: 11.11.2020, 21:23
    —
Alchemist hat folgendes geschrieben:
https://www.volksverpetzer.de/schwer-verpetzt/wodag-abmahnung-vvp/

Zitat:
Der Pandemie-Leugner Wolfgang Wodarg will mit seinem Rechtsanwalt Reiner Fuellmich eine Viertelmillion Euro “Schadensersatz” und eine Unterlassungserklärung von uns.


Ja hier ein Interview mit Füllmich mit der Fuldaer Zeitung, allerdings mit Bezug zu der gigantischen und natürlich vielversprechenden Sammelklage in den USA:

https://www.fuldaerzeitung.de/fulda/coronavirus-reiner-fuellmich-panikmache-attacke-lothar-wieler-rki-christian-drosten-charite-interview-fulda-90096522.html

#504:  Autor: Lord SnowWohnort: Würzburg BeitragVerfasst am: 12.11.2020, 22:05
    —
Das Niveau von Corona-Leugnern wird immer unterirdischer:

https://www.volksverpetzer.de/bericht/querdenker-postillon-satire/

Zitat:
Diesmal dürften die Pandemie-Leugner jedoch über ihr eigenes, realitätsfernes Weltbild gestolpert sein. Schiffmann und sein Querdenker-Mitideologe Eckert teilten beide einen Text über einen “Großeinsatz in Köln”, bei welchem Kinder wegen einer unerlaubten Demo von der Polizei festgenommen worden sein sollen. Eine Quelle für diese Meldung gaben sie wie meistens natürlich nicht an.

#505:  Autor: vrolijkeWohnort: Stuttgart BeitragVerfasst am: 13.11.2020, 16:00
    —
Einige Beiträge abgetrennt, und an Mein "Feind" die Pharmaindustrie angehangen.

#506:  Autor: Pan narrans BeitragVerfasst am: 14.11.2020, 12:36
    —
jdf hat folgendes geschrieben:
Alchemist hat folgendes geschrieben:
https://www.volksverpetzer.de/schwer-verpetzt/wodag-abmahnung-vvp/

Zitat:
Der Pandemie-Leugner Wolfgang Wodarg will mit seinem Rechtsanwalt Reiner Fuellmich eine Viertelmillion Euro “Schadensersatz” und eine Unterlassungserklärung von uns.

So sind sie, die Kämpfer für die Meinungsfreiheit.


Tja, wer hätte das gedacht? Lachen

Aber heißt der Anwalt wirklich Fuellmich? Das klingt doch so schon arg nach dem Postillon …

Ich will auch eine Viertelmillion Euro! Meine Rechtsanwälte Thomas Fuellmirdenbeutel und Thorsten Gibmir bereiten schon eine Klage vor!

Obwohl, ich bin da pragmatisch: Wenn das RKI mir eine Viertelmillion Euro zahlt, dann verzichte ich großmütig auf das Verbreiten von Lügen und Hetze! Sogar das Drosten-Mengele-Schild kommt wieder in den Schrank!

Für die Grundrechte!

Und nochmal danke an den Postillon für seine Enthüllungen!!!
Endlich mal wirklich investigativer Journalismus!!!! Und das seit 1845!!! Grandios!!!!!! noc

#507:  Autor: Lord SnowWohnort: Würzburg BeitragVerfasst am: 14.11.2020, 17:32
    —
In Frankfurt wurde mal wieder eine Demo aufgelöst, zuvor wurden Wasserwerfer gegen Gegendemonstranten einsgetzt:

https://www.faz.net/aktuell/rhein-main/querdenker-demo-in-frankfurt-polizei-setzt-wasserwerfer-gegen-blockade-ein-17052451.html

und

https://www.fnp.de/frankfurt/corona-demo-frankfurt-samstag-querdenken-69-ordnungsamt-polizei-maskenpflicht-lockdown-zr-90099883.html

#508:  Autor: WilsonWohnort: Swift Tuttle BeitragVerfasst am: 16.11.2020, 11:59
    —
Lord Snow hat folgendes geschrieben:
In Frankfurt wurde mal wieder eine Demo aufgelöst, zuvor wurden Wasserwerfer gegen Gegendemonstranten einsgetzt:

https://www.faz.net/aktuell/rhein-main/querdenker-demo-in-frankfurt-polizei-setzt-wasserwerfer-gegen-blockade-ein-17052451.html

und

https://www.fnp.de/frankfurt/corona-demo-frankfurt-samstag-querdenken-69-ordnungsamt-polizei-maskenpflicht-lockdown-zr-90099883.html



man lese die jeweiligen kommentare der sog. bürgerlichen mitte. pardon, der gebildeten bürgerlichen mitte

#509:  Autor: vrolijkeWohnort: Stuttgart BeitragVerfasst am: 16.11.2020, 13:40
    —
Wilson hat folgendes geschrieben:
Lord Snow hat folgendes geschrieben:
In Frankfurt wurde mal wieder eine Demo aufgelöst, zuvor wurden Wasserwerfer gegen Gegendemonstranten einsgetzt:

https://www.faz.net/aktuell/rhein-main/querdenker-demo-in-frankfurt-polizei-setzt-wasserwerfer-gegen-blockade-ein-17052451.html

und

https://www.fnp.de/frankfurt/corona-demo-frankfurt-samstag-querdenken-69-ordnungsamt-polizei-maskenpflicht-lockdown-zr-90099883.html



man lese die jeweiligen kommentare der sog. bürgerlichen mitte. pardon, der gebildeten bürgerlichen mitte


Soll ich jetzt alles durchlesen, um zu wissen was Du meinst?
Sprich bitte nicht so in rätseln.

#510:  Autor: WilsonWohnort: Swift Tuttle BeitragVerfasst am: 16.11.2020, 13:44
    —
vrolijke hat folgendes geschrieben:
Wilson hat folgendes geschrieben:
Lord Snow hat folgendes geschrieben:
In Frankfurt wurde mal wieder eine Demo aufgelöst, zuvor wurden Wasserwerfer gegen Gegendemonstranten einsgetzt:

https://www.faz.net/aktuell/rhein-main/querdenker-demo-in-frankfurt-polizei-setzt-wasserwerfer-gegen-blockade-ein-17052451.html

und

https://www.fnp.de/frankfurt/corona-demo-frankfurt-samstag-querdenken-69-ordnungsamt-polizei-maskenpflicht-lockdown-zr-90099883.html



man lese die jeweiligen kommentare der sog. bürgerlichen mitte. pardon, der gebildeten bürgerlichen mitte


Soll ich jetzt alles durchlesen, um zu wissen was Du meinst?
Sprich bitte nicht so in rätseln.


sonst liest du dir doch auch sachen durch?

ansonsten such dir halt einen artikel oder beitrag eines renommierten mediums, das dir den tenor der kommentare wiedergibt, dir also die mühe der beurteilung abnimmt.

quasi, der kommentar zum kommentar.

#511:  Autor: vrolijkeWohnort: Stuttgart BeitragVerfasst am: 16.11.2020, 13:48